Kater pinkelt überall hin wenn jemand neues die Wohnung betritt (Erst nach Umzug)

  • Themenstarter Chaia
  • Beginndatum
C

Chaia

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. April 2017
Beiträge
2
Hallo zusammen,

vor circa 7 Wochen sind der Kater, die Katze und der Hund meiner Mutter umgezogen. Die Katzen waren am alten Ort Freigänger, nun ist das leider nicht mehr möglich.

Die Katze und der Hund haben sich sehr gut eingelebt. Der Kater pinkelt allerdings in Betten, auf Sessel etc. wenn ich (die Tochter, die der Kater eigentlich seit Jahren sehr gut kennt) in die Wohnung komme und dort länger wie eine Stunde bleibe.

Er reagiert auch immer sehr empört, meckert herum, duckt sich weg und lässt sich erstmal nicht von mir anfassen. In einem unbeobachteten Moment stürmt er dann in mein Bett und pinkelt dieses voll. Das ist leider nicht nur bei mir so, sondern auch, wenn z.B meine Schwester zu besuch kommt. Vor dem Umzug war der Kater eigentlich stubenrein und hat so etwas nicht gemacht.

Hat jemand von euch eine Idee, warum er sich jetzt plötzlich so verhält?:confused::confused: Wir sind mittlerweile wirklich ratlos was wir noch tun können.

Was vielleicht noch wichtig wäre, den Kater haben wir aufgenommen, er war besitzerlos und ziemlich am Ende als er zu uns kam und klebte seitdem nur noch an meiner Mutter.

Vielen Dank für eure Hilfe :))


Chaia
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
C

Chaia

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. April 2017
Beiträge
2
Fragebogen

Hier noch der Fragebogen (sorry hatte ihn grade erst gesehen)
Fragenkatalog bei Unsauberkeit

Die Katze
- Name: Hugo
- Geschlecht:männlich
- kastriert (ja/nein): ja
- wann war die Kastration: vor 3 Jahren etwa, da war er ca. 10-11 Jahre alt
- Alter:13-14
- im Haushalt seit:3-4 Jahren
- Gewicht (ca.):5 kilo
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß): Durchschnitt, stämmiger Körperbau

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: vor etwa 3 Monaten zum Impfen
- letzte Urinprobenuntersuchung: unbekannt
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt: FIV, Nierenerkrankung
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: auch eine Nierenerkrankung

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 2
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt:10-11 Jahre

- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): Hugo hat circa 1/4 Jahr bei uns im Garten gelebt, wir hatten erst versucht ihn zu verscheuchen, damit er unsere Katze nicht belästigt, aber er kam immer wieder und hat vor unserer Terassentüre geschlafen. Wir haben ihn dann eingefangen und zum Tierarzt gebracht, wo sich die FIV-Erkrankung sowie Nierenprobleme heraus stellten. Seitdem lebt er bei uns. Über seine Vergangenheit wissen wir dementsprechend nichts.

- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: ca. 1/2 Stunde bis Stunde
- Freigänger (ja/Nein): Vor dem Umzug ja, nun nicht mehr möglich

- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel): Umzug in eine neue Wohnung

- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, liegensie gemeinsam, ignorieren sie sich eher usw.): ignorieren sich oft, die Katze faucht Hugo aber auch häufig an, das interessiert ihn aber nicht und er geht weiter zu ihr hin bis sie ihn schlägt. Manchmal jagt er sie auch durch die Wohnung.

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: 3
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe):oops:ffen
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: gereinigt 1-2 mal täglich

- welche Streu wird verwendet: zuerst klumpendes Streu, dann nicht klumpendes Streu in der Hoffnung der Kater würde es besser annehmen

- wie hoch wird die Streu eingefüllt:ca. 1/4 bis zur 1/2 des Klos
- gab es einen Streuwechsel: ja
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): nein

- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): Zwei Klos stehen in einem kleinen Raum beide an der Wand direkt, wenn die Katzen den Raum betreten. Das dritte Katzenklo steht im Wohnzimmer an der Wand direkt rechts von de Tür, wenn man hinein kommt.

- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau: Futterplatz ist in einem seperaten Raum

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: seit dem Umzug des Katers in die neue Wohnung, alles ging circa 3 Wochen problemlos, bis jemand "fremdes" die Wohnung betreten hat (der Kater kennt die Personen sehr gut und hat auch Jahre lang mit ihnen zusammengelebt), dann hat er ins Wohnzimmer gepinkelt auf den Sitzsack, Sofa, Sessel und Betten.

- wie oft wird die Katze unsauber: wenn Besuch ist, täglich solange der Besuch da ist und 1-2 Tage danach

- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Urin
- Urinpfützen oder Spritzer: Pfützen
- wo wird die Katze unsauber: Bett, Sessel, Sofa, Sitzsäcke (eigentlich überall wo es ihm gerade passt, wenn man ihn nicht beobachtet)

- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch):eher horizontal

- was wurde bisher dagegen unternommen: versucht ihn weg zu jagen, mehr Beachtung für ihn

==============================




Ende Fragebogen
 
Louisella

Louisella

Forenprofi
Mitglied seit
12. November 2014
Beiträge
11.517
Tut mir Leid, aber Du solltest besser keine Tiere halten.
Es geht hier garnicht um die Katzen der TE.
Gleich mal so einen Spruch abzudrücken finde ich deshalb mehr als voreilig und überheblich.

Meine 25 jährige Erfahrung sagt das aus.
Aufgrund dessen dass hier wegen eines Wildpinkel-Problems bei seiner Mutter um Hilfe bittet, weisst Du dass derjenige keine Tiere halten darf? Ahja.

Hatte eine Katze einmal freien Ausgang, kann man sie unmöglich in vier Wände einsperren.
Das würde ich grundsätzlich zwar auch sagen, aber es gibt auch Ausnahmen. Das alleine kann's auch nicht sein in diesem Fall, denn sonst würde der Kater ja immer pinkeln und nicht nur wenn Besuch da ist.

Es kann sein, dass die Katze dank den FMH's einen Exitus erleidet im dümmsten Fall.
Was bitte sind FMHs?
 
Louisella

Louisella

Forenprofi
Mitglied seit
12. November 2014
Beiträge
11.517
*gelöscht: Bezug auf gelöschten Beitrag*
Wobei ich zustimme - einen Freigänger plötzlich einzusperren geht garnicht. Wenn er freiwillig drinbleibt OK, aber wenn er raus möchte ist das ein echtes Problem. Warum kann er in der neuen Wohnung nicht raus? Und wie geht die Katze damit um?

Der Kater pinkelt allerdings in Betten, auf Sessel etc. wenn ich (die Tochter, die der Kater eigentlich seit Jahren sehr gut kennt) in die Wohnung komme und dort länger wie eine Stunde bleibe.

Er reagiert auch immer sehr empört, meckert herum, duckt sich weg und lässt sich erstmal nicht von mir anfassen. In einem unbeobachteten Moment stürmt er dann in mein Bett und pinkelt dieses voll.
Zufrieden klingt das nicht...
Frage: Warum hast Du ein Bett in dieser Wohnung wenn Du garnicht dort wohnst? Oder hab ich was grundsätzlich falsch verstanden?

- bsherige Erkrankungen soweit bekannt: FIV, Nierenerkrankung
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: auch eine Nierenerkrankung
Hm... Eine Katze mit FIV sollte eigentlich nicht in den ungesicherten Freigang... Und da Deine Mutter gleich zwei Katzen mit Nierenproblemen hat: Was wird denn gefüttert?

Klo-Management:
- wie hoch wird die Streu eingefüllt:ca. 1/4 bis zur 1/2 des Klos
Finde ich sehr wenig - aber ich weiss ja nicht wie hoch das Klo bei Deiner Mutter ist. Meiner (begrenzten) Erfahrung nach wollen Katzen buddeln, weshalb 10cm Einstreuhöhe in meinen Augen Minimum ist.
Wie hat er sich denn bezüglich Klo verhalten als er noch Freigänger war? Ging er überhaupt drauf? Mit beiden Geschäftchen?

- Wann sind die Probleme aufgetaucht: seit dem Umzug des Katers in die neue Wohnung, alles ging circa 3 Wochen problemlos, bis jemand "fremdes" die Wohnung betreten hat (der Kater kennt die Personen sehr gut und hat auch Jahre lang mit ihnen zusammengelebt), dann hat er ins Wohnzimmer gepinkelt auf den Sitzsack, Sofa, Sessel und Betten.
Ich kann da wirklich nur spekulieren, und mir fällt dazu gerade auch nur ein dass es sein könnte, dass er sich in seinem neuen, doch sehr, sehr reduzierten Revier (im Vergleich zu ungesicherterm Freigang ist JEDE Wohnung winzig), gestört fühlt wenn's da "zu voll" wird. Bisher hatte er die Möglichkeit rauszugehen... Weiter oben schreibst Du er würde in DEIN Bett pinkeln, abgesehen davon dass mir nicht klar ist warum Du dort ein Bett stehen hast: Ist zwischen Euch irgendwas vorgefallen? Kann auch was ganz harmloses gewesen sein, oder es war noch nicht mal zwischen Euch sondern etwas komplett anderes hat ihn erschreckt und er bezieht das zufällig auf Dich.

- wie oft wird die Katze unsauber: wenn Besuch ist, täglich solange der Besuch da ist und 1-2 Tage danach
Hat Deine Mutter ihr Verhalten gegenüber dem Kater in der neuen Wohnung verändert? Wird er jetzt, wo er keinen Freigang mehr hat, entsprechend beschäftigt? Bisher war das ja nicht existentiell weil er draußen Unterhaltung und Beschäftigung hatte, bei reinen Wohnungskatzen muss man sich da aber weit, weit mehr Mühe geben und sich immer was neues einfallen lassen...
Könnte es sein dass er Besuch deshalb nicht mag, weil er dann weniger Aufmerksamkeit von Deiner Mutter, also seiner Hauptbezugsperson bekommt?

- was wurde bisher dagegen unternommen: versucht ihn weg zu jagen, mehr Beachtung für ihn
Diese beiden Dinge widersprechen sich gewaltig...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
M

Mel1

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. April 2012
Beiträge
433
Ort
Niedersachsen
Hallo,
hm...Nur auf die Schnelle..es könnte am fehlenden Freigang liegen. Obwohl er mit FIV, eh nicht in den ungesicherten Freigang sollte.
Durch den Umzug und den Stress der Umstellung, von Freigang zu Wohnungshaltung könnte sich eine Blasenentzündung entwickelt haben, bitte mal beim TA checken lassen.
Wie reinigt ihr die Pinkelstellen? Ihr braucht einen Enzym Reiniger (Biodor Animal z.b.) sonst riecht es für den Kater immernoch nach Klo dort. Auch in die Wäsche mit rein geben.
Klos Bitte einfach mal höher befüllen, nur als Versuch.
Ansonsten hoffe ich das der Kater sich mit der Situation arrangiert.
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
9.177
Ort
Mittelfranken
Urin Probe auf jeden Fall auf Blasenentzündung testen lassen
Kannst du eventuell selber mit der Suppenkelle nehmen
Bei ehemaligen Freigänger empfiehlt es sich oft ein zusätzliches Klo mit diesen Ökoholzstreu aufzustellen
Ich denke dass der Kater neben dem fehlenden Freigang hochgradig verunsichert ist und deswegen über all hin pinkelt, den Uringeruch gibt Sicherheit
Habt ihr die Möglichkeit, ihm eine gesicherten Balkon oder ein gesichertes Fenster anzubieten dass er ein bisschen an der frischen Luft sitzen kann?
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Was ist denn das für eine Nierenerkrankung? Wie sehen die Nierenwerte aus? Wann wurde bei Katerchen zum letzten Mal ein geriatrisches Blutbild gemacht?

Wie wird diese Nierenerkrankung denn behandelt?
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.371
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Eine Urinuntersuchung beim Tierarzt auf Blasenentzündung und auf Harngries wäre sehr sinnvoll. Bitte deine Mutter das machen zu lassen.

Ich würde mich auch der Frage anschließen was gefüttert wird.

Und beim Streu kann man versuchen ein sehr feines Klumpstreu zu nehmen.
Hat er denn in der anderen Wohnung ein Katzenklo gehabt oder ist er draußen gewesen zum Kot absetzen?

Der fehlende Freigang ist natürlich nicht toll.
Evtl. kann das auch der Grund sein.
Aber manchmal geht es eben nicht anders.

Probier mal erst zum Tierarzt und untersuchen lassen.
Dann vielleicht verschiedene Streus testen.

Feliway wäre eine Idee für mehr Harmonie.
Und ihn gut beschäftigen damit er ausgelastet ist.

Evtl. kann man mit Bachblüten etwas verbessern.
Aber der Reihe nach, die Basis ist daß er keine Blasenentzündung und keinen Harngries hat. Dann wird nämlich auch gerne auf weiche Sachen gepinkelt!
 

Ähnliche Themen

M
Antworten
3
Aufrufe
285
Petra-01
Petra-01
Tina.Benni
Antworten
16
Aufrufe
4K
Zugvogel
Z
L
Antworten
12
Aufrufe
3K
A
S
Antworten
16
Aufrufe
2K
yellowkitty
Y
Leo&Mikesch
Antworten
11
Aufrufe
3K
Leo&Mikesch
Leo&Mikesch

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben