Kater schiebt Wassernäpfe durch die Gegend

  • Themenstarter SockenFussel
  • Beginndatum
SockenFussel

SockenFussel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Februar 2013
Beiträge
239
Hallo und guten Morgen.

Nachdem ich mir heute Nacht fast die Füße gebrochen habe und nur mit Mühe einen Sturz verhindern konnte, brauche ich mal einen Rat.
Mein Neuzugang Tiger hat die Angewohnheit die Wassernäpfe durch die Gegend zu schieben.
Wir haben / hatten ganz normale Näpfe aus Kunststoff, einen mit Gummirung unten, einen ohne und nun seit Neuestem noch einen Anti-Schwappnapf aus dem Hundezubehör, der riesig und schwer ist.

Der war nötig, denn auf Stein oder Fliesen ist es mir egal, wenn mal Wasser überschwappt, aber auf dem Laminat auf dem Flur kann ich das nicht gebrauchen.

Tiger mag Wasser... jedenfalls das im Napf, nicht nur zum trinken. Er tunkt die Pfote ein, leckt sie ab (macht er auch am Fummelbrett mit kleinen TroFu Stücken), und dann zieht er den Wassernapf zu sich her oder mit sich mit...

Wir haben wie erwähnt schon diesen Monsternapf, den er aber auch noch verschiebt und Teppichstücke unter die Näpfe gelegt, die mit Möbeln fixiert sind. Er kann also nicht die Unterlage verschieben, nur den Napf.

Eine Anti-Rutsch Unterlage in potthässlich hab ich im FN gesehen, aber 15 Euro waren mir zu viel Geld, dafür, dass er den Napf da evtl. auch wieder runterzerrt.

Ok, ich muss Nachts oft "wandern" und die Gefahr über den Napf zu stolpern ist mir echt zu groß. Im Halbschlaf mit Decke im Arm denke ich da auch nicht wirklich dran.
Napf wegstellen ist keine gute Idee, denn die anderen stehen auf dem Balkon, der nachts zu ist und in der Küche, die auch zu ist, wenn wir schlafen...

Noch jemand eine gute Idee oder einen Tipp?

LG SockenFussel
 
Werbung:
Pettersson

Pettersson

Forenprofi
Mitglied seit
28. März 2008
Beiträge
4.800
Ort
Hoch im Norden...
Versuch es doch mal mit einem Wandhalter für Futternäpfe. So etwas zum Beispiel.
 
SockenFussel

SockenFussel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Februar 2013
Beiträge
239
Wandhalter ! :yeah: Das wäre eine gute Lösung... aber 1600ml? Das hört sich groß an...
Ich werd es auf jeden Fall nachher meinem Mann zeigen, der sagte heut auch schon, dass man den Napf befestigen müsste...

Dem 2 Liter Napf trau ich nicht, der Anti-Schwappnapf ist auch groß und schwer... und wird geschoben... der Kater ist größer und schwerer :grin:

LG SockenFussel
 
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
25.093
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
23.640
Alter
52
Ort
CLZ / Oberharz
..ich nutze einfach Anti - Rutsch - Matten für Kofferraum & Co und gut ist.

Ansonsten nehme ich XXL - Gefässe bzw Trinkbrunnen und da rutscht nix :cool:
 
Omelly

Omelly

Forenprofi
Mitglied seit
26. Dezember 2006
Beiträge
5.092
Ort
so was von im Ruhrpott
Na wenn er so auf Wasser steht, würde ich auch 'nen kleinen Trinkbrunnen anschaffen. Habe hier einen günstigen für ca. 16 Euro. Der ist aber so schwer und hoch, dass da nichts verschoben werden kann. Und für 'ne "Wasserkatze" ist so etwas bestimmt ohnehin sehr spannend ;)
 
J

Jule390

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2009
Beiträge
29.437
  • #10
Es gibt Kunstoffgitter zum unter Teppiche legen, damit sie nicht verrutschen.
Vielleicht wäre das eine Option?
 
J

Jule390

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2009
Beiträge
29.437
  • #11
Na wenn er so auf Wasser steht, würde ich auch 'nen kleinen Trinkbrunnen anschaffen. Habe hier einen günstigen für ca. 16 Euro. Der ist aber so schwer und hoch, dass da nichts verschoben werden kann. Und für 'ne "Wasserkatze" ist so etwas bestimmt ohnehin sehr spannend ;)

Den hat meine "Wasserkatze" komplett ausgeleert indem sie mit der Pfote das Wasser rausgeschaufelt hat.
 
Werbung:
Omelly

Omelly

Forenprofi
Mitglied seit
26. Dezember 2006
Beiträge
5.092
Ort
so was von im Ruhrpott
  • #12
Den hat meine "Wasserkatze" komplett ausgeleert indem sie mit der Pfote das Wasser rausgeschaufelt hat.

:D

Bei meinem würde das nicht gehen. An den eigentlichen Wasserbehälter kommt Katze nicht ran. Mit viel Geduld klappt das aber vielleicht auch mit dem Wasser, was oben raussprudelt. Ist hier aber recht hoch; da müsste sich Miezi schon arg verrenken.
 
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
25.093
  • #13
Den hat meine "Wasserkatze" komplett ausgeleert indem sie mit der Pfote das Wasser rausgeschaufelt hat.

Genauso kenne ich es auch ... ausschaufeln und dann meckern, dass nüscht mehr im Pott is :D.
 
SockenFussel

SockenFussel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Februar 2013
Beiträge
239
  • #14
Trinkbrunnen ist leider keine Option, da kein Stromanschluss verfügbar ist. Ausserdem hätte ich Angst, dass ich nicht schlafen kann, da der Fressplatz sehr nah an der Schlafzimmertür ist und ich leider davon aufwache, wenn Flöhe husten...
Ich probier mal eine Wandhalterung aus, danke für den Tipp.
Rutschmatte unter Napf auf der Teppichunterlage bringt leider nichts...

Ich hab immer einen Teppichrest unter den Näpfen liegen, der saugt schon mal etwas Wasser auf, so dass das Laminat verschont bleibt... aber Tiger hat eben ganz andere Kräfte, als meine anderen beiden, bzw. zerren die nicht am Napf rum...

LG SockenFussel
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #15
Küche offen lassen.

So wie ich das sehe, ist das Problem nicht der Napf, sondern der Boden. Ein fixierter Napf wird zwar nicht verschoben, aber er plantscht vermutlich dennoch damit.

Wenn in der Küche kein Laminat ist oder es noch eine andere Stelle gibt, würde ich dort den Napf hinstellen.

Und für deine nächtlichen Wanderungen empfehle ich Touch-Nachtlicht oder Licht mit Bewegungsmelder. ;)
Man stolpert nicht nur über Näpfe, sondern auch über Katzen.
 
SockenFussel

SockenFussel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Februar 2013
Beiträge
239
  • #16
Küche kann ich nicht offen lassen, zu wenig Stauraum, also immer irgendwie erreichbare Lebensmittel.
Nachtlicht hab ich auch angedacht, aber ich bin gar nicht richtig wach, von daher weiß ich nicht, ob es was bringt...zumal meine Katzen nachts nicht auf dem Flur liegen / laufen... die haben ihre Schlafplätze in Wohn- und Schlafzimmer und Klowege kreuzen sich nicht mit meinem Weg.

Ich besprech die Alternativen heut abend mit meinem Mann und danke schon mal für die Tipps.

LG SockenFussel
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben