Kater setzt ab und zu Kot neben dem Katzenklo ab

S

Shariana

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. Februar 2019
Beiträge
3
Unser Kater setzt seit etwa Juli 2018 immer wieder Kot neben dem Katzenklo ab (2 - 6 Mal die Woche). Zum Pinkeln benutzt er das Klo immer, ab und zu auch zum Koten; es ließ sich bisher kein Schema erkennen, wann er es nutzt und wann nicht.

Die Katze/Kater der/die unsauber ist
- Name: Schorschi (Gordian)
- Geschlecht: männlich
- kastriert: ja, Datum nicht bekannt, vermutlich 3 - 4 Jahre her
- Alter: 7
- im Haushalt seit: Mai 2017
- Gewicht (ca.): 6 kg
- Größe und Körperbau: groß & schlank (Norwegische Waldkatze)

Gesundheit
- wann war der letzte Tierarzt-Besuch: August 2018
- wurde der Urin untersucht, wann das letzte Mal, mit welchem Befund: keine Untersuchung seitdem wir den Kater besitzen
- bisherige Erkrankungen soweit bekannt: neigt zu Zahnsteinbildung, eventuell Unverträglichkeit/Allergie:
Im Frühling 2018 hatte er eine Entzündung am Mundwinkel, deren Ursache vom Tierarzt nicht festgestellt werden konnte und nach Behandlung immer wieder neu ausgebrochen ist. Nach kleiner Futterumstellung ist die Entzündung seit ihrem Abklingen im Juli 2018 nicht wieder aufgetreten, ein Allergietest wurde noch nicht gemacht, wird aber durchgeführt, wenn wieder eine Entzündung auftritt.

Lebensumstände
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 2 (er und sein 5 Jahre alter Sohn Quantum)
- wie alt war die Katze beim Einzug bei euch: 6
- Vorgeschichte: Schorschi war Zucht- & Ausstellungskater, wurde dann aber wegen starkem Markieren kastriert und zusammen mit seinem Sohn von der Züchterin an andere Menschen vermittelt. Diese haben beide Kater nach einiger Zeit zu der Züchterin zurückgegeben, weil sie nach deren Aussage an der Schlafzimmertür gekratzt haben.
- Freigänger: Unangeleint nein (durch Kaufvertrag verboten); im Gegensatz zu Quantum geht er auch nicht gerne an der Leine über die angrenzende Wiese. Unsere Terrasse einzäunen dürfen wir nicht. Er würde aber sehr gerne (ohne Mensch) rausgehen, an der Tür sitzen und quengeln tut er aber nicht.
- gab es Veränderungen im Haushalt: Seit Juni 2018 haben wir die Kater in getrennten Zimmern gefüttert, wegen der mutmaßlichen Futterunverträglichkeit und weil Quantum ihm einiges weggefressen hat, sodass er stark abgenommen hat.
Außerdem war ich durch Arbeitslosigkeit von Mai bis Juli die meiste Zeit zuhause, die Katzen waren also selten allein. Da er jedoch weiterhin neben die Toilette kotete, als ich wieder gearbeitet habe, bin ich nicht davon ausgegangen, dass er aus Protest kackt, weil er mich nicht mag.
Des Weiteren haben wir um November die Wohnung umgeräumt (Arbeitszimmer und Wohnzimmer getauscht), danach hat er die ganze Zeit das Katzenklo benutzt, seit Januar nimmt er jedoch auch wieder den Boden (und es hat sich in der Zwischenzeit nichts geändert).
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere: Manchmal raufen sie und toben durch die ganze Wohnung, ich habe auch schon mitbekommen, wie sie sich angefaucht haben. Bei Raufereien ist er immer der Unterlegene. Aber sie liegen auch häufig zusammen auf einer Liegefläche und putzen sich gegenseitig.


Klo-Management
- wie viele Klos gibt es: Wir hatten zwei, sie haben aber immer nur eines benutzt, also sind wir auf ein Klo und häufiger reinigen umgestiegen (ca. im September 2017).
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): (beide Toiletten): ca. 63 x 50 cm, regulär mit Haube. Anfangs noch mit Klappe, die habe ich entfernt.
- wie oft wird gereinigt und wie oft das Streu komplett erneuert: 2 – 4 Mal täglich (je nach Benutzung); alle 4 – 6 Wochen wird die Streu komplett ausgewechselt (abhängig davon, wie gut sie noch klumpt, wie viel Streu noch drin ist, ob’s riecht,…) und das Klo mit heißem Wasser abgebraust.
- welche Streu wird verwendet (bitte genaue Marke und Sorte!): Cat’s Best Original
- wie hoch wird die Streu eingefüllt, ca. in cm: 4 – 5 cm
- gab es einen Streuwechsel: Die Züchterin hat Bentonit-Streu genutzt, wir sind auf Cat’s Best umgestiegen und hatten keine Probleme.
- hat das Streu einen Eigengeruch: keinen den ich wahrnehme

- wird ein Klo-Deo benutzt: nein

- wo steht das Klo: im Badezimmer in der Ecke (hinten & rechts ist eine Wand), ebenerdig. Manchmal mit der Öffnung zur Waschmaschine (1 m Abstand) oder in den Raum hinein (etwa 50 cm Platz zu beiden Seiten, 2 m von der Öffnung bis zur Tür). Wie das Klo exakt ausgerichtet ist, ist ein bisschen Zufall, je nachdem ob mein Freund oder ich es zuletzt gereinigt haben

- mit welchem Reinigungsmittel wird das Klo gereinigt: mit heißem Wasser, wenn es sehr schmutzig ist mit Essigreiniger
- wo ist der Futterplatz, liegt er in der Nähe der Klos, wenn ja wie nah: in der Wohnküche, ca. 4 m Luftlinie vom Eingang des Katzenklos entfernt

Unsauberkeit
- Wann sind die Probleme das erste Mal aufgetreten, wie lange bestehen die Probleme: etwa Juli 2018, sie bestehen bis heute
- wie oft wird die Katze unsauber: regelmäßig in zufälligen Zeitabständen ohne erkennbares Muster (auch unabhängig davon, ob der Kot eher fest oder weich ist)
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Kot
- Urinpfützen oder Spritzer: keine
- wo wird die Katze unsauber: an dem Ort, wo die Katzentoilette steht (unmittelbare Nähe, ca. 20 cm entfernt)
- was wurde bisher dagegen unternommen:
1) Als wir Kot neben der Toilette gefunden haben, haben wir wieder zwei Toiletten aufgestellt. Dann war wieder eine Toilette unbenutzt aber der Kot wurde immer noch neben den Toiletten auf dem Boden abgesetzt.

2) Wir haben auch ohne Haube ausprobiert (um zu testen, ob er dann wieder in das Klo kackt), das hat aber nicht geholfen und wir mussten zusätzlich Pipipfützen vom Boden aufwischen, weil Quantum manchmal Stehpinkler ist (das habe ich beobachten können, ich weiß also, dass er eigentlich in die Toilette pinkeln wollte, er hat sie nur nicht getroffen…)

3) Als das Danebenkoten auftrat, haben wir kurzzeitig auf Bentonit gewechselt. Da dies nichts am Verhalten geändert hat (es ging ein paar Tage gut, dann kotete er wieder außerhalb), sind wir nach einem Monat Bentonit wieder auf die andere Streu umgestiegen.

4) Wir haben zwischenzeitlich mal den Standort vom Badezimmer ins Wohnzimmer verlegt, um zu testen, ob er dann nicht mehr daneben kotet. Das ging auch etwa eine Woche gut, dann hat er ins Wohnzimmer neben die Toilette gekotet. Also haben wir es wieder zurück ins Bad gestellt, weil da der Boden zumindest leichter zu reinigen ist.

5) Seit Januar (als er wieder auf den Boden gekotet hat) füttern wir beide Kater wieder zusammen, in der Hoffnung, dass ihn das gestört hat, aber er setzt weiterhin in unregelmäßigen Zeitabständen Kot auf dem Boden ab.

6) Ich hatte die Theorie, dass er vielleicht aus Protest auf den Boden kackt, wenn er nicht sofort fressen bekommt, wenn ich aufstehe sondern erst ein paar Stunden später. Manchmal habe ich morgens um 5:00 Uhr nicht gefüttert, wenn mein Freund zuhause war (für Spät- oder Nachtschicht), weil ich spät dran war und ich so wusste, dass sie noch rechtzeitig Futter bekommen (wenn wir am Wochenende ausschlafen bekommen sie meist auch erst zwischen 9 und 10 Futter). Seit Januar habe ich darauf geachtet, sie immer sofort nach meinem Aufstehen zu füttern, trotzdem kackt er noch auf den Boden.


So langsam gehen uns die Ideen - und die Geduld - aus. Da er auch mal auf eine noch nicht gereinigte Toilette geht und wiederum auch vor die Toilette kackt, obwohl sie sauber und unbenutzt ist, glaube ich nicht, dass es damit zusammen hängt, dass er die Toilette zu schmutzig findet.
Es zehrt schon sehr an den Nerven, aber ich habe keine Ahnung, was sein Problem ist. Mein Freund hatte die Theorie, dass er das aus Protest macht, weil er gerne raus möchte, aber nicht darf.

Hat jemand hier vielleicht noch eine Idee? Oder weiß, was wir falsch machen?
 
Werbung:
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.360
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Warscheinlich liegt hier der Hase im Pfleffer:

welche Streu wird verwendet (bitte genaue Marke und Sorte!): Cat’s Best Original
- wie hoch wird die Streu eingefüllt, ca. in cm: 4 – 5 cm
- gab es einen Streuwechsel: Die Züchterin hat Bentonit-Streu genutzt, wir sind auf Cat’s Best umgestiegen und hatten keine Probleme.

Ihr werdet evtl. noch mal einige Dinge probieren müssen um das Problem zu lösen. Meine erste Idee wäre also auf Bentonitstreu umzustellen und zwar ein möglichst feines Streu!
Empfehlen kann ich z.B. Extreme classic oder Premiere excellent aus dem Freßnapf. Auch akzeptabel sind die Streus von Aldi und von Lidl wobei sie relativ viel stauben. Den Geruch vom Lidl mag ich auch nicht.

Viele Katzen lehnen CBÖP ab, das führt oft zu Unsauberkeit.
Was nicht heißt daß die Katzen immer unsauber sind, sie wollen es ja richtig machen, Katzen sind grundsätzlich reinliche Tiere.

Protest gibt es in dem Sinn nicht. In aller Regel ist ein koten oder pinkeln neben das Klo ein Hilferuf. ein Signal daß hier etwas nicht gefällt oder nicht stimmt und eine Aufforderung an den Menschen etwas anders/besser zu machen. So sehe ich das.

Wichtig wäre auch das Streu viel höher einzufüllen. 10-15 cm

Und ich würde trotzdem mindestens zwei Klos aufstellen. Wenn möglich mal ein sehr hohes und offenes Klo anbieten. Die Boxen von Ikea werden von einigen Fories da gerne benutzt.

Den Essigreiniger bitte ganz weglassen.
Wenn dann Biodor Animal nehmen.

Das mit dem nicht Freigang haben dürfen kann auch eine Rolle spielen, ich glaube aber nicht daß das der Hauptgrund ist.

Probier bitte mal das mit dem neuen Streu und dem zweiten Klo und sag dann ob es nützt bitte.

Wie ist die Konsistenz vom Kot?
Hart, normal oder weich?
Was wird gefüttert, naß oder trocken?

Das mit den Zähnen kann auch ein Grund sein, manche Katzen werden unsauber wenn sie Zahnschmerzen haben.

Dann noch zur Info daß auch mit Kot markiert werden kann, auch eine Möglichkeit über die man nachdenken kann.
 
Quilla

Quilla

Forenprofi
Mitglied seit
5. Juli 2013
Beiträge
6.908
Ort
Allgäu
Was mir gleich ins Auge springt:
1 Klo für 2 Katzen - und das auch noch mit Haube - selbst bei ständigem Reinigen dürfte das im Inneren unangenehme Geruchtsentwicklung mit sich bringen.

Ich weiss, Stehpinkler stellen einen vor Herausforderungen.

Wir haben das mit maßgeschneiderten Toiletten lösen können.
Ich kann dir per PN gern die Info schicken, wer diese Klo's herstellt (bin mir nicht sicher, ob ich das hier verlinken darf).

Wir haben drei Toiletten (für 3 Katzen) - aber eines davon haben wir riesig machen lassen (damit die vorhandene Fläche optimal genutzt wird) - und die anderen beiden eben für Stehpinkler, aber so dass sie trotzdem offen sein können.
Sprich - an drei Seiten sind sie ca. 45 cm hoch (rechts/links/hinten) und vorne ca. 17 cm.
Funzt wunderbar.
 
Quilla

Quilla

Forenprofi
Mitglied seit
5. Juli 2013
Beiträge
6.908
Ort
Allgäu
Dann noch zur Info daß auch mit Kot markiert werden kann, auch eine Möglichkeit über die man nachdenken kann.
Das habe ich mir auch gedacht, als ich las, dass er wegen starkem Markieren kastriert wurde.


Verscharrt er denn den Kot, wenn er mal auf dem KaKlo war ??
Oder lässt er ihn da auch offen liegen?
 
S

Shariana

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. Februar 2019
Beiträge
3
Vielen Dank für die Tipps!

Ich denke, dass ich vor der Spezialanfertigung erstmal die Ikea-Box als Zweitklo ausprobieren werde. Sollte ich damit keinen Erfolg haben, würde ich mich bei dir nochmal wegen der Spezialanfertigung melden.

Der Kot ist unterschiedlich in der Konsistenz. Üblicherweise ist er fest (man kann ihn mit Klopapier hochheben, ohne dass etwas schmiert) und dunkelbraun (in Richtung Umbrafarben). An manchen Tagen etwas weicher und heller, aber noch kein Durchfall.

Wir füttern ca. 90 % der Zeit Nassfutter, 9 % Trockenfutter und 1% rohes Fleisch.

Er verscharrt den Kot (und auch Urin) im Klo nicht.

Dass sie zum Markieren auch Kot absetzen, wusste ich noch gar nicht.
Wenn er das macht um zu markieren, kann ich da irgendwas tun, damit er nicht das Bedürfnis dazu hat?
(Die beiden haben trotz zwei großer Kratzbäume & mehreren Kratzbrettern auch an den Tapeten sämtlicher Ecken der Wohnung gekratzt, das könnte die Markieren-Theorie unterstützen)
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.360
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Und wie geschrieben, bitte anderes Streu testen!
 
S

Shariana

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. Februar 2019
Beiträge
3
Leider nicht erfolgreich

Wir haben ein zweites Klo mit anderer Streu aufgestellt sowie die Füllhöhe der Streu in dem anderen Klo auf das Klo-bedingte Maximum auf ca. 9 cm erhöht.

Für's Urinieren wurde die neue Toilette benutzt, der andere Kater hat den Kot in der alten Toilette abgesetzt. Der Kot von Gordian landete jedoch trotzdem wieder überwiegend vor der Toilette auf dem Fußboden (an fünf von 7 Tagen, seitdem die neue Toilette steht; an den zwei Tagen wo er den Kot im Klo verrichtet hat, hat er die alte Toilette benutzt).

Gereinigt haben wir die betroffenen Stellen jetzt nur noch durch kräftiges Spülen mit heißem Wasser (da der Kot immer auf der Streu-Auffangmatte aus Kunststoff gelandet ist).

Klodaten: Große Ikea-Box, offen; mit Bentonitstreu (Intersand Classic, Füllhöhe ca. 10 cm)

Also wäre es vermutlich jetzt eher die Theorie, dass er markiert?
 
Slimmys Frauli

Slimmys Frauli

Forenprofi
Mitglied seit
8. März 2018
Beiträge
2.194
Hallo,
was mir noch einfällt zu dem was schon empfohlen und umgesetzt wurde: Reinige die betroffenen Stellen unbedingt mit Enzymreiniger. Sonst riecht es weiterhin nach Klo und wird auch als solches genutzt.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.360
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Ich würde noch mal probieren immer ein Stück von dem Kot der neben dem Klo liegt in das Klo zu tun!
So daß er vielleicht merkt, ah, hier soll das ein.
Wäre ein Versuch wert.
Gerade bei neuen Klos kann es schon mal dauern bis sie angenommen werden.
 

Ähnliche Themen

Charlie.Brown
2
Antworten
30
Aufrufe
3K
Charlie.Brown
Charlie.Brown
D
Antworten
3
Aufrufe
283
Petra-01
Petra-01
C
Antworten
16
Aufrufe
3K
Serafinchen
Serafinchen
A
Antworten
9
Aufrufe
484
Alenalein
A
K
Antworten
0
Aufrufe
831
Kimsmama
K

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben