Kater uriniert immer wieder ins Schlafzimmer

T

Tina_mit den Rabauken

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Oktober 2010
Beiträge
342
Ort
AIC
Hallo zusammen,

ganz ehrlich bin ich mit den Nerven schön langsam am Ende... Aber alles der Reihe nach. Erst mal der Fragenkatalog:

Die Katze:
- Geschlecht: m
- kastriert (ja/nein): ja
- war die Kastration in den letzten 6-8 Wochen (ja/nein): nein
- Alter: fast 7 Jahre
- im Haushalt seit: 2005
- Gewicht (ca.): 8,2 kg (er ist momentan am "abspecken")
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß): groß

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: die letzte Zeit war Leon eigentlich gesund, so dass wir zum Glück mal einige Zeit nicht in der TK waren
- letzte Urinprobenuntersuchung: ist schon länger her
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt: keine
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: nein

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 4
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: ca. 12 Wochen
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): von privat (Bauernhofkatze)
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: eigentlich wenig, da er nicht drauf eingeht bzw. eher der Faule ist, außerdem spielen sie eher untereinander, wenn wir spielen dann aber meist Bällchen aportieren bzw. sie pföteln aus einem Intelligenzspielzeug Trofu
- Freigänger (ja/Nein): nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel): ja klar, ich habe mein total verpisstes Schlafzimmer renoviert, weil ich den Gestank von Katzenurin nicht mehr ausgehalten habe... aber unsere Katzen lieben ansonsten solche Umräumarbeiten und turnen zwischen den Sachen umher und machen nachher auch keine Probleme (wir haben ja schon öfter renoviert und umgeräumt)
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere: ganz gut, er und sein Bruder ärgern zwar manchmal unsere ältere Katze, aber im Großen und Ganzen kommen alle vier gut miteinander aus (er spielt auch mit seinem Bruder und unserer Kleinen)

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: 4
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): zwei ganz Offene, ein IKEA-Box-Klo (d. h. Behälter mit Deckel und oben ein Loch zum Ein- und Aussteigen) und ein Haubenklo, bei dem wir den Eingang so verkleinert haben, damit nur unsere ältere Katze rein kann, weil sie lieber in einem geschützten Klo sitzt, als in einem offenen, Leon aber nicht rein soll, weil wenn der loslegt, schwimmt das ganze Gästeklo, wo sich die Toiletten befinden - allerdings zwängen sich die anderen lieber in das enge Klo, als in das offene zu gehen)
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: Reinigungstouren gibts zwei am Tag (in der Früh und am Abend) und jedes Mal wenn das große Geschäft verrichtet wurde wird auch geräumt, weil man sonst den Duft in der Wohnung nicht mehr aushält :cool:; komplett erneuert nach Bedarf
- welche Streu wird verwendet: das vom Netto bzw. Edeka
- gab es einen Streuwechsel: nein
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): nein
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): die zwei Offenen im nicht ausgebauten Dachboden (das ist ihr Katzenreich), das Hauben- und IKEA-Klo im Gästeklo jeweils links und rechts neben dem Menschenklo, Türe ist aber immer auf und alle Klos sind immer frei zugänglich
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau: nein Futterplatz ist nicht im gleichen Raum, der ist am anderen Ende des Hauses

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: vor einigen Wochen bzw. Monaten
- wie oft wird die Katze unsauber: nur ab und an
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Urin
- Urinpfützen oder Spritzer: Pfütze und Spritzer, die komisch riechen
- wo wird die Katze unsauber: in meinem Schlafzimmer
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): er setzt sich hin und uriniert im Stehen an den Gegenstand (z. B. Wand) und gleichzeitig plätschert es auf den Boden
- was wurde bisher dagegen unternommen: naja, an der Katze nix (will heißen, sie wurde weder geschlagen, noch so etwas Schwachsinniges, wie in die Pisse tunken...), aber ich hab versucht, das Zeug aus dem Teppich herauszuputzen, was natürlich nicht geht, aber wenn er so weiter macht, wird er ein Freigängern :cool:... nein, natürlich nicht, aber es zehr schon mächtig an meinen Nerven!!

Bin wirklich am Verzweifeln. Vor einiger Zeit hab ich entdeckt, dass der Kratzbaum angepinkelt wurde. Das war wahrscheinlich auch Leon, weil es in einer Höhe war, wo die anderen nicht hinkommen, weil sie viel kleiner sind, als er. Dann hat er, wieder nach einiger Zeit, in der Nacht mitten auf die neue Spielschiene gepisst. Ich hab geschrien, dass er aufhören soll, hat ihn aber nicht interessiert. Dann hab ich mal ein Dekostück vom Fensterbrett auf den Boden gestellt und festgestellt, dass auch dieses Teil angepisst wurde (da hat es auch so komisch gerochen, als würde er markieren - er ist aber ja kastriert). Dann hat er auf meine Hausschuhe gepisst. Die standen schon immer an ein und demselben Ort, waren die gleichen Schuhe seit Jahren.

Das war jetzt immer in sehr großen Zeitabständen. Und da ich im Zimmer einen Teppichboden drin hatte und unsere ältere Katze beim DF auch mal in mein Zimmer gekotet hatte (sie geht bei DF ganz oft nicht mehr in ihr Klo) und sowohl sie, als auch er in so fast jede Ecke gepisst hatten, habe ich vor ein paar Tagen das komplette Zimmer renoviert. Man konnte den Geruch nicht mehr ertragen!!

So und heute nun hat er erst ganz brav in das IKEA-Klo gekotet und ist dann raus, in mein FRISCH renoviertes Schlafzimmer und hat über meine neuen Hausschuhe (die anderen konnte ich ja nicht mehr nehmen), an die frisch tapezierte Wand und auf den Boden gepisst. So und nun wurden die beschmutzen Bahnen Tapete samt der teuren Borte wieder von der Wand gerissen, die Wand vorläufig mal mit Sagrotan abgewaschen und es muss wieder neu tapeziert werden. Kostet ja nix... Der Boden gewischt, der Schrank, der daneben stand, wieder weggetan und gesäubert und auch drunter rausgewischt.

Ich habe KEINE Ahnung, was das soll? Dachte, wenn ich jetzt den ganzen Urin- und Kotgeruch aus dem Zimmer entferne, indem ich den Teppich raus mache, hört es auf, von wegen... Ach ja, Myrtheöl hab ich auch schon probiert, aber das hat gar nix geholfen, der Teppich hat halt dann nicht nur nach Katzenurin, sondern auch noch nach dem Zeug gestunken, obwohl ich es nach dem "Rezept" hier im Forum verwendet habe...

Hab Ihr irgendwelche Tips? Habs ihm schon angedroht, dass er demnächst mit in die TK fährt, wenn wir mit unserem Hund wieder hinmüssen...

Ach ja, auf den Teppich im Gästeklo macht er auch manchmal hin.. Aber nur immer pinkeln.

Kann es sein, dass ihn das andere Klo, also das Haubenklo stört? Ich brauch es aber für unsere andere Katze, da die sonst wieder nicht mehr ins Klo geht (und sich wo anders ein Plätzchen sucht), weil sie nicht im Freien sitzen will.

Bitte helft mir, hab echt keinen Bock nach kurzer Zeit wieder ein stinkendes Schlafzimmer zu haben.

Und sorry, wenn es manchmal ein bisschen wirr ist, was ich geschrieben habe. Wenn ihr was nicht versteht, bitte nachfragen.

Vielen Dank!

P.S. Ich kann ihn doch heute Nacht nicht im Bad separieren, oder? Meine anderen drei schlafen nämlich immer bei mir und ich sehe es nicht ein, dass die anderen drei wegen einem aus meinem Schlafzimmer ausgesperrt werden müssen. Leon selber schläft nämlich nicht bei mir, der kommt nur zum Pinkeln :cool:.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Ludmilla

Ludmilla

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juni 2009
Beiträge
2.904
Mach auf jeden Fall sehr bald einen Termin beim TA für eine gründliche Untersuchung, natürlch inklusive Urinprobe. An allererster Stelle sollten immer körperliche Ursachen ausgeschlossen werden!
 
B

BellaCiao

Gast
Da du in Aachen bist könnt ich dir eine sehr gute, sehr Katzen freundlichen Tierärztin empfehlen.. wenn du magst..
 
Kalintje

Kalintje

Forenprofi
Mitglied seit
2. Mai 2012
Beiträge
9.773
Ort
Amsterdam
Erstmal TA. Danach kann man ggf. andere Vermutungen aufstellen, aber so lange nicht geklärt ist ob es organische Ursachen hat, macht das keinen Sinn. Lass unbedingt den Urin untersuchen.
 
raven_z

raven_z

Forenprofi
Mitglied seit
20. September 2011
Beiträge
1.315
Ort
Mattersburg, AT
Du schreibst, dass die Pfützen komisch riechen - das klingt sehr nach einer Blasenentzündung.

Bitte daher DRINGEND eine Urinprobe anschauen lassen!
 
T

Tina_mit den Rabauken

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Oktober 2010
Beiträge
342
Ort
AIC
Da du in Aachen bist könnt ich dir eine sehr gute, sehr Katzen freundlichen Tierärztin empfehlen.. wenn du magst..

Danke für die vielen Antworten.

Nein, ich komme aus Aichach. Also eine TÄ hab ich, die sich super mit Katzen auskennt. Aber danke für das Angebot.
 
T

Tina_mit den Rabauken

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Oktober 2010
Beiträge
342
Ort
AIC
Du schreibst, dass die Pfützen komisch riechen - das klingt sehr nach einer Blasenentzündung.

Bitte daher DRINGEND eine Urinprobe anschauen lassen!

Also nein, die Pfütze riecht nicht komisch. Die riecht ganz "normal" nach Katzenurin, wie bei den anderen auch. Aber als er an den Kratzbaum bzw. an das Dekostück hingemacht hat, waren da so dunkelgelbliche Spritzer, die haben so komisch gemüffelt. Oh man, mir reichts... Dass bei uns immer etwas sein muss... Werde gleich schauen, dass ich nächste Woche einen Termin ausmachen kann...

Aber sonst hat keiner ne Idee, was das sein könnte?

Hatte eigentlich eine Blasenentzündung ausgeschlossen, da das wirklich in wochenlangen Abständen passiert. Grade hat er ganz brav ins Klo gepinkelt. Ich verstehs nicht...
 
Kalintje

Kalintje

Forenprofi
Mitglied seit
2. Mai 2012
Beiträge
9.773
Ort
Amsterdam
Also nein, die Pfütze richt nicht komisch. Die richt ganz "normal" nach Katzenurin, wie bei den anderen auch. Aber als er an den Kratzbaum bzw. an das Dekostück hingemacht hat, waren da so dunkelgelbliche Spritzer, die haben so komisch gemüffelt. Oh man, mir reichts... Dass bei uns immer etwas sein muss... Werde gleich schauen, dass ich nächste Woche einen Termin ausmachen kann...

Aber sonst hat keiner ne Idee, was das sein könnte?

Hatte eigentlich eine Blasenentzündung ausgeschlossen, da das wirklich in wochenlangen Abständen passiert. Grade hat er ganz brav ins Klo gepinkelt. Ich verstehs nicht...


Das passt sehr wohl auf Blasenentzündung. Und dunkle Flecken im Urin? Das kann Blut sein, z-B von Harngries. Lass bitte den Urin schnell untersuchen. Kostet nicht viel aber gibt Aufschluss.
Wenn es falscher Alarm ist, prima aber wenn nicht hat Dein Tier irre Schmerzen.
 
T

Tina_mit den Rabauken

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Oktober 2010
Beiträge
342
Ort
AIC
Das passt sehr wohl auf Blasenentzündung. Und dunkle Flecken im Urin? Das kann Blut sein, z-B von Harngries. Lass bitte den Urin schnell untersuchen. Kostet nicht viel aber gibt Aufschluss.
Wenn es falscher Alarm ist, prima aber wenn nicht hat Dein Tier irre Schmerzen.

Nee, also Blut ist es nicht. Damit hatten wir auch schon Erfahrung. Die Flecken sind halt dunkelgelb und riechen. Aber wie gesagt, ich werd ihm einen TA-Besuch verordnen. Fands halt nur komisch, weil das erste Mal war es wirklich vor Monaten und dann auch nur ab und an. Aber gut, weiter spekulieren nützt eh nix. Werde nen Test machen lassen und dann weiß ich hoffentlich mehr.

Nur noch ne Frage. Da gibts ja einen Schnelltest in der TK - reicht der - oder muss man den Urin auch einschicken?
 
Ludmilla

Ludmilla

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juni 2009
Beiträge
2.904
  • #10
- letzte Urinprobenuntersuchung: ist schon länger her

Nee, also Blut ist es nicht. Damit hatten wir auch schon Erfahrung.

Heisst das er hat schon eine Vorgeschichte bezüglich Blasenerkrankung? Dann auf jeden Fall untersuchen lassen! Welchen Test nötig ist kann vielleicht der TA entscheiden, ich würde aber einen ausführlichen bevorzugen. Es muss auf jeden Fall abgeklärt werden, ob eine Entzündung vorliegt und ob Blasensteine vorhanden sind.
 
T

Tina_mit den Rabauken

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Oktober 2010
Beiträge
342
Ort
AIC
  • #11
Heisst das er hat schon eine Vorgeschichte bezüglich Blasenerkrankung? Dann auf jeden Fall untersuchen lassen! Welchen Test nötig ist kann vielleicht der TA entscheiden, ich würde aber einen ausführlichen bevorzugen. Es muss auf jeden Fall abgeklärt werden, ob eine Entzündung vorliegt und ob Blasensteine vorhanden sind.

Nein, es gibt keine Vorgeschichte. Hab nochmal in unserem "Archiv" :cool: an TA-Rechnungen gesucht, aber das war nur sein Bruder, dem sie schon mal Urin entnommen haben. Leon hatte noch nie Probleme.

Werde das aber nächste Woche ansprechen, also wegen Blasenentzündung, Blasensteinen, Kristallen, usw.
 
Werbung:
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
29.684
Alter
53
Ort
NRW
  • #12
neben der wichtigen sache mit einer eingehenden untersuchung beim ta... was frißt der kater hauptsächlich?
 
T

Tina_mit den Rabauken

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Oktober 2010
Beiträge
342
Ort
AIC
  • #13
neben der wichtigen sache mit einer eingehenden untersuchung beim ta... was frißt der kater hauptsächlich?

Also unsere bekommen nur Nafu. Trofu nur als Leckerlie.

Von der Marke her: Cachet (200 gr. Dosen), Macs, ab und an Real Nature und Miamor.

Wollt jetzt heute schon anrufen in der TK, aber die haben dort das Telefon so umgestellt, dass nur noch der AB hingeht und man direkt hinfahren müsste.
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
29.684
Alter
53
Ort
NRW
  • #14
ok... ich meine nur, weil richtig kräftig gelber urin ein anzeichen sein kann, dass der kater zuwenig flüssigkeit aufnimmt...

kannst du das futter mit zusätzlich wasser aufpimpen?
 
T

Tina_mit den Rabauken

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Oktober 2010
Beiträge
342
Ort
AIC
  • #15
ok... ich meine nur, weil richtig kräftig gelber urin ein anzeichen sein kann, dass der kater zuwenig flüssigkeit aufnimmt...

kannst du das futter mit zusätzlich wasser aufpimpen?

Ja, bei Leon geht das wunderbar. Mach ich ab und an auch, vor allem im Sommer, aber kann ich in Zukunft schon machen. Ach ja, vielleicht ist das auch noch wichtig, wenn Leon wo hinpinkelt, sei es ins Klo, oder anderswo hin, dann macht er immer eine sehr große Pfütze. Also er pinkelt schon ne ganze Menge. Keine Ahnung, ob das wichtig ist. Und noch was, kann es dann nicht Einfluss auf das Ergebnis des Urintestes haben, wenn ich ihm jetzt mehr Wasser aufs Futter gebe?

Ach ja, also der Urin an sich ist ganz normal farbig. Es ist aber z. B. so, dass er eine Pfütze macht (sieht aus, wie bei den anderen auch) und etwas weiter oben an der Wand bspw. sind ein paar gelbliche Spritzer. Irgendwie komisch, aber das ist mir jetzt ein paar Mal aufgefallen. Und die riechen dann so seltsam. Deswegen dachte ich, er möchte markieren :confused:.

Edit: Als ich die Pfütze am Freitag weggemacht hab (da hat er ja direkt auf meine Hausschuhe und ein bisschen an die Tapete gemacht) war es eine ganz klare, normale Katzenurinpfütze, die halt nach Urin gerochen hat. Also ganz normaler Geruch eben.
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
29.684
Alter
53
Ort
NRW
  • #16
also vorab: wenn das katerchen mehr trinkt, ist das kein problem, es verfälscht keine untersuchung.

und auch wenn ein blasenproblem vorliegt, ist viel trinken ja im grunde genommen besser, denn umso schneller "wird gespült" sozusagen.
 

Ähnliche Themen

G
Antworten
11
Aufrufe
2K
Gizii
G
D
Antworten
6
Aufrufe
1K
Königscobra
Königscobra
prinzessin.eva
Antworten
4
Aufrufe
1K
Zugvogel
Z
Tonks
Antworten
14
Aufrufe
1K
Tonks
S
Antworten
10
Aufrufe
2K
S

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben