Kater schreit laut auf ohne Sichtkontakt

L

Levius

Benutzer
Mitglied seit
15. Februar 2017
Beiträge
53
Ort
NRW
Hallo ihr Lieben,
seit ein paar Wochen beschäftigt mich das Verhalten meines Katers Romeo. Er und sein Bruder (beide 1,5 Jahre alt) wohnen seit sie klein sind bei mir. Romeos Bruder Levi ist ein plapper Kater, er kommentiert alles was er sieht und hat für jedes Bedürfnis ein andere "Maunz"- Tonlage. Romeo war von Anfang an eher still und verschmust. Als ich die beiden bekam war er krank (chronische Blasenentzündung seit der 5. Lebenswoche) und daher umso verschmuster und anhänglicher. Als beide 8 Monate alt waren musste ich für 6 Wochen in eine Reha Klinik, in der Zeit haben sich mein Freund, meine besten Freundinnen und meine Schwester um beide gekümmert und abwechselnt in unserer Wohnung gewohnt. Da waren wir zum ersten mal länger getrennt. Romeo hat darauf mit viel "jammern" reagiert. Nach der Klinik war ich wieder Zuhause bis im Oktober mein Studium wieder los ging. Mein Stundenplan war voller als im Semester davor und da ich nebenbei noch Nachtdienste mache waren beide öfter als vorher alleine (6-12 Stunden, im Einzelfall 24, dann hat aber meine Schwester einmal nach beiden geschaut). Wir wohnen in einer 2,5 Zimmer Wohnung mit 60 qm in jedem Raum haben beide Schlafplätze, Catwalks und Kratzbäume. Nun ist es so, dass Romeo gehäuft anfängt laut auf zu miauen und dies solange fort zu führen bis ich seinen Namen rufe und ihn auf forder her zu kommen (auf dieses Kommando hören beide, genauso wie auf ihre Namen). Er kommt dann meist angerannt, miaut nochmals laut und leg sich dann auf meine Brust um beschmust zu werden. Vom TA durchgecheckt wurden beide, alles in Ordnung, essen/trinken, kot/urin absatz alles läuft prima. Ich frage mich woher dieses Verhalten kommt. Hat er möglicherweise Verlustängste? Er tut dies nämlich nur wenn er mich nicht sieht und beruhigt sich sobald er gestreichelt und geschmust wird. Und wenn ja, was kann ich dagegen tun?

Danke fürs lesen und antworten!
 
Werbung:
missimohr

missimohr

Forenprofi
Mitglied seit
7. November 2010
Beiträge
22.035
Ort
Nähe Augsburg
Ich würde ihn halt immer rufen, wenn er so schreit und anscheinend nur darauf wartet, dass Du Dich um ihn kümmerst ;).

Vllt. ist er durch Deine Abwesenheit etwas verunsichert, wer weiß es?
 
L

Levius

Benutzer
Mitglied seit
15. Februar 2017
Beiträge
53
Ort
NRW
Ich würde ihn halt immer rufen, wenn er so schreit und anscheinend nur darauf wartet, dass Du Dich um ihn kümmerst ;).

Vllt. ist er durch Deine Abwesenheit etwas verunsichert, wer weiß es?

Danke für deine Anwort! Das dachte ich eben auch schon.. ich mach mir nur Sorgen was mit ihm ist wenn ich im Sommer z.B. 2 Wochen im Urlaub bin. Ich würd ihm gerne mehr Sicherheit geben, damit nicht jede Abwesenheit von mir alles nur noch schlimmer macht :(
 
missimohr

missimohr

Forenprofi
Mitglied seit
7. November 2010
Beiträge
22.035
Ort
Nähe Augsburg
Da wirst wohl nicht viel dran ändern können, außer ihm massenhaft Streicheleinheiten zukommen zu lassen, wenn dann zuhause bist.

Im Urlaub ist er ja gut versorgt ;).

Ich hätte auch ein riesengroßes Problem mit meiner Amy, wenn ich längere Zeit weg wäre. Drum hoffe ich immer inständig, dass ich nie ins Krankenhaus muss. Als ich nur 2,5 Tage weg war, hat mein Amylein sofort mit DF reagiert. Aber damit muss ich auch leben :sad:.
Missi dagegen ist da viel härter im Nehmen :rolleyes:.
 
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11. Juni 2010
Beiträge
12.535
Alter
61
Ort
LKR NEA
Mein Domi fängt an zu schreien wenn er mich nicht sieht - ist so eine Art rufen.

Macht er auch wenn er draußen ist und in Hausnähe kommt, dann ruft er mich - sobald ich antworte kommt von ihm noch ein Ruf und dann ist es gut :D

Domi stellt sich auch hinter die Haustüre wenn ich einkaufen gehe und fängt an zu rufen. Da können ihn nichtmal seine Kumpels oder mein Mann beruhigen
 
L

Levius

Benutzer
Mitglied seit
15. Februar 2017
Beiträge
53
Ort
NRW
Mein Domi fängt an zu schreien wenn er mich nicht sieht - ist so eine Art rufen.

Macht er auch wenn er draußen ist und in Hausnähe kommt, dann ruft er mich - sobald ich antworte kommt von ihm noch ein Ruf und dann ist es gut :D

Domi stellt sich auch hinter die Haustüre wenn ich einkaufen gehe und fängt an zu rufen. Da können ihn nichtmal seine Kumpels oder mein Mann beruhigen

Es beruhigt mich zu hören, dass es anderen genauso geht. Ich hatte schon Angst, dass ich irgendwas total falsch gemacht habe aber wahrscheinlich ist er einfach anhänglich und liebesbedürftig und ich sollte das zu schätzen wissen :pink-heart:
 
L

Levius

Benutzer
Mitglied seit
15. Februar 2017
Beiträge
53
Ort
NRW
Da wirst wohl nicht viel dran ändern können, außer ihm massenhaft Streicheleinheiten zukommen zu lassen, wenn dann zuhause bist.

Im Urlaub ist er ja gut versorgt ;).

Ich hätte auch ein riesengroßes Problem mit meiner Amy, wenn ich längere Zeit weg wäre. Drum hoffe ich immer inständig, dass ich nie ins Krankenhaus muss. Als ich nur 2,5 Tage weg war, hat mein Amylein sofort mit DF reagiert. Aber damit muss ich auch leben :sad:.
Missi dagegen ist da viel härter im Nehmen :rolleyes:.


Oh man, da gehts dir ja wie mir. Romeo hat nur noch geschlafen und geweint als ich weg war, da konnte nichtmal sein Bruder ihm helfen :(
 
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11. Juni 2010
Beiträge
12.535
Alter
61
Ort
LKR NEA
Domi kam aus einer Massenzuchtauflösung mit 2,5 Jahren zu uns - das "weinen" wenn er mich nicht sieht oder ich weg bin hat auch nach 5 Jahren nicht aufgehört. Er ist einfach unglaublich anhänglich
 
L

Levius

Benutzer
Mitglied seit
15. Februar 2017
Beiträge
53
Ort
NRW
Domi kam aus einer Massenzuchtauflösung mit 2,5 Jahren zu uns - das "weinen" wenn er mich nicht sieht oder ich weg bin hat auch nach 5 Jahren nicht aufgehört. Er ist einfach unglaublich anhänglich

Oh Gott wie schlimm.. da möchte man garnicht wissen was der kleine Schatz schon alles erlebt hat.
Romeo war von 10 Geschwistern mit Abstand der kleinste und eben krank, ich musste beide schon mit 9 Wochen zu mir nehmen weil er sich schlecht entwickelt hat zwischen 6 kleinen und 4 großen Katzen. Vom ersten Tag an ist er sehr anhänglich, aber es ging für ihn eben auch bergauf und mittlerweile hat er sich auch gewichtstechnisch gut entwickelt und das Blasen Problem war nach 2 Monaten auch überstanden :)
 
missimohr

missimohr

Forenprofi
Mitglied seit
7. November 2010
Beiträge
22.035
Ort
Nähe Augsburg
  • #10
Mein Amylein kommt ja auch aus ganz schlechter Haltung und wahrscheinlich verhält sie sich deshalb so.

Mein Mohrle schrie auch immer ganz arg. Sie lag gerne im Garten im Pavillion auf der Liege und wenn sie rein wollte, oder ich sie gerufen habe, dann ging das Gegacker los, bis sie heroben vor der Türe stand.

Das war immer echt lustig. Als sie dann gehörlos wurde, schrie sie noch lauter, dass sie sogar 2 Stockwerke tiefer noch zu hören war :wow:.
 
Nelly12

Nelly12

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. August 2017
Beiträge
108
Ort
Hagen
  • #11
Mein Kater Obelix ist auch so ein Schreihals. Er stammt aus einer Zuchtauflösung, war Deckkater und wurde zwangsläufig eingesperrt, da es in der Zucht nicht kastrierte Kätzinnen gab. Er hat durch das Eingesperrtsein ein Trauma entwickelt, geschlossene Türen sind für ihn ein absolutes no go, da schreit er wie am Spieß und kratzt an den Türen, bis sie geöffnet werden. Auch nachts schreit er sehr oft, ich wundere mich, dass sich meine Nachbarin nicht beschwert, Obelix hat als Orientale eine sehr laute Stimme. Wenn ich mich kümmere, ihn streichle und alle Türen geöffnet sind, ist er der ruhigste und liebste Kater der Welt. Er ist nun seit fast vier Jahren zusammen mit seiner Schwester bei uns und es wird allmählich etwas besser, da er zunehmend Sicherheit erlangt aber ganz wird es wohl nie aufhören.
 
Werbung:
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11. Juni 2010
Beiträge
12.535
Alter
61
Ort
LKR NEA
  • #12
Mein Kater Obelix ist auch so ein Schreihals. Er stammt aus einer Zuchtauflösung, war Deckkater und wurde zwangsläufig eingesperrt, da es in der Zucht nicht kastrierte Kätzinnen gab. Er hat durch das Eingesperrtsein ein Trauma entwickelt, geschlossene Türen sind für ihn ein absolutes no go, da schreit er wie am Spieß und kratzt an den Türen, bis sie geöffnet werden. Auch nachts schreit er sehr oft, ich wundere mich, dass sich meine Nachbarin nicht beschwert, Obelix hat als Orientale eine sehr laute Stimme. Wenn ich mich kümmere, ihn streichle und alle Türen geöffnet sind, ist er der ruhigste und liebste Kater der Welt. Er ist nun seit fast vier Jahren zusammen mit seiner Schwester bei uns und es wird allmählich etwas besser, da er zunehmend Sicherheit erlangt aber ganz wird es wohl nie aufhören.

Wie bei Domi - er hatte mit zig anderen unkastrierten Katern im Keller gelebt. Die Zucht wurde mit knapp 100 Tieren dann aufgelöst durch das Vet-Amt.

Geschlossene Türen mag er auch nicht, egal ob er davor oder dahinter ist.

Neulich ist oben mal die Tür von meinem Zimmer zugegangen und Merlin lag drin - den hat das so gar nicht gestört aber Domi saß vor der Tür und hat geschrien wie am Spieß:rolleyes:
 
L

Levius

Benutzer
Mitglied seit
15. Februar 2017
Beiträge
53
Ort
NRW
  • #13
Mein Kater Obelix ist auch so ein Schreihals. Er stammt aus einer Zuchtauflösung, war Deckkater und wurde zwangsläufig eingesperrt, da es in der Zucht nicht kastrierte Kätzinnen gab. Er hat durch das Eingesperrtsein ein Trauma entwickelt, geschlossene Türen sind für ihn ein absolutes no go, da schreit er wie am Spieß und kratzt an den Türen, bis sie geöffnet werden. Auch nachts schreit er sehr oft, ich wundere mich, dass sich meine Nachbarin nicht beschwert, Obelix hat als Orientale eine sehr laute Stimme. Wenn ich mich kümmere, ihn streichle und alle Türen geöffnet sind, ist er der ruhigste und liebste Kater der Welt. Er ist nun seit fast vier Jahren zusammen mit seiner Schwester bei uns und es wird allmählich etwas besser, da er zunehmend Sicherheit erlangt aber ganz wird es wohl nie aufhören.

Ach Mensch das ist so grausam was so liebe Tiere teilweise erleiden müssen. Umso besser, dass sie so liebevolle Besitzer wie euch bekommen haben, die sich so gut kümmern und auf ihre Bedürfnisse eingehen. Schön, dass es solche Menschen gibt :pink-heart:
 

Ähnliche Themen

N
2
Antworten
21
Aufrufe
4K
ilooli
K
Antworten
3
Aufrufe
2K
Miausüchtel
Miausüchtel
L
Antworten
37
Aufrufe
7K
N
T
2 3
Antworten
48
Aufrufe
1K
Selin
S
P
Antworten
14
Aufrufe
796
Poldi

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben