Kater und Katze zusammenführen

J

johanna

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. August 2008
Beiträge
11
Hallo!
Meine Katze Paula ist ca 1 1/2 Jahre alt. Wir wohnen in einer 4er-WG und Anfang März wird eine neue Mitbewohnerin mit ihrem ca 10 Monate alten Kater einziehen. Ich wollte es eigentlich nicht so gern, aber da wir das Zimmer dringend vermieten müssen, sind meine Mitbewohner dafür, dass die beiden einziehen. Ausserdem ist in der Wohnung über uns seit neuestem auch eine Katze (5Jahre alt) eingezogen.
Im Garten ist Paula schon auf die Katze gestoßen. Sie haben sich nicht verstanden. Auch haben wir Paula und den Kater Fritzi für ca 1 Stunde zusammen in der Wohnung laufen lassen. Hier war Paula ebenfalls sehr aggressiv und hat den Kater angefaucht. Er war eher schüchtern und ist vor ihr weggelaufen.
Meine Sorge ist grundsätzlich einfach die, dass ich gehört habe, dass bei Zusammenführung von zwei Katzen oft die jenige die vorher da war, wegläuft, weil sie sich zuHause nicht mehr wohl fühlt.
Gestern als Paula nach Hause kam, war sie total eingeschüchtert und hat die Wohnung erstmal nach einer fremden Katze durchforstet, bis sie sich entspannen konnte.
Ich weiss einfach nicht, ob ich wirklich zulassen soll, dass der Kater kommt, wenn ich die Gefahr eingehen muss, dass Paula dann verschwindet. das würde ich mir nicht verzeihen.
Ausserdem habe ich grundsätzlich auch gar keine Erfahrung und kein Wissen darüber, wie man einen Kater und eine Katze aneinander gewöhnt...
Ich wäre dankbar für jede Art von Hilfe und Ratschlag!
 
Werbung:
Catbert

Catbert

Forenprofi
Mitglied seit
8. Juli 2008
Beiträge
1.672
Ort
Hessische Bergstraße
Katzen-WG

Ihr habt ja künftig eine richtige Katzen-WG. Klar, dass Deine Katze jetzt erstmal nicht grad freundlich reagiert, schließlich ist es doch ihr Revier, in das nun Konkurrenz eindringt. Aber das muss nicht heissen, dass sich jetzt Deine Katze ein neues Zuhause sucht. Auch wenn die Katzen nicht spontan vor Begeisterung miteinander knuddeln, sondern sich anfauchen, können sie trotzdem gemeinsam leben.
Ich habe es bei Nachbarn erlebt, da ist zu einer älteren Katze noch ein junger Kater gezogen und beide haben dann ca. 6 Jahre nebeneinander hergelebt. Anfangs hat die ältere Katze das noch nicht ausgewachsene Katerchen dominiert, später war es dann andersrum. Wirklich verstanden haben sie sich nie, haben sich auch gelegentlich angefaucht, aber mehr war nicht. Jede Katze hatte ihren eigenen Futternapf, bei gemeinsamen Fütterungen stand der eine auf dem Fensterbrett, der andere auf dem Boden.
Vielleicht mindert es den Stress Deiner Katze, wenn sie einen gesicherten "Rückzugsraum" hat. Also Dein Zimmer nur für Deine Katze, das Zimmer des neuen Mitbewohners nur für den Kater, der Rest der Wohnung gemeinsam. Falls Eure Katzen keine "Draußenpinkler" sind, müsst Ihr vermutlich etwas Überlegung in die Aufstellung der Katzenklos stecken. Und dann würde ich das machen, was hier immer wieder empfohlen wird, nämlich eigene Katze bürsten und mit dieser Bürste auch die neue Katze, damit sich die Gerüche annähern.
Unser Kater hat sich anfangs auch heftige Kämpfe mit einer Nachbarkatze geliefert (allerdings wohnt die mehrere Häuser weit weg), sie haben rumgeschrien, sich angekeift, gejagt und gebissen (einmal musste ich unseren Tiger wegen einer Bißverletzung sogar zum Tierarzt bringen), aber nach ein paar Monaten haben sie sich arrangiert.
 
Yupik

Yupik

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. September 2008
Beiträge
753
Leyhausen, der Katzenforscher, sagt dass die Erkundung des Raumes VOR der Kontaktaufnahme steht.
Das haben wir auch beobachtet.
Und eine katzenerfahrenere Frau erklärte mir letztens, sie befürworte folgendes Vorgehen:

Neue Katze einen Tag ungestört einen Raum erobern , dann alte Katze allein diesen Raum erschnuppern lassen. Dann erst die beiden zusammenlassen und dabei möglichst Leckerbissen servieren.

Sie meint, auch wenn sie die nicht essen, verknüpft sich die Kontaktaufnahme positiv.
Die neue Katze kennt dann auch schon einen Rückzugsort und ist nicht gezwungen sofort zu kämpfen. Und die alte hat den Geruch der neuen vorab aufgenommen.
Ich finde das klingt praktikabel und sinnvoll.
 

Ähnliche Themen

J
Antworten
2
Aufrufe
1K
Brezel
Paula.und.Arno
Antworten
3
Aufrufe
259
Nightcat
Nightcat
N
Antworten
2
Aufrufe
2K
N
golfmadel
Antworten
6
Aufrufe
3K
Emma&Lines
E
N
Antworten
12
Aufrufe
2K
Kalintje
Kalintje

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben