Kater verändert nach zusammenführung

R

ronnie.

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. Oktober 2014
Beiträge
24
Hallo,
wir haben für unseren Kommissar (3 Jahre) einen Kumpel geholt, merlin (3/4 Jahr) heißt er. Die Zusammenführung lief sehr entspannt ab, ohne knurren, fauchen o.ä. der Kommissar ist ihm lediglich am Anfang die ganze zeit hinterher gelaufen und hat geschaut was merlin so macht. Ab und an hat Kommissar den Boss raus hängen lassen aber auch das lief immer sehr ruhig ab.
Sie teilen sich jetzt schon einen kratzbaum und Kommissar hat ihn auch schon mal ganz vorsichtig am Kopf geputzt bzw den Ansatz gemacht.
So, jetzt mein 'problem':
Die Zusammenführung war Freitag und Wie gesagt an sich ist alles gut, aber der Kommissar frisst sehr schlecht zur Zeit. Merlin frisst Wie ein scheunendrescher und Kommissar sitzt daneben und beobachtet, geht aber auch nicht ans nf Wenn merlin weg ist, dann läuft er ihm wieder hinterher.
Trockenfutter aus seinen Spielzeugen fressen beide, Fleisch auch, dem Kommissar muss man es aber hinhalten, wenn's auf dem Boden liegt geht er nicht ran, außer man schmeißt es weg, in den Flur oder so, dann frisst ers.

Und eine weitere auffälligkeit ist das er nicht mehr so viel schmusen kommt bzw Wenn man ihn krault läuft er weg, was ganz untypisch ist, gestern wars ganz extrem, heute geht es schon wieder besser, aber dennoch find ichs komisch. Ist das jetzt noch die Anspannung weil jetzt ein neuer Kater da ist?

Die näpfe stehen alle in der Küche. Sollte ich vielleicht versuchen Sie beim fressen räumlich zu trennen? Hilft sowas?
Bin für jeden Tipp dankbar.
Achja und Gesprächig ist er geworden, super süß, ist viel am gurren und maunzen.

LG ronnie.
 

Anhänge

  • IMG-20150109-WA0018.jpg
    IMG-20150109-WA0018.jpg
    46 KB · Aufrufe: 31
  • IMAG1602.jpg
    IMAG1602.jpg
    87,9 KB · Aufrufe: 28
  • IMAG1606.jpg
    IMAG1606.jpg
    84,7 KB · Aufrufe: 29
  • IMAG1612.jpg
    IMAG1612.jpg
    90,5 KB · Aufrufe: 26
Werbung:
Lunalein

Lunalein

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. April 2013
Beiträge
834
Ich würde es einmal versuchen getrennt füttern. Vielleicht ist aber euer Kommissar einfach so abgelenkt durch den Neuzugang.
Einzelkatzen sind viel anhänglicher, wobei ich das immer negativ gesehen habe, als eine Art Abhängigkeit. Sonst gibt es ja nur den Menschen. Es kann schon sein, dass er nach ein paar Tagen wieder mehr schmusen will. Meine zwei mögen auch total gerne mit uns Menschen Zeit verbringen, aber es ist nicht mehr so eine Kontrolle und ungesunde Abhängigkeit : wo bist du , was machst du , spiel mit mir, streichel mich ... Sie können besser akzeptieren, wenn ich mal keine Zeit habe.
 
Hesto

Hesto

Forenprofi
Mitglied seit
29. März 2013
Beiträge
5.350
Ort
Rosenheim
Mach dir keine Gedanken, dass ist normal. Der alteingessene Kater muss sich erst an die neue Situation gewöhnen. Das war hier auch immer so. Es wurde beobachtet, für kuscheln und streicheln hatte Wendy zunächst keinen Sinn. Das gibt sich mit der Zeit wieder, wenn der normale Katzenwahnsinnalltag wieder eingekehrt.
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
8.926
Ort
Mittelfranken
Hallo ronnie,

mein Neuer ist jetzt fünf Wochen bei uns.
Mittlerweile frisst mein Altkater besser das Nassfutter, da ihm der Neue gezeigt hat, dass er es ganz toll findet.
Früher hat mein Altkater nur 1-2 Mal am Tag Nassfutter gefressen, jetzt ist es viel häufiger.
Auch gehen immer beide gleichzeitig zum Fressen.
 
R

ronnie.

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. Oktober 2014
Beiträge
24
Danke für die schnelle Antwort, das beruhigt mich.
Ich werde das getrennte füttern mal ausprobieren, vielleicht hilft es :D
 
C

Catma

Gast
Schön, dass dein Kommissar einen Kumpel bekommen hat :)
Wenn er vorher ohne Katzengesellschaft war, dann ist das sehr ungewöhnlich, dass die Zusammenführung so friedlich vonstatten geht. Will damit sagen, dass für den Kater das ja ein Mega-Ereignis ist und er ganz toll und gelassen damit umgeht :) - er ist es ja gar nicht gewohnt, sein Revier (Fressplatz etc) zu teilen.
Da ist er jetzt erstmal ganz auf den Neuling "fixiert", beobachtet ihn bei jeder Gelegenheit, und "vergisst" das Futtern darüber ;)
Kommissar sitzt daneben und beobachtet, geht aber auch nicht ans nf Wenn merlin weg ist, dann läuft er ihm wieder hinterher.
Ist aber ganz normal erstmal. Stell mal beim Futtern die Näpfe etwas weiter auseinander - sein Napf an seiner gewohnten Stelle und den Napf des Neulings in weiterer Entfernung in "seine" Ecke. Das reicht evtl schon, dass er sich wieder mehr auf seinen eigenen Napf konzentriert. Wenn nicht, würde ich abwarten. Er futtert ansonsten zwischendurch ja genug, oder? Wenn nicht, würde ich auch raten, erstmal getrennt zu füttern.
Wenn, dann aber auch sein Napf an gewohnter Stelle lassen und Merlin irgendwo separat füttern.
Und eine weitere auffälligkeit ist das er nicht mehr so viel schmusen kommt bzw Wenn man ihn krault läuft er weg, was ganz untypisch ist, gestern wars ganz extrem, heute geht es schon wieder besser, aber dennoch find ichs komisch. Ist das jetzt noch die Anspannung weil jetzt ein neuer Kater da ist?
Ja, meine ich auch, er hat gar keine "Ruhe" fürs streicheln-genießen, das ist aber auch erstmal ganz normal so und legt sich wieder, wenn die beiden vertrauter miteinander sind.
 
Zuletzt bearbeitet:
Poison_Ivy

Poison_Ivy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. September 2013
Beiträge
891
Das ist total normal, dass sich das Verhalten erst einmal ändert. Ist ja auch eine ganz neue Situation. Merlin ist ja nun auch erst 2 Tage da, wenn ich das richtig sehe? Da solltest du ihnen beiden erstmal Zeit geben, sich an die Situation zu gewöhnen.

Auch wenn die Zusammenführung sehr entspannt läuft, dauert es eine Weile, bis sich alles normalisiert. Das gehört so :)
 
R

ronnie.

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. Oktober 2014
Beiträge
24
Er war nicht lange einzelkatze, deshalb läuft das vermutlich so gut, wir haben ihn ausm Tierheim wo er Gesellschaft Hatte aber dennoch als einzelkatze weg gegeben weil er angeblich nicht gut mit anderen zurecht kommt.
Er war Nur 2 Monate allein, weil ich meinen Freund erst noch überzeugen musste.

Für, dann warte ich ab und füttere in getrennten Räumen, weil er sonst zu abgelenkt ist.
 
R

ronnie.

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. Oktober 2014
Beiträge
24
So ich habs heute Abend direkt mal ausprobiert und Sie in getrennten Räumen gefüttert. Der erste Versuch blieb ohne Erfolg, aber ich konnte beobachten wie der Kommissar versucht hat das futter zu verbuddeln. Er hat Nur einmal dran geleckt und es dann Links liegen gelassen v.v
Ich mache Mir echt sorgen, weil er heute kein stück nf gefressen hat und tf Nur ein bisschen. Er pinkelt normal und setzt auch ganz normal kot ab.
 
Lunalein

Lunalein

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. April 2013
Beiträge
834
  • #10
Welches Futter gibst du ihm? Vielleicht mag er das nur nicht?
 
jasmine

jasmine

Forenprofi
Mitglied seit
27. März 2008
Beiträge
1.832
Ort
Altbach
  • #11
Hallo Ronnie

bist du dabei, wenn Sie fressen ? Ich würde Sie nicht getrennt füttern, aber mal mein Essen dabei bleiben, vielleicht gibt das deinen Kater eine gewisse Sicherheit. Nur halt die Näpfe nicht direkt nebeneinander.
 
Werbung:
R

ronnie.

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. Oktober 2014
Beiträge
24
  • #12
Premiere, er mag das futter, er hat es bevor merlin Hier her kam immer sofort gefressen, erst seit merlin da ist lässt er es Links liegen.
Er frisst allgemein sehr wenig seit er mit merlin zusammen ist.

EDIT: ich bin immer dabei Ja.
Nebeneinander stehen Sie Ja jetzt nicht mehr, trotzdem kein Erfolg :/
 
Zuletzt bearbeitet:
Lunalein

Lunalein

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. April 2013
Beiträge
834
  • #13
Das ist schwierig. Einerseits ist es ja nicht so lange her aber anderseits kennst du deine Katzen ja am Besten. Hast du Sorgen, dass er eventuell krank sein könnte?
Sonst würde ich einmal eine andere Futtersorte probieren. Meine mochten es auch nicht, wenn es immer das gleiche gibt. Trockenfutter weglassen, kann ja sein, dass er sich daran satt frisst.
 
R

ronnie.

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. Oktober 2014
Beiträge
24
  • #14
Er macht Mir nicht den Anschein als ging es ihm nicht gut, ich weiß nicht ob er das ausm Tierheim hat, da war er auch mit einer anderen Katze zusammen und total dünn. Ich weiß nicht ob er von der anderen Katze immer weg geprügelt wurde und er deshalb so zurückhalzend ist. Ich versuche es mal mit tf weg lassen. Morgen Abend gibt's Küken, er liebt Küken, ich hoffe er frisst es.
 
kibris

kibris

Forenprofi
Mitglied seit
28. Oktober 2011
Beiträge
1.248
  • #15
Vielleicht ist er einfach noch zu angespannt von der neuen Situation, um wirklich Hunger zu haben? Wenn der Neue erst seit Freitag da ist, ist das ja auch noch alles ganz ganz neu, auch wenn er andere Katzen kennt und sie sich anscheinend schon gut verstehen. Wie wirkt er denn bei der Fütterung? Entspannt oder etwas gehetzt, angespannt?

Bei unserer Maus war das so, als zum ersten Mal nebeneinander gegessen wurde. Totale Anspannung, kam kaum zum fressen und schnell wieder weg. Zur Entspannung, damit sie sich von der Neuen nicht beobachtet fühlt und jeder sich nur erstmal auf seinen Napf konzentrieren muss (Futterneid!), haben wir einfach eine Kiste mit Katzenfutter dazwischen gestellt als Sichtschutz. Schon waren alle Beteiligten entspannter. Und unsere frühere Mäkelmaus mäkelte viel weniger rum, das Futter konnte ja schon schnell in einem anderem Magen landen ;)
 
R

ronnie.

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. Oktober 2014
Beiträge
24
  • #16
Beim füttern ist er eigentlich ganz entspannt, er schnuppert und lässt es dann liegen egal ob merlin im Raum ist oder nicht.
Wie gesagt, er schaut merlin beim fressen zu und Wenn der fertig ist und weg geht dann rennt der Kommissar hinterher. Das Problem ist das merlin natürlich Kommissars futter mit frisst Wenn er es stehen lässt.

Ich hab Sie Ja auch räumlich getrennt, Kommissars Reaktion war die gleiche, was neu gewesen ist, ist halt das er versucht hat es zu vergraben.
 
kibris

kibris

Forenprofi
Mitglied seit
28. Oktober 2011
Beiträge
1.248
  • #17
Zuscharren könnte damit zu tun haben, dass er das Futter vor Merlin verbergen will :confused:
Ist er eher Häppchenesser? Frisst er denn momentan gar nichts oder einfach nur sehr wenig? Bei der zweiten Möglichkeit würde ich es erstmal nicht "überbewerten" und auf die neue Situation schieben. Nach einigen Tagen spielt sich das meistens ja alles ein und dann müsste sich auch der Appettit wieder einstellen.
Der kleine ist ja noch in einem Alter, wo er relativ bedenkenlos soviel fressen kann wie er will. Bist du tagsüber weg oder kannst du öfter Futter nachfüllen?
 
R

ronnie.

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. Oktober 2014
Beiträge
24
  • #18
Ganz am Anfang war er häppchenfresser, aber Nach einiger Zeit war der napf direkt ratzeputz leer. Merlin frisst häppchen bzw frisst bei jedem napf etwas weg und verschwindet dann, lässt immer recht viel liegen, geht aber regelmäßig dran.
Heute hab ich Kommissar Nur 3-4 trofustücke fressen sehen. Käse frisst er, gestern fraß er auch kleine Stücke Hähnchen die wir ihm hingehalten haben aber nafu gar nicht.
Selbst Wenn man es ihm vor die Nase hält.
Also z.Z. würde ich sagen er frisst einfach Nur sehr, sehr wenig.
Ja das stimmt, obwohl ich sagen muss das er ganz schön kugelig ist.
Ich bin tagsüber weg, kann deshalb schlecht nachfüllen v.v
 
R

ronnie.

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. Oktober 2014
Beiträge
24
  • #19
Heute gab es Küken, beide Katzen haben es gefressen, Mensch was war ich froh. Bei merlin war ich froh weil es sein erstes Küken war und beim Kommissar war ich froh weil das heißt er hat das fressen nicht eingestellt sondern einfach Nur etwas runter gefahren...immerhin, mal schauen ob er sich beim barfen überreden lässt. Lieferung kommt bald :D
 

Ähnliche Themen

S
Antworten
10
Aufrufe
12K
Bea
Katuwi
Antworten
4
Aufrufe
664
Katuwi
G
Antworten
4
Aufrufe
821
G

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben