Kater plötzlich unsauber

SimbaBengal

SimbaBengal

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5 Januar 2021
Beiträge
2
Hallo zusammen,

dies ist mein erster Beitrag in diesem Forum. Ich hoffe das ich herzlich empfangen werde.
Wir haben seit nun mehr 8 Monaten eine Bengal-Mix, welcher bis zum Einzug eines Kameraden stubenrein gewesen ist. Es gab nie Probleme, nicht einmal beim Einzug. Seit knapp 3 Wochen haben wir eine EKH bei uns. Die beiden haben sich zu Beginn sehr gestritten, doch das hat sich schnell beigelegt. Heute sind sie gute Freunde und spielen zusammen solange die Ausdauer der EKH reicht.

Bevor ich zu der Unsauberkeit komme, ein paar Randinformationen. Die beiden Kater sind Gesund. Es hat vergangene Woche eine Kot-Kontrolle gegeben bei dem keine Probleme festgestellt worden sind. Beide Kater sind reine Hauskatzen, haben jede Menge Auslauf und sehr viele Spielmöglichkeiten. Zu essen bekommt die Bengal-Mix Wildes Land und die EKH bekommt Animonda, da der EKH Wildes Land nicht vertragen hat. Der EKH wurde am 29.12. geimpft und beide Kater wurden am 03.01. entwurmt, durch eine Tablette. Zudem wurde der Bengal-Kater am 27.12. kastriert.

Nun, zu unserem Problem.
Der neu eingezogene EKH ist stubenrein, sehr sauber. Verdeckt Kot und Urin auf der Stelle und säubert sich sofort.

Unser Bengal, war bisher sauber, jedoch zeigt er seit Anfang Dezember (kurz vor dem Einzug der EKH) komische Verhaltensweisen in seinem Klo. Nachdem er buddelt und sein Geschäft erledigt, versucht er das Kot zu verdecken, jedoch trifft er hierbei nicht das Streu, sondern dauernd die Seitenwände bis er ein Geräusch hört und rausspringt. Beim rausspringen ist es seither zwei Mal vorgekommen das er Kot mitgenommen hat. Da er sein Kot nicht verdeckt, riecht es nach einer Zeit natürlich unangenehm. Bisher habe ich nichts unternehmen können, da ich mich erst schlau machen wollte. Was ich bisher im Netz gelesen habe, hat mich leider nicht weitergebracht.

In der Wohnung stehen für die Kater zwei Toiletten von AniOne (Top-Entry) zur Verfügung. Als Streu nutzen wir DiamondsCare. Die Toiletten werden täglich 2x gesäubert. Die Höhe des Streus ist meistens bei ca. 6 cm Höhe.

Vielleicht hat jemand ebenfalls die Erfahrung mit solch einer Verhaltensweise gemacht und kann mir da Tipps geben.
Ich würde gerne das Problem beseitigen und mein Kater wieder stubenrein bekommen.
Ich hoffe auf informationsreiche Kommentare.

Ich bedanke mich für jede Antwort im voraus.
Viele Grüße,
Simba und Olive
 
Werbung:
Sancojalou

Sancojalou

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 Januar 2021
Beiträge
792
Nur zum Verständnis, unsauber bedeutet für mich Kot und / oder Urin werden außerhalb der Toilette abgesetzt, das ist bei euch nicht der Fall oder?

Er schaufelt seinen Kot nur nicht in der Toilette zu, bzw. tritt rein und verschmutzt die Wohnung? Er versucht aber zu verbuddeln??

Es gibt zwei Theorien die mir zu nicht verbuddelten Kot einfallen, die eine besagt, es sei eine Dominanzgeste, die andere recht gegensätzliche, das Tier sei unsicher und fühlt sich mit seinem stärkeren Geruch sicherer.

Wie schätzt du deinen Kater ein?
Meinst du, es könnte einer dieser Gründe sein oder ist er gerade zu tollpatschig zum verbuddeln?
 
SimbaBengal

SimbaBengal

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5 Januar 2021
Beiträge
2
Nur zum Verständnis, unsauber bedeutet für mich Kot und / oder Urin werden außerhalb der Toilette abgesetzt, das ist bei euch nicht der Fall oder?
Da habe ich mich wohl falsch ausgedrückt. Glücklicherweise hat er bisher noch nie außerhalb der Toilette abgesetzt.

Er schaufelt seinen Kot nur nicht in der Toilette zu, bzw. tritt rein und verschmutzt die Wohnung? Er versucht aber zu verbuddeln??
Richtig! Er schaufelt seinen Kot nicht zu bzw. er schafft es nicht, da er statt an dem Streu zu buddeln, mehrere Sekunden (ca. 15-20) an dem Seitenwand der Toilette buddelt bzw. kratzt.

Es gibt zwei Theorien die mir zu nicht verbuddelten Kot einfallen, die eine besagt, es sei eine Dominanzgeste, die andere recht gegensätzliche, das Tier sei unsicher und fühlt sich mit seinem stärkeren Geruch sicherer.
Das sind btw Theorien, die ich sehr oft gelesen habe. Aber oftmals habe ich nicht das selbe Problem gefunden, sondern einige die annähernd sind.

Wie schätzt du deinen Kater ein?
Meinst du, es könnte einer dieser Gründe sein oder ist er gerade zu tollpatschig zum verbuddeln?
Mein Kater, Simba, ist sehr verspielt. Schläft ordentlich durch und wenn er wach ist, sehr aktiv.
Dominanz-Probleme sind mir bisher nicht aufgefallen, zu mal er sehr gut weiß, das wir (meine Frau und Ich) die dominierenden sind. Dies ist natürlich meine Einschätzung, jedoch kann ich das eingrenzen, da er bei 90% der Fällen auf uns hört.

Es ist für mich sehr schwer einzuschätzen, da sich dieses Verhalten erst seit neustem bemerkbar gemacht hat. Vorher hatten wir das Problem nicht. Ich muss auch zugeben, seit der Kastration ist er nicht mehr das gleiche. Jedoch haben wir das Verhalten bereits vor der OP gehabt.
 
D

dexcoona

Forenprofi
Mitglied seit
2 Juli 2018
Beiträge
3.250
Was mir bei deinem Klomanagement auffällt, ist, dass du das Streu recht niedrig einfüllst. Damit Katzen schön buddeln können, was du ja möchtest, sollte das Streu 10-15 cm hoch eingefüllt werden. Bei 2 Katzen sollten auch 3 Klos vorhanden sein, so dass ich noch ein zusätzliches offenes Klo aufstellen würde. Da du Top-Entry schreibst, gehe ich davon aus, dass es Hop-in Klos sind. Die waren für meine Kater eine Zeit ok, dann kam es aber zu wildpinkeln . Nachdem ich Deckel abgemacht habe, hörte das Wildpinkeln sofort auf. Ich würde daher ein zusätzliches "normales", offenes Klo anbieten.
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10 August 2017
Beiträge
6.611
Ort
An der Ostsee
Denke auch, dass ein richtiges offenes, großes klo besser wäre.
Es gibt allerdings viele Katzen, die das ewig nicht richtig hinbekommen, ohne dass eine Problematik dahinter steckt. Muss man dann mit leben.
Lg
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25 März 2008
Beiträge
5.814
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
Kot nicht zu verbuddeln ist auch Markierverhalten, Katzen markieren nicht nur mit Urin.
Ich meiner Gruppe macht das der älteste Kater (15), und ich habe 12 Klos stehen.
Meine älteste, kranke Katze (16) verbuddelt nur ihren Kot wenn er geformt ist, hat sie wieder DF, bleibt der Kot offen liegen.
Ich empfehle dir auch noch ein drittes offene Klo. Es gibt eine Faustregel, pro Katze ein Klo plus ein Extraklo. Und zwar aus dem Grund weil viele Katzen ihre Hinterlassenschaften trennen, Kot in einem Klo, Urin in einem anderen.
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
9.415
Ort
Oberbayern
Was mir noch auffällt ist, dass der Bengal-Mix offensichtlich extrem spät kastriert wurde. Wie alt ist der Kater aktuell? Wenn er bereits seit 8 Monaten bei euch lebt muss er ja mindestens 11-12 Monate alt sein und die Kastration wurde laut deiner Angabe erst Ende Dezember durchgeführt. Es kann also auch gut sein, dass dieses Verhalten im Zusammenhang mit der Potenz steht. Ihr habt wirklich Glück, dass er nicht angefangen hat außerhalb der Toilette mit Kot oder Urin zu markieren.

Abgesehen davon gibt es aber, wie hier schon angemerkt wurde, auch Katzen die ganz ohne offensichtliches Problem ihren Kot nicht vergraben. Wir haben hier in unserer Gruppe auch so einen Spezialisten (Kater, 8 Jahre alt). Es gibt etliche große Klos mit verschiedenem Streu, der Kater wurde mit 5 Monaten kastriert und ist komplett gesund. Mit manchen Eigenheiten der Katzen muss man sich eben einfach arrangieren.
 
N

NanSam

Forenprofi
Mitglied seit
26 September 2020
Beiträge
1.478
Ich stimme dem bisher geschriebenen zu.

Katzenstreu bitte 10-15cm hoch einfüllen und eine dritte Toilette aufstellen. Allg. Faustregel: Eine Toilette mehr, als Katzen im Haushalt leben.
Vlt. mag er auch die Top-Entry Toiletten nicht. Katzen haben gerne einen Rundum-Ausblick auf ihren Toiletten.

Hinzufügen möchte ich noch:
Wenn die von dir genannte Streu einen Duft enthält, würde ich stattdessen ein geruchloses, feines Betonitstreu anbieten.
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25 März 2008
Beiträge
5.814
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
Der Bengalkater wurde am 27.12. kastriert? Das war doch ein Sonntag 🤔!
Und die Kastration ist erst 10 Tage her.
 

Ähnliche Themen

Antworten
4
Aufrufe
998
C
Antworten
12
Aufrufe
2K
2Katers
2
Antworten
17
Aufrufe
3K
Tillyx3
Tillyx3
Antworten
4
Aufrufe
1K
Petra-01
Antworten
0
Aufrufe
726
Kimsmama
K
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben