Kater spuckt seit Monaten! Hilfe!

K

Katri

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. September 2011
Beiträge
2
Liebe Mitglieder,
ich brauche dringend Euren Rat! Es geht um meinen Kater. Seit ca. 3-4 Monaten spuckt er fast täglich. :( Manchmal spuckt er jeden Tag, dann macht er manchmal vielleicht mal eine Pause von 1-2 Tagen. Manchmal spuckt er sogar mehrmals am Tag. Ich kann auch nicht sagen, dass er immer das gleiche ausspuckt. Mal ist es Gras, mal Haare, mal ist es sehr flüssig und ab und zu spuckt er auch mal das Fressen wieder aus. In der letzten Zeit hat er immer nachts gespuckt, momentan wieder abends oder tagsüber. Zusätzlich leckt er Metall, Stein und Sand ab, alles, was er finden kann. Wir haben vor ca. 2 Monaten sein Fressen umgestellt, von Nassfutter auf Trockenfutter. Ein Frau berichtet uns, dass ihrem Kater das gleiche ergangen ist, und beschrieb, dass im Nassfutter zu viele Aschepartikel, oder wie sie es auch nannte, vorhanden sind. Sie hat uns dazu geraten ein Trockenfutter zu kaufen, das für einen sensiblen Magen ist. Wir können aber nicht unbedingt sagen, dass es dadurch besser geworden ist, aber auch nicht schlechter. Naja, er spuckt nur noch selten öfters am Tag. Nun zum Tierarzt. Wir sind natürlich sofort zum Tierarzt mit ihm gefahren, dieser hat ein großes Blutbild gemacht und unseren Kater geröngt. Natürlich hat er ihn auch abgetastet. Allerdings hat er nichts gefunden, das Blutbild war top und auch die Röntgenbilder vollkommen okay. :( Allerdings hat er auf den Bildern gesehen, dass er Sand frisst. Naja danach haben wir noch einige Futtermittel ausprobiert, auch Pasten gegen Haarballen. Wir hatten sogar eine Paste, die ihm Mineralien und Salze geben soll, weil er ja immer alles ableckt. Allerdings ging diese gleich flüssig hinten wieder raus. Wir wissen uns nicht mehr zu Helfen. Gestern hat der Tierarzt eine Magenspiegelung bei ihm gemacht, allerdings auch ohne Erfolg, alles sieht bestens aus (auch die Magenwand).

Vielleicht habt Ihr ja irgendwelche Tipps für mich.
Ich würde mich sehr freuen, denn wir sind so hilflos und es tut so weh es jeden Tag mit anzusehen. :(:(

Freue mich über Eure Ratschläge!

Liebe Grüße Katri
 
Werbung:
Krüümel

Krüümel

Forenprofi
Mitglied seit
25. September 2010
Beiträge
5.820
Alter
32
Ort
Schnatterinchen
hallo und herzlichen willkommen hier.

was für nassfutter hast du ihm zuvor denn gegeben?

stell bitte unbedingt wieder auf nassfutter um, da trockenfutter keine gute ernährung für katzen ist!!!

es ist wichtig, dass du ihn auf HOCHWERTIGES nassfutter umstellst und damit meine ich NICHT whiskas oder kitekat. vllt hat deine katze auf billligfutter allergisch reagiert?!

in dem shop gibt es nur gutes futter.
http://www.sandras-tieroase.de/Katzen/Nassfutter/
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Bitte jetzt vorerst bei nur einer Futtersorte bleiben, und möglichst kein Trockenfutter!

Welche Behandlungen oder Veränderungen gingen der ganzen Spuckerei voraus?

Staubt die Katzenstreu, ist sie beduftet?


Wenn möglich, gib über das Futter etwas Ulmenrinde ('Slippery Elm Bark'), gibts als Pulver zum Anrühren in Apothken.
In zeitlichem Abstand zu Ulmenrinde wäre auch Heilerde angebracht (4-6 Stunden Abstand).

Auf Giftfreiheit in der Wohnung achten bei Putzmittel, Waschmittel, keine Raumbedufter verwenden. Flackerlichter (TV) und laute Musik vermeiden.


Hast Du über eine homöopathische Behandlung mal nachgedacht?



Zugvogel


PS: In Naßfutter ist keine Asche drin, das beruht auf einem Mißverständnis, wohl rückführend auf den 'Rohascheanteil' in der Analsyse.
Im Trockenfutter ist in diese Angabe auch 'Rohasche' aufgeführt, sprich Deine Nachbarin mal drauf an.
 
shiny

shiny

Forenprofi
Mitglied seit
14. Juli 2010
Beiträge
1.346
Ort
Oberhausen
Mit der Umstellung von Nassfutter auf Trockenfutter hast Du erstmal einen immensen Fehler gemacht ! Änder das vorsichtig ( nicht von heute auf morgen ) wieder ab !!!
Wenn Du Dich hier durchliest, wirst Du feststellen, wie schädlich Trockenfutter für Katzen ist, Du kannst es als Lekkerli für zwischendurch nehmen, aber nur wenig, das ist alles, wofür sich Trofu eignet.

Welche Sorten Nassfutter hast Du denn vorher gefüttert ? Versuche es jetzt mal mit Kattovit Mono Protein und/oder Integra Sensitive. ABER als Nassfutter.

Die Tatsache, daß er Metall, Steine etc. ableckt, würde eigentlich auf einen Mangel an Mineralstoffen hindeuten. Ist das Blut auch darauf untersucht worden oder nur die reinen Organwerte ?

Welches Trockenfutter habt Ihr denn nach der Umstellung gefüttert ?

Ist der Kater Freigänger oder Wohnungskater ? Wie oft bekam er Nassfutter bzw. wie oft bekommt jetzt Trofu und wieviel jeweils ? Frisst er immer alles direkt auf ?

LG Claudia
 
MisSkorbut

MisSkorbut

Forenprofi
Mitglied seit
27. Oktober 2010
Beiträge
2.373
Hat der TA viell. mal über Futtermittelallergien nachgedacht?
Das könnte z.B. eine Ursache sein.
Aus eigener leidiger Erfahrung bringen da leider Allergietests nicht. Das muß dann per Ausschlußdiät festgestellt werden.
Sorry, beschäftige mich grade mit dem Thema sehr, weil meine Miez in der Situation ist. Sie hat früher übrigens auch oft erbrochen, allerdings meist nach dem Fressen.

Und TroFu ist wirklich nicht der Brüller wenn der Kater ständig erbricht und dadurch Flüssigkeit verliert. Bei TroFu müssen Katzen viel trinken und durch das Erbrechen noch mehr. So kann sich Dein Katerchen leicht die Nieren kaputt machen.
Es gibt viele NaFusorten in denen außer Fleisch und den nötigen Vitaminen nix drin ist.
Das Ablecken könnte die Folge eines Mineralstoffmangels sein, der Köper verliert bei Erbrechen sehr schnell sehr viel davon.

Ich wünsch Deinem Katerchen gute Besserung.

P.S. grade Krümels Post gelesen *cheers*...
Wollte auch schon Sandra empfehlen.;)
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Katri

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. September 2011
Beiträge
2
Hallo ihr Lieben!
Ich danke euch wirklich sehr für eine Tipps und werde sie mir auf jeden Fall zu Herzen nehmen!
Wir haben nun ein Testergebnis bekommen, da von unserem Kater eine Probe von der Magenschleimhaut entnommen wurde und nun steht fest, dass er eine chronische Magenschleimhautentzündung hat. Er bekommt nun Tabletten und hat seit mehreren Tagen nicht gespuckt. :)

Ich danke euch aber sehr :)
 
E

Elisa87Schaefer

Forenprofi
Mitglied seit
21. Januar 2011
Beiträge
1.088
Ort
Zittau
dann wünsche ich mal gute besserung für deinen kater und hoffentlich bekommt ihr das problem mit den tabletten in den griff.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Hallo ihr Lieben!
Ich danke euch wirklich sehr für eine Tipps und werde sie mir auf jeden Fall zu Herzen nehmen!
Wir haben nun ein Testergebnis bekommen, da von unserem Kater eine Probe von der Magenschleimhaut entnommen wurde und nun steht fest, dass er eine chronische Magenschleimhautentzündung hat. Er bekommt nun Tabletten und hat seit mehreren Tagen nicht gespuckt. :)

Ich danke euch aber sehr :)

Welche Tabletten bekommt er?


Zugvogel
 

Ähnliche Themen

G
Antworten
13
Aufrufe
4K
Birgitt
B
K
Antworten
14
Aufrufe
2K
Maiglöckchen
Maiglöckchen
A
Antworten
8
Aufrufe
11K
Cat'sChild
C
S
Antworten
12
Aufrufe
2K
Petra-01
Petra-01
Evi 71
Antworten
10
Aufrufe
383
Poldi

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben