Kater total agressiv

K

Katzenlady26

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1 Oktober 2014
Beiträge
3
Hallo ihr lieben

also ich fang mal an wir haben 3 Kater Spike 8, Charly 7 und tapsy 1 1/2
charly war der erste der hier war spike hab ich aus einer familie zu uns geholt und tapsy haben wir seid ganz klein dann noch bei uns aufgenommen.
seid dem tapsy kastriert ist ist er charly gegenüber agressiv er geht ständig auf ihn los jagt ihn lässt ihn nicht in ruhe bei garnix sei es fressen oder der gang zum katzen klo charly versteckt sich kommt nurnoch raus wenn wir im raum sind. Spike fängt seid kurzem auch an auf charly los zu gehen. Charly hat seid dem doll abgenommen pullert auch ständig iwo hin weil er angst hat aus dem raum zu gehen weil da einer der beiden anderen sitzen könnte. So wie es ist geht es nciht weiter charly tut uns so leid und auch aus hygienischen gründen ist es nicht so toll da wir auch noch nen kleines kind haben (3 J) vielleicht kann mir einer von euch helfen ich wäre euch echt dankbar
 
Werbung:
seven

seven

Forenprofi
Mitglied seit
20 August 2011
Beiträge
2.704
Ort
Ba-Wü
Ich würde sie auch erstmal trennen. Und dann solltest du beobachten, ob Charlie eigentlich gesund ist. Es ist wohl auch bei Katzen nicht so selten, dass ein Krankes Tier gemobbt wird. Wer weiß, vielleicht hat das Pinkeln von Charlie ja auch körperliche Ursachen.
 
spongi

spongi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 September 2009
Beiträge
540
Schließe mich seven an,
trennen und Charly beim Tierarzt GRÜNDLICH untersuchen lassen (nicht nur abhorchen und Schnute schauen).
Besonders Nieren und Blase, wegen dem Pinkelproblem.

Hatte auch schon einen Mobbingfall wo das Opfer krank war :(, kommt relativ häufig vor sowas.

Alles Gute!
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22 Dezember 2008
Beiträge
8.179
Ich schließ mich den anderen an. Aber mich würde noch interessieren, wieviel die Kater miteinander spielen.
Die sind vom Alter her halt doch einiges auseinander, und so ein Halbstarker kann ganz leicht auf dumme Ideen kommen, weil er unausgelastet ist.

Raufen die Älteren mit ihm? Sind die Katzen in der Wohnung oder Freigänger?

Ich bin mir sicher, das es nichts mit der Kastra zu tun hat, eher damit, das er jetzt erwachsen geworden ist. Evtl. hat er jetzt bemerkt, das er stärker ist als Charly.
Und Kater in dem Alter neigen dann duchaus dazu, ein schwächeres Mitglied in der Gruppe zu moppen.
 
K

Katzenlady26

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1 Oktober 2014
Beiträge
3
Huhu ihr lieben

mit dem trennen ist etwas schwierig sind wohnungskatzen. charly ist ein ruhiger bevor tapsy kam haben spike und charly gespielt miteinander seid der kleine da ist zieht sich charly zurück spielen tun nur tapsy und spike wir spielen auch viel mit tapsy damit er eben sich etwas auspowert und beschäftigt ist.

zum tierarzt gehen wir auf jeden fall und lassen ihn zurchchecken
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2013
Beiträge
6.632
Ort
35305 Grünberg
Ihr habt ein Gruppenmitglied, welches deutlich jünger ist. Das passt nicht immer, der Kater brauch einen Kumpel in seinem Alter .
Offensichtlich reicht ihm auch die Wohnung nicht. Habt ihr schon mal darüber nachgedacht, dass ihr ein Tier aufgenommen habt, welches für ausschließliche Wohnungshaltung nicht geeignet ist? Er wird jetzt erwachsen und der Charakter kommt deutlicher raus.
 
K

Katzenlady26

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1 Oktober 2014
Beiträge
3
Juhu also gleich zu Anfang noch eine Katze geht nicht wir haben keinen weiteren Platz für ein Katzen Klo das wird nicht geht seid er auf der welt ist kennt er nur Wohnung auch seine Eltern sind Wohnungskatzen. Wie soll ich Charly den trennen? Wir haben nur sie Räume wo sich alle aufhalten kann ja wohl kaum ins Schlafzimmer nen Klo und so reinstellen
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2013
Beiträge
6.632
Ort
35305 Grünberg
Auch wenn er in der Wohnung groß geworden ist, heißt das nicht unbedingt, dass er für den Wohnungsknast geeignet ist. Dies weiß man bei Kitten nie und ist ein häufig unterschätztes Problem.
Auf jeden Fall ist eure Konstellation kombiniert mit der Wohnungshaltung für diesen Kater völlig ungeeignet.
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.469
  • #10
Auch wenn er in der Wohnung groß geworden ist, heißt das nicht unbedingt, dass er für den Wohnungsknast geeignet ist. Dies weiß man bei Kitten nie und ist ein häufig unterschätztes Problem.
Auf jeden Fall ist eure Konstellation kombiniert mit der Wohnungshaltung für diesen Kater völlig ungeeignet.

Woraus schließt du das? Vielleicht passt die Kombi einfach nur nicht.:rolleyes:

Auf jeden Fall würde ich eine gründliche Untersuchung machen lassen, gerade weil das Problem erst nach der Kastra aufgetaucht ist.

Zusätzlich ist die Beschreibung an sich einfach schlecht: so ohne Punkt und Komma und wenig genauen Informationen.
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
  • #11
Juhu also gleich zu Anfang noch eine Katze geht nicht wir haben keinen weiteren Platz für ein Katzen Klo das wird nicht geht seid er auf der welt ist kennt er nur Wohnung auch seine Eltern sind Wohnungskatzen. Wie soll ich Charly den trennen? Wir haben nur sie Räume wo sich alle aufhalten kann ja wohl kaum ins Schlafzimmer nen Klo und so reinstellen

Ist doch wohl die bessere Alternative als wenn der Kater ständig Todesangst hat und überall hinpinkelt??
 
Werbung:
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
4
Aufrufe
2K
Antworten
8
Aufrufe
931
Lenny+Danny
Antworten
3
Aufrufe
729
Slave
Antworten
131
Aufrufe
9K
Gnocchilli
Antworten
48
Aufrufe
1K
minna e
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben