Kater torkelt - Gleichgewichtsorgan?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
N

Nanilein

Benutzer
Mitglied seit
20. September 2011
Beiträge
86
Ort
Essen, NRW
Hallo,

Es ist total seltsam! Mein Kater torkelt seit ca. 1 1/2 Wochen.
Er kann geradeaus laufen, hat einen klaren Blick, ist fit und Fieberfrei, aber er torkelt. Auch nicht immer.
Er kann springen, es ist also genug Kraft in den Hinterbeinen.
Er kann sich auch die Hinterläufe putzen und sich ohne umzufallen am Kopf kratzen, also auch keine Lähmung.
Schmerzen hat er keine. Den Kopf hält er auch nicht schief.
Selbst Männchen machen funktioniert.

Manchmal kippt sein Hinterteil einfach um oÔ.

Wenn er springt, klappt der Absprung, meistens auch die Landung, aber der Schritt danach, wo eben Gleichgewicht gefordert ist, klappt nicht. Sein Hintern fällt um.

Laufen, kein problem. Rennen geht garnicht. Über uns drüber klettern auch nicht. Jedes mal kippt sein Hinterteil um.

Selbstverständlich habe ich den TA kontaktiert. Dieser hat erstmal Schmerzmittel verschrieben, was er auch seit Donnerstag bekommt (ich werde es ihm heute jedoch nicht mehr geben, das es keinerlei Wirkung gezeigt hat). Dienstag werde ich ihn ihr vorstellen.

Ich muss vielleicht dazu sagen, dass er anfang September ca. 2 Wochen lang hohes Fieber hatte, dessen Ursprung wir nicht kennen.
 
Werbung:
dayday4

dayday4

Forenprofi
Mitglied seit
18. Juni 2008
Beiträge
27.335
Ort
Im Grünen
Hab ich das jetzt richtig gelesen, der TA hat ein Schmerzmittel verordnet, ohne das er das Tier gesehen hat? Du willst ihm das Tier erst jetzt vorstellen?

Wenn das so wäre, fände ich das wirklich nicht so toll. Das was du schilderst, könnte auch ein neurologisches Problem sein.

Und so aus der Entfernung kann dir da sicher keiner raten. Du solltest schleunigst mit dem Tier zum TA fahren und das alles abklären lassen. Falls das noch nicht passiert ist ;)

Ich drück euch die Daumen
 
N

Nanilein

Benutzer
Mitglied seit
20. September 2011
Beiträge
86
Ort
Essen, NRW
So ich war am Dienstag mit Brösel beim Doc.
Sie sagt natürlich nur wieder: "Ein weiteres Merkmal von FIP"
(Ich daraufhin: "So ein quatsch. Ich will von FIP nichts hören, der Kater hat kein FIP!")
Sie hat ihn laufen gesehen und hat gesagt, dass es weder Limping-Syndrom, noch Vestibular-Syndrom ist und sie wegen FIP-Verdacht ein zweites Blutbild machen möchte.

2. Blutbild ergab, dass sich der Titer von 1:100 auf 1:400 zwar erhöht hat, aber sonst alles gleich geblieben ist. Die Leukozyten sind immer noch recht niedrig... aber alles spricht eigentlich gegen FIP (sie will es aber noch nicht ausschließen, ok)

Sie hat mir außerdem versprochen, Nachtschichten einzulegen und das Wochenende rum zu telefonieren um das Torkeln zu erklären.

Brösel frisst noch immer (teu teu teu), geht auch aufs klo, trinkt und spielt im liegen.

Drückt mir die Daumen, dass es bald wieder wird!
 
H

Hannibal

Forenprofi
Mitglied seit
29. Dezember 2008
Beiträge
1.396
Toxoplasmose?
 
HaMau

HaMau

Forenprofi
Mitglied seit
7. Juni 2011
Beiträge
4.787
Alter
38
Ort
Hessen -home is where the cat is-
Die meisten Toxoplasmosen der Katze verlaufen symptomlos. Mögliche Frühsymptome sind Apathie, Appetitlosigkeit und Fieber. Später können Pneumonie, Hepatitis, Pankreatitis, Augen- (nicht Bindehaut-) entzündung und Hirnentzündung auftreten. Die Symptome sind dann: Atemnot, Erbrechen, Durchfall, Verstopfung, Gelbsucht, Lymphknotenvergrösserung, ungleiche Pupillen, Lichtempfindlichkeit, Blindheit, Koordinationsstörungen, Berührungsempfindlichkeit, Persönlichkeitsänderungen, Ohrenzucken, Kau- und Schluckbeschwerden, Krämpfe, Stubenunreinheit
.

*fülltext*
 
N

Nanilein

Benutzer
Mitglied seit
20. September 2011
Beiträge
86
Ort
Essen, NRW
Mich hat gestern meine TÄ angerufen. Sie hat mit der TK gesprochen. Beide haben sich Brösels 2. Blutbild zur Hand gezogen und beide sagten, es könne FIP sein :X
Toll! Ja, Nein, Ja, Nein, Vielleicht....
Aber aufgrund des Symptomverlaufs, sieht es wohl so aus, das Brösel einer der Paradiesvögel ist, die FIP überwältigen, es also besiegen....

Ich bin völlig verwirrt und verstört jetzt!

Naja, es könne aber auch eine Reisekrankheit sein, die sie vom Hund kennen, die jetzt erst ausgebrochen ist (Brösel ist Spanier). Und zwar Ehrlichiose und/oder Anaplasmose! Reisekrankheiten beim Hund.... oÔ

Das Vestibular-Syndrom schließt sie auch nicht komplett aus!

Das torkeln wird jeden Tag schlimmer, er braucht mittlerweile 2-3 Anläufe um auf den Stuhl/Bett zu springen.
Zudem habe ich gestern aus Not ein anderes Katzenstreu kaufen müssen (ohne Babypuderduft), dieses Streu hat er gefressen und jetzt hat er nur noch ein Zeitungsklo.

Seine Temperatur schwankt zwischen 38,0 - 39,6.

Leute ich weiß nicht weiter, ich könnte rund um die Uhr heulen.
Warum weiß denn keiner was er hat?

Ich glaube nicht an FIP. Seine Krankheit hat Anfang September angefangen (vor 5 Wochen) und er sieht noch nicht nach sterben aus. Er hat einen klaren Blick, Nieren und Leberwerte sind ok. Das ist kein FIP!
Warum finden sie nicht, was er hat?
 
V

valentinery

Forenprofi
Mitglied seit
3. April 2009
Beiträge
7.243
Ort
Bärlin
FIP überlebt keine Katze!

Ich weiß nicht, es klingt alles sehr merkwürdig... Wie sieht denn die Meinung von den TÄ aus, dass da was im Gehirn fehl läuft?!
 
N

Nanilein

Benutzer
Mitglied seit
20. September 2011
Beiträge
86
Ort
Essen, NRW
Dann hat er halt kein FIP.
Die beiden Ärzte aus der TK meinten es kommt bei 1 von 1000 Katzen vor, dass sie FIP überleben. Ich hab im Internet auch schon mal darüber gelesen.

Aber egal. Ich persönlich glaub eh nicht an FIP.

Die TÄ hat nen Stempel auf Brösel gemacht und gesagt: "Abwarten"

Wenn ich sie wäre, würde ich JEDE Krankheit testen, die infrage kommt!

Ich werde BLutergenisse und Krankheitsverlauf einer anderen, mit gut bekannten, TÄ schicken.

Kann ein Darmverschluss auch torkeln auslösen? Ich bin mir nämlich nicht sicher ober der kleine ein Kötelchen in letzter Zeit gemacht hat...

Und wer weiß ob er nicht schon seit längerer Zeit Streu frisst.

Edit:

Das ist ein wunderhübsches Bild von Nero <3
 
Anne89

Anne89

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. September 2011
Beiträge
515
Alter
32
Ort
Thüringen
also wenn du mit der diagnose deiner TÄ unzufrieden bist, ist es dir doch nicht verboten, dir auch anderen meinungen einzuholen. vieleicht hast du ja auch eine tierklinik in deiner nähe? die haben meist auch mehr geräte um bestimmte tests zu machen. ich würde damit echt nicht mehr warten...

ich drücke euch die daumen und hoffe du hälst uns auf dem laufenden :verschmitzt:
 
V

valentinery

Forenprofi
Mitglied seit
3. April 2009
Beiträge
7.243
Ort
Bärlin
  • #10
Ja... ich denke auch es macht Sinn sich noch andere Meinungen einzuholen.
Ich hoffe, die Ursache wird gefunden!!!

Und das mit dem Kot solltest du auch untersuchen lassen! Das kann gefährlich werden und tut auch weh...
 
H

Hannibal

Forenprofi
Mitglied seit
29. Dezember 2008
Beiträge
1.396
  • #11
Wurde das Blut denn schon mikroskopisch auf Blutparasiten untersucht?

Viele der "Mittelmeerkrankheiten" kommen nur bei Hunden vor, aber Babesiose und Hämobartonellen treten auch bei Katzen auf. Allerdings wären diese Krankheiten mit einer Anämie verbunden. Wurde darauf geschaut?

Toxoplasmose ist eine Erkrankung, die ebenfalls oft vergessen wird. Ich nehme nicht an, dass darauf bereits getestet wurde, oder? Dann würde ich das mal noch alles machen lassen:

- Toxoplasmose
- Hämobartonellen
- Babesiose
 
Werbung:
N

Nanilein

Benutzer
Mitglied seit
20. September 2011
Beiträge
86
Ort
Essen, NRW
  • #12
Anämie liegt nicht vor.
Erythozyten und Hämoglobin sind in der Norm. Und Hämatokrit ist nur minimal erhöht 0,45 (Norm: 0,30-0,44).
Aber ich werde alles nochmal ansprechen, außerdem wollte ich fragen ich ihm Echinacea verabreichen darf, zur Stärkung des Immunsystems.
 
H

Hannibal

Forenprofi
Mitglied seit
29. Dezember 2008
Beiträge
1.396
  • #13
N

Nanilein

Benutzer
Mitglied seit
20. September 2011
Beiträge
86
Ort
Essen, NRW
  • #14
Hast du das Gold bei deinen Mietzis schon verwendet?
Kriege ich das in der Apotheke?
 
H

Hannibal

Forenprofi
Mitglied seit
29. Dezember 2008
Beiträge
1.396
  • #15
Ich habe jetzt gerade angefangen, eine Katze mit einem Nervenproblem damit zu behandeln. Ergebnisse habe ich leider noch keine, denn dafür ist der Behandlungszeitraum noch zu kurz. Bestellt habe ich es bei dem Shop, den ich oben verlinkt habe. Ob man es auch in der Apotheke bekommt, weiss ich nicht. Müsstest du mal nachfragen.
 
Faulaffenschaf

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24. November 2009
Beiträge
11.651
  • #16
Wie sind denn die Schilddrüsenwerte?

Könnte ein Vitamin B Mangel vorliegen?
 
Faulaffenschaf

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24. November 2009
Beiträge
11.651
  • #17
Können Chlamydien ausgeschlossen werden? die können auf das Hirn übergreifen, wobei ich dann eigentlich Schnupfen erwarten würde.....

CHlamydien?!?!?

Hab ich in dem ZUsammenhang noch nie gehört... Toxo oder Calici schon eher
 
Faulaffenschaf

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24. November 2009
Beiträge
11.651
  • #18
Chlamydien können die Hirnschranke überschreiten und somit dort Schaden anrichten. Aber wie gesagt, würde ich auch Schnupfen erwarten. Nur solange alles so unklar ist, sollte man auch mal sowas in betracht ziehen.

naja, Chlam sind ja behandelbar
 
H

Hannibal

Forenprofi
Mitglied seit
29. Dezember 2008
Beiträge
1.396
  • #19
Alles andere auch. Aber dafür muss man ja zuerst mal wissen, was die Ursache ist.
 
Faulaffenschaf

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24. November 2009
Beiträge
11.651
  • #20
die offensichtliche Lieblingsdiagnose der behandelnden TÄ leider nicht :(
 
Werbung:

Ähnliche Themen

S
Antworten
3
Aufrufe
17K
Minki2004
Minki2004
2xMiau
Antworten
12
Aufrufe
445
teufeline
teufeline
K
Antworten
0
Aufrufe
66
K
Patpat
Antworten
32
Aufrufe
8K
Maiglöckchen
Maiglöckchen

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben