Kater rührt Nassfutter nicht an

janine BK

janine BK

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29 Juli 2011
Beiträge
433
Ort
Saarland
Hallo zusammen,

habe einen 1,5 jahre alten Kater der ausschließlich Trockenfutter frisst. Ich war im Tierfachgeschäft und habe die verschiedensten Sorten Nassfutter ausprobiert - das verschmäht er einfach nur und hungert, bis ich ihm dann doch wieder sein Trockenfutter gebe. Habe acuh schon alle möglichen Leckerlies versucht unterzumischen oder mit der Hand zu füttern. Keine Chance - er scharrt nur am Napf oder dreht mir den Rücken zu und geht weg.

Allerdings trinkt er genug und der Tierarzt meinte, dass er einen gesunden Eindruck macht und ich mir deshalb keine sorgen machen müsste.

Was meint ihr? Soll ich es einfach gut sein lassen und "akzeptieren" dass er eben kein Nassfutter mag?

(Übrigens Select Gold u.ä. hab ich auch schon probiert - auch selbst gekocht hab ich schon - dennoch keine Chance...)
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Ich würde die kleine Mäkelnase immer wieder mit Naßfutter in Berührung bringen. Daß einfach hinstellen 'da guck, futter mal' nicht so gut klappt, ist eine Erkenntnis, die sehr viele schon gewonnen haben.

Futterumstellung geht dann vielleicht noch, wenn man einige Punkte beachtet, davon sind ein paar hier nachzulesen ---> Suppenkasper

Welches Trockenfutter kriegt er? Kannst Du abschätzen, wieviel er futtert und wieviel Wasser dazu täglich gesüffelt wird?


Zugvogel
 
janine BK

janine BK

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29 Juli 2011
Beiträge
433
Ort
Saarland
Also beim Trockenfutter wechsle ich immer mal wieder zwischen Puria One und Perfect Fit.
Mit Nassfutter aller Marken kommt er eigentlich immer wieder in Berührung, weil mein anderer Kater dieses isst (zumindest solange Fisch drin ist...). Da schnuppert Leon zwar dran, aber dann geht das gescharre los.

Und trinken: also ich hab immer 1 Schale Wasser da stehen, die ich 2 mal täglich frisch mache (dann ist sie auch immer fast leer) und dann gibts für die beiden noch insges. 1 Schale mmit halb Wasser und halb laktosefreie, fettarme Milch. Die ist natürlich immer als erstes leer :p

Habe das Thema "Suppenkasper" mal durchgeschaut - da werde ich mal noch das ein oder andere drauß probieren - aber ehrlich gesagt mache ich mir nicht viel Hoffnung. Leon frisst ja auch gar nix aus der Hand - außer 1 mal täglich ne Messerspitze voll Frischkäse (noch nicht einmal Naturjoghurt rührt er an ...)
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27 November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
Hallo,

Geduld und Konsequenz sind sehr sehr wichtig bei einer Futterumstellung.
Ich würd sagen, hör auf, mal dies und mal das zu probieren, sondern leg dich erstmal auf EINE Nassfuttersorte fest, die er fressen soll. Die mischst du ihm dann erstmal in mikroskopisch kleinen Mengen unter sein gewohntes Trockenfutter - so wenig, dass er gar nicht merkt, dass er da was anderes mitfrisst. Und dann erhöhst du im Lauf mehrerer Wochen(!) den Nassfutteranteil ganz allmählich. Frisst er eine Mischung nicht mehr, stell das Futter weg und biete ihm zur nächsten Mahlzeit wieder das zuletzt noch gefressene Mischungsverhältnis an, lass es ein paar Tage dabei und erhöhe dann wieder langsam.
Damit du nicht so viel wegschmeißen musst, frier einfach eine Dose Nassfutter in plattgeklopften Gefrierbeuteln ein und brich davon kleine Stückchen ab.

Sobald er die eine Sorte pur frisst, wird es auch leichter sein, ihn an weitere Sorten zu gewöhnen.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Also beim Trockenfutter wechsle ich immer mal wieder zwischen Puria One und Perfect Fit.
Mit Nassfutter aller Marken kommt er eigentlich immer wieder in Berührung, weil mein anderer Kater dieses isst (zumindest solange Fisch drin ist...). Da schnuppert Leon zwar dran, aber dann geht das gescharre los.

Und trinken: also ich hab immer 1 Schale Wasser da stehen, die ich 2 mal täglich frisch mache (dann ist sie auch immer fast leer) und dann gibts für die beiden noch insges. 1 Schale mmit halb Wasser und halb laktosefreie, fettarme Milch. Die ist natürlich immer als erstes leer :p
Kannst Du bitte sowohl die Trockenfutter-Tagesration wiegen als auch das Wasser abmessen?


Zugvogel
 
janine BK

janine BK

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29 Juli 2011
Beiträge
433
Ort
Saarland
Hallo,

Damit du nicht so viel wegschmeißen musst, frier einfach eine Dose Nassfutter in plattgeklopften Gefrierbeuteln ein und brich davon kleine Stückchen ab.

Sobald er die eine Sorte pur frisst, wird es auch leichter sein, ihn an weitere Sorten zu gewöhnen.

Also - DAS ist mal ne gute Idee :oops:) Habe nämlich auch bei meinem anderen Kater das Problem, dass er nicht so viel Nassfutter frisst, weshalb immer einiges im Müll landet. Danke.

und @Zugvogel: wie kann ich das machen? Habe ja 2 Kater - ich weiß nciht genau, wie ich da unterscheiden kann, wer wieviel von was zu sich nimmt...?
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27 November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
Die Idee hab ich von EagleEye - will mich ja nicht mit fremden Federn schmücken :oops:
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
@Zugvogel: wie kann ich das machen? Habe ja 2 Kater - ich weiß nciht genau, wie ich da unterscheiden kann, wer wieviel von was zu sich nimmt...?
Hmm, daß heißt, daß beide Trockenfutter mampfen, der eine aber ausschließlich, der andre noch zusätzlich Naßfutter?

Und der Trofunapf wird von beiden geleert?


Da fällt mir jetzt nix dazu ist, ist etwas kompliziert :oops:


Zugvogel
 
janine BK

janine BK

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29 Juli 2011
Beiträge
433
Ort
Saarland
Hmm, daß heißt, daß beide Trockenfutter mampfen, der eine aber ausschließlich, der andre noch zusätzlich Naßfutter?

Und der Trofunapf wird von beiden geleert?


Da fällt mir jetzt nix dazu ist, ist etwas kompliziert :oops:


Zugvogel

Jap, genauso sieht es aus ::confused:
Keiner der beiden zeigt Revierverhalten beim Napf - sie fressen sogar zeitgleich aus einem Trofunapf. Und Leon schaut Anton beim Nassfutter-Fressen zu und schnuppert an den Resten. Aber gefressen oder auch nur dran geleckt wird nicht...
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #10
Dann den Uralttrick - unters Trofu winzigste Menge von Nafu mixen. Ob Du dann erkennen kannst, ob der Mäkel das auch nimmt?

Stell ihm mal gesondert ein Schüsselchen mit so präpariertem Trofu hin, nur wenig und nur für ihn allein, und das Ganze, wenn er hungrig ist.


Zugvogel
 
janine BK

janine BK

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29 Juli 2011
Beiträge
433
Ort
Saarland
  • #11
Dann den Uralttrick - unters Trofu winzigste Menge von Nafu mixen. Ob Du dann erkennen kannst, ob der Mäkel das auch nimmt?

Stell ihm mal gesondert ein Schüsselchen mit so präpariertem Trofu hin, nur wenig und nur für ihn allein, und das Ganze, wenn er hungrig ist.


Zugvogel

OK - werde ich mal ausprobieren. Danke schonmal. Aber heißt das, dass ich beiden das "normale" Futter wegstellen muss? Sie haben nämlich immer Zugang zu TroFu...
 
Werbung:
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27 November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
  • #12
Ja, wenn du beide auf Nassfutter umstellen willst, dann musst du sie zuallererst mal an feste Mahlzeiten gewöhnen.

Keine Angst, das überleben die. In der Natur sitzen die Mäuse auch nicht ständig vor ihren Löchern und warten auf hungrige Katzen. Und Trockenfutter stehen zu lassen, ist sowieso eher so, als hätte man für seine Kinder ständig Bonbons und Kekse zur freien Verfügung stehen - dann ist es auch kein Wunder, dass sie abends kein Gemüse essen wollen. ;)

Wobei ich damit nicht sagen will, dass Trockenfutter für Katzen grundsätzlich lecker wär und Nassfutter gesund-langweilig. Katzen mögen das, was sie gewöhnt sind. Mein Kater bekommt z.B. seit über anderthalb Jahren nur Nassfutter, und wenn ich dem eine Schüssel Trockenfutter neben sein Nassfutter stellen würde, dann würde er das Trockenfutter wahrscheinlich gar nicht groß beachten.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #13
Da 'der' Kater ja nicht an Naßfutter geht, brauchst Du das für einene erstes Trickytest mit Trofu das Nafu nicht wegstellen, es sei denn, Du möchtest dem Kleinen mal den Geruch nicht zumuten.
Was er nicht gern futtert, mag er auch vom Duft her nicht.

Zugvogel
 
EagleEye

EagleEye

Forenprofi
Mitglied seit
31 März 2011
Beiträge
4.424
Ort
In einem Hessestädsche
  • #14
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
28
Aufrufe
14K
Karöttchen
Antworten
7
Aufrufe
2K
Nonsequitur
Antworten
20
Aufrufe
5K
willy11
Antworten
5
Aufrufe
3K
Engeline07
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben