Kater unglücklich seit baby kater da ist???

D

derolli

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. Juni 2010
Beiträge
19
Hallo zusammen!!

Wir haben wahrscheinlich ein Problem mit unseren Katern. Hoffe ihr könnt uns weiterhelfen.

Es geht um Tiger ( 1 Jahr 9 Monate alt, kastriert ) und Kasimir ( 5 Monate, noch nicht kastriert ).Beide sind Wohnungskatzen.

Tiger haben wir seit er drei Monate alt ist, wir haben gedacht er ist ne ziemlich glückliche Katze haben uns aber trotzdem vor 2 Monate dazu entschieden einen Spielkameraden dazuzuholen.

Die Zusammenführung lief reibungslos, nach drei Tagen waren alle Unklarheiten beseitigt und die beiden haben sich ganz gut verstanden.

Trotzdem fällt mir immer mehr auf, dass Tiger sich verändert und irgendwie unterbuttern lässt. Tiger war früher vom Charakter zwar ruhig und schüchtern bei meiner Freundin und mir aber sehr verschmußt und hat mehrere Stunden am Tag mit uns gespielt und hat sich unauffällig verhalten. Seit der kleine da ist, lässt er sich sein futter wegnehmen von seinen Lieblingsplätzen wegdrängen und lässt sich das Spielzeug klauen und sitzt die meißte Zeit des Tages platt auf dem Boden. Er spielt kaum noch mit uns und ist nicht mehr so verschmußt.

Die beiden jagen sich den halben Tag durch die Wohnung ( wohl spielerisch ) wobei natürlich manchmal gefaucht und gekebbelt wird.

Wir machen uns Sorgen um den Tiger weil er so komisch ist, er wirkt einfach traurig. War es ein Fehler den kleinen dazuzuholen oder woran kann es sonst liegen??

Vielen Dank für die Hilfe und die Mühe
 
Werbung:
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
Hat sich sein Verhalten erst in den letzten Wochen verändert, oder ist er schon seit der Neue da ist anders?
Ach ja, herzlich willkommen!:)
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
Hallo,
der Neue ist noch nicht kastriert? Wann soll es passieren?

Ich denke, danach wird sich das Blatt wieder wenden. Im Moment hat Tiger
als kastrierter Kater einfach die schlechteren Karten, wie gesagt, im Moment.:verschmitzt:

Solange sie spielen,raufen und rennen ist eigentlich zwischen den Beiden alles klar.

Vielleicht hast Du auch nur den Eindruck??;) Weil halt der Jüngere einfach drauflos geht?;)

Und bitte nicht vergessen, Tiger in allem immer zuerst!:grin:
Der Lütte kann warten, er kam später und sollte bei Euch nicht die erste Geige spielen!

LG
 
D

derolli

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. Juni 2010
Beiträge
19
also...

Hat sich sein Verhalten erst in den letzten Wochen verändert, oder ist er schon seit der Neue da ist anders?
Ach ja, herzlich willkommen!:)


Also, das mit dem Spielzeug streitig machen und Liegeplätze stehlen war schon immer. Es scheint so als ob der Große den kleinen schützt bzw. ihm alles erlaubt.


Der Kasimir soll nun in den nächsten 2 Wochen kastriert werden. Das spielen macht uns keine Sorgen. Der Kleine springt den Großen jedoch immer an, und der Große wehrt sich selten sondern geht ihm dann eher aus dem Weg. Normalerweise dachte ich das der Ältere und Größere den kleinen mal in die Schranken weist, doch leider passiert das nicht.

Wäre schön wenn sich das nach der Kastration wieder einrenkt und der kleine was ruhiger wird :verschmitzt:
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
Der Kleine springt den Großen jedoch immer an, und der Große wehrt sich selten sondern geht ihm dann eher aus dem Weg.

Klar, der Lütte will mal sehen wie weit er gehen kann und Tiger ist halt der Klügere von Beiden!:grin:

Abwarten, das ändert sich irgendwann, dann fängt sich der Lütte eine.
Prompt wird er wissen, wer die Hosen anhat.;)

Unsere treiben dieses "Spiel" immer noch miteinander, dabei sind sie
schon 8 und fast 6 JAhre alt.
Männer halt.:verschmitzt:


LG
 
D

derolli

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. Juni 2010
Beiträge
19
Hm.. oki. :verschmitzt:

Vielen dank erstmal für die schnelle und hilfreichen Antworten. Wir sind nun beruhigter.

Der Gr0ße zeigt ja beim Spielen oft das er der Stärkere ist. Nur halt in einigen Situationen nicht( Fressen etc.) Aber ich warte dann einfach mal ab :D

Das sie sich mögen steht außer Frage. Der große leckt den kleinen öfters und die müssen auch immer zusammen schlafen :grin:
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
Der große leckt den kleinen öfters und die müssen auch immer zusammen schlafen
neidisch blicke ich auf diese Zeilen.
Denn das machen meine überhaupt nicht!:confused:

Toll;):):grin:
LG
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
Ich glaube das Problemchen müsste sich mit einer Kastra einrenken lassen.:verschmitzt:
Ansonsten würde ich auch den Großen sehr gut im Auge behalten, vielleicht ist er auch krank? Hat Zahnweh oder ähnliches. Verhaltensänderungen würde ich auch mal vom Tierarzt abklären lassen. Kranke Katzen sind immer unterlegen und reizen den Gegenüber, ihn unter zu buttern.
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
29.580
Alter
53
Ort
NRW
Hallo zusammen!!

Wir haben wahrscheinlich ein Problem mit unseren Katern. Hoffe ihr könnt uns weiterhelfen.

Es geht um Tiger ( 1 Jahr 9 Monate alt, kastriert ) und Kasimir ( 5 Monate, noch nicht kastriert ).Beide sind Wohnungskatzen.

Tiger haben wir seit er drei Monate alt ist, wir haben gedacht er ist ne ziemlich glückliche Katze haben uns aber trotzdem vor 2 Monate dazu entschieden einen Spielkameraden dazuzuholen.


eine gute idee :D

Die Zusammenführung lief reibungslos, nach drei Tagen waren alle Unklarheiten beseitigt und die beiden haben sich ganz gut verstanden.

na, das nenn ich rekordverdächtig

Trotzdem fällt mir immer mehr auf, dass Tiger sich verändert und irgendwie unterbuttern lässt. Tiger war früher vom Charakter zwar ruhig und schüchtern bei meiner Freundin und mir aber sehr verschmußt und hat mehrere Stunden am Tag mit uns gespielt und hat sich unauffällig verhalten. Seit der kleine da ist, lässt er sich sein futter wegnehmen von seinen Lieblingsplätzen wegdrängen und lässt sich das Spielzeug klauen und sitzt die meißte Zeit des Tages platt auf dem Boden. Er spielt kaum noch mit uns und ist nicht mehr so verschmußt.


der große hat vielleicht im moment anderes zu tun, er muss mit dem kleinen toben und spielen.... und kuscheln. dann muss dosine und doserich vielleicht etwas zurückstecken ;)

Die beiden jagen sich den halben Tag durch die Wohnung ( wohl spielerisch ) wobei natürlich manchmal gefaucht und gekebbelt wird.

Wir machen uns Sorgen um den Tiger weil er so komisch ist, er wirkt einfach traurig. War es ein Fehler den kleinen dazuzuholen oder woran kann es sonst liegen??


wenn er so toll spielt und tobt ist er SICHER nicht unglücklich - vielleicht etwas müde nach der aufregung

Vielen Dank für die Hilfe und die Mühe

ich finde das alles eher positiv.
 
L

Löckchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. März 2010
Beiträge
411
Ort
Nähe Hannover
  • #10
Mach dir keine Gedanken.
Das ist bei uns genauso. Wir haben seit einigen Wochen auch einen kleinen Rabauken. Der spielt unseren Großen (6Jahre) auch sehr pentrant an. Allerdings ist unser Großer ein richtiger Waschlappen und zeigt dem Kleinen nicht mal wer der Boss ist. Aber wehe der Große schubst den Kleinen doch mal aus Versehen beim Kabbeln vom Sofa, dann sitzt er da mit stolz geschwollener Brust.
Es wird auch mal gefaucht, wenn der Kleine zu grob ist und wenn er nervt wird einfach schnatternt davon gelaufen.
Der Kleine (6,5 Mon.) ist nun seit Freitag kastriert und wir hoffen, dass er ein bisschen ruhiger wird.
Unser Kater hat übrigens schon gerochen sprich er war schon potent.
 
D

derolli

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. Juni 2010
Beiträge
19
  • #11
Mach dir keine Gedanken.
Das ist bei uns genauso. Wir haben seit einigen Wochen auch einen kleinen Rabauken. Der spielt unseren Großen (6Jahre) auch sehr pentrant an. Allerdings ist unser Großer ein richtiger Waschlappen und zeigt dem Kleinen nicht mal wer der Boss ist. Aber wehe der Große schubst den Kleinen doch mal aus Versehen beim Kabbeln vom Sofa, dann sitzt er da mit stolz geschwollener Brust.
Es wird auch mal gefaucht, wenn der Kleine zu grob ist und wenn er nervt wird einfach schnatternt davon gelaufen.
Der Kleine (6,5 Mon.) ist nun seit Freitag kastriert und wir hoffen, dass er ein bisschen ruhiger wird.
Unser Kater hat übrigens schon gerochen sprich er war schon potent.

Ja genau das der große genervt wegrennt und oft quikt, so hört es sich zumindest an, wird wohl sein weils mal zu heftig wurde oder er total genervt ist. :) Die Situation ist genau die gleiche bei uns. Der Große teilt sehr selten aus, wenn er es jedoch tut ist totale Ruhe. Der Große hat eine Spielangel mit Federn dran. Wenn er diese gefangen hat knurrt und brummt er. In dem Moment versteckt sich der Kleine unter der Couch und hat richtig Angst. Von daher frage ich mich warum er dies nicht mal macht wenn der Kleine ihn wieder nervt und anspringt? :verschmitzt:


ebenfalls danke an minna e. Beruhigt mich schon das alles normal scheint ;) Wir haben uns ja auch gewundert wie reibungslos das alles lief. Glaube der Kleine ist einfach ein wenig stürmischer :grin:
 
Werbung:
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
29.580
Alter
53
Ort
NRW
  • #12
Ja genau das der große genervt wegrennt und oft quikt, so hört es sich zumindest an, wird wohl sein weils mal zu heftig wurde oder er total genervt ist. :) Die Situation ist genau die gleiche bei uns. Der Große teilt sehr selten aus, wenn er es jedoch tut ist totale Ruhe. Der Große hat eine Spielangel mit Federn dran. Wenn er diese gefangen hat knurrt und brummt er. In dem Moment versteckt sich der Kleine unter der Couch und hat richtig Angst. Von daher frage ich mich warum er dies nicht mal macht wenn der Kleine ihn wieder nervt und anspringt? :verschmitzt:

er ist vermutlich einfach NICHT genervt, wenn der kleine ankommt :D im übrigen, das knurren bei "erfolgreichem beutefang" ist oftmals noch etwas anderes. das zeigt jedem poentiellen dieb, dass man nicht teilen will ;) das haben oftmals schon die kleinen super drauf, ist zum piepen, wenn die dann so knurren ... aber das nur am rande

ebenfalls danke an minna e. Beruhigt mich schon das alles normal scheint ;) Wir haben uns ja auch gewundert wie reibungslos das alles lief. Glaube der Kleine ist einfach ein wenig stürmischer :grin:

gerne doch :) ich denke, das funzt wunderbar mit den beiden
 
D

derolli

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. Juni 2010
Beiträge
19
  • #13
aber ist es denn normal...dass tiger immer so teilnahmslos ind er ecke sitzt???? er sitzt oft im gleichen raum aber abseits oder auch ganz woanders in ruhe immer so platt (als hätte er keine beine) auf dem biden und guckt nur...das sieht weder entspannt noch glücklich aus.
er sitzt dann ewigkeiten einfach nur da, kommt auch nicht, wenn man ihn ruft und will halt gar ncih mehr schmusen. wenn man ihn mal schnappt findet er das schön und brummt ohne ende, aber von allein ankommen, macht er kaum noch. das war früher halt anders. er kommt uns so abwesend vor und das hat ja ind en situationen nicht immer damit zu tun, dass er kleine vom kleinen direkt genervt wird.
darum habe ich überlegt, ob tiger den kleinen vielleicht einfach nur ätzend ist. wir wollten ihm ja nur was gutes tun :(
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
29.580
Alter
53
Ort
NRW
  • #14
wie jetzt? der große sitzt IMMER teilnahmslos da?
 
L

Löckchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. März 2010
Beiträge
411
Ort
Nähe Hannover
  • #15
Unser Große sitzt auch oft da und beobachtet alles aus der Ferne.
Ich glaube, der Kleine nervt ihn manchmal regelrecht, aber die beiden müssen ja erst mal lernen sich zu verstehen.
Das braucht alles seine Zeit. Mach dir keine Sorgen.
Sonst müsste ich mir ja auch welche machen, denn bei uns ist es ja ähnlich.
Unsere letzten beiden Kater haben sich erst richtig gut verstanden als der Kleine ruhiger wurde.
 
D

derolli

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. Juni 2010
Beiträge
19
  • #16
nein er sitzt nicht IMMER teilnahmslos in der ecke, aber er sitzt halt oft einfach ur da und guckt...und halt eben so platt, das habe ich früher nie von ihm gesehen....er läuft dem kleinen immer hinterher und guckt was der macht, aber sitzt dann halt nur da. spielen tut der kleine meist allein tiger guckt, außer wenn sie miteinander raufen.

und da mein tiger früher halt nicht so war, sondern schmusig und hat viel "erzählt", was er gar nicht mehr macht und kam immer hinterher gelaufen (vielleicht aber auch aus langeweile), macht mir das halt sorgen.

das mit dem raufen ist ja alles kein problem, aber halt dieses nur da sitzen oder liegen und den eindruck machen, als wäre ihm das zuviel.

auch leute die uns besuchen kommen, findet dass der tiger sich verändert hat und komisch verhält. er schleift auch meist sein schwänzchen nur hinterher. früher war es immer oben.
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
29.580
Alter
53
Ort
NRW
  • #17
nein er sitzt nicht IMMER teilnahmslos in der ecke, aber er sitzt halt oft einfach ur da und guckt...und halt eben so platt, das habe ich früher nie von ihm gesehen....er läuft dem kleinen immer hinterher und guckt was der macht, aber sitzt dann halt nur da. spielen tut der kleine meist allein tiger guckt, außer wenn sie miteinander raufen.


wenn tiger immer wieder schaut, was der kleine macht, ist er scheinbar NICHT genervt. und der kleine scheint sich ja selbst beschäftigen zu können. und das ist vermutlich für tiger interessant. und das raufen ist ja nun auch eine beschäftigung ;)

und da mein tiger früher halt nicht so war, sondern schmusig und hat viel "erzählt", was er gar nicht mehr macht und kam immer hinterher gelaufen (vielleicht aber auch aus langeweile), macht mir das halt sorgen.


sorgen muss man sich nicht machen. aber das er nicht mehr soviel erzählt, ist vermutlich darauf zurückzuführen, dass er nicht mehr (nur) euer baby ist. viele katzies halten das gequatsche bei, aber im grunde genommen tun sie das untereinander nicht mehr, wenn sie erwachsen sind. plaudern mit dosie ist ein zeichen, dass dosie eine art mama- ersatz ist, katzie bleibt immer das kitten. ich denke aber, tiger wird das wieder m,achen, wenn sich bei euch alles weiter eingespielt hat.

das mit dem raufen ist ja alles kein problem, aber halt dieses nur da sitzen oder liegen und den eindruck machen, als wäre ihm das zuviel.

wirklich, das kann ich mir nicht vorstellen

auch leute die uns besuchen kommen, findet dass der tiger sich verändert hat und komisch verhält. er schleift auch meist sein schwänzchen nur hinterher. früher war es immer oben.

schwänzchen in die höh ist oftmals ein "hallo, hier bin ich", mein luka zeigt mir damit immer, wie sehr er sich über meine aufmerksamkeit freut. auch das wird tiger sicher wieder zeigen, davon kann man ausgehen

schwänzchen hinterherschleifen ist sicher kein alarmsignal, katzen in absoluter gelassenheit laufen oftmals so durch die weltgeschichte.
 
D

derolli

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. Juni 2010
Beiträge
19
  • #18
vielen dank für deine hilfe und deine ausführlichen antworten.

meine freundin ist so panisch, dass ihr "baby" unglücklich ist, dass sie nur noch in sorge ist. aber deine antorten helfen schon mal ein bisschen weiter.

wir werden den kleinen jetzt nächste woche zum kastrieren bringen vielleicht kehrt dann mal wieder etwas ruhe ein und er macht nicht jeden tag etwas kaputt. :)
 
L

Löckchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. März 2010
Beiträge
411
Ort
Nähe Hannover
  • #20
Wir haben unseren Racker vor 10 Tage kastrieren lassen. Naja, von ruhiger kann hier noch keine Rede sein. Ich denke, dass ist auch eher das Alter und nicht die Hormone.

Unser Ragdoll sitzt jedenfalls auch ganz oft da und beobachtet. Oder er geht im hinterher um zu gucken was er macht. Ist ja auch einfach zu interessant.
Die brauchen einfach ein paar Wochen, um sich aneinander zu gewöhnen. Es hätte auch anders laufen können und die beiden hätten sich ständig gestritten.
Ich glaube, unser Ragdoll tut immer nur so, als ob er den Kleinen doof und nervig findet.
Denn wenn er mal nicht aufpasst, dann darf der Kleine ihm auch sein Ohr auslutschen und es wird mal hinterher gejagt.
Man merkt dann immer, wenn ihm plötzlich wieder einfällt, dass er den Kleinen doch doof finden wollte.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

D
Antworten
4
Aufrufe
1K
D
Fealin
Antworten
2
Aufrufe
685
C
C
Antworten
0
Aufrufe
627
Celevia
C

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben