Kater und kater

  • Themenstarter Nicht registriert
  • Beginndatum
  • Stichworte
    kastration kater vertragen
N

Nicht registriert

Gast
Hallo ihr.... bin neu hier und muss direkt schreiben.... habe seit 10 Wochen einen kleinen Kater zu meinem großen dazu geholt. Anfangs war es schwierig, dann besserte sich die Situation... Cosmo ( 8 jahre) hat tigger( jetzt 5 Monate ) immer mal wieder angefaucht, hat aber auch mit ihm gespielt. Sie können mittlerweile auch nebeneinander Futtern und auch auf der Couch oder dem Bett mit Abstand schlafen. Seit ca 1 Woche ist Cosmo schrecklich zu dem kleinen. Er faucht ihn nur noch an und knurrt. Und haut ihn obwohl er nur da stand. Ich muss dazu sagen dass der kleine ein richtiger rabauke ist und Cosmo vorher nie in Ruhe gelassen hat. Jetzt zieht er sich dann eher zurück. Cosmo ist eigentlich auch eher ein rabauke aber war bisher immer verschmust und hat den ganzen Tag geschnurrt. Seit der Kleine da ist hat das sehr nachgelassen und er faucht und knurrt mich sogar an... Cosmo ist kastriert, tigger bisher nich nicht - kann es danach besser werden? Ich hoffe auf eure Hilfe ... danke ihr Lieben
 
Werbung:
TiKa

TiKa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Juli 2019
Beiträge
1.439
Ich würd mal sagen eine etwas unglückliche Kombi so einen Jungspund zu einem 8-jährigen Kater.:(
In der Regel sagt man ja gleiches Geschlecht, gleiches Alter.

Mit 8 Jahren ist Cosmo ja eigentlich ein Senior, auf jeden Fall zu alt für so einen Jungspund, der mitten in seiner Sturm- und Drangzeit ist, ich würd mal sagen, das wird beiden nicht gerecht. :(

Tigger brauch einen Tobe-+ Raufpartner.
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
7.129
Ort
35305 Grünberg
Ganz schlechte Kombi. Wie kommst du denn auf die Idee zu einem 8 jährigen e8n Kitten zusetzen? :rolleyes:
Das ist für beide Kater absolut unfähr.
Der Kleine benötigt dringendst einen gleich alten Kumpel, somit wird der große auch entlastet.
Also sofort ein zweites Katerkitten dazu holen oder den kleinen abgeben und einen gleich alten Kumpel dazu holen von ca. 6-10 Jahren.
Dann lies dich bitte in die langsamen Zusammenführung mit Gittertür ein.

Kitten kannst du sofort zusammen lassen.
 
N

Nicht registriert

Gast
Das hilft mir auch alles nicht weiter.... und garantiert gebe ich den kleinen nicht ab- wir sind zu viert und spielen mit ihm .:: übrigens auf Anraten der Tierärztin.:. Da ein gleichaltriger Kater für Cosmo schwieriger geworden wäre und bevor jetzt das gehacke auf mich los geht - ich bitte um konstruktive Vorschläge... andere Beiträge nehme ich nicht zur Kenntnis
 
N

Nicht registriert

Gast
Und nochmal - tigger is seit 10 Wochen hier und ich habe dir Eingewöhnung von der TA begleiten lassen... die beiden haben gespielt wie ihr oben lesen könnt
 
BilBal

BilBal

Forenprofi
Mitglied seit
30. Oktober 2014
Beiträge
5.348
Alter
45
Konstruktive Vorschläge wurden ja gemacht. Auch wenn du es nicht gerne liest und persönlich nimmst...

Der Kleine braucht einen Spielpartner, sonst haben beide Kater zuviel Stress. Der Große, weil er vom Kleinen genervt ist und der Kleine, weil er nicht ausgelastet ist.
Das kann zu ordentlich Problemen führen, wie du gerade selbst merkst.

Wenn du Glück hast, wird es nach der Kastration etwas besser, also baldmöglichst einen Termin machen. Und nein, er ist nicht zu jung dafür.

Was die Ratschläge von Tierärzten angeht... Schön und gut, aber die meisten, die sowas empfehlen haben nichtmal selbst Katzen, geschweige denn Erfahrungen mit Zusammenführungen.

Ich persönlich würde mich da eher auf die jahrelange Erfahrung von Katzenhaltern in einen Katzenforum verlassen, als auf die Aussage eines Tierarztes.
 
Zuletzt bearbeitet:
CasaLea

CasaLea

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. März 2019
Beiträge
827
Alter
62
Ort
Erlangen
Cosmo ist kastriert, tigger bisher nich nicht - kann es danach besser werden? Ich hoffe auf eure Hilfe ... danke ihr Lieben
Hallo Cosmotigger,
den besten Rat - Anschaffung eines zweiten Kleinkaters - hast Du ja mehrfach bekommen.
Aber nun zur Kastra: ich denke, das könnte die Situation entschärfen ... möglicherweise kommt der Kleine bereits in die Geschlechtsreife und der ältere Kater hat das schon mitbekommen.
Ich würde den Kleinen umgehend kastrieren lassen ... hoffentlich macht das Eure TÄ (leider gibt es immer noch etliche TAs, die erst ab 6+ Monaten kastrieren wollen).
Unsere Katzen waren alle frühkastriert (mit 12/13 Wochen) als sie zu uns kamen ... 5 Monate sollte also keinesfalls zu früh für eine Kastra sein.

Alles Gute!
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
7.129
Ort
35305 Grünberg
Deine Tierärztin hat echt keine Ahnung.....

Bitte sofort ein zweites Katerkitten dazu holen. Das ist der einzig mögliche sinnvolle Weg für beide Kater.
Etwas Konstruktiveres gibt es nicht!
 
R

Rala_vom_Wald

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. November 2019
Beiträge
205
Aus eigener Erfahrung: Hör auf die Foris hier. Wir haben den absolut selben Fehler gemacht und hatten nach einem halben Jahr eine aggressive Katze und eine Panikkatze, die sich nicht mehr in die Wohnung getraut hat. Die Panikkatze hat übrigens dann immer heimlich die andere provoziert, damit sie Streicheleinheiten und die andere Ärger bekommt. Die anderen im Haus haben diese Katzensprache nie mitbekommen und immer die alte böse Katze geschimpft, weil sie gemein zu der niedlichen kleinen war.
Übrigens beides Freigänger, die sich auch draußen das Leben gegenseitig schwer gemacht haben. Ist also nicht so, als würde das aufhören.
Am Anfang haben die beiden auch gespielt und manchmal nebeneinander geschlafen. Aber die Distanzlosigkeit der Kleinen hat in kurzer Zeit zum dauerhaften Bruch und Stressfaktor geführt. Leider wussten wir es damals nicht besser, sonst hätten wir ein zweites Kitten geholt (Abgabe stand nicht zur Debatte, war ein armer ausgesetzter Knopf, deren Finder einen scharfen Wachhund hatten)
Letzten Oktober ist die ältere Katze gestorben und erst jetzt traut die junge sich langsam wieder in Wohnung und zum Kuscheln aufs Sofa. (Und seit Oktober rede ich auf meine Mama ein, dass sie auf keinen Fall ein Kitten holen darf. Sollte sie das dennoch tun, wird sie mit einem zweiten Kitten zwangsbeglückt...)
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #10
Danke Casalea - ja sie wird das machen, habe eben mit ihr gesprochen... vorher haben die beiden ja auch getobt und sich gejagt... das ist alles erst seit einer Woche so anstrengend.
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.435
  • #11
Was sagt eigentlich deine Tierärztin dazu? Du schreibst ja, sie begleitet eure Zusammenführung, also was genau meint sie zu dieser Entwicklung?
 
Werbung:
N

Nicht registriert

Gast
  • #12
Hallo tiha,

Sie denkt dass es bisher gut verlaufen ist - sie kennt Cosmo seit er ein Baby ist. Er ist übrigens auch ohne zweites kitten groß geworden... und sie meint dass eine kastration von tigger jetzt sinnvoll wäre. Sie sagt dass es ein gutes Zeichen ist dass die beiden nebeneinander Futtern und auch gemeinsam in meinem Bett schlafen.
 
R

Rala_vom_Wald

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. November 2019
Beiträge
205
  • #13
Sie sagt dass es ein gutes Zeichen ist dass die beiden nebeneinander Futtern und auch gemeinsam in meinem Bett schlafen.
Siehe mein Beitrag. Am Anfang ging das bei uns auch. Aber wenn du absolut gegen ein zweites Kitten bist, dann hilft nur Münze in Wunschbrunnen werfen und auf die berühmte one in a million Ausnahme zur Regel hoffen. Ich drück den Katerchen auf jeden Fall die Daumen.
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.435
  • #14
Hallo tiha,

Sie denkt dass es bisher gut verlaufen ist - sie kennt Cosmo seit er ein Baby ist. Er ist übrigens auch ohne zweites kitten groß geworden... und sie meint dass eine kastration von tigger jetzt sinnvoll wäre. Sie sagt dass es ein gutes Zeichen ist dass die beiden nebeneinander Futtern und auch gemeinsam in meinem Bett schlafen.

Ok, bis auf die grundsätzliche Empfehlung (also ein Kitten dazuzusetzen) ist das soweit ok und gut dass sie die Kastra befürwortet.

Der Mini kommt erst noch in die Flegelphase und je nachdem wie er drauf ist kann die Monate anhalten und wenn es da nicht mit dem bisherigen Kater klappt, kann das dauerhaft das Verhältnis belasten. Behalte am besten im Hinterkopf, dass wenn es tatsächlich stressiger bzw. wieder stressig wird, du dich an besten auf die Suche nach einem gleichaltrigen Kater machst.

Und einfach vorsorglich: der Altersunterschied ist ja schon enorm. Wenn alles normal läuft ist absehbar, dass der junge Kater in ein paar Jahren auch wieder allein sein wird. Dann mach bitte nicht wieder denselben Fehler, sondern such dann nach einem adäquaten Partnertier, das heißt dem Alter und dem Charakter sehr ähnlich.

Ich wünsche euch viel Glück!:)
 
CasaLea

CasaLea

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. März 2019
Beiträge
827
Alter
62
Ort
Erlangen
  • #15
Cosmotigger,
und ein zweiter Jungkater kommt nicht in Frage? Das wäre wirklich die beste Lösung.

Wir haben hier Kitten zu echten Oldies gesetzt (Kater 13 und Katze 12 Jahre), nach einer Woche hat der Opi die Kleinen adoptiert (die Kätzin hat sehr lange gebraucht, bis sie die Kleinen akzeptierte).
Viel spielen mochte der alte Herr natürlich nimmer, aber die Kitten konnten ja miteinander abtoben ... mit Opi wurde gekuschelt und der Altkater hat die Kleinen auch zur Ordnung gemahnt, wenn es zu wild wurde.

Ist natürlich bei Dir ein bissel anders, weil Dein alter Kater erst 8 Jahre alt ist ...
aber der geht halt auf Menschenjahre umgerechnet strack auf die 50 zu (nicht dass 50 alt wären!) und wird als Spielkumpel eigentlich immer zu alt für den Kleinen sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Fiesta

Fiesta

Benutzer
Mitglied seit
20. Februar 2017
Beiträge
68
Ort
Bonn
  • #16
Ich schließe mich meinen Vorrednern an: der Kleine wird geschlechtsreif, daher die Verhaltensänderung von Cosmo. Lass ihn ganz schnell kastrieren, wenn Du Glück hast, wird es wieder besser.
Zusätzlich ein zweiter Jungkater wäre natürlich das allerbeste.
 

Ähnliche Themen

P
Antworten
3
Aufrufe
2K
Starfairy
S
Herr Frodo
Antworten
6
Aufrufe
749
M
K
Antworten
2
Aufrufe
10K
Gigaset85
Gigaset85
Z
Antworten
18
Aufrufe
340
Phillis
K
Antworten
15
Aufrufe
2K
Dosi-Evi
D

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben