Kater und Wochenendgarten

Modemaus

Modemaus

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. April 2008
Beiträge
2
Hallo Ihr,

ich möchte mich erstmal vorstellen. Ich bin die Steffi und neu hier. Ich durchstöbere das Forum schon eine Weile habe aber auf meine Frage noch keine Antwort gefunden und möchte sie euch deshalb jetzt stellen.

Seit September vorigen Jahres habe ich einen Kater. Wir hatten ihn aus dem Tierheim geholt. Er war bis dato Freigänger. Wir haben ihn erfolgreich als Wohnungskatze integriert. Er darf auch auf den Balkon.
Wir haben allerdings ca. 10 km entfernt einen Garten. Am Wochenende würden wir ihn gerne mit dorthin nehmen. Wir fahren allerdings meistens abends wieder nach Hause und könnten ihn nicht im Garten lassen.:( Hat jemand Erfahrung damit, ob das funktioniert? Ich bin mir nämlich nicht sicher, ob er sich am späten Nachmittag dann wieder am Häusschen einfindet. Oder sollte ich ihn an die Leine nehmen? Ich würde ihm auf alle Fälle ein Halsband mit Telefonnummer anbringen. Übrigens wird er im Mai ein Jahr alt.

LG Steffi
 
Werbung:
A

Angel-Jacky

Gast
Hallo und erstmal herzlich Willkommen hier im Forum! :)

Wir haben auch einen Schrebergarten, der ca. auch so 10km, vielleicht etwas weniger, von unserem Zuhause entfernt ist. Wir nehmen unsere Katzen nicht mit, nicht einmal, wenn wir mal übers Wochenende dort übernachten. Bis sich eine Katze an einen Ort gewöhnt hat, dauert es. Und überleg mal, was es in so einer Gartenanlage alles zu entdecken gibt. Mir wäre es ehrlich gesagt zu gefährlich, außerdem ist die Hin- und Herfahrerei viel zu viel Streß für das Katerchen.

EDIT: Und was wäre im Winter oder in der Zeit, wo ihr nicht rausfahren könnt? Könntet ihr ihm Zuhause Freigang gewähren? Eher nicht, sonst hättet ihr ihn nicht zur Wohnungskatze erzogen, oder? ;)
 
Orphi

Orphi

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
3.617
Ort
Berlin-Neukölln
Auch von mir ein herzliches Willkommen
Meinen Frankie habe ich schon in der Wohnung ins Geschirr gesteckt... Freitag nach der Arbeit bin ich nach Hause und dann sind wir gemeinsam in den Garten gefahren bis Sonntag abends, er war auch im Garten an der Leine.
Ich hatte eine wunderschöne Zeit mit ihm, er war mein erster Kater und ich dachte damals, dass alle so wären.....

Als es wärmer wurde (Ende April bis Anf. Sept.) haben wir im Garten zusammen gewohnt... ich fuhr von dort aus zur Arbeit und er blieb in der Laube.....

Den Urlaub haben wir gemeinsam im Garten verbracht, die 3 oder 4 Wochen.... wir liefen ca. 250 m vom Parkplatz zum Garten (wobei ich den Kennel in der Hand hatte und auch einmal brauchte, als ein Schäferhund entgegen kam).
Auch war er gewohnt nachmittags, wenn ich von Arbeit kam, und abends gegen 21.30 mit mir eine Runde auf dem Gartenweg zu drehen.... alle Nachbarn begrüßte er und auch den Hund, der ein Stück weiter wohnte.

Also keine Angst, es wird schon.... im Winter hatte er dann seinen Balkon.... er war nie Freigänger

Viel Glück
Heidi und die drei Fellbeutel
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Herzlich willkommen, leider kann ich Dir so nicht helfen -aber über Fotos bin ich dankbar...und bin gespannt wie Du Dich entscheidest....
glg Heidi
 
Frau Lehmännchen

Frau Lehmännchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. März 2008
Beiträge
107
Ort
Leipzig
...Freitag nach der Arbeit bin ich nach Hause und dann sind wir gemeinsam in den Garten gefahren bis Sonntag abends, er war auch im Garten an der Leine...

Er war das ganze WE über im Garten angeleint?????!! :eek: Das stell ich mir aber nicht grad toll für die Miez vor...! Ich würd meinen Stinkern das nicht zumuten wollen :confused:
 
Orphi

Orphi

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
3.617
Ort
Berlin-Neukölln
Na Frau Lehmännchen... in der Laube natürlich nicht.
Nicht nur am WE.... nein den gesamten Urlaub durch.

Meine Katzen sind keine Freigänger und ich glaube nicht, dass er unglücklich war, erst im Herbst, wenn er nicht mehr mit rauskonnte, dann war er anfangs traurig.

LG
Heidi
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.350
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Katzen sind so verschieden. :)
Bei manchen geht so etwas und bei anderen nicht.
Man kann es ausprobieren!!

Aber bitte!!!!
Ein Halsband kann gefährlich werden, wenn die Katze sich irgenwo damit verhakt oder einklemmt oder hängenbleibt.
Unbedingt die Katze vorher chipen oder tätowieren lassen.
Geimpft und kastriert ist sie?? Das wäre auch noch wichtig.
 
Orphi

Orphi

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
3.617
Ort
Berlin-Neukölln
Nie ein Halsband immer ein Geschirr wobei es neuerdings welche gibt, die sich im Falle des Einklemmens von allein öfnen.

@ Steffi Du solltest es auf alle Fälle schon lange vorher in der Wohnung probieren.

LG Heidi
 
Boney

Boney

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
2.172
Ort
Berlin
Hallo,

bis vor einigen Jahren hatten wir einen Wohnwagen auf einem eher kleinen Campingplatz auf einer großen Wiese direkt am See. Von Mai bis Oktober waren wir jedes Wochenende dort und haben auch unseren Urlaub dort verbracht. An die Fahrerei (ca. 100 km) hatten sich die Katzen schnell gewöhnt, denn diese Ruhe und die "Freiheit" in Geschirr und Leine genossen sie sehr. Sie hatten auch kein Problem mit dem Gegensatz "Stadt- und Landleben". Zu Hause hatten sie ihren Balkon und am Wochenende viel frische Landluft mit Spaziergängen, die anfänglich ausschließlich mit Geschirr und Leine stattfanden, um alles in der Umgebung kennen zu lernen. Später brauchten wir die Leine gar nicht mehr, sie blieben immer in Sichtweite und wir drehten unsere Runden auch so ;) Jede Katze ist aber anders.

Auf jeden Fall würde ich erst mal versuchen, den Kater an ein Geschirr zu gewöhnen und die Sache langsam angehen. Die ersten Male im Garten sind ja noch sehr neu und aufregend. Wenn er Freigänger war, hätte ich allerdings Bedenken, alte Gewohnheiten aufzufrischen.
 
Modemaus

Modemaus

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. April 2008
Beiträge
2
  • #10
Ich danke euch erstmal für die Antworten. Jetzt bin ich natürlich sehr verunsichert. Auf der einen Seite möchte ich für unseren Kater etwas gutes tun, auf der anderen Seite aber auch nicht stressen. Am 11.05.08 fliegen wir in den Urlaub nach Thailand. Da wollen wir ihn in eine Katzenpension geben. Vorher passiert sowieso nichts.
Übrigens heißt der Kater "Claerence" in Anlehnung an den schielenden Löwen aus der Serie "Daktarie".:D

LG Steffi
 
Morila

Morila

Forenprofi
Mitglied seit
28. Oktober 2007
Beiträge
1.277
Ort
Hamburg
  • #11
Also wir haben einen Wohnwagen an der Ostsee. Findus & Carlo werden nicht mit an die Ostsee kommen. Es gibt aber ein paar Familien bei uns, die ihre Katzen am Wochenende und in den Ferien mitnehmen. Es gibt keine Probleme (auch wenn sie zu Hause nicht raus können). Manchmal kommen sie halt Sonntags nicht rechtzeitig und so mancher Dosi hat gewartet und gewartet... und war erst ein paar Stunden später zu Hause.....
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Estella
Antworten
8
Aufrufe
2K
Estella
Estella
B
Antworten
43
Aufrufe
12K
Sunflower82
Sunflower82
C
Antworten
9
Aufrufe
2K
Leela
Junihexe
Antworten
5
Aufrufe
455
Pitufa
Pitufa

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben