Kater uriniert auf meine Sachen

  • Themenstarter LeoLili
  • Beginndatum
L

LeoLili

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. Oktober 2010
Beiträge
5
Hallo
ich heiße Steffen und wohne mit meienr Freundin und unserer 2Jahren alten Tochter in einer 85qm Wohnung. Vor einer Woche haben wir noch in einer 55qm Wohnung gewohnt. Wir haben uns 06/2009 entschloßen eien Katze zu halten. Wir sind dann zu einer Privaten Aufzuchtsstation gegangen und konnten uns dort von 5 Katzen Babys 2 Aussuchen. 2 Sollten es laut der Besitzerin sein. Es wurde dann ein Kater und eine Katze ausgesucht.
Die Babys wurden dmals gleich anch der Geburt an der Starße ausgesetzt und kammen dann zu dieser Aufzuchtsstation.
Seit dem wir beide haben, Uriniert der Kater immer auf Sachen von mir und meienr Tochter. Das heißt, Bett, Wäschekorb, Kinderbett, Puppenbett, Coauch und Sessel, sowie auf das Katzenklo, was aber sauber war und auch in den Kindertopf unserer kleinen. Wir haben darauf hin beide im Januar 2010 kastrieren lassen. Das brachte aber leider nichts. Die Züchterin weiß auch nicht genau warum er das macht.
Heute kamm der Punkt wo ich mir gesagt habe es kann so nicht weiter gehen.
Ich habe auch der Toilette ein Zeitungsständer aus Stoff mit 2 Zeitungen drin. Und dort hat er heute rein Uriniert.
Weiß jemand Rat? Ich hab den Fragenkatalog mal eingefügt und ausgefüllt, falls noch jemand fragen hat immer fragen.

Fragenkatalog bei Unsauberkeit

Die Katze:
- Geschlecht: mänlich
- kastriert (ja/nein): ja
- war die Kastration in den letzten 6-8 Wochen (ja/nein): Anfang 2010
- Alter: 2Jahre
- im Haushalt seit: 06/2009
- Gewicht (ca.):
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß): Durchschnitt

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch:
- letzte Urinprobenuntersuchung: keine
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt: keine
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: nein

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 2
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: 2Monate
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..):
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt:
- Freigänger (ja/Nein): nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel):
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere: gut

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: 1 Großes
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): Haube+Klappe
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: gereinigt jeden Tag neu je anch Bedarf
- welche Streu wird verwendet: Catsan
- gab es einen Streuwechsel: nein
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): nein
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): Bad, unter dem Waschbecken
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau:

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: immer schon
- wie oft wird die Katze unsauber: jeden tag fast
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Urin
- Urinpfützen oder Spritzer: Urinpfützen
- wo wird die Katze unsauber: Textilsachen
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch):horizontal
- was wurde bisher dagegen unternommen:

==============================



MFG Steffen
 
Werbung:
kattepukkel's

kattepukkel's

Forenprofi
Mitglied seit
21. März 2009
Beiträge
2.276
Tierarzt. Auf jeden Fall ab zum Tierarzt und organische Ursachen abklären lassen.

In den meisten Fällen sind organische Erkrankungen die Ursache für Unsauberkeit. Die meisten Erkrankungen sind zudem extrem schmerzhaft (Blasenentzündung, Struvitsteine, Oxalatsteine) bzw. beeinträchtigen die Lebensqualität und -erwartung extrem.

Zögere bitte nicht und gehe umgehend zum Tierarzt!

Normalerweise haben Tierärzte samstags bis 12 Uhr Sprechstunde...
 
Fietzefatze

Fietzefatze

Forenprofi
Mitglied seit
17. September 2010
Beiträge
1.352
Ort
bei Hannover
Also ich würde auch erst mal beim TA vorstellig werden, damit eine Erkrankung ausgeschlossen werden kann.

Wie ich lese, habt ihr 2 Katzen, 1 Klo, mit Haube und Klappe und Catsan-Streu. Ich kann dir sagen, dass meine Fellnasen da auch überall hin puschern würden, aber garantiert nicht ins Katzenklo. Da der Kater ja schon unsauber ist, seit du ihn hast, tippe ich fast darauf, dass es am Klo-Management liegt.

Ich würde dir raten:
- Schaff dir zwei Klos ohne Haube an und stelle diese in zwei verschiedene Räume, jeweils in eine ruhige Ecke.
- wechsel die Streu auf eine klumpende, ganz feine Betonit-Streu (z.B. bei Fressnapf "Premiere excellent")

Die Luft in Haubenklos ist meistens nicht die beste, da Gerüche sich ansammeln und - noch dazu durch die vorhandene Klappe - nicht entweichen können. Plus dann noch Catsan (ich nehme an Hygienestreu, keine Klumpstreu?), das gibt eine fiese Geruchsbelatung. Ich hatte das auch mal probiert und schon nach wenigen Tagen bin ich fast aus den Latschen gekippt, so sehr hat das gemüfft.

Ich drücke dir die Daumen, dass das schon des Rätsels Lösung ist.
 
V

valentinery

Forenprofi
Mitglied seit
3. April 2009
Beiträge
7.243
Ort
Bärlin
schließe mich da Kattepukkel an und ergänze noch :

Stell mind. noch ein Klo auf ohne Haube!Bei dem anderen würde ich zumindest die Klappe entfernen!

Nimm feines Katzenstreu, damit er buddeln kann

Ich befürchte, wenn er noch nie ganz sauber war, hat er auch auch nie richtig gelernt? Er muss jetzt positiv konditioniert werden, sprich, wenn er aufs "richtige" Klo geht, muss er gelobt werden/Leckerlies gegeben werden.
 
C

Corry

Gast
Also ich würde auch erst mal beim TA vorstellig werden, damit eine Erkrankung ausgeschlossen werden kann.

Wie ich lese, habt ihr 2 Katzen, 1 Klo, mit Haube und Klappe und Catsan-Streu. Ich kann dir sagen, dass meine Fellnasen da auch überall hin puschern würden, aber garantiert nicht ins Katzenklo. Da der Kater ja schon unsauber ist, seit du ihn hast, tippe ich fast darauf, dass es am Klo-Management liegt.

Ich würde dir raten:
- Schaff dir zwei Klos ohne Haube an und stelle diese in zwei verschiedene Räume, jeweils in eine ruhige Ecke.
- wechsel die Streu auf eine klumpende, ganz feine Betonit-Streu (z.B. bei Fressnapf "Premiere excellent")

Die Luft in Haubenklos ist meistens nicht die beste, da Gerüche sich ansammeln und - noch dazu durch die vorhandene Klappe - nicht entweichen können. Plus dann noch Catsan (ich nehme an Hygienestreu, keine Klumpstreu?), das gibt eine fiese Geruchsbelatung. Ich hatte das auch mal probiert und schon nach wenigen Tagen bin ich fast aus den Latschen gekippt, so sehr hat das gemüfft.

Ich drücke dir die Daumen, dass das schon des Rätsels Lösung ist.

Ich schließe mich dem voll und ganz an! :smile:
Aber auch nicht vergessen beim Tierarzt vorzustellen!
 
L

LeoLili

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. Oktober 2010
Beiträge
5
Hallo
erst mal danke für die Hilfe bis jetzt.
Also wie schon gesagt die beiden wurden als Babys gleich nach der Geburt ausgesetzt. Wurden dann gefunden und kammen zu eienr Tierpesion die ausgesetzte Tiere auch aufnimmt. dort haben wir die beiden mit etwa 2 Monaten mit genohmen.
Aufgezogen wurden sie mit der Flasche und konnten deshalb auch nicht viel wirklich. Es hat ihn ja niemand gezeigt.
Ihr Katzenklo haben sie aber von Anfang an gefunden und auch benutzt, da sie daran schon gewöhnt waren.
Seit dem wir sie haben macht er es schon, wir dachten erst es liegt daran das er nicht kastriert ist, was wir darauf hin dann gemacht haben. Aber er macht es eben immer noch.

Gut dann werden wir das mal versuchen mit dem Klos. wir werden dann den Deckel komplett abmachen und neues Streu versuchen.
Was könnt ihr den da noch an Streu empfehlen?
Zum Tierarzt fahren wir dann nächste Woche mal.


MFG Steffen
 
Morticia

Morticia

Forenprofi
Mitglied seit
14. Oktober 2006
Beiträge
1.746
Alter
48
Ort
Essen
Hallo Steffen,

noch eine weitere Frage: Wie klappt es denn mit dem Kleinkind? Ist das Piesel-Problem erst aufgetreten als das Kind mobiler geworden ist? Lässt das Kind die Katzen in Ruhe o. ärgert es die Katzen schon 'mall?

Als Streu kann ich das Premiere excellent von Fressnapf empfehlen und runter mit der Haube (vom Klo).
 
L

LeoLili

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. Oktober 2010
Beiträge
5
Das Problem war auch schon vorher.
Unsere Tochter lässt beide in ruhe, und wenn es essen gibt und sie auf dem Klo sind oder schlafen achten wir da sehr drauf das sie beide ihre Ruhe haben.
Unser Kater lässt aber auch viel mit sich machen, wobei die Katze schnell keine Lust hat und dann weg geht.

MFG Steffen
 
kattepukkel's

kattepukkel's

Forenprofi
Mitglied seit
21. März 2009
Beiträge
2.276
Hallo
erst mal danke für die Hilfe bis jetzt.
Also wie schon gesagt die beiden wurden als Babys gleich nach der Geburt ausgesetzt. Wurden dann gefunden und kammen zu eienr Tierpesion die ausgesetzte Tiere auch aufnimmt. dort haben wir die beiden mit etwa 2 Monaten mit genohmen.
Aufgezogen wurden sie mit der Flasche und konnten deshalb auch nicht viel wirklich. Es hat ihn ja niemand gezeigt.
Ihr Katzenklo haben sie aber von Anfang an gefunden und auch benutzt, da sie daran schon gewöhnt waren.
Seit dem wir sie haben macht er es schon, wir dachten erst es liegt daran das er nicht kastriert ist, was wir darauf hin dann gemacht haben. Aber er macht es eben immer noch.

Gut dann werden wir das mal versuchen mit dem Klos. wir werden dann den Deckel komplett abmachen und neues Streu versuchen.
Was könnt ihr den da noch an Streu empfehlen?
Zum Tierarzt fahren wir dann nächste Woche mal.


MFG Steffen

Du solltest nicht nächste (oder übernächste oder überübernächste...) Woche "mal" (vielleicht) zum Tierarzt, sondern Priorität 1 so bald als möglich!!

Heute die Samstagsvormittagssprechstunde hast du ja jetzt schon verplempert, jetzt kommt das lange Wochenende (Pfingsmontag) und vielleicht leidet dein Kater schreckliche Schmerzen!

(Hast du schon mal eine Blasenentzündung gehabt? Wenn nicht, frag mal deine Freundin, Frauen haben so etwas eher mal, wie sich das anfühlt.)

@ alle anderen Poster,

toll, mit dem Hinweis auf mehr, andere Klos, andere Streu habt ihr wieder nur jemandem ein Alibi geliefert, damit der das Tier nicht zum Tierarzt bringt.
 
C

Corry

Gast
  • #10
@ alle anderen Poster,

toll, mit dem Hinweis auf mehr, andere Klos, andere Streu habt ihr wieder nur jemandem ein Alibi geliefert, damit der das Tier nicht zum Tierarzt bringt.

Du liest die Posts aber schon komplett oder? :rolleyes:
 
Fietzefatze

Fietzefatze

Forenprofi
Mitglied seit
17. September 2010
Beiträge
1.352
Ort
bei Hannover
  • #11
@ alle anderen Poster,

toll, mit dem Hinweis auf mehr, andere Klos, andere Streu habt ihr wieder nur jemandem ein Alibi geliefert, damit der das Tier nicht zum Tierarzt bringt.

Warum willst du jetzt auf uns abwälzen, wenn der TE vielleicht seine Verantwortung nicht so trägt, wie er sollte? :grummel: Unmöglich.

Es geht hier darum, eine Lösung für das Pinkel-Problem zu finden. Dass der TA aufgesucht werden sollte, steht bei unseren Ratschlägen überall mit dabei. Was spricht dagegen, noch andere Hinweise zu geben?

*kopfschüttel*
 
Werbung:
kattepukkel's

kattepukkel's

Forenprofi
Mitglied seit
21. März 2009
Beiträge
2.276
  • #12
Josi, ICH lese die Post schon komplett, aber bei Steffen ist nur der Teil mit den Klos angekommen, wenn man seine Antworten anschaut.

Bevor ich mich hier in diesem Forum angemeldet habe, war ich schon länger in anderen Katzengruppen unterwegs, und da lief es auch immer auf die gleiche Weise. Genauso im persönlichen Gespräch bei unserem Katzenstammtisch habe ich festgestellt, sobald das Thema auf Klomangement kommt, "vergessen" die Leute auf den Tierarzt.

Natürlich KANN es auch am Klomanagement liegen, aber in einer Prioritätenliste von 1 bis 10 sind die Punkte 1 bis 9 mit "zum Tierarzt gehen und abklären lassen" belegt. Deshalb empfehle ich allen, die dies noch nicht getan haben, immer erstmal NUR den Tierarzt.
 
C

Corry

Gast
  • #13
Josi, ICH lese die Post schon komplett, aber bei Steffen ist nur der Teil mit den Klos angekommen, wenn man seine Antworten anschaut.

Bevor ich mich hier in diesem Forum angemeldet habe, war ich schon länger in anderen Katzengruppen unterwegs, und da lief es auch immer auf die gleiche Weise. Genauso im persönlichen Gespräch bei unserem Katzenstammtisch habe ich festgestellt, sobald das Thema auf Klomangement kommt, "vergessen" die Leute auf den Tierarzt.

Natürlich KANN es auch am Klomanagement liegen, aber in einer Prioritätenliste von 1 bis 10 sind die Punkte 1 bis 9 mit "zum Tierarzt gehen und abklären lassen" belegt. Deshalb empfehle ich allen, die dies noch nicht getan haben, immer erstmal NUR den Tierarzt.

Dann sollten wir also in Zukunft ausschließlich nur noch den Tierarzt erwähnen, aber eigentlich könnte das Forum dann ja auch geschlossen werden.. Ratschläge werden dann ja nicht mehr gebraucht.
Ich verstehe nicht, was da verwerflich dran ist, dass es evtl. auch an den Klos liegen könnte und man evtl. erstmal das probiert, wo heut eh kein Tierarzt mehr auf hat. Außerdem hat nicht jeder DAS Geld um bei jeden Zwischenfall sofort zum Tierarzt zu rennen, nur mal so am Rande.
 
kattepukkel's

kattepukkel's

Forenprofi
Mitglied seit
21. März 2009
Beiträge
2.276
  • #14
Dann sollten wir also in Zukunft ausschließlich nur noch den Tierarzt erwähnen, aber eigentlich könnte das Forum dann ja auch geschlossen werden.. Ratschläge werden dann ja nicht mehr gebraucht.
Ich verstehe nicht, was da verwerflich dran ist, dass es evtl. auch an den Klos liegen könnte und man evtl. erstmal das probiert, wo heut eh kein Tierarzt mehr auf hat. Außerdem hat nicht jeder DAS Geld um bei jeden Zwischenfall sofort zum Tierarzt zu rennen, nur mal so am Rande.

Erst wirfst du mir vor, Beiträge nicht zu lesen und dann sowas.

Natürlich kann man immer dann über Klomanagement diskutieren, wenn beim Tierarzt eine organische Ursache ausgeschlossen worden ist.

Dafür sind Katzenforen eine gute Sache. Aber den Tierarzt ersetzen können und sollen sie nicht.

Und wenn du das gut findest, dass sich Leute Tiere anschaffen und dann kein Geld haben um sie tierärztlich adequat versorgen zu lassen...

Ich lege pro Katze jeden Monat 20 Euro für so was beiseite. Wenn man das nicht kann oder keine Tierkrankenversicherung bezahlen kann, sollte man keine Katze halten!
 
C

Corry

Gast
  • #15
Erst wirfst du mir vor, Beiträge nicht zu lesen und dann sowas.

Natürlich kann man immer dann über Klomanagement diskutieren, wenn beim Tierarzt eine organische Ursache ausgeschlossen worden ist.

Dafür sind Katzenforen eine gute Sache. Aber den Tierarzt ersetzen können und sollen sie nicht.

Und wenn du das gut findest, dass sich Leute Tiere anschaffen und dann kein Geld haben um sie tierärztlich adequat versorgen zu lassen...

Ich lege pro Katze jeden Monat 20 Euro für so was beiseite. Wenn man das nicht kann oder keine Tierkrankenversicherung bezahlen kann, sollte man keine Katze halten!

Es ging mir darum, dass es aber nun auch Menschen gibt, die nicht bei jedem Vorfall zum Tierarzt rennen können! Wenn es danach ginge, dann dürften hier nämlich wahrscheinlich 80% der User kein Tier halten.
Ich habe auch erst Ursachenforschung in den eigenen vier Wänden betrieben, bevor ich zum Tierarzt gerannt bin.
 
L

LeoLili

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. Oktober 2010
Beiträge
5
  • #16
Du solltest nicht nächste (oder übernächste oder überübernächste...) Woche "mal" (vielleicht) zum Tierarzt, sondern Priorität 1 so bald als möglich!!

Heute die Samstagsvormittagssprechstunde hast du ja jetzt schon verplempert, jetzt kommt das lange Wochenende (Pfingsmontag) und vielleicht leidet dein Kater schreckliche Schmerzen!

(Hast du schon mal eine Blasenentzündung gehabt? Wenn nicht, frag mal deine Freundin, Frauen haben so etwas eher mal, wie sich das anfühlt.)

@ alle anderen Poster,

toll, mit dem Hinweis auf mehr, andere Klos, andere Streu habt ihr wieder nur jemandem ein Alibi geliefert, damit der das Tier nicht zum Tierarzt bringt.



Und deswegen frisst er auch so gut und ist Mobil. Wäre er krank und hätte er Schmerzen würde man sowas merken und das würde ja auch nicht zwei Jahre dann so gehen.
Ich muss ich da aber auch nicht rechtfertigen warum, wieso, weshalb ich nicht heute Früh zum Tierarzt gefahren bin.


Wir haben jetzt amNachmittag das schon mehrfach genannte Streu besorgt und haben jetzt zwei Klos aufgestellt. Problem nur ist da das Streu sehr feinist und beide sehr gerne drin rum buddeln liegt sehr viel neben den Klos. aber gut.
Der Kater ist dann gleich drauf zum Pullern und hat das Klo dann sogar verteidigt gegen die Katze, die sich dann das zweite Klo suchen musste.


MFG Steffen
 
Fietzefatze

Fietzefatze

Forenprofi
Mitglied seit
17. September 2010
Beiträge
1.352
Ort
bei Hannover
  • #17
Josi, ICH lese die Post schon komplett, aber bei Steffen ist nur der Teil mit den Klos angekommen, wenn man seine Antworten anschaut.

Bevor ich mich hier in diesem Forum angemeldet habe, war ich schon länger in anderen Katzengruppen unterwegs, und da lief es auch immer auf die gleiche Weise. Genauso im persönlichen Gespräch bei unserem Katzenstammtisch habe ich festgestellt, sobald das Thema auf Klomangement kommt, "vergessen" die Leute auf den Tierarzt.

Das mag wohl stimmen, aber trotzdem brauchst du diese Tatsache nicht auf die abwälzen, die Tipps rund um's Katzenklos gegeben haben. WIR können nichts dafür, wenn der Verantwortliche (generell, nicht der TE) entsprechende Zeilen "überliest". Ich frag mich echt, was die Reaktion in unsere Richtung nun bewirken sollte?

Folgendes wäre sicher sinnvoller gewesen:

Hallo Steffen,

um auszuschließen, dass der Kater krank ist, wäre es auf jeden Fall besser Anfang der Woche mit ihm zum TA zu gehen. Eine Blasenentzündung/Kristalle können sehr unangenehm und schmerzhaft sein. Sollte die Pinkelei damit zu tun haben, wirst du diese nur abstellen können, wenn der Kater behandelt wird. Sonst sind alle Bemühungen (z.B. bezüglich des Katzenklos) vergebens.

Und deswegen frisst er auch so gut und ist Mobil. Wäre er krank und hätte er Schmerzen würde man sowas merken und das würde ja auch nicht zwei Jahre dann so gehen.

Fressen und spielen tun selbst schwer kranke Katzen noch. Da sollte man sich nicht täuschen. Katzen können Schmerz sehr lange sehr gut verstecken. Manche fressen mit hochgradig entzündetem Zahnfleisch und gammeligen Zähnen immer noch genüsslich Trockenfutter (autsch...). Viele Erkrankungen werden daher auch erst recht spät entdeckt. Das ist also kein Argument nicht zum TA zu gehen.
Wo ich dir hingegen Recht gebe: Wenn der Kater schon von Anfang an unsauber ist, ist eine organische Ursache weniger wahrscheinlich. Dennoch kann es nicht schaden, beim TA wenigstens eine Urinprobe abzugeben. Der kann dann den pH-Wert messen und schauen ob Blut oder Kristalle darin vorhanden sind. Dafür musst du den Kater noch nichtmal mitnehmen und teuer ist es auch nicht. Aber du hättest danach Gewissheit. Wenn du jetzt rumprobierst und nichts hilft und am Ende stellt sich raus, es war doch was an der Blase, wäre das echt Mist.

Schön, dass ihr schonmal anderes Streu und ein neues Klo gekauft habt. Dass sie viel darin buddeln ist eigentlich ein gutes Zeichen. Dort wo sie nicht drin buddeln, pinkeln sie auch nicht gerne. Ist etwas pauschal gesagt, aber in der Regel ist es so.

Ich drücke die Daumen, dass ihr das schnell in den Griff kriegt!
 
L

LeoLili

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. Oktober 2010
Beiträge
5
  • #18
Ich habe ja aber auch gesagt das ich nächste Woche mit ihm zum Arzt gehen werde.
Ich bin der Hoffnung das es daran liegt und werde es ja über das Wochenende nun sehen ob es sich bessert.

MFG Steffen
 

Ähnliche Themen

prinzessin.eva
Antworten
4
Aufrufe
1K
Zugvogel
Z
G
Antworten
11
Aufrufe
2K
Gizii
G
J
Antworten
6
Aufrufe
2K
Zugvogel
Z
B
Antworten
13
Aufrufe
1K
P
B
Antworten
4
Aufrufe
959
boegi111
B

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben