Kater verhält sich sehr anstrengend

J

Janin0709

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 Mai 2015
Beiträge
5
Hallo liebe Forennutzer.

Wir haben ein Problem mit unserem Kater. Wobei Problem es nicht wirklich bescheid. Wir wüssten gerne wie wir sein Verhalten interpretieren sollen und was die angemessene Reaktion darauf ist.

Erst mal zu unserem Kater:
Scar ist 1 Jahr alt und ein Maincoon/Hauskatze Mix.
Er ist kastriert und hat laut Tierärztin Idealgewicht.
Pro Tag frisst er ca. 40g Nassfutter.
Trockenfutter rührt er nicht an (trotz aller Bemühungen).
Er ist eine reine Hauskatze und lebt auf ca. 70m²

Zu uns als Besitzer:
Wir sind beide Studenten demnach auch mehrmals die Woche von morgens bis mittags/nachmittags nicht zuhause (jedoch auch zu unterschiedlichen Zeiten sodass oft doch jemand da ist).
Zuhause brauchen wir natürlich auch noch zusätzlich Zeit und Ruhe fürs Lernen und Abgabenbearbeiten.

Nun zu seinem Verhalten:
Scar ist sehr aufgedreht. Er will quasi immer unsere Aufmerksamkeit. In einem anderen Raum als wir kann er sich nicht befinden. Gehen wir in einen anderen kommt er hinterher.
Nicht mal in Ruhe auf die Toilette kann man gehen. Denn dann sitzt er vor der Tür und maunzt und kratzt an der Tür bis man ihn reinlässt.
Sobald er gesehen hat dass man noch da ist will er wieder raus und das ganze Spiel geht von vorne los.
Er miaut allgemein sehr viel. Entweder guckt er uns direkt an und miaut oder er läuft "gurrend" durch die Wohnung (es ist quasi ein "brrrp" Laut).

Wenn er keine Aufmerksamkeit bekommt kratzt er entweder an Gegenständen (beliebt ist der Fernseher ob an oder aus), oder greift unsere Hände und Füße an (Dabei tut er uns im Normalfall nie weh). Sobald wir aufstehen rennt er schon freiwillig aus dem Raum, denn er weiß sobald er an etwas kratzt was er nicht darf bekommt er eine Auszeit und darf nicht in den Raum in dem wir sind. Das endet dann mit einer Katze die "weinend" vor der Tür sitzt. Er darf aber erst rein wenn er Ruhe gibt (auch wenn es einem manchmal das Herz brechen könnte).

Seine Laune ändert sich aber fast alle 5 Minuten.
5 Minuten Krawall gefolgt von 5 Minuten rumliegen, gefolgt von 5 Minuten Krawall.

Er hat bei uns zwei Kratzbäume. Einen sehr großen zum toben, klettern und spielen und einen kleinen. Dazu kommen Unmengen an Spielzeug, die je nach Laune mal mehr mal weniger interessant sind.

Wir spielen schon ziemlich häufig mit ihm und das mag er auch, obwohl er ziemlich "ruppig" spielt. Jedoch hat er nach 10 Minuten keine Lust mehr und legt sich hin. Nach weiteren 5 Minuten ist er aber wieder genau so aufgedreht wie vorher.

Er hat auch ruhige Phasen aber die sind eher selten. Er mag es auch mit uns zu schmusen und dann kommt er zu uns und legt sich auf, oder zwischen uns. (und wehe man hört auf zu streicheln, dann wird man sanft durch einen Druck der Pfote, am besten ins Gesicht, an seine Aufgabe errinert)

In letzter Zeit raubt er uns vor allem Nachts die Nerven.
Wenn wir schlafen läuft er durch die Wohnung und schmeißt Dinge runter und "gurrt" oder er kriecht unter das Bett und miaut und kratzt von unten an der Matratze. Durchgeschlafen haben wir schon lange nicht mehr.

Nun haben wir die Vermutung er langweilt sich und ist unterfordert.
Jedoch können wir es nicht leisten ihn alle 5 Minuten, wenn er denn Lust hat, zu bespaßen.

Wir haben schon in Betracht gezogen ob ihm eine zweite Katze vielleicht gut tun würde. Wir wissen jedoch nicht, ob er sich mit anderen Katzen versteht.
Und wollten bevor wir eine weitere Katze anschaffen erst einmal genau recherchieren ob das der richtige Weg sein könnte.

Wir wissen nun nicht genau, was wir machen können damit er "ausgeglichener" wird. Denn er wirkt wie gesagt oft sehr gelangweilt und wir wollen natürlich, dass er sich gut und wohl fühlt.

Über jeden Tipp würden wir uns sehr freuen.
(auch in Bezug darauf ob eine zweite Katze vielleicht helfen würde)
 
Werbung:
Catsnbooks

Catsnbooks

Forenprofi
Mitglied seit
20 Januar 2012
Beiträge
1.319
Ort
Bochum
Hallo,

das Thema zweite Katze hast Du ja schon selbst erwähnt.

Ihr solltet tatsächlich unbedingt einen Spielkameraden dazu holen. Gleiches Alter, gleiches Geschlect, ähnlicher Charakter. So schnell wie möglich. Das wirkt normalerweise sehr ausgleichend, weil sich die Fellnasen miteinander beschäftigen können und zufriedener sind. Das jetzige Verhalten ist bei einer Einzelkatze nicht verwunderlich, stell Dir vor, Du wärst ohne Kontakt zu anderen Menschen eingesperrt und zwei merkwürdige Riesen wären die einzigen Lebewesen, mit denen Du Kontakt aufnehmen kannst - Du wärst sicher ziemlich traurig, und würdest wahrscheinlich versuchen, so gut es geht Deinen Aufmerksamkeitsbedarf durch diese Riesen zu decken...
 
krissi007

krissi007

Forenprofi
Mitglied seit
29 Oktober 2009
Beiträge
7.992
Ort
OHV
Hi,

Denn er wirkt wie gesagt oft sehr gelangweilt

das hast du absolut richtig erkannt, dem Kater ist es stinkelangweilig ;)

Und ja eine Zeitkatze würde nicht nur helfen, sondern ist ein muss.

40g Nassfutter ist auch sehr wenig, Trockenfutter braucht er gar nicht (er ist also ein schlauer Kater). Bekommt er noch was anderes zu futtern oder sind es statt 40g eher 400g?
 
Catsnbooks

Catsnbooks

Forenprofi
Mitglied seit
20 Januar 2012
Beiträge
1.319
Ort
Bochum
Oh, das hatte ich überlesen mit dem Trockenfutter. Gut, dass er es nicht anrührt, lass es weg. Das gibt später, gerade bei einem Kater, nur Nierenprobleme.

Und 40g Nassfutter sind tatsächlich extrem wenig. Bei hochwertigem Nassfutter fressen meine ca. 200 g. pro Nase.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.336
Ort
NRW
Ein junger Kater in dem Alter braucht einen passenden Artgenossen zum Raufen und Toben, denn das klingt wirklich nach einem Tier, das sich langweilt und absolut unterfordert ist.

Über die 40 Gramm Nassfutter bin ich auch gestolpert, ich hoffe, das ist ein Tippfehler.
 
R

realykee

Forenprofi
Mitglied seit
14 August 2012
Beiträge
5.424
Ist das ein Tippfehler - 40 Gramm Nassfutter? Davon wird er sicher nicht satt.
Oder meintest du 400 Gramm? Was füttert ihr denn?

Der 1-Jährige Kater braucht einen Kater mit dem er raufen und spielen kann. Gleiches Alter und ähnlicher Charakter wie Scar. Du schreibst ja selbst, dass eurem Kater langweilig ist.

Schaut euch in einem Tierheim in eurer Nähe nach einem passenden Kumpel für ihn um.

Hier im Forum bei den Notfellchen, könntet ihr auch einen passenden Kater finden:

http://www.katzen-forum.net/wohnungskatzen-not/


Woher kommst du denn? Vielleicht kann man dir eine Pflegestelle/Verein empfehlen ;)
 
K

katdina

Forenprofi
Mitglied seit
29 März 2013
Beiträge
1.035
Ich schließe mich den Vorrednern an:

Dem Kater ist stinklangweilig! Er braucht dringend einen Artgenossen!
Holt einen Kater im selben Alter, kastriert. Kein Kitten!
Dann können sie sich miteinander beschäftigen. Einzelhaltung in der Wohnung ist eh ein No Go.

Lass das Trockenfutter weg, es ist eh ungesund. Gib ihm so viel hochwertiges Nassfutter wie er will. Am besten mehrere Mahlzeiten am Tag.
 
Zuletzt bearbeitet:
J

Janin0709

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 Mai 2015
Beiträge
5
Er bekommt seine 400g Nassfutter(!!!) nicht 40g! (die er aber nicht immer brav auffrisst)
Nachtrag:
er bekommt nicht alles auf einmal, sondern mehrfach über den Tag
und dann noch ab und an solche "Stangen" als Leckerli auf die er total abfährt.
Vielleicht eine Pro Tag oder auch manchmal garkeine.

Wir haben uns schon nach einer Zweitkatze umgesehen, bis jetzt aber auch noch keine passende gefunden.
In unserem Tierheim sind sie entweder zu alt oder zu jung, oder sollen "alleine" gehalten werden.

Denn eine Katze zu finden, die auch vom Charakter und Alter usw. zu ihm passt zu finden, ist gar nicht so leicht, wie wir festgestellt haben.
Denn zumindest aus der Nähe von uns sollte sie ja schon kommen.
Und wir sind eben sehr darauf bedacht etwas "passendes" zu finden, anstatt gleich die erst beste Katze zu nehmen die wir finden. Denn sonst haben wir am ende zwei unglückliche Katzen bei uns und das wollen wir natürlich auf keinen Fall!
 
Catsnbooks

Catsnbooks

Forenprofi
Mitglied seit
20 Januar 2012
Beiträge
1.319
Ort
Bochum
Was fütterst Du denn für Nassfutter?

Falls noch nicht geschehen lies Dich mal zu hochwertigem Nassfutter ein - kein Getreide, kein Zucker. Stell ihn darauf um. Wenn er Hunger hat macht ihn das natürlich auch nicht gerade ruhiger.

Aber um einen Artgenossen kommst Du nicht herum. Ja, es sollte passen. Aber Einzelhaft ist schlimm, und ein Mensch kann keine Katze ersetzen. Insofern würde ich das jetzt nicht langsam angehen, sondern ganz oben auf Deine Prioritätenliste setzen.

Stell doch ein Gesuch bei den Notfellchen ein.

Edit: ok, doch 400. Na GsD. 400 müsste er bei hochwertigem Futter auch nicht fressen. 200 reichen da häufig schon.
 
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30 April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
  • #10
Schau auch ruhig mal hier im Forum bei den Notfellchen :)
Junge verspielte Kater aus dem Tierschutz sind sicher hier vorgestellt!
 
Werbung:
J

Janin0709

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 Mai 2015
Beiträge
5
  • #12
Wir kommen aus Bremen und würden es natürlich gut finden eine Katze aus der Umgebung zu finden die einfach gut zu Scar passt :)
 
krissi007

krissi007

Forenprofi
Mitglied seit
29 Oktober 2009
Beiträge
7.992
Ort
OHV
  • #14
Diese Futtermenge ist Tierquälerei in reinstform!
Falls das kein Fake ist, gib sofort und ich meine innerhalb der nächsten Minute extrem viel mehr Futter oder pack ihn ein und bringe ihn ins Tierheim!

erst zu Ende lesen ;)
 
K

katdina

Forenprofi
Mitglied seit
29 März 2013
Beiträge
1.035
  • #15
Diese Futtermenge ist Tierquälerei in reinstform!
Falls das kein Fake ist, gib sofort und ich meine innerhalb der nächsten Minute extrem viel mehr Futter oder pack ihn ein und bringe ihn ins Tierheim!

Ruhig Blut, es war ein Tippfehler;)
 
J

Janin0709

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 Mai 2015
Beiträge
5
  • #16
Es war nur ein Tippfehler!
Natürlich bekommt er keine 40g!
Es sind ca. 400g die er pro Tag frisst und hat laut Tierärztin wie gesgat Idealgewicht.
 
J

Janin0709

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 Mai 2015
Beiträge
5
  • #18
Der Kater ist ja super!

Nach den Bildern zu urteilen könnte das auch unser Scar sein. Also nicht vom Aussehen sondern vom Verhalten, den Blicken und dem selben "Blödsinn" im Kopf :D

Wir haben uns den gerade gemeinsam angesehen und schon gleich ein bisschen verliebt.

Wenn da alles klappen sollte wäre er der perfekte Freund für unseren Scar.

Super Hilfe!
Vielen Dank.
Wir werden uns gleich mal bei der Dame melden und mal erfragen ob und wie und ggf. wann und und und.
 
krissi007

krissi007

Forenprofi
Mitglied seit
29 Oktober 2009
Beiträge
7.992
Ort
OHV
  • #19
das ist schön..........freut mich für alle, insbesondere für Scar
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
  • #20
Na super, das wäre ja klasse, wenn es so schnell klappen würde. :)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
14
Aufrufe
991
Antworten
5
Aufrufe
1K
Antworten
8
Aufrufe
876
Angel2107
Antworten
12
Aufrufe
2K
Jonika
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben