Kater raubt mir den Schlaf ...

  • Themenstarter DinoCat
  • Beginndatum
D

DinoCat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Februar 2012
Beiträge
13
Hallo Katzenfreunde ich habe jetzt seit ca. 5 Monaten einen 2 Jahre alten Kater (Heilige Birma) am Anfang war alles wunderbar der Kater darf zu mir mit ins bett und schläft mit mir ein :pink-heart:
Aber seit ca. 6-8 Wochen ist das ganze nicht mehr so schön :sad:
Mein Kater schläft zwar immer noch mit mir ein aber vor dem Einschlafen (eher selten) und unter desen das ich schlafe fängt er an, an meinem Klaeiderschrank zu Kratzen ich hab schon alles probiert schimpfen :smile: (hab das gefühl das bringt eh nie was) dann ihn mit wasser ansprühen (total gemein mach ich voll ungern) ihn aussperren und und und hilft alles nix wenn ich ihn aussperre dann kratzt er an der Schlafzimmer Türe ich weis echt nicht was ich noch machen soll könnt ihr mir bitte weiterhelfen ...
 
Werbung:
N

Ninalis

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Januar 2011
Beiträge
609
Warum muss er denn allein aufwachsen?

Auspowern vorm schlafengehen hast probiert?
 
criticalmass

criticalmass

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Januar 2012
Beiträge
780
Ort
Hamburg
hm, wenn meine mich nerven, fliegen sie raus. Schlafzimmertür zu, Ohropax in die Ohren. :cool:
 
D

DinoCat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Februar 2012
Beiträge
13
@ Ninalis

Er ist nicht allein sorry hab ich vergessen zu erwähnen seine Schwester ist mit im Haus ...
Das mit dem Auspowern hab ich nicht versucht weil ich meistens so spät nach Hause komme und selber voll ausgepowert bin aber ich glaub das werd ich mal versuchen egal wie kaputt ich bin wenn ich dann wieder schlafen kann gehts mir auch besser :smile:

@ criticalmass

Naja ihn aussperren ist auf dauer glaub auch keine lösung ich will das der damit aufhört und mit ohropacks kann ich ned schlafen :sad:
 
Navarian Hills

Navarian Hills

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Januar 2012
Beiträge
128
Ort
Aschaffenburg
Hi!
Von nächtlicher Ruhestörung habe ich schon oft gehört! Das Problem bei den Katzen ist, dass sie ursprünglich in der Dämmerung (Morgends und Abends) aktiv waren. Und das scheint auch noch bei den domestizierten Hauskatzen durch. Zu diesen Tageszeiten kommt die "wilde" Seite zum Vorschein. Meistens haben unsere lieben daher auch zu diesen Zeiten ihre wilden 5 Minuten.
Was hilft: Auspowern - jagen lassen - "Triebe" befriedigen. Auch am besten ganz kurz vor dem Schlafen gehen füttern.
Wenn Katzen am Möbeln kratzen kann es zudem sein, dass der Kratzbaum nicht "gut" oder groß genug ist. Kann er sich der länge nach am Kratzbaum ausstrecken oder ist der Kratzbaum kleiner? Der Kratzbaum muss nicht nur zum Krallen schärfen da sein, sondern die Katze sollte der länge nach mit ausgestreckten Pfoten an eine der Säulen "passen".
Und was leider auch eine Tatsache ist: Katzen sin uuuuuuunheimlich geduldig. Den längeren Atem haben KANN man gar nicht. Also bringt Wasser sprizen und aussperren meist leider nichts. Man muss nach der Ursache suchen.
 
D

DinoCat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Februar 2012
Beiträge
13
@ Navarian Hills

Danke für deinen Beitrag das sind alles Punkte an die ich auch schon gedacht habe ich weis echt ned mehr weiter ...
Der Kratzbaum ist aufjeden fall groß genung das er sich im ganzen lang machen kann und wir haben sogar 2 davon ...
Was ich an der ganzen sache ned verstehe ist warum er das die letzte Zeit macht am anfang hat der nie an den Möbeln gekratzt ...
Teilweise hab ich immer so des gefürhl der macht das damit ich mich mit ihm beschäftige ...
Probier das heute mal mit dem Auspowern ich berichte euch dann Morgen obs geklappt hat :D
 
Navarian Hills

Navarian Hills

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Januar 2012
Beiträge
128
Ort
Aschaffenburg
Und, wie hat es geklappt?
 
D

DinoCat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Februar 2012
Beiträge
13
Also Heute Nacht war mal ruhe :D
Werd das aber trotzdem weiter hin mal ausprobieren der hat schon immer mal ne Nacht ausgesetzt :D
Wäre ja ok wenn das die Lösung zum Problem wäre :D
 
Aradis

Aradis

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. April 2011
Beiträge
557
Ort
Ruhrgebiet
Ein "Gute-Nacht-Ritual" funktioniert meist auch ganz gut. Ich spiele mit meinen, dann bekommen sie noch einmal Futter und wenn ich ins Bett gehe, bekommen sie in meinem Bett noch ein Leckerli. Sie wissen genau, dass dann der Tag vorbei ist. Manchmal laufen sie noch etwas herum, während ich lese, aber sobald ich das Licht ausmache, ist Ruhe. Jedenfalls im Schlafzimmer. Kann sein, dass sie in meinem Arbeitszimmer noch spielen, aber das hör ich dann nicht. Manchmal kommen sie dann zu mir ins Bett, manchmal auch nicht.
 
D

DinoCat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Februar 2012
Beiträge
13
  • #10
Hm also das mit der Ruhe hat nicht lang angehalten heute früh gings wieder los ... Ich war zwar wach im bett gelegen aber naja 5 uhr morgens muss das ned sein :D weil am WE ist es dann auch immer um 5 Uhr morgens :D
Manchmal hab ich so das gefühl das es ein schrei nach aufmerksamkeit ist weil ich in letzter zeit auch kaum zeit hab und immer so fertig heim komm ich muss mir glaub einfach mehr zeit für ihn bzw. meine Katzen nehmen :)
 
BarneysMama

BarneysMama

Benutzer
Mitglied seit
21. Januar 2012
Beiträge
38
Ort
Ammerland
  • #11
Ich hab auch solche Probleme. Unser kleiner weiß immer ganz genau wann schlafenzeit ist, und da er mir eh immer hinterherläuft ist auch klar das er mit ins Bett kommt. Wir haben ihn ja jetzt seid drei Wochen, und inzwischen haben wir das glück das er allein noch etwas im Schlafzimmer spielt und sich dann unten vor dem Bett auf das Schaffell legt zu schlafen. nur dann morgens punkt acht Uhr weckt er mich. am Anfang war das ncoh liebevolles tatzen im Gesicht, jetzt spielt er mit ausgefahreren Krallen in meinen Haaren, und die neuste mode ist heimlich unter die Bettdecke und da mit meinem Nachzeug spielen, also krallen in die nackte Haut! schmeiß ihn dann immer raus und tür zu, sind ja nachts immer lange auf wegen schichtdienst und schlafen auch lang deswegen morgens. er hat das wohl noch so von der Züchterfamilie, dieses morgens um die zeit wach sein. aber wie kann ich ihn wohl umgewöhnen ? ich hab vor der anschaffung gelesen das Katzen sich ja so gut und toll an die Zeiten ihrer Herrchen anpassen würden...

Habt ihr noch nen Tip?
 
Werbung:
EM2613

EM2613

Forenprofi
Mitglied seit
18. März 2011
Beiträge
1.864
  • #12
wenn meine das haben, nachts "randale" oder ähnliches, fliegen sie raus, da bin ich konsequent, tür zu und ich schlaf weiter (habe gott sei dank einen tiefen schlaf).

manchmal sind sie nur am pennen, bewegen sich nachts garnicht und in manchen nächten meinen sie auch "Party" - keine ahnung woran das liegt. :rolleyes:

auch wenn du nicht mit oropax schlafen kannst, solltest du dir überlegen was wichtiger ist, es mit oropax lernen oder dir die nächte um die ohren zu schlagen. :cool:
 
Nai

Nai

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2010
Beiträge
4.738
Ort
Braunschweig
  • #13
Ich hab auch solche Probleme. Unser kleiner weiß immer ganz genau wann schlafenzeit ist, und da er mir eh immer hinterherläuft ist auch klar das er mit ins Bett kommt. Wir haben ihn ja jetzt seid drei Wochen, und inzwischen haben wir das glück das er allein noch etwas im Schlafzimmer spielt und sich dann unten vor dem Bett auf das Schaffell legt zu schlafen. nur dann morgens punkt acht Uhr weckt er mich. am Anfang war das ncoh liebevolles tatzen im Gesicht, jetzt spielt er mit ausgefahreren Krallen in meinen Haaren, und die neuste mode ist heimlich unter die Bettdecke und da mit meinem Nachzeug spielen, also krallen in die nackte Haut! schmeiß ihn dann immer raus und tür zu, sind ja nachts immer lange auf wegen schichtdienst und schlafen auch lang deswegen morgens. er hat das wohl noch so von der Züchterfamilie, dieses morgens um die zeit wach sein. aber wie kann ich ihn wohl umgewöhnen ? ich hab vor der anschaffung gelesen das Katzen sich ja so gut und toll an die Zeiten ihrer Herrchen anpassen würden...

Habt ihr noch nen Tip?

Dass er die Krallen ausfährt wird er sich nicht abgewöhnen, er will spielen und kann das nicht auf Katerart, da er keinen Kumpel hat.
Dass er erst um acht wach wird ist schon ziemlich spät für eine Katze - sei froh. Katzen haben einen anderen Rhythmus als Menschen. Klar gewöhnen sie sich ein Stückweit an unseren Schlafrhythmus, aber er ist ein junger Kerl mit Energie, du wirst aus ihm keine schlaftablette machen. Hol ihm einen Kumpel, damit er nicht so alleine ist und sich beschäftigen kann.
 
N

Najoma

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. November 2011
Beiträge
113
  • #14
Oh bei uns ist das auch so meiner kratzt zwar nicht oder macht Raddau, sondern ist so schmusig das er in der Nacht immer über mein Gesicht läuft und sich auch drauflegt. Das ich ihn dann weg schiebe schient ihn nicht besonders zu interessieren, da wird dann aufgehopst und wieder drauf gelegt. Als er gemerkt hat das ich vorhabe ihn rauszuschmeissen ist er flix unters Bett in die hinterste Ecke und ich hatte um drei Uhr früh echt nicht die Motivation ihn da vor zu holen :)
 

Ähnliche Themen

M
Antworten
6
Aufrufe
1K
Nougats Cornflake
Nougats Cornflake
K
Antworten
13
Aufrufe
3K
xshanti
Juliena
Antworten
17
Aufrufe
9K
Sovelina
S
K
Antworten
7
Aufrufe
2K
kamikaezchen
K
Merrow
Antworten
2
Aufrufe
3K
Merrow

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben