Kater röchelt...überwiegend durch die Nase

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
J

Janany

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 März 2010
Beiträge
11
Ort
Mülheim an der Ruhr
Hallo zusammen,
unser Kater Avon macht uns die letzten Wochen etwas Sorgen.
Jeden Tag fängt er einmal an zu röcheln, überwiegend durch die Nase, meistens ins der Mund zu.
Wir hatten schon mit dem Tierarzt Rücksprache gehalten und wir sollten das erst einmal genauer beobachten, da die Schübe relativ kurz sind.
Am Freitag gehts dann zum Doc zum abhören und anschauen,so viel steht fest denn lieber einmal zuviel als zu wenig!

Wie gesagt passiert folgendes: Unser Kater setzt sich zwischendurch hin, Kopf nach vorne und schnaubt. Klingt wie ein tsschh meistens tonlos manchmal mit Ton.
Manchmal läuft er dabei sogar rum.
Mal schnauft er nur ein bis zweimal, einen anderen Tag 8 - 10 mal. Immer überwiegend mit geschlossenem Mund.
Dann leckt er sich viel über die Nase.
Er schüttelt jetzt seit neuem öfters den Kopf, hab schon mal die Ohren etwas sauber gemacht aber ich weiß nicht wie tief ich da gehen kann deswegen bin ich da vorsichtig.
Und wenn es ein längerer "Anfall" ist klingt er ein wenig heiser, dass gibt sich dann allerdings nach einer Weile wieder.
Die Atmung ist sonst normal, wenn er schläft so um die 25 wenn er wach ist etwas mehr aber max bis 32 Züge die Minute. Hab schon mal den Kopf an seinen Bauch gelegt und ein wenig gehorcht, so weit ich das (wenn er mal nich gerade schnurrt wie ein berserker) höre nehme ich die Atemnzüge wahr, aber jetzt kein rasseln oder gluckern. Das Wird der Doc dann aber sicher feststellen.
Also das Verhalten tritt nur einmal am Tag auf, manchmal auch nicht, zu unterschiedlichen Zeiten und nie nach körperlicher Anstrenung.

hier mal ein Foto von unserem Kleinen.

Nasen und Tränenausfluss haben wir keinen und seine Ohren sind, wenn er nicht gerade geschlafen hat, kühl. Zahnfleisch ist etwas gerötet, aber die vom Katzenheim haben gesagt das, weil es ein roter Kater ist, diese dafür eine Anfälligkeit habe.
Oben drauf hat er immer Staubfussel in der Nase kleben, richtig schwarze kleine Bröckchen. Wir machen jetzt schon immer die Nase sauber.
Sein Fressverhalten gleicht ehr einem Inhalieren als einem Essen, man hört richtig ein Chrabchrab, und er schnurrt wie ein kleiner Motor.
Verhaltensmäßig tobt er unwahrscheinlich viel mit seiner Schwester, zieht sich nicht zurück ist immer der erste in der Küche wenn er meint es geht jemand dort hin.
Er frisst und trinkt gut (auch wenn er am liebsten den ganzen Tag fressen würde) ist verspielt und verschmust.

So... puh ganz schön viel Text =)
Hat jemand eine Idee in welche Richtung wir da Suchen könnten und den Tierarzt mit den entsprechenden Fragen zu löchern?

Vielen Dank schon mal

lg
Janany
 
Werbung:
fischi11

fischi11

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
2.651
Ort
Ba-Wü, Lkr. Göppingen
Hallo,

haben die Katzen Katzengras zur Verfügung? Wenn ja, könnte es sein, das ihm ein Halm mehr oder minder in der Nase hängt und er deshalb so röchelt...
 
J

Janany

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 März 2010
Beiträge
11
Ort
Mülheim an der Ruhr
Hallo,

Katzengras haben sie schon seit einer ganzen Weile nicht mehr. Kater hat so viel davon gefressen das er regelrecht Blähungen hatte. Seit es weg ist gehts im besser.
Haare hat er letzte Woche ausgekotzt.. mitten aufs Bett!:dead::aetschbaetsch2:
Wir haben die zwei jetzt seit 3 Monaten in der Zeit hat er zweimal Haare gekotzt. Sonst kommt vorne nichts raus und hinten alles soweit normal.

zeitgleich mit dem Auftreten, war er etwa 4 tage vorher beim Tierarzt gewesen, weil er nen kleinen Pilz hatte. Er wurde mit Itrafungol behandelt. 4 Tage nach Behandlungsstart ist es uns das erste mal aufgefallen. Dann war zwischen dem röcheln immer so 2-3 Tage, jetzt im MOment ist es täglich, manchmal ein Tag Pause zwischen.
 
Zuletzt bearbeitet:
J

Janany

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 März 2010
Beiträge
11
Ort
Mülheim an der Ruhr
So der Gang zum Tierarzt ist gemacht, leider hat uns der liebe Kater einen Strich durch die Rechnung gemacht.
Die letzten zwei Tierarztbesuche war alles i.O. und jetzt hat er richtig Palaver gemacht. Wir konnten nicht mal die Box öffnen :(
Hat gefaucht, gebrummt und geschlagen wie ein ganz großer.
Zuhause war er wieder der liebste von der Welt.
Die Ärztin hat gesagt das es möglich ist das er ggf die Pollen nicht verträgt die im Moment fliegen oder Haare jetzt beim Fellwechsel (er haart wie ein Flokatie)
Dafür spricht, das es mit dem warm werdenden Wetter eingesetzt ist und die "Anfälle" (das zwei bis 5 mal schnauben) so unbeständig sind.
Gegen Bronchitis spricht, das er a) nicht richtig Hustet und b) die Ärztin meinte bei so was müssten die Anfälle nach einer Weile schlimmer werden und der Gesamtzustand sich verschlechtern
Das ist nicht der Fall.
Wir sollen weiter beobachten und sollten wir feststellen das es schlimmer wird sofort reagieren und in die Klinik fahren, bisher scheint es jedoch unbedenklich.
Wollen wir hoffen das es die Pollen sind oder Haare und es sich bald legt!
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
2
Aufrufe
3K
fetter-louis
F
Antworten
4
Aufrufe
6K
Plum
Antworten
11
Aufrufe
16K
E
Antworten
125
Aufrufe
19K
Paulone
Paulone
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben