Kater verweigert Nassfutter! Wie umgewöhnen??

  • Themenstarter Kater Willi
  • Beginndatum
  • Stichworte
    kater katzenhilfe verweigert nassfutter
K

Kater Willi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Oktober 2014
Beiträge
2
Hallo allerseits,
ich bin neu hier und überfalle Euch gleich mal mit einer Frage.
Seit knapp 4 Wochen haben wir Kater Willi bei uns. Er ist ca 2 Jahre alt und kommt von der Katzenhilfe, war aber nur ca 3 Wochen dort. Er wurde als Streuner abgegeben. Von seinem früheren Leben wissen wir nichts. In der Katzenhilfe füttern sie Royal Canin Trockenfutter. Ausschließlich Trockenfutter! Von Nassfutter halten sie dort gar nichts :confused:
Ich habe für die Umgewöhnung erst mal alles so beibehalten, da Willi auch Durchfall hatte wollte ich ihm nicht noch mehr zumuten.
Jetzt ist der Durchfall weg, er ist eingewöhnt und fühlt sich wohl....
Seit 2 Wochen versuche ich ihn an Nassfutter zu gewöhnen, aber es klappt nicht recht. Egal was ich ihm anbiete (Select Gold, Animonda, Real Nature und noch irgendwas hochwertiges aus dem Fressnapf (auf dessen Namen ich grad nicht komme) in verschiedenen Sorten hab ich ihm angeboten. Zuerst langsam als Ergänzung zum TroFu. Hat er verweigert.
Dann ausschließlich. TroFu für 2 Tage weggelassen. Er probiert zwar alles, schlabbert das Wasser weg (ich vermische die zähe Pampe mit etwas Wasser, weil er scheinbar Soße lieber möchte), frisst 2,3 Brocken aber das wars.
Scheinbar schmeckt ihm das einfach nicht?! Hab ich noch nie erlebt!! Meine früheren Katzen haben Nassfutter geliebt!

Was soll ich jetzt nur tun? Noch weiter rumexperimentieren und hoffen irgendwann die richtige Marke zu erwischen? Oder akzeptieren. Gibt es generell Katzen die nur TroFu mögen? Artgerecht ist das ja nicht! Auch wenn die von der Katzenhilfe (die sehr engagiert und kompetent sind), sowie 2 verschiedene Tierärzte das Gegenteil behaupten?! Stecken die alle mit irgendwelchen Trockenfutter-Firmen unter einer Decke oder wie?? :confused:

Also was würdet ihr mir raten??

Vielen Dank schonmal und liebe Grüße, Verena

PS: Da vermutlich bald die Frage auftaucht... Ja, Willi ist erst mal Einzelkater. Er wurde uns so vermittelt, weil er sich scheinbar nicht mit anderen Katzen dort verstanden hat. Ich werde das jetzt erst mal beobachten und ihn richtig ankommen lassen... dann hab ich aber schon vor, ihm einen Gefährten zu holen. Ich hoffe, mit der richtigen Vergesellschaftung kriegt man das doch hin. Ich hätte da nämlich noch so nen lieben, einäugigen, orangen Kater im gleichen Alter, der´s mir angetan hätte :verschmitzt:
 
Werbung:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Hallo Verena,

hast Du mal versucht, das Trockenfutter anzufeuchten. Erst nur ganz leicht mit der Blumenspritze, dann nimmst Du immer mehr Wasser? Wenn er dann den Trockenfutterbrei frisst, könntest Du Nassfutter in homöopathischen Mengen darunter mischen. Homöopathisch meint höchstens eine erbsengroße Menge.

Du könntest auch winzige Mengen Nassfutter mit viel Trockenfutterpanade versehen. So habe ich einen Rohfleischverweigerer dazu bekommen, rohes Fleisch richtig lecker zu finden. Wichtig ist es dabei, dass das Verhältnis Trockenfutter zu Nassfutter anfangs bei 95 zu 5 liegt. Nach und nach reduzierst Du die Menge der Panade.

Irgendwann saß mein Dicker dann vor rohem Fleisch pur und mümmelte es begeistert.
 
Miausüchtel

Miausüchtel

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2014
Beiträge
8.288
Ort
Dortmund
PS: Da vermutlich bald die Frage auftaucht... Ja, Willi ist erst mal Einzelkater. Er wurde uns so vermittelt, weil er sich scheinbar nicht mit anderen Katzen dort verstanden hat. Ich werde das jetzt erst mal beobachten und ihn richtig ankommen lassen... dann hab ich aber schon vor, ihm einen Gefährten zu holen. Ich hoffe, mit der richtigen Vergesellschaftung kriegt man das doch hin. Ich hätte da nämlich noch so nen lieben, einäugigen, orangen Kater im gleichen Alter, der´s mir angetan hätte :verschmitzt:

dann solltest du besser gleich den Kater holen. Dann ist es für beide neu und dein jetziger Kater macht weniger zicken weil er meint es sein nun sein alleiniges Heim.
 
Louisella

Louisella

Forenprofi
Mitglied seit
12. November 2014
Beiträge
10.909
Egal was ich ihm anbiete (Select Gold, Animonda, Real Nature und noch irgendwas hochwertiges aus dem Fressnapf (auf dessen Namen ich grad nicht komme) in verschiedenen Sorten hab ich ihm angeboten.
Lustig dass Du (abgesehen vom "irgendwas") genau die Futtermarken erwähnst, die unsere ansonsten futtermäßig total unkomplizierten Fressmonster völlig verweigern.
Select Gold und Real Nature wird hier nicht mit dem Hintern angeguckt - da wird nicht mal dran geleckt, noch nicht mal näher dran gerochen, das scheinen sie schon von der Ferne aus zu riechen dass das unfressbar für sie ist.
Animonda (ich nehme an Du meinst CARNY) ist auch so ziemlich mega-bäh. Da wird immerhin dran gerochen und vielleicht sogar mal geleckt, aber wirklich gefressen wird's nicht.

Also nicht gleich resignieren.
Unsere fressen mit heissem Appetit jede Menge diverses Futter, angefangen von MAC's, NATUR plus (Eigenmarke von Zoo&Co), grau, GranataPet / myheimtiershop, Amora usw. aber auch Aldi süd Cachet (200gr-Dosen) und ähnliches weniger hochwertiges Futter, die Auswahl ist riesig.

Vielleicht hast Du ja wirklich einfach Pech gehabt mit der Fressnapf-Auswahl, wäre zwar ein großer Zufall, bei unseren ist das aber wie gesagt genau so.
Ähnlich verweigert wurde interessanterweise bisher nur noch Catz Finefood.

Willi ist nicht zufällig ein Kuhkaterchen?
Dann könnte er nämlich glatt das Brüderchen von unseren beiden sein und deren Geschmack teilen...

Also nicht aufgeben :)
 
woizerl

woizerl

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. August 2014
Beiträge
455
Ort
Bayern
Er probiert zwar alles, schlabbert das Wasser weg (ich vermische die zähe Pampe mit etwas Wasser, weil er scheinbar Soße lieber möchte), frisst 2,3 Brocken aber das wars.

Was heißt "das wars"? Wie lange lässt du das Futter stehen?

Unsere Katzen sind reine Häppchenfresser und da wird auch immer erstmal die Soße abgeschlabbert, ein paar Bröckchen gefressen und dann wirds stehen gelassen. Wenn ich am Abend von der Arbeit komme ist trotzdem alles weg. ;)

Select Gold und Real Nature kam bei uns nicht sonderlich an, Animonda Carny hab ich nicht angeboten. Nur Bioplan und Premiere (gibt's auch beim Fressnapf) haben sie halbwegs gefressen. :smile:
 
K

Kater Willi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Oktober 2014
Beiträge
2
vielen Dank für Eure Antworten!
Na dann hab ich ja doch noch die Hoffnung, das wir das hinkriegen. Morgen werd ich nochmal neues Futter kaufen und versuche Eure Tipps.
Angefeuchtetes TroFu hab ich schon probiert, aber vermutlich war ich noch nicht hartnäckig genug.
Das mit den TroFu Bröseln hört sich clever an und vielleicht liegts ja auch tatsächlich am angebotenen Futter, wenn Eure das auch verweigern kanns ja nicht so doll sein.

Lieben Dank also.

GLG Verena mit Willi
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Das mit den TroFu Bröseln hört sich clever an und vielleicht liegts ja auch tatsächlich am angebotenen Futter, wenn Eure das auch verweigern kanns ja nicht so doll sein.

Bei den Trofu-Bröseln ist es ganz wichtig, dass es richtig viele sind, so dass das Fitzelchen Nassfutter im Trofu gar nicht auffällt.

Die Beobachtung, dass manche "hochwertigen" Sorten komplett verweigert werden, andere aber gehen, habe ich auch gemacht. Ropocat ging hier gar nicht und beim Mac's hätte meine Hexe lieber tagelang gehungert, als es zu fressen. Dafür mochte sie aber Herrmanns Bio, Catzfinefood Beutel oder Terra Faelis. Man muss schon ein wenig herumprobieren, bis man das passende Futter gefunden hat.
 
Louisella

Louisella

Forenprofi
Mitglied seit
12. November 2014
Beiträge
10.909
... vielleicht liegts ja auch tatsächlich am angebotenen Futter, wenn Eure das auch verweigern kanns ja nicht so doll sein.
Ich hab ja den Verdacht dass die Fressnapf-Eigenmarken sich geschmacklich halt eben auch ähnlich sind - und den Geschmack mögen unsere wohl nicht.
Kein Problem, Zoo&Co. liegt eh näher, und mittlerweile bestelle ich doch auch ca. 50% im Internet (jetzt weiss ich aber ja auch was gefressen wird und was nicht und kann größere Mengen bestellen).

Ich hab das Gefühl es gibt Futter das geht einfach garnicht, da brauch ich auch nicht ein halbes Jahr später nochmal testen.
Anderes wird 'ne Zeit lang gemocht, dann aber abgelehnt. Da kann's aber sein dass das ein halbes Jahr später doch wieder lecker ist.

Ich hab nie untergemischt, immer gleich direkt hingestellt. Das hat problemlos funktioniert, Abwechslung waren sie von der Pflegesteller her gewohnt.
Geht aber natürlich nicht bei allen Katzen so gut.

Nach wie vor testen wir hier zwischendurch Futtermarken, ich führ auch nach wie vor 'ne Liste in der ich mir notiere wie's gefressen wurde, langfristig könnte ich mir das garnicht merken.
So hab ich immer noch Alternativen in petto und kann zudem Angebote gut wahrnehmen.

Hilfreich kann's auch sein die Katzen mit dem Futter alleinzulassen bzw. sie nicht direkt beim Fressen zu beobachten - sie merken es ganz genau wenn man daneben steht wie ein Presser und auf ihre Reaktion wartet. Erst recht wenn man dann auch noch drum rum tüdelt und irgendwas dazu erzählt.
Ich glaub je selbstverständlicher man neues Futter einfach hinstellt und die Katzen garnicht merken lässt wie neugierig man auf ihre Reaktion ist, desto selbstverständlicher wird's auch gefressen.

Du wirst sicher was finden - das Angebot ist wie gesagt riesig und es ist für jeden Geldbeutel was dabei.
 

Ähnliche Themen

D
Antworten
31
Aufrufe
5K
M
K
Antworten
5
Aufrufe
3K
Ronjakatze
Ronjakatze
M
Antworten
1
Aufrufe
5K
LukeLeia
L
LexieHexi
2 3
Antworten
42
Aufrufe
13K
Katjanowok
Katjanowok
L
Antworten
12
Aufrufe
4K
Nicht registriert
N

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben