Kater pinkelt nur noch außerhalb des Katzenklos

O

Orchida

Benutzer
Mitglied seit
3 Januar 2013
Beiträge
75
Mein großer Kater hat sporadisch immer mal wieder zur Unsauberkeit geneigt, auch schon in der vorherigen Wohnung; dort waren Außerklogeschäfte allerdings auf den Raum beschränkt, in dem das Klo stand.

Da tierärztliche Untersuchungen bisher nichts Signifikantes ergaben (ich komme weiter unten noch darauf zurück), habe ich die Ursache eher im seelischen Bereich vermutet. Also bekam er viel Aufmerksamkeit, vor eineinhalb Jahren einen Katzenkumpel, und inzwischen auch Freigang, den er in letzter Zeit einforderte, obwohl das in einem Mehrparteienhaus mit einer Wohnung im ersten Stock schwer zu bewerkstelligen ist.
In den letzten Tagen und Wochen ist die Pinkelei aber extrem geworden; er pinkelt gar nicht mehr ins Klo, sondern entweder draußen oder leider irgendwo in die Wohnung. Manchmal kommt er auch von draußen herein, frisst und pinkelt dann hier.

Heute abend möchten wir nochmal zum Tierarzt, denn ein Ultraschall ist m.E. noch nicht gemacht worden, und die letzte Urinuntersuchung hat zwar Oxalatkristalle gezeigt, laut Tierärztin jedoch in so geringer Knzentration, dass sie dies als Ursache für unwahrscheinlich hielt.

Ansonsten verhält sich der Kater unauffällig.

Nun zum Fragebogen:

Die Katze:

- Name: Orchid

- Geschlecht: männlich

- kastriert (ja/nein): ja

- wann war die Kastration: Oktober 2010

- Alter: fünf Jahre

- im Haushalt seit: vier Jahren

- Gewicht (ca.): 5,5 kg

- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß): oberer Durchschnitt, massiv gebaut

Gesundheit:

- letzter TA-Besuch: August 2014 (Entwurmung)

- letzte Urinprobenuntersuchung: Mai 2014

- bisherige Erkrankungen soweit bekannt: FORL, dadurch Verlust von drei Zähnen

- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: nein

Lebensumstände:

- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 2

- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: ein Jahr

- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): Fundtier aus dem Tierheim, er wurde als Einjähriger aufgelesen und war zu dem Zeitpunkt noch nicht kastriert; die vorherigen Lebensumstände sind unbekannt

- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: je nach Bedarf

- Freigänger (ja/Nein): ja

- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel): täglicher Freigang seit etwa drei Monaten; Urlaub der besitzer (endet morgen)

- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, liegensie gemeinsam, ignorieren sie sich eher usw.): Insgesamt verstehen sie sich relativ gut; gemeinsames Spielen ist selten (Spielverhalten vermutlich zu unterschiedlich); gemeinsames Liegen kommt häufiger vor, direktes Kuscheln etwas seltener, Putzeinheiten gibt es aber; selten gibt es Beißereien (der jeweils andere wird im Vorbeigehen in den Fuß gebissen, Orchid neigt bei akutem Frust auch mal zu Jagen und Nackenbeißen)

Klo-Management:

- wieviele Klos gibt es: 2

- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): Klo mit Haube, Klappe wurde dabei abgenommen, 60 cm Durchmesser und 47 cm Höhe

- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: Reinigung einmal täglich, Kompletterneuerung etwa alle vier Wochen

- welche Streu wird verwendet: Multifit BioFresh Klumpstreu

- wie hoch wird die Streu eingefüllt: ca. 5 cm

- gab es einen Streuwechsel: nein

- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): ja

- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): beides sind Ecktoiletten, die im Badezimmer stehen; eine direkt in der Ecke, die andere neben der Waschmaschine; beide an der Wand

- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau: anderer Raum

Unsauberkeit:

- Wann sind die Probleme aufgetaucht: sporadisch bereits nach Aufnahme; in dieser Form seit etwa einem Monat

- wie oft wird die Katze unsauber: derzeit nahezu täglich

- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Urin

- Urinpfützen oder Spritzer: Pfützen

- wo wird die Katze unsauber: kam in fast allen Räumen schon vor, vermehrt im Raum mit der Katzentoilette

- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): horizontale Flächen

- was wurde bisher dagegen unternommen: tierärtzlich: einmal Blut- und dreimal Urinproben, davon zwei mit anschließender Laboruntersuchung; Röntgenaufnahmen; Behandlung mit Antibiotika (btw., die verträgt der Kater nicht); Bachblüten

Tierarztaussage: gewisse Entzündungszeichen und etwas veränderter pH-Wert; wenige Bakterien, die auch aus der Urinunterlage stammen könnten; wenige Oxalatkristalle; insgesamt keine eindeutige Ursache und vermutlich eher psychisch
weitere Maßnahme: vermehrte Aufmerksamkeit und Gewährung von Freigang

Ideen?
 
Werbung:
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.206
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Ja.

Bitte klären wie der ph vom Urin war.
Den genauen Wert bitte.
Oxalat, auch nur einzelne Steine oder Anzeichen sind unbedingt zu beachten!!
Was füttert ihr?

Trockenfutter bitte komplett streichen falls er es bekommt.
Naßfutter mit Wasser amreichern so daß er viel Flüssigkeit bekommt.

Den ph vom Urin bitte selber messen, dazu Uralyt-u Testreifen von Madaus in der Apotheke kaufen.
Der ph muß in einem Bereich zwischen 6,3 und 7,2 liegen.
Wenn Oxalat schon ausgefallen ist dann bitte auf den unteren Bereich besonders achten. Der wert darf auf keinen Fall unter 6,3 sinken.

Bitte noch mal eine frische Urinprobe zum TA bringen. Auch nach dem spezifischen Gewicht vom Urin fragen und alle Ergebnisse hier einstellen.

Dann ein weiteres Klo aufstellen.
Deckel abnehmen bitte.

Und ein anderes Streu kaufen.
Extreme classic oder Premiere excellent oder Golden grey master sind gut und fein. Streu je feiner je besser!
Hoch einfüllen und zwei mal am Tag die Klumpen raus.

Alles was bepinkelt wurde mit Biodor oder mit Myrtheöl reinigen, weiter oben gibt es einen Beitrag mit Enduftungsmitteln, bitte auch selber lesen.

Und dann sehen wir weiter, bitte melden wie es wird. :)
 
O

Orchida

Benutzer
Mitglied seit
3 Januar 2013
Beiträge
75
@ petra: Danke soweit. Die Hinweise weiter unten haben wir zum Großteil berücksichtigt.
Interessehalber: Bist du Tierärztin?
Ansonsten vertraue ich hinsichtlich empfohlener Untersuchungen, zu bestimmender Werte, sowie deren Deutung nämlich auf meine erfahrenen Tierärzte. Die Teststäbchen kann ich aber mal besorgen.
Den genauen Wert der letzten Untersuchung habe ich nicht, und ich meine, die TÄ hat auch gar keinen genannt. Die verwendeten Stäbchen geben auch keine Dezimalzahlen an. Wie auch? Durch die Verfärbung lässt sich höchstens ein pH-Bereich bestimmen. Tendenziell war dieser wohl erniedrigt.

Für den Ultraschall mussten wir einen Extratermin machen. Eine weitere Urinprobe wurde erstmal nicht verlangt, was mich nicht traurig macht. Die zu bekommen UND zur passenden Zeit dort abzuliefern war bisher nicht nur enorm umständlich, sondern auch ein Glücksspiel. Davon abgesehen ist Orchid ein schwieriger Patient. Wenn der nicht untersucht werden will, dann kriegt man das auch nicht hin, bzw. meist nur unter Betäubung.

Die Blase fühlte sich bei der Untersuchung neulich laut TÄ aber klein an; es gibt also keinen Hinweis auf Harnstau. Leider war bei der letzten Untersuchung nur eine Vertretung da. Ergebnis: er bekam ein Antibiotikum für drei Tage (mal wieder ...), und man wollte uns ein gerade neu entwickeltes Trockenfutter von Hill's geben, trotz des Hinweises auf der Packung, es sei bei Struvitsteinen angedacht (die hat er ja offenbar gar nicht).

Ansonsten gibt es schon seit Monaten kein Trockenfutter mehr, bzw. nur sporadisch als Leckerli. Die üblichen Verdächtigen, also Brekkies und co. haben wir auch noch nie verfüttert.
Gefüttert wird üblicherweise mit Lux, seltener mit Miamor, und ab uns zu Tütchen von Almo, Shesir o.ä., die mehr oder weniger aus reinem Huhn bestehen. Das kann man dann auch gut mit Wasser strecken.

Hauben wurden von den Klos entfernt und die Streu gegen sehr feine Klumpstreu ausgetauscht.
Die Pinkelstellen haben wir mit Beaphar gereinigt.

Toitoitoi, bisher benutzt er wieder das Klo zum Pinkeln, und neue Pinkelstellen habe ich nicht gefunden. Dafür hat er auch dann auch viel Lob kassiert. Das Pinkeln selbst scheint meinem Eindruck nach auch gut zu funktionieren; er wirkt dabei nicht gestresst und setzt auch normale Mengen ab.
Mal sehen, was dann der Ultraschall nächste Woche sagt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.206
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Nein, ich bin keine Tierärztin.
Allerdings habe ich drei andere Berufe die alle im medizinischen Bereich liegen. :)

Und ich habe ganz sicher sehr viel mehr Erfahrung und Wissen über Harngries als die meisten Tierärzte weil ich mich seit Jahren damit beschäftige.
Leider sind die meisten Tierärzte im Thema Ernährung (der Katze) nicht besonders geschult. Wenn sie geschult werden dann in aller Regel durch die Futterindustrie, die auch während der Ausbildung schon großen Einfluß nimmt auf Tierärzte. Viele wäre ohne Sponsoring der Industrie nicht möglich. Einerseits sinnvoll. Andererseits werden Tierärzte einseitig "programmiert" und oft auch fast gezwungen das Futter in der Praxis zu verkaufen.

Da werden dann "Pakete" geschnürt. Impfungen die der Tierarzt ja kaufen muß!! werden mit Futterpaketen kombiniert und damit für einen akzeptablen Preis verkauft. Wenn der Tierarzt nur die Impfungen kaufen will zahlt er wesentlich mehr und dieses mehr muß er ja dann auch seinen Kunden, uns, aufbürden.

Nun denn, wenn du noch keine negativen Erfahrungen mit deinem Tierarzt, den Tierärzten, gemacht hast ist das fein und freut mich für dich.
Ich hinterfrage alles und lese mich immer und über alles selber schlau. Ich traue keinem Tierarzt mehr weil ich einfach zu oft schlechte Erfahrungen gemacht habe die meine Tiere ja ausbaden mußten!!

Wenn du möchtest kannst du gerne Studien zum Thema Harngries selber lesen die meine Angaben zum ph wert bestätigen, kann ich dir gerne zur Verfügung stellen.

Und wenn du mal tricki deinen TA testen möchtest dann frag doch mal warum das tolle Futter von Hills das bei ALLEN Harnsteinen empfohlen wird auch bei Oxalat wirkt wo es doch den ph des Urins ansäuert.
Wie eine Ansäuerung des ph Wertes Oxalat verhindern soll konnte mir bisher kein Tierarzt und auch nicht die Firma Hills erklären.

Lies dich einfach selber schlau und mach dir ein eigenes Bild.
Und bleib dran, die Ermittlung des ph wertes bringt dir auf Dauer Sicherheit. Wenn du es nicht mißt und die Dinge so laufen läßt kann dir eine op wegen Oxalat-Steinen irgendwann ins Haus stehen.
Nicht nur die Risiken und die Kosten einer op sind zu vermeiden sondern auch das entstehende Leid für dein Tier.
Es ist unsere Verantwortung, nicht die der Tierärzte und auch nicht die der Futtermittelindustie.
Meine Meinung. :)
 
O

Orchida

Benutzer
Mitglied seit
3 Januar 2013
Beiträge
75
Wir haben das Futter auch nicht mitgenommen, weil ich da, wie gesagt, selbst schon länger ziemlich von weg bin und keine befriedigende Antwort auf die Futterfrage bekommen habe. Zumindest die Vertretungstierärztin schien da nicht nach unterschiedlichen Steinen zu differenzieren.

Gibt es sonst noch Fütterungsempfehlungen (abseits vom Barfen o.ä.)?

Momentan gibt es eben auch kaum eine Möglichkeit an eine weitere verwertbare Probe heranzukommen. Mal ein Stäbchen drunterhalten, bekomme ich villeicht schon nochmal hin, wenn es zufällig passt. Eine Sammelaktion müsste aber bis zu unserem nächsten Urlaub warten. Der Kater pinkelt nicht auf diese Plastikstreu, und er pinkelt generell nicht besonders oft am Tag.

Sehen wir mal, was der Ultraschall kommende Woche sagt.
Neue Urinpfützen in der Wohnung sind zumindest noch nicht wieder aufgetreten.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.206
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Wenn das geht dann probiere mal so einen Teststreifen beim pinkeln schnell mit drunter zu schieben. Mach ich bei meinem Kater auch schon mal so.

Teststreifen kann ich für den ph empfehlen:
Uralyt-u von Madaus aus der Apotheke.

Bitte berichte wie es weiter geht.
 

Ähnliche Themen

Antworten
42
Aufrufe
4K
Petra-01
Antworten
15
Aufrufe
2K
Skychen
Antworten
4
Aufrufe
2K
Starfairy
Antworten
6
Aufrufe
826
Petra-01
Antworten
15
Aufrufe
5K
valentinery
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben