Kater verhält sich sehr seltsam nach Impfung. Zufall?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
0

098769870

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. August 2021
Beiträge
11
Hallo

Wir haben uns vor sieben Wochen zwei Kätzchen zugelegt.

Die beiden sind jetzt 19 Wochen alt. Ein Männchen und ein Weibchen.

Letzten Donnerstag waren wir mit den beiden beim impfen, Katzenseuche- und Schnupfen.

Seitdem verhält unser Kater sich sehr auffällig. Zwei Tage später fing er exessiv an mein Gesicht abzulecken, einen Tag später hat er unsere Wände (stinknormale, weiß gestrichene Wand) geleckt, dann Leisten, Herdplatten und die Außenseite unserer Fensterrahmen. Seit zwei Tagen frisst er in kleinen Mengen Katzenstreu.... er ist noch dazu unrein geworden und pinkelt im Wohnzimmer nicht mehr in das Katzenklo sondern auf alles weiche was auf dem Boden liegt, oder auf unsere Wolldecke (die jetzt über der Tür hängen muss). Die anderen Katzenklos werden normal benutzt und er macht auch sonst nirgends hin.

Noch dazu sieht sein Fell irgendwie, scheiße, aus. Nicht matt und glanzlos, aber irgendwie komisch. Er will auch nicht mehr richtig mit uns spielen, tobt aber weiterhin mit seiner Schwester durchs Haus.

Hab den Tierarzt natürlich angerufen, dieser meinte, dass das nicht von der Impfung kommen kann und ein Mineralstoffmangel sein muss. Wir sollen ihm nun ein Mineralstoffpräparat geben.

Hat jemand sowas schonmal mitgemacht und kann mir Tipps geben? Kann es eventuell eine allergische Reaktion auf irgendwas im Impfstoff sein? Seiner Schwester fehlt absolut gar nichts, nur er spielt verrückt.

Sonstige Infos:

-wir haben vier Katzenklos für zwei Katzen, sie werden gereinigt sobald eine Katze drauf war.

-das lecken fängt an nachdem er was gefressen hat

-die beiden fressen das Kittenfutter von Carny

-Hab die Decke und alles andere jedes Mal in BactoDes eingeweicht und dann gewaschen, er pinkelt aber trotzdem wieder drauf sobald sie auf der Couch liegt

Was mir grade noch eingefallen ist: der Tierarzt hat den Großteil des Impfstoffs zuerst in die Flanken injiziert, der Kater hat dann aber gezuckt und sich gewindet und der restliche Impfstoff wurde in das Schulterfett gespritzt.
 
Werbung:
andkena

andkena

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Februar 2010
Beiträge
1.012
Es könnte tatsächlich ein Mineralstoffmangel sein. Was genau, könnte evtl ein Blutbild zeigen.
Es empfiehlt sich, um eine ausgewogene Versorgung mit Nährstoffen zu gewährleisten, verschiedene Marken zu füttern. Kittenfutter muss nicht sein, Hauptsache Nassfutter ohne Zucker und Getreide, mindestens 60%Fleischanteil all you can eat. Trockenfutter nur als Leckerli zb Markus Mühle beutenah.
Wegen der Unsauberkeit sollte eine Urinprobe im Labor auf Entzündung und Kristalle untersucht werden.
Mit 19Wochen können sie, wenn fit, auch bald kastriert werden.
 
Razielle

Razielle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Februar 2020
Beiträge
2.120
Ort
Tharandter Wald
Ablecken von allen möglichen Oberflächen klingt für mich auch spontan nach Mineralstoffmangel.
 
0

098769870

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. August 2021
Beiträge
11
Es könnte tatsächlich ein Mineralstoffmangel sein. Was genau, könnte evtl ein Blutbild zeigen.
Es empfiehlt sich, um eine ausgewogene Versorgung mit Nährstoffen zu gewährleisten, verschiedene Marken zu füttern. Kittenfutter muss nicht sein, Hauptsache Nassfutter ohne Zucker und Getreide, mindestens 60%Fleischanteil all you can eat. Trockenfutter nur als Leckerli zb Markus Mühle beutenah.
Wegen der Unsauberkeit sollte eine Urinprobe im Labor auf Entzündung und Kristalle untersucht werden.
Mit 19Wochen können sie, wenn fit, auch bald kastriert werden.
Urinprobe haben wir abgegeben - war nix.

Hab mir schon wegen einer Frühkastration Gedanken gemacht. Hat das Folgen, wenn der Kater vor der Geschlechtsreife kastriert wird?
 
andkena

andkena

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Februar 2010
Beiträge
1.012
Aktuelle Studien beweisen das Gegenteil. Was sein kann, daß sich der Charakter noch mal ändert.
Bedenke, daß in dem Alter Katzen schon geschlechtsreif sein können und der Kater nach der Kastration noch sechs Wochen befruchten kann. Daher ist es gut, beide gleichzeitig kastrieren zu lassen (auch wegen der Rangfolge), wenn das beim Kater krankheitsbedingt noch nicht geht, dann die Katze früher - nicht erst nach der ersten Rolligkeit.
 
Cloverleave

Cloverleave

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. Mai 2020
Beiträge
660
Ort
Hessen
Nein, im Gegenteil! Das ist sogar sehr gut und ganz besonders wichtig weil ihr noch eine Katze habt!
Doch Achtung: Ein Kater kann noch 6 Wochen nach der Kastration Kitten zeugen.
Mit 19 Wochen, also 5 Monaten wird es höchste Zeit! Die Katze sollte ebenfalls zügigst kastriert werden, denn sie kann schon von ihm gedeckt sein oder zeitnah gedeckt werdenn. (Wir haben im Forum gerade zwei Pflegekatzen, die jeweils mit etwa 5 Monaten das erste Mal gedeckt wurden. Glaub mir, so eine Kinderschwangerschaft willst du vermeiden.)
Eine frühe Kastration bietet außerdem einen schnelleren Heilungsprozess (wie Menschen-Kinder ja auch schneller heilen bei Verletzungen) und verhindert, dass das Tier 2mal eine Hormonumstellung durchmachen muss.
 
0

098769870

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. August 2021
Beiträge
11
Nein, im Gegenteil! Das ist sogar sehr gut und ganz besonders wichtig weil ihr noch eine Katze habt!
Doch Achtung: Ein Kater kann noch 6 Wochen nach der Kastration Kitten zeugen.
Mit 19 Wochen, also 5 Monaten wird es höchste Zeit! Die Katze sollte ebenfalls zügigst kastriert werden, denn sie kann schon von ihm gedeckt sein oder zeitnah gedeckt werdenn. (Wir haben im Forum gerade zwei Pflegekatzen, die jeweils mit etwa 5 Monaten das erste Mal gedeckt wurden. Glaub mir, so eine Kinderschwangerschaft willst du vermeiden.)
Eine frühe Kastration bietet außerdem einen schnelleren Heilungsprozess (wie Menschen-Kinder ja auch schneller heilen bei Verletzungen) und verhindert, dass das Tier 2mal eine Hormonumstellung durchmachen muss.
Danke für die Infos, das wusste ich ja gar nicht! Online liest man immer von acht Monaten, aber die Hormonumstellung nicht zweimal durchzumachen ergibt viel Sinn.
 

Ähnliche Themen

0
Antworten
18
Aufrufe
635
teufeline
teufeline
S
Antworten
3
Aufrufe
351
Neol
L
Antworten
6
Aufrufe
2K
lalucienne
L
F
Antworten
11
Aufrufe
2K
Jessica.
Jessica.
S
Antworten
15
Aufrufe
2K
G

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben