Kater terrorisiert uns

  • Themenstarter Gnosiophobia
  • Beginndatum
  • Stichworte
    kater erziehung kater mauzt
G

Gnosiophobia

Benutzer
Mitglied seit
28. April 2022
Beiträge
52
Hallo zusammen,

Ich habe folgendes Problem:
Mein Kater (1Jahr, seit kurzem kastriert, Freigänger) ist grundsätzlich lieb, verschmust und entspannt. Sobald er aber nicht raus darf (z.B. wegen einer Verletzung), mautzt er ununterbrochen. Man merkt ihm dann auch an, dass er richtig schlimm gestresst ist, was mir natürlich leid tut. Er wird dann auch unsauber, allerdings nur tagsüber, nachts nutzt er das Katzenklo. Ich weiß leider nicht mehr, wie ich ihm die Zeit angenehmer gestalten kann. Ich spiele etwa 2 h pro Tag mit ihm und bin dank Homeoffice dauerhaft zu Hause.
Hat vielleicht jemand einen Tipp?

Vermutlich liegt der Fehler bei mir, früher bin ich bei mautzen sofort zu ihm, also habe ich ihm das Verhalten wahrscheinlich antrainiert. Aber ich hoffe sehr, dass jemand eine Idee hat, wie ich das korrigieren kann.

Vielen Dank schonmal!
 
A

Werbung

R

Rorschach

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Februar 2022
Beiträge
176
Hallo,
darf er denn momentan nicht raus? Bei Freigängern ist es halt schwierig, wenn ihnen der Freigang verwehrt werden muss. Ist es denn nur temporär?
 
  • Like
Reaktionen: biveli john
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
7.422
Er braucht einen Kumpel, er hat Langeweile.
Mit einem Kumpel könnte er raufen, was Kater gerne machen und dann wäre er auch ausgeglichener.

Manche Katzen haben ein großes Bedürnis nach draußen zu gehen, wenn sie es sowieso schon gewöhnt sind. Da hilft vielleich sich noch mehr mit ihm beschäftigen, zum Beispiel, Futtersuchspiele, oder Fangspiele.
 
  • Like
Reaktionen: BaTaYa, Mondlicht81 und sMuaterl
Schnitte76

Schnitte76

Forenprofi
Mitglied seit
12. Januar 2021
Beiträge
2.365
Ich bin auch dafür, ihm einen Spielpartner zu holen🐱🐱
Er ist ja erst ein Jahr alt, da braucht der das👍Das kannst du ja nicht leisten, deshalb ist ihm langweilig! Und zwei Katzen sind etwas wunderbares zum Beobachten 😻
Draußen schließen Katzen selten Freundschaften.
 
  • Like
Reaktionen: Nippon-Nico, Mondlicht81, sMuaterl und eine weitere Person
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
11.813
Alter
60
Ort
Kreis Recklinghausen
Hallo zusammen,

Ich habe folgendes Problem:
Mein Kater (1Jahr, seit kurzem kastriert, Freigänger) ist grundsätzlich lieb, verschmust und entspannt. Sobald er aber nicht raus darf (z.B. wegen einer Verletzung), mautzt er ununterbrochen. Man merkt ihm dann auch an, dass er richtig schlimm gestresst ist, was mir natürlich leid tut. Er wird dann auch unsauber, allerdings nur tagsüber, nachts nutzt er das Katzenklo. Ich weiß leider nicht mehr, wie ich ihm die Zeit angenehmer gestalten kann. Ich spiele etwa 2 h pro Tag mit ihm und bin dank Homeoffice dauerhaft zu Hause.
Hat vielleicht jemand einen Tipp?

Vermutlich liegt der Fehler bei mir, früher bin ich bei mautzen sofort zu ihm, also habe ich ihm das Verhalten wahrscheinlich antrainiert. Aber ich hoffe sehr, dass jemand eine Idee hat, wie ich das korrigieren kann.

Vielen Dank schonmal!

Hallo. Was hat der kleine Mann denn für Verletzungen das er nicht raus darf?
Unfall oder Bisswunden?
Wie oft hatte er denn bisher Verletzungen?
Der Bub hat Langeweile. Er braucht dringend einen gleichalten, männlichen Freund, mit ähnlichem Charakter.
Denn es werden immer wieder Situationen kommen wo Katzen im Haus bleiben müssen, oder auch wollen. Urlaub, Krankheit, Wetter.
Wie viele Klos hat der Kater denn?
Faustregel pro Katze ein Klo, plus ein Extraklo. Groß, offen, min 10 cm hohes Bentonitstreu, an unterschiedlichen Stellen aufstellen.
 
  • Like
Reaktionen: biveli john und Mondlicht81
G

Gnosiophobia

Benutzer
Mitglied seit
28. April 2022
Beiträge
52
Danke für die vielen Antworten. Er darf nur temporär nicht raus, weil er Bisswunden hat, ab Montag darf er wieder. Er hat 2 Katzenklos zur Verfügung, die er normalerweise auch nutzt. Die Kastration war vor 2 Wochen, wir hoffen, dass er später ruhiger wird.
Vielleicht zur Erklärung: unser neuer Tierarzt war empört, dass er erst jetzt kastriert wurde, was ich mit meinem jetzigen Wissensstand auch verstehe. Wir haben uns damals von einem anderen Arzt beraten lassen und der meinte, dass es mit einem Jahr völlig ausreichend ist.

Eine weitere Katze ist leider keine Option, auch da wurde uns vorab gesagt, dass bei Freigängern eine Einzelhaltung kein Problem ist.

Was mich verwirrt ist, das tagsüber alles ok ist und auch nachts ist er ruhig. Nur ab ca. 17:00 dreht er völlig durch. Ich spiele mit ihm apportieren, Fummelbrett, fangen und mit diversen Spielzeugen, nicht erst wenn er unruhig wird sondern über den Tag verteilt.
 
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
7.422
Vieleicht passiert um 17:00 etwas besonderes für ihn in seinem Revier.
 
  • Like
Reaktionen: biveli john
Grinch2112

Grinch2112

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Dezember 2018
Beiträge
2.039
Ort
61231 in Hessen
Darf ich mal hinterfragen weshalb eine Zweitkatze keine Option ist? Vielleicht gibt es da ja doch einfache Lösungen die man manchmal nicht so vor Augen hat und wir können Tipps geben.
 
  • Like
Reaktionen: Mondlicht81, verKATert, Kiara_007 und eine weitere Person
andkena

andkena

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Februar 2010
Beiträge
1.703
Katzen sind dämmerungsaktiv und drehen gerne zum Abend hin auf.
Mit den Kontakten zwischen Freigangern ist es so eine Sache. Mit Glück entstehen "Freundschaften", da Katzen territorial veranlagt sind, kann das auch nach hinten losgehen.
 
  • Like
Reaktionen: Mondlicht81, Andersland und Poldi
Evi34

Evi34

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Januar 2022
Beiträge
257
  • #10
Man bekommt wirklich oft die Info (auch auf vielen Info-Seiten im Internet) dass Freigänger und Einzelhaltung überhaupt kein Problem sind.
 
  • Like
Reaktionen: Andersland und Gnosiophobia
andkena

andkena

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Februar 2010
Beiträge
1.703
  • #11
Katzen sind dämmerungsaktiv und drehen gerne zum Abend hin auf.
Mit den Kontakten zwischen Freigangern ist es so eine Sache. Mit Glück entstehen "Freundschaften", da Katzen territorial veranlagt sind, kann das auch nach hinten losgehen.
Wie gesagt.
 
  • Like
Reaktionen: Poldi und Evi34
Werbung:
yeast

yeast

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. Januar 2021
Beiträge
677
  • #12
Alleine und Freigang ist sicher noch besser als Alleine in Wohnungshaltung, allerdings ist die Mietz ja sicher nicht IMMER draußen, oder? Es ist wirklich schön, zu beobachten wenn sich zwei Katzen gegenseitig putzen, beschäftigen, spielen oder raufen. Das erhöht die Lebensqualität ganz bestimmt enorm- für die Tiere UND für dich :D Er ist ja noch so jung und hat denke ich keine schlechten (Streuner) Erfahrungen gemacht oder?
 
  • Like
Reaktionen: Mondlicht81, Verosch, Poldi und eine weitere Person
G

Gnosiophobia

Benutzer
Mitglied seit
28. April 2022
Beiträge
52
  • #13
Danke noch einmal für eure Antworten. Wir werden nochmal über einen 2. Kater diskutieren :)
Das hilft aber jetzt akut nicht weiter. Mir ging es um Tipps, wie ich die aktuelle Situation für ihn angenehmer gestalten kann und wie ich vielleicht meine Erziehungsfehler korrigieren kann. Er war von Anfang an eine Plaudertasche, was auch nicht schlimm ist. Aber dieses stundenlange Mautzen, sobald er seinen Willen nicht bekommt, müssen wir irgendwie regulieren.
 
  • Like
Reaktionen: Schnoki und Grinch2112
MaGi-LuLa

MaGi-LuLa

Forenprofi
Mitglied seit
10. Februar 2021
Beiträge
9.614
Ort
S-H
  • #14
Aber dieses stundenlange Mautzen, sobald er seinen Willen nicht bekommt, müssen wir irgendwie regulieren.
Ignorieren, nicht angucken, nicht ansprechen, nicht anfassen, wenn er maunzt, weil er seinen Willen nicht bekommt.
Viel, sehr viel Geduld.
 
  • Like
Reaktionen: dieausdemmeerkommt, Julia01, Schnitte76 und 3 weitere
G

Gnosiophobia

Benutzer
Mitglied seit
28. April 2022
Beiträge
52
  • #15
Hat der auch gesagt, dass es okay is, ein potentes Tier in den ungesicherten Freigang zu lassen?
Man muss kein studierter TA sein, um zu wissen, dass dieser Kater jetzt schon zig Streunerinnen gedeckt hat.
Ja, der Arzt wusste, dass er Freigänger ist. Und du hast völlig recht, jetzt weiß ich auch, dass es verantwortungslos war.
 
  • Like
Reaktionen: Rorschach, Verosch und Schnoki
G

Gnosiophobia

Benutzer
Mitglied seit
28. April 2022
Beiträge
52
  • #16
Mann, Mann, Mann, solche TAs gehören echt verboten 😤
Man denkt ja erst mal, die wissen wovon sie reden.

Wie ich oben schon geschrieben hab, dauert es noch ne Weile, bis die Hormone abgebaut sind.
Es is möglich, dass er dann ruhiger wird, weil er jetzt noch totales "geil, Frühling, fortpflanzen"-Feeling hat.
Lasst ihn bitte, bitte nicht raus, bevor die sechs Wochen nach der Kastra voll sind. Er muss nicht nochmal die Möglichkeit bekommen, ne Kätzin zu decken 😕

Da hilft nur aussitzen und Gezeter irgnorieren, bis er wieder raus darf. Resp. halt für andere Reize sorgen. Schnapp Dir nen leeren Karton, schmeiß Blätter oder Gras von draußen rein oder Stroh/Heu/Holzwolle, paar Leckerlie drunter, dann hat er was, wo seine Nase beschäftigt is.
Ich denke nicht, dass sowas viel hilft bei nem Freigänger, der unbedingt raus will, aber mit solchen ABMs hat er wenigstens n bisserl was zu tun.
Danke, das ist ne tolle Idee:)
 
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
7.422
  • #17
Und wenn er Trockenfutter kennt, stelle es ihm nicht in eine Schale hin, sondern verstecke es überall in der Wohnung, dann wird er dort "auf Streife" gehen um es zu suchen. Du kannst auch die Trockenfutterstücke werfen, das er sie fangen kann, so wird sein Jagdtrieb befriedigt.
 
  • Like
Reaktionen: Grinch2112 und Gnosiophobia
BaTaYa

BaTaYa

Forenprofi
Mitglied seit
31. August 2021
Beiträge
7.360
  • #18
Danke noch einmal für eure Antworten. Wir werden nochmal über einen 2. Kater diskutieren :)
Das hilft aber jetzt akut nicht weiter. Mir ging es um Tipps, wie ich die aktuelle Situation für ihn angenehmer gestalten kann und wie ich vielleicht meine Erziehungsfehler korrigieren kann. Er war von Anfang an eine Plaudertasche, was auch nicht schlimm ist. Aber dieses stundenlange Mautzen, sobald er seinen Willen nicht bekommt, müssen wir irgendwie regulieren.
Wenn Kind sich alleine langweilt, dann quängelt es gerne. Wie stoppen? Kind beschäftigen, fällt mir da nur ein… 🤷🏻‍♀️
 
  • Like
Reaktionen: Julia01 und Schnoki
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
11.813
Alter
60
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #19
Möglicherweise hat der Kater um 17 Uhr Hunger. Hat er jederzeit, rund um die Uhr, Zugang zum Nassfutter?
 
  • Like
Reaktionen: Gnosiophobia
G

Gnosiophobia

Benutzer
Mitglied seit
28. April 2022
Beiträge
52
  • #20
Möglicherweise hat der Kater um 17 Uhr Hunger. Hat er jederzeit, rund um die Uhr, Zugang zum Nassfutter?
Ja hat er. Er hat dauerhaft hochwertiges Nassfutter stehen und zum spielen gibt es getreidefreie Leckerlis
 
  • Like
Reaktionen: Grinch2112
Werbung:

Ähnliche Themen

S
Antworten
5
Aufrufe
493
Saphira1520
S
D
Antworten
12
Aufrufe
3K
friendlycat
friendlycat
J
Antworten
11
Aufrufe
730
Razielle
Razielle
M
Antworten
35
Aufrufe
2K
Neol
Neol
K
Antworten
30
Aufrufe
782
Hagebutti
Hagebutti

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben