Kater verscharrt Futter

SillyCatMom

SillyCatMom

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27 Dezember 2020
Beiträge
7
Guten Morgen allerseits,
Mein Kater verscharrt immer wenn er mit fressen fertig ist sein Futter. Er kratzt dafür auf dem Boden. Mit dieser nervigen Angewohnheit hätte ich leben können. Jetzt kratzt er aber auch am Regal daneben und seit zwei Tagen auch an der Wand und zerstört die Tapete. Ich habe unterschiedliches Futter und unterschiedliche Plätze probiert. Er tut es überall und immer. Wenn Klamotten in der Nähe liegen werden die auch kurzer Hand drauf gezogen. Ich bin mir also sicher es liegt weder am Geschmack seines Futters noch am Platz. Er macht das ganze schon, seit dem er ein Kitten ist. Aber das ganze muss aufhören. Ich weiß nur einfach nicht mehr was ich noch tun soll. Hat jemand Erfahrungen damit?
 
Werbung:
Kubikossi

Kubikossi

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2019
Beiträge
5.391
Ort
Leonberg
Das (ver-)scharren von Futter sind angeborene Instinkte, ob man die wirklich abtrainieren kann, glaub ich nicht wirklich, aber ich kann mich auch irren. Dieser Instinkt scheint bei den heutigen Katzen mal mehr, mal weniger stark ausgeprägt zu sein.
(Mein Brutus macht dies ab und an, die anderen beiden gar nicht)
Was für uns komisch oder nervig wirkt, macht für die Katze Sinn, denn damit will sie ihre Anwesenheit verbergen oder auch Futterdiebe fernhalten (gerade wenn sich noch Futterreste im und/oder um den Napf herum befinden).
Sie markieren damit auch das "Revier", da Katzen auch an den Pfoten Duftdrüsen haben und diesen Duft somit verteilen.
Zudem kann es aber auch sein, dass sie damit zeigen will, dass ihr das Futter nicht schmeckt.
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28 Mai 2012
Beiträge
30.315
Kubikossi hat es perfekt auf den Punkt gebracht; das Verscharren von Futter hat mehrere Gründe. Katzen sind eben sehr sauber und wollen ihr Revier nicht mit übriggelassenen Futterresten verschmutzen. Das zieht auch Freßfeinde an.
Und eben das Markieren des Futterplatzes.

Bei uns machen das die beiden Kater.
Manfreds Mutter war Streuner und Manfred ein Einzelkind, also seine Mutter zog über ein Jahr mit ihm rum und hat ihn sehr streng erzogen (Backpfeifen waren an der Tagesordnung). Streunermama hat das restliche Futter draußen immer mit Laub verscharrt, Manfred hat das so gelernt und macht das zu Hause bei uns auch, halt Scharren ohne Laub. Und Ramses macht alles nach, was Manfred macht, also haben wir 2 Scharrer. Keine von unseren anderen Katzen macht das übrigens sonst noch, obwohl 2 davon auch von der Straße kommen.
Woher kommt denn Deine Scharrkatze? Das wäre in dem Zusammenhang mal interessant.
 
S

Sahera

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 Januar 2021
Beiträge
279
Ich stimme Kubikossi 100% zu, auch wenn ich (noch) keine Erfahrungen mit dem Thema gemacht habe, aber Stella macht das auch. Die Futterschale steht auf einer dünnen Decke und wenn sie nicht mehr mag, dann scharrt sie die Decke drüber. Ich decke es später wieder auf und irgendwann ist das Futter dann doch verspeist. Nur einmal, bei Huhn... das mochte sie garnicht!
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28 Mai 2012
Beiträge
30.315
Die Futterschale steht auf einer dünnen Decke und wenn sie nicht mehr mag, dann scharrt sie die Decke drüber.

Interessanter Hinweis, denn ich sollte mal über meine eigenen 4 Wände hinaus sehen.
Im Tierheim haben wir nämlich die Näpfe auch auf Handtüchern oder Decken, damit die Katzen beim Fressen nicht auf den nackten Fliesen kauern.
Manche Katzen decken die Decken über die meistens noch nicht leeren Näpfe, andere nicht.
Der überwiegende Teil der Katzen, die die Näpfe zudecken, sind übrigens Mutterkatzen mit Babys, die oft eben auch Fundkatzen sind.
Zwar beschränkt sich dieses Verhalten nicht nur auf (Halb)-Wildlinge aber es ist ein sehr deutlicher Trend erkennbar.

Deshalb noch mal meine Frage, weil ich das einfach interessant finde: Handelt es sich bei den Scharrern um Rassekatzen mit langem Stammbaum, oder so mehr um Ex-Wildlinge, Bauernhofskatzen usw.
Kubikossis Ansatz, daß es ein alter Instinkt ist, finde ich nämlich recht treffend.
 
S

Sahera

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 Januar 2021
Beiträge
279
Deshalb noch mal meine Frage, weil ich das einfach interessant finde: Handelt es sich bei den Scharrern um Rassekatzen mit langem Stammbaum, oder so mehr um Ex-Wildlinge, Bauernhofskatzen usw.
Kubikossis Ansatz, daß es ein alter Instinkt ist, finde ich nämlich recht treffend.

Interessante Frage, stimmt. Würde mich auch interessieren.

Also Stella kommt von einem Bauernhof (Besitzer angeblich verstorben).
Rufname: Mietzi / Pussi
Rasse: keine Ahnung... Mix-Katze ... nichts besonderes erkennbar...
Verhalten: sehr schreckhaft allem Neuen gegenüber (fasst aber schnell Vertrauen)
Jagdinstinkt: sehr ausgeprägt
Erziehung: perfekte Klogängerin! Da kann sich Melli einen Scheibe abschneiden 😁
Nur kastriert... sonst nichts. Wie gesagt, Bauernhofkatze. Macht einen gut sozialisierten Eindruck (Zusammenführung noch im Gange)
 
racoon20

racoon20

Forenprofi
Mitglied seit
23 Juli 2020
Beiträge
1.008
Ort
Österreich
Milo macht das auch und zwar um das Futter zu verstecken, oder es für später aufzuheben.

Manchmal geht er aber auch nur an den Napf, schnuppert und scharrt. Da bin ich mir nicht sicher, ob das ein "Bäh! weg damit", oder ein "Okay! fresse ich später" ist. Gefressen wird nämlich zu 95% alles - ich weiß nur nicht von wem.

Ich würde etwas so natürliches nicht unterbinden. Du könntest das Futter auf eine entsprechende Unterlage stellen (Geschirrtuch, Decke, dünnen Teppich), dann kann die Katze sich beim Scharren austoben und lässt vielleicht Kleidung, Tapete und Regal dann in Ruhe?
 
Maude

Maude

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Mai 2019
Beiträge
227
Lotti macht das auch dann und wann. Aber das Futter steht im Bad. Da sind Fliesen, auch an der Wand. Ich habe noch eine Unterlage, damit es Lotti nicht zu kalt ist. Aber sowohl bei den Fliesen, wie bei der Unterlage stört mich das Kratzen nicht. Findest du nicht auch so einen Platz?
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28 Mai 2012
Beiträge
30.315
Also Stella kommt von einem Bauernhof (Besitzer angeblich verstorben).

Jagdinstinkt: sehr ausgeprägt
Erziehung: perfekte Klogängerin!

Da würde es ja mit dem angeborenen Instinkt passen, denn Wildlinge haben in der Regel ja den starken Drang, ihre Klo-Hinterlassenschaften gründlich zu verstecken.

Manchmal geht er aber auch nur an den Napf, schnuppert und scharrt. Da bin ich mir nicht sicher, ob das ein "Bäh! weg damit", oder ein "Okay! fresse ich später" ist.

Ich würde etwas so natürliches nicht unterbinden. Du könntest das Futter auf eine entsprechende Unterlage stellen (Geschirrtuch, Decke, dünnen Teppich), dann kann die Katze sich beim Scharren austoben und lässt vielleicht Kleidung, Tapete und Regal dann in Ruhe?

Da frage ich mich auch, was das Scharren am vollen Napf soll.
Und generell würde ich das Scharren auch nicht unterbinden. Am Ende provoziert man noch Unsauberkeit generell, wenn man naturgegebene Instinkte verbietet.

Lotti macht das auch dann und wann. Aber das Futter steht im Bad. Da sind Fliesen, auch an der Wand. Ich habe noch eine Unterlage, damit es Lotti nicht zu kalt ist. Aber sowohl bei den Fliesen, wie bei der Unterlage stört mich das Kratzen nicht. Findest du nicht auch so einen Platz?
Ich würde jetzt auch vorschlagen, an der Wand, wo die Tapete kaputtgescharrt wird, evtl. eine Plexiglasscheibe anzubringen oder im schlimmsten Fall den Futterplatz zu wechseln.

Bei uns stehen die Näpfe auf einem Katzenfuttertablett mit etwas erhöhtem Rand vor der Schrankwand im Wohnzimmer, die ist nach so vielen Umzügen an sich Schrott, was neues ist in Planung, also können sich die Katzen daran austoben. ;)
 
Cat_Berlin

Cat_Berlin

Forenprofi
Mitglied seit
15 November 2017
Beiträge
4.556
Ort
Berlin
  • #10
@Rickie witzig, denn Straßenkitten Tari scharrt hier als Einziger auch wie ein Wilder sein Essen zu. Versucht es zumindest.
Und er ist auch der absolute Strandfanatiker - buddelt im Klo als gäbe es kein Morgen.
Er verbuddelt auch Ponchas Geschäfte, wenn der mal wieder alles offen liegen gelassen hat.
Leeno macht das niemals bei Futter, und Poncha verbuddelt nur gern seine Trinkfein-Reste, wenn er mal nicht alles ausgetrunken hat. Futter ist ihm egal. Er weiß eben, was was Besonderes ist 😁
 
racoon20

racoon20

Forenprofi
Mitglied seit
23 Juli 2020
Beiträge
1.008
Ort
Österreich
  • #11
@Cat_Berlin: Auch mein Scharrer ist gleichzeitig der Ober-Buddler. Buddelt auch zu, wenn er meint, sein Bruder hat es nicht gut genug gemacht. Scharrt und buddelt auch, wo`s nix zum Buddeln gibt (Boden, Fliesen ...).
 
Werbung:
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28 Mai 2012
Beiträge
30.315
  • #12
Cat_Berlin und Racoon,
ich finde das wirklich interessant. Unsere alle 3 Ex-Streunerkater buddeln sich nämlich auch manchmal bis ans Magma durch.
Olja buddelt kein Futter zu, aber sie verscharrt ihre Klohinterlassenschaften so, daß es hinterher exakt glatt ist und kein Mensch sieht, daß sie im Klo war.
 
MagnifiCat

MagnifiCat

Forenprofi
Mitglied seit
3 August 2020
Beiträge
3.072
Ort
Bochum ganz im Osten
  • #13
Auf die Gefahr hin, jetzt alle durcheinander zu bringen: unser BKH Duman scharrt auch wie ein Weltmeister!
Aber nur, wenn das Futter besonders lecker war und er die Reste "eingraben" möchte. Oder wenn er merkt, dass er selbst oder seine Schwester mit etwas dreckigem Popo irgendwo gesessen hat. Das Katertier hatte eine ganz und gar behütete Kindheit und Jugend und ist jetzt 10 Monate.

Seine Schwester Damla hat noch nie gescharrt und vergräbt auch ihre Hinterlassenschaften nur sehr oberflächlich!
 
zizi

zizi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 Januar 2021
Beiträge
477
Ort
Berlin
  • #15
Unsere beiden scharren auch, mal mehr, mal weniger. Hauptsächlich nach dem Essen oder wenn was (angeblich) Ungenießbares vorgesetzt wird. Hatten beide nie Berührung mit dem Draußen (bis auf den Balkon). 🤷‍♀️

Edit: Könnte aber durchaus sein, dass ihnen das ihre Mutter beigebracht hat. Bin mir nicht mehr sicher, ob die Freigängerin war..
 
SillyCatMom

SillyCatMom

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27 Dezember 2020
Beiträge
7
  • #16
Also mein Kater ist eine Rassekatze vom Züchter. Hat niemals auch nur ein Stückchen Wiese gesehen. (Ich will damit nicht sagen, dass ich darauf stolz wäre, sondern dass er halt ein Wohnungskater ist) 😂 Um das mal vorne weg zu beantworten.

Ich ziehe in zwei Wochen um und dachte da bereits auch an Plexiglas oder sowas um die Wand an der Stelle zu schützen. Im Bad würde es sich aus Platzgründen nicht anbieten und sonst gibt es so eine Stelle auch sonst nirgendwo mit Fliesen.

Kami hat eine erhöhte Futterstation aus Holz. Früher hatte er frei stehende Näpfe auf einer Napfunterlage. Am Anfang hat er nur davor gescharrbt. Danach hat er angefangen die Unterlage hochzuziehen. Die kam dann auch schnell weg, weil sein Wasser da früher auch stand und er das dann ausgeflippt hat. Die freien Näpfe mussten dann auch weichen, weil er die quer durch den Raum geschoben hat bei seiner Aktion.😅 Seine Futterstation ist unmöglich wegzuschieben, durch die starken Stopper daran und ergonomisch angepasst.
 
SillyCatMom

SillyCatMom

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27 Dezember 2020
Beiträge
7
  • #17
Auf die Gefahr hin, jetzt alle durcheinander zu bringen: unser BKH Duman scharrt auch wie ein Weltmeister!
Aber nur, wenn das Futter besonders lecker war und er die Reste "eingraben" möchte. Oder wenn er merkt, dass er selbst oder seine Schwester mit etwas dreckigem Popo irgendwo gesessen hat. Das Katertier hatte eine ganz und gar behütete Kindheit und Jugend und ist jetzt 10 Monate.

Seine Schwester Damla hat noch nie gescharrt und vergräbt auch ihre Hinterlassenschaften nur sehr oberflächlich!
Mir gefällt die Ansicht, dass er es macht, weil er es so lecker fand. Weil immer überall nur steht, dass die das tun weil sie es nicht mögen. 😅 Das bestärkt mich, danke🥰
 
zizi

zizi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 Januar 2021
Beiträge
477
Ort
Berlin
  • #18
Mal ne ganz blöde Frage, aber hat er denn ansonsten genügend Kratzmöglichkeiten?

Wenn ja, dann würde ich glaube ich zukünftig einfach an die Wand beim Futterplatz so ein Kratzbrett anbringen und versuchen, ihm das irgendwie schmackhaft zu machen... :)

Weil das scheint ja das eigentlliche Problem zu sein, oder? Also das Kratzen an der Wand.
 
SillyCatMom

SillyCatMom

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27 Dezember 2020
Beiträge
7
  • #19
Mal ne ganz blöde Frage, aber hat er denn ansonsten genügend Kratzmöglichkeiten?

Wenn ja, dann würde ich glaube ich zukünftig einfach an die Wand beim Futterplatz so ein Kratzbrett anbringen und versuchen, ihm das irgendwie schmackhaft zu machen... :)

Weil das scheint ja das eigentlliche Problem zu sein, oder? Also das Kratzen an der Wand.
Ja er hat zwei Kratzbäume in einer sehr kleinen 1 Zimmer Wohnung und eine Wand die er sich zum eigen gemacht hat. Er kratzt aber nicht an der Wand am Futter um seine Krallen zu wetzen, sondern eben zum verscharren. Ich glaube eine Kratzmöglichkeit an der Stelle wäre nicht so sinnig. Aber gut das auch in Betracht zu ziehen😊
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10 August 2017
Beiträge
6.444
Ort
An der Ostsee
  • #20
Huhu,

ich kenne das "Problem". Mein jüngster Kater (Findling, nix mit Rasse :D ) macht das zuscharren auch SEHR ausgiebigst. Ganz unabhängig davon ob er es lecker findet oder nicht. Er macht das auch beim fremden Essen und er ist unglaublich ausdauernd. Jedesmal verschiebt er den kompletten Futterplatz. Mich macht das auch wahnsinnig. Aber da kann man nix machen, er meint es ja nicht böse. Also schiebe ich den Futterplatz wieder so hin wie ich möchte. Bei dir würde ich auch versuchen, die Wände drumherum einfach zu schützen. Mit Folie vlt (viele katzen kratzen net gerne an Folie) oder gleich Holz/Plexiglas etc.

Und nein, mit Kratzen an der Wand hat das ja nix zu tun. Mein jüngste benutzt sehr zuverlässig die Kratzbäume, geht niemals an
Wände und Co. Aber das Fressen MUSS er jedesmal ausgiebigst verscharren. Selbst wenn er nur kurz vorbeigeht und ihm das Futter bzw der leere Futternapf auffüllt, dann bleibt er stehen und verscharrt, bevor er weitergeht.
Aber prinzipiell ists ja egal ob du mit Holz oder etwas anderem abdeckst. Das Zuscharren an sich wirst du ja nicht verhindern können ;)

lg
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
32
Aufrufe
2K
Antworten
8
Aufrufe
1K
Königscobra
Antworten
14
Aufrufe
622
Antworten
10
Aufrufe
1K
3 4 5
Antworten
88
Aufrufe
3K
Froschn
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben