Kater seit heute früh extrem ängstlich

kaho

kaho

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 März 2019
Beiträge
162
Ort
Leipziger Land
Mein Kater Benny ist seit heute früh extrem merkwürdig. Er hat totalen Schiss. Es gibt aber keinen ersichtlichen Grund. Gestern war er noch total entspannt und normal. Heute früh kam ich runter und wollte ihn wie immer füttern. Als er kam, schlich er im Deckungsmodus am Fressnapf vorbei. Er schaute sich ständig voll ängstllich um und rannte dann panisch nach draußen. Ich hatte die Terrassentür offen. Bin dann erstmal gucken gegangen, ob im Haus irgendwas komisch aussieht, aber nix. Katze lag auch nur rum und hat sich gewundert, was in den gefahren ist.
Heute nachmittag kam er dann wieder rein, aber so vorsichtig, als würde ein Bär hinter der Tür auf ihn warten. Die Katzen haben zwar eine Klappe, aber dank Chip, kann niemand anders ins Haus. Wenn da jemand drin gewesen wäre, das hätte man doch sicher gehört. Ich habe einen sehr leichten Schlaf und höre Benny sofort, wenn er sich draußen mit anderen Katern prügelt, geschweige denn im Haus.

Was noch sein könnte, es gab gestern ein ziemliches Gezeter im Gebüsch. Klang wie ein Waschbär oder Fuchs. Wie Kampfkater klang es jedenfalls nicht. Auf jeden Fall gab's da für irgend jemand auf die Mütze, aber Benny war es nicht, er ist völlig unverletzt, was selten ist. Aber das war hinten auf dem Feld und nicht im Haus. Also müsste er sich doch im Haus sicherer fühlen, aber es ist genau anders herum.

Ich such gerade das Feliway - vielleicht entspannt ihn das etwas. Hatte schon mal jemand ein ähnliches Verhalten bei seinen Tigern?
 
Werbung:
K

KatzeK

Forenprofi
Mitglied seit
23 September 2020
Beiträge
1.438
Ich hatte sowas ähnliches mal, aber da hatte ich die Vermutung, dass sich ihre "Feinde" durch die Katzenklappe in die Wohnung geschlichen hatten als ich nicht da war. Ich habe die Klappe dann auch getauscht gegen eine Chip gesteuerte, da kam aber auch eine fremde Katze einmal definitiv rein.

Wie genau weiss ich nicht, aber es gibt wohl Tiere die es schaffen das Ding trotzdem von außen zu öffnen bzw. bei ihr vermute ich, dass sie die Tür sozusagen selbst aufgemacht hat. Sie prügelt nämlich im Zweifel von innen wie eine Bekloppte dagegen wie ich mittlerweile weiss, so dass die Klappe von außen dann im Grunde bereits auf ist und der findige Feind nur noch ein bisschen nachhelfen muss...

Das habe ich aber in der Tat damals - es war auch nachts - gehört und konnte es auch klar als "in der Wohnung" zuordnen. Und mein Schlaf ist nicht besonders leicht, wenn ich denn mal schlafe.

Was ich mir vorstellen könnte ist, dass er sich draußen generell sicherer fühlt, da es da ja keine "Türen" gibt die ihn am fliehen hindern so er fliehen will. Also eher so eine "mentale Geschichte".

Unter Umständen hat ihm das Getöse draußen soviel Angst gemacht, dass ihm jetzt geschlossene Räume Angst machen, weil die nicht in "alle Richtungen offen" sind?

Das wäre so meine spontane Idee dazu.
 
kaho

kaho

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 März 2019
Beiträge
162
Ort
Leipziger Land
Wir haben gar keine geschlossenen Räume im Erdgeschoss. Er kann überall hin.
Wir hatten im alten Haus auch mal einen fremden Kater drin. Das war nur eine normale Klappe. Da war aber Halligalli und wir waren sofort alle wach. Sowas kann es echt nicht gewesen sein.
Ich frag mich, ob er vielleicht in der Nähe war bei dem Gezeter gestern abend und irgend was Furchteregendes gesehen hat. Vielleicht hat ein Fuchs ein Kitz gekillt oder was ähnliches? So langsam scheint er sich auch wieder zu beruhigen. Vorhin hat er sich auf seinen Platz gelegt und geschlafen.
 
K

KatzeK

Forenprofi
Mitglied seit
23 September 2020
Beiträge
1.438
Er kann überall hin.

Nein, kann er nicht. Das sind überall "Wände" um ihn rum. 😉

Ich habe mich wahrscheinlich etwas unklar ausgedrückt, aber IM Haus ist eine Katze immer gefühlt "eingeschränkt" in Bezug auf ihre Fluchtmöglichkeiten. So meinte ich das.
 
Lehmann

Lehmann

Forenprofi
Mitglied seit
5 August 2016
Beiträge
1.639
Ich tippe auch auf “Fremdeinwirkung“. Er wird Stress mit einem anderen Kater haben.
Meine war auch immer, wenn ein Neuer ins Revier kam, mega unter Strom.
Da muss dein Kater leider durch.😉
 
kaho

kaho

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 März 2019
Beiträge
162
Ort
Leipziger Land
Ich tippe auch auf “Fremdeinwirkung“. Er wird Stress mit einem anderen Kater haben.
Meine war auch immer, wenn ein Neuer ins Revier kam, mega unter Strom.
Da muss dein Kater leider durch.😉
Mmh, ich weiß nicht. Stress mit anderen Katern hat der täglich. Wir sind alle 2 Monate beim Tierarzt - der Idiot ist nicht besonders clever. Aber diesmal war es voll anders.
Nunja, mal abwarten. Vielleicht ist er morgen wieder normal.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
5
Aufrufe
2K
jeanny69
jeanny69
Antworten
5
Aufrufe
577
Starfairy
S
Antworten
6
Aufrufe
243
sleepy
Antworten
4
Aufrufe
637
ottilie
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben