Kater übertrieben anhänglich

  • Themenstarter unteek
  • Beginndatum
U

unteek

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Juni 2013
Beiträge
28
Hallo ihr :)

ich hab ein/zwei Probleme mit dem Kater meiner Freundin. Eins vorweg: Ich selbst liebe Katzen, hab auch selbst einen

jungen Kater.

Sobald sie ihre Wohnung verlässt, fängt er abrupt an richtig laut zu schreien. Das ganze geht so weit, dass, wenn sie

bei mir schläft die ganze Nacht durch"schreit" (miauen kann man das nicht mehr nennen) und sich sogar die

Nachbarn beschweren. Ihre Mutter wohnt ein Stockwerk unter ihrer Wohnung und der Kater macht es ihr praktisch

unmöglich unter der Woche bei mir zu schlafen, da die Mutter keinen Schlaf bekommt und am Morgen in die Arbeit

muss. Wenn sie eine Nacht nicht zuhause ist, randaliert der Kater sogar in der Wohnung und macht einiges kaputt.

Nun das zweite Problem, das gleichzeitig die Lösung des 1. "zerstört". Wenn ich bei ihr schlafe, ist der Kater so

eifersüchtig, dass er uns die ganze Nacht nicht schlafen lässt. Er schreit wieder, läuft die ganze Nacht auf uns rum

und aussperren ist auch unmöglich, weil die Türen bedauerlicherweise nicht schalldicht sind. :wow:

Wir haben vor in ein paar Monaten zusammenzuziehen, was eig. die Lösung des 1. Problems sein sollte, da sie keine

Nacht mehr bei mir schläft, jedoch dann das 2. Problem immer noch nicht behoben ist.

Ich bin wirklich ratlos und weiß nicht was ich tun soll, in diesem Fall. Ich bin wirklich tierlieb aber dieser Kater bringt

mich wirklich auf 180. :mad:
Hat irgendwer das selbe oder ein ähnliches Problem und hat Lösungsvorschläge? Von Freunden bekomm ich leider

nur Sätze wie "Lasst ihm die Stimmbänder rausoperieren." :D

Danke im Voraus :)
LG
 
Werbung:
abraka

abraka

Forenprofi
Mitglied seit
21. August 2012
Beiträge
6.375
Ort
bei München
Logisch das der arme Kerl schreit. Was soll er sonst tun? Er kann ja nicht 24 Std. am Tag schlafen. Er schreit nach Gesellschaft.

Ein Kater den ganzen Tag allein in der Wohnung und dann auch noch nachts alleine, weil auswärts geschlafen wird :sad:
 
Tequila1

Tequila1

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. April 2013
Beiträge
282
wenn der Kleine alleine ist, ist es kein wunder. Er langweilt sich :(
aber wenn ihr zusammen zieht zieht dann deine Katze mit?
 
D

DaisyPuppe

Gast
Der Kater ist einsam. Schreien und übertriebene Anhänglichkeit sprechen eine eindeutige Sprache. Du hast überhaupt keinen Grund auf das arme Tier sauer zu sein.
Deine Freunde sind Idioten - offenbar hat man ihnen unter der Schädeldecke schon etwas raus operiert.
Ist es dir egal ob der Kater unglücklich ist, wenn er nur aufhört euch zu stören?? Sei froh, dass er euch nicht die Bude vollpinkelt!
 
Tequila1

Tequila1

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. April 2013
Beiträge
282
meine Tequila war anfangs auch sehr nervig. Hat mich morgens in die Füße gebissen und mich tagsüber aus der ecke angesprungen...
Ich hab gemerkt das sie einsam ist und hab einen Kater dazugeholt. Etwas gefauche und jetzt sind die beiden unzertrennlich :)
und kein generve mehr ;)
 
SnoopyPloo

SnoopyPloo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. September 2012
Beiträge
174
Ort
Meerbusch- NRW
Wahrscheinlich ist der Kater nicht nur einsam, sondern auch unterfordert...

Wenn ich mich langweilen würde, dann würde ich auch alles mögliche anstellen um Aufmerksamkeit und Zuwendung zu bekommen.

Edit: Wenn Ihr eh vorhabt zusammen zu ziehen, warum versucht Ihr nicht jetzt schon die Beiden Katzen zu vergesellschaften?
 
U

unteek

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Juni 2013
Beiträge
28
Einsam ist er nicht, weil er den ganzen Tag bei ihren Eltern ein Stockwerk unter ihr ist und meine Freundin selbst auch jeden Tag viele Stunden zuhause ist. Er schläft auch unten, bei ihren Eltern, die sogar 2 andere Katzen haben, aber das ändert nichts. Die meiste Zeit der Woche schläft sie auch daheim, nur meist 3 mal bei mir. Das größere Problem ist das mit der Eifersucht.
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
Er braucht einen gleichaltrigen Kumpel bei sich in der Wohnung. Und Anregung. Mit Stubentigern muss man sich beschäftigen.
 
D

DaisyPuppe

Gast
Einsam ist er nicht, weil er den ganzen Tag bei ihren Eltern ein Stockwerk unter ihr ist und meine Freundin selbst auch jeden Tag viele Stunden zuhause ist. Er schläft auch unten, bei ihren Eltern, die sogar 2 andere Katzen haben, aber das ändert nichts. Die meiste Zeit der Woche schläft sie auch daheim, nur meist 3 mal bei mir. Das größere Problem ist das mit der Eifersucht.

Es reicht NICHT anwesend zu sein - man muss sich mit dem Kater auch beschäftigen. Harmoniert er denn mit den anderen 2 Katzen überhaupt?? Das Tier ist masslos unterfordert. Holt ihm einen passenden Partner, sonst wird das mit der Zeit schlimmer.
Dem Kater Eifersucht zu unterstellen, zeigt, dass du nicht wirklich Ahnung hast..
 
SnoopyPloo

SnoopyPloo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. September 2012
Beiträge
174
Ort
Meerbusch- NRW
  • #10
schreit er denn dann bei den Eltern auch so rum? Verstehen sich die Katzen Ihrer Eltern und der Kater?
Zu Hause sein, bedeutet ja nicht, dass der Kater ausgelastet wird. Er kann sich trotzdem zu tode langweilen.
Wie alt ist er denn überhaupt?
 
U

unteek

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Juni 2013
Beiträge
28
  • #11
schreit er denn dann bei den Eltern auch so rum? Verstehen sich die Katzen Ihrer Eltern und der Kater?
Zu Hause sein, bedeutet ja nicht, dass der Kater ausgelastet wird. Er kann sich trotzdem zu tode langweilen.
Wie alt ist er denn überhaupt?

Das ist keine Langeweile. Und das mit der Ahnung, ja das stimmt, ich hab keine Ahnung, deshalb wende ich mich ja an euch?!
Sie harmoniert super mit den anderen. Ja, er schreit auch bei den Eltern rum. Meine Freundin und ihre Eltern kümmern sich fast nur um ihn, besonders meine Freundin behandelt ihn mehr wie ihr eigenes Kind. Also unterstellt mir bitte nicht, ich wüsste nicht mit Katzen umzugehen. Ich bin seit meiner Geburt von Katzen umgeben und behandel sie 100% gerecht. Wenn es nicht wirklich übertrieben wäre, würde ich mich nicht melden. Meine Freundin war beispielsweise letztes Jahr 2 Wochen im Urlaub. Trotz nahezu unendlicher Zuneigung ihrer Eltern und auch der anderen Katzen hat ihr Kater die ganzen 2 Wochen nichts mehr gegessen und wurde durch eine Infusion ernährt. Tut mir ja wirklich leid, aber das ist nicht normal. Ich bin mindestens 2 mal im Jahr Wochenlang im Ausland. Meine Katze wird zu Freunden, die auch Katzen besitzen gegeben und es gibt nie Problem. Weder mit meiner aktuellen Katze, noch mit den 2 davor.
 
Werbung:
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
  • #12
Vielleicht ist er taub?
 
D

DaisyPuppe

Gast
  • #13
Es reagiert aber nunmal nicht jede Katze gleich! Keine ist wie die andere - jede hat ihre eigene Persönlichkeit.
Wenn sich Katzen so sehr an einen Menschen binden, dann bedeutet das leider, dass ihnen die adäquate Gesellschaft fehlt. Holt ihm einen gleichaltrigen Katzenmann der vom Temperatment her passt und das Probelm wird gelöst sein.
Warum wollt ihr das nicht versuchen?
 
U

unteek

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Juni 2013
Beiträge
28
  • #16
Es reagiert aber nunmal nicht jede Katze gleich! Keine ist wie die andere - jede hat ihre eigene Persönlichkeit.
Wenn sich Katzen so sehr an einen Menschen binden, dann bedeutet das leider, dass ihnen die adäquate Gesellschaft fehlt. Holt ihm einen gleichaltrigen Katzenmann der vom Temperatment her passt und das Probelm wird gelöst sein.
Warum wollt ihr das nicht versuchen?

Dafür gibt es mehrere Gründe. 1. versteht er sich ja super mit den anderen beiden Katzen und verbringt auch den Tag, wenn sie in der Arbeit ist mit ihnen und das ganze harmoniert auch. 2. ist meine Freundin Zahnarzthelferin und dadurch eine "ausgebeutete" Kraft ohne große finanzielle Mittel und tut sich schon schwer genug Geld für Futter etc. für Kater, Hamster und Meerschweinchen aufzubringen. Ich selbst bin Student und demnach auch nicht allzu zahlungskräftig und versuche das, was mir übrigbleibt zu sparen. Ich denke das ist verständlich.
Aber schonmal danke, dass ich mittlerweile nicht mehr als völlig ignorant der Katze gegenüber dargestellt werde :rolleyes:
 
D

DaisyPuppe

Gast
  • #17
Ich bin mittlerweile ein wenig verwundert - erst heißt es der Kater randalliert alleine in der Wohnung, macht Dinge kaputt und schreit das ganze Haus zusammen, sodass ihre Mutter - ein Stockwerk darunter - nachts nicht schlafen kann. Mittlerweile erzählst du der Kater wäre nicht alleine, sondern bei der Mutter wo er sich wohlfühlt und mit den beiden anderen Katzen gut versteht. Trotzdem verweigert er Nahrung, wenn deine Freundin nicht da ist.
An der Geschichte stimmt etwas nicht.
Mal abgesehen davon - ihr habt bereits zwei Kater! Würden die beiden nicht zusammenpassen?
 
U

unteek

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Juni 2013
Beiträge
28
  • #18
Ich bin mittlerweile ein wenig verwundert - erst heißt es der Kater randalliert alleine in der Wohnung, macht Dinge kaputt und schreit das ganze Haus zusammen, sodass ihre Mutter - ein Stockwerk darunter - nachts nicht schlafen kann. Mittlerweile erzählst du der Kater wäre nicht alleine, sondern bei der Mutter wo er sich wohlfühlt und mit den beiden anderen Katzen gut versteht. Trotzdem verweigert er Nahrung, wenn deine Freundin nicht da ist.
An der Geschichte stimmt etwas nicht.
Mal abgesehen davon - ihr habt bereits zwei Kater! Würden die beiden nicht zusammenpassen?

War vlt etwas zu wenig erklärt. Früher war der Kater in ihrer Wohnung, da hat er ständig randaliert. Seit dem Zeitpunkt ist der Kater nachts, wenn meine Freundin nicht zuhause ist unten bei ihren Eltern, in der Diele und Küche, wo nichts zum kaputt machen ist und da funktioniert das auch mit dem "nichts Zerstören". ;)
Mein Kater ist gerade mal ein 1,5 Jahre alt, viel verspielter und den ganzen Tag und Nachts draußen unterwegs, da ich in einem eigenen Haus, umgeben von Felder, wohne. Die beiden sind zu 100% verschieden.
 
D

DaisyPuppe

Gast
  • #19
War vlt etwas zu wenig erklärt. Früher war der Kater in ihrer Wohnung, da hat er ständig randaliert. Seit dem Zeitpunkt ist der Kater nachts, wenn meine Freundin nicht zuhause ist unten bei ihren Eltern, in der Diele und Küche, wo nichts zum kaputt machen ist und da funktioniert das auch mit dem "nichts Zerstören". ;)
Mein Kater ist gerade mal ein 1,5 Jahre alt, viel verspielter und den ganzen Tag und Nachts draußen unterwegs, da ich in einem eigenen Haus, umgeben von Felder, wohne. Die beiden sind zu 100% verschieden.

Sehe ich das richitg: Ihre Mutter sperrt den Kater in Küche und Diele aus, damit er nichts kaputt macht. Die Sache ist die: wenn er sich, wie du sagst, dort wohlfühlt - würde er nichts kaputtmachen. Somit ist diese Illusion schon mal dahin. Warum holst du das einsame Tier nicht zu dir - wo er raus könnte und Gesellschaft hat, sondern lasst ihn unglücklich versauern??
Tut mir leid - aber dafür fehlt mir JEDES Verständnis.
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
  • #20
Ja. Freigang würde das Problem unter Garantie lösen.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

S
Antworten
4
Aufrufe
1K
Daisy
Plumplori
Antworten
10
Aufrufe
1K
doppelpack
doppelpack
S
Antworten
0
Aufrufe
555
Schokoline
S
H
2 3 4
Antworten
67
Aufrufe
6K
Kittieeee
K
A
Antworten
9
Aufrufe
1K
Gwion
G

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben