Kater seit 2,5 Wochen blutigen Durchfall

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
N

Nira9447

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Januar 2015
Beiträge
9
Hallo alle zusammen,
ich bin ganz neu hier, und hoffe, ihr könnt mir vielleicht weiter helfen.
Wir haben uns vor 2,5 Wochen einen 4 Monate alten Bengalkater zu unserer Siamkatze geholt.
Die Eingewöhnung hat super geklappt, und die beiden verstehen sich echt gut. Nur hat er von Anfang an, Durchfall gehabt, was ich zunächst auf die Futterumstellung und dem Stress der neuen Umgebung schob.
Ich habe dann versucht, dass Problem mit Schonkost in den Griff zu bekommen, was leider nichts brachte, also fuhren wir zum Tierarzt, der nichts außer einem Blähbauch feststellte.
Der Kot wurde dann auf Giardien und Würmer untersucht, beides Negativ. Wir haben uns dann bei einem anderen Tierarzt eine zweite Meinung eingeholt, weil inzwischen auch Blut im Stuhl war, dieser meinte, wir sollten ihn einfach nochmal entwurmen, und verschrieb zusätzlich ein Antibiotikum. Nun bekommt er beides bereits seit Montag, und es ist keine Besserung in Sicht. Nach wie vor blutigen Durchfall.
Nun habe ich heute morgen auch weisse Pünktchen im Stuhl entdeckt. Hat jemand von euch sowas schon mal bei seiner Katze gehabt, und spricht es wirklich für Würmer?
Ansonsten ist der kleine Kerl topfit, das einzige was mir auffällt, ist, dass er unmengen trinkt.
Würde mich freuen, wenn vielleicht jemand auf das Thema antwortet.
Lg
 
Werbung:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Hast Du den Kot über mehrere Tage gesammelt? Denn nur so bringt eine Kotuntersuchung etwas.

Und wer hat den Kot untersucht? Der Tierarzt im eigenen Labor oder gab es ein großes Kotprofil durch ein externes Labor?

Was fütterst Du normalerweise?

Und wie sah die Schonkost aus?

Was für ein AB hat der Tierarzt verordnet? Das viele Trinken kann am Flüssigkeitsverlust durch den DF liegen. Trotzdem würde ich in dem Fall sicherheitshalber auch ein Blutbild machen lassen.
 
N

Nira9447

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Januar 2015
Beiträge
9
Erstmal danke für deine Antwort.
Den Kot habe ich über 3 Tage gesammelt, dieser wurde im Lbor des Tierarztes untersucht.
Als schonkost bekam er Hühnchen mit Reis.
Auf anraten unseres Tierarztes bekommt er derzeit nur Trockenfutter, wegen dem Durchfall, hier füttere ich, das Kittenfutter von Sanabelle.
Normalerweise würde er auch Nassfutter bekommen.
Bisher sahen beide Tierärzte keine Notwendigkeit für ein Blutbild :/
 
WütenderWookie

WütenderWookie

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2014
Beiträge
2.308
Trockenfutter ist bei Durchfall nicht gut.
Gib ruhig noch weiter Schonkost.

Ich würde den Kot nicht nur auf Parasiten untersuchen lassen, sondern auch auf Keime.
Ein Blutbild wurde ja schon angesprochen.
Das würde ich auch machen lassen.

Auf welche Werte du da besonders achten solltest, kann dir Maiglöckchen besser beantworten als ich. Sie hat da wesentlich mehr Ahnung davon als ich.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Erstmal danke für deine Antwort.
Den Kot habe ich über 3 Tage gesammelt, dieser wurde im Lbor des Tierarztes untersucht.
Als schonkost bekam er Hühnchen mit Reis.
Auf anraten unseres Tierarztes bekommt er derzeit nur Trockenfutter, wegen dem Durchfall,

Dann war es kein großes Kotprofil. Gib mal "großes Kotprofil" und "Laboklin" bei Google ein, da ist dann aufgelistet, was so ein Profil alles enthält. Ich würde den Kot also noch einmal durch ein externes Labor untersuchen lassen. Das kannst Du auch ohne Tierarzt direkt bei Laboklin machen.

Hühnchen mit Reis ist nicht so dolle, versuche es einfach mal mit gekochtem Huhn pur.

Trockenfutter verschleiert die Ursache nur, weil es dem Körper Wasser entzieht, es beseitigt sie aber nicht. Ihr braucht eine Diagnose, alles andere ist Stochern im Nebel.
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.845
Ort
35305 Grünberg
Hallo Nira,
Erst mal bitte kein Trockenfutter geben. Ich habe z.B. eine Katze, welche auf Trofu mit extremen Durchfall reagiert.
Wenn der Darm angeriffen ist durch Keime, Parasiten, Unverträglichkeiten, dann ist die Darmschleimhaut so gereizt, dass ganz feine Äderchen platzen.
Antibiotika ist nicht schlecht , aber die Ursache muss gefunden werden.
Giardien z.b. verstecken sich so gut, dass der Befund durchaus negativ sein kann. Wenn ein großes kotprofil nichts bringt, dann geh über Ausschlussdiät und versuche Lebensmittelunverträglichkeiten heraus zu bekommen.
Außerdem dauert es, die Darmflora wieder in Ordnung zu bringen. Heilende hilft und Collodiales Silber. Das Silber bitte ins Wasser geben in einer keramikschüssel.
 
nikita

nikita

Forenprofi
Mitglied seit
16. Dezember 2008
Beiträge
3.288
Du solltest noch einmal Kot über 3 Tage sammeln, dann in einem Labor, z.B.
laboklin testen lassen ( Parasiten, Giardien, großes Kotprofil).
Am besten sagst du gleich dazu, dass sie, bei Bedarf, ein Antibiogramm mitmachen sollen.

Bevor du mit dem Sammeln anfängst, sollte die letzte Ab-gabe etwa eine Woche zurück liegen.
 
P

pfotenseele

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. September 2014
Beiträge
1.347
da es ein junger kater und dazu noch ein bengi ist, würde ich auch auf trichomonias foetus testen lassen ;) das muss man extra anfordern, das ist in einem normalen kotprofil nicht dabei ;)
dazu schonkost (huhn garen im t-beutel) und die darmflora aufbauen!;)
 

Ähnliche Themen

El gatito
2
Antworten
34
Aufrufe
9K
Minou
EmmieCharlie
2
Antworten
30
Aufrufe
2K
EmmieCharlie
EmmieCharlie
-Sabi-
Antworten
24
Aufrufe
2K
-Sabi-
-Sabi-
L
Antworten
19
Aufrufe
7K
Leoloele
L
A
Antworten
111
Aufrufe
5K
A

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben