Kater pinkelt nicht mehr und verhält sich komisch :(

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
K

kthrna

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. November 2014
Beiträge
9
Hallo ihr Lieben,
ich brauche ganz dringend eure Hilfe !!
Mein 3-jähriger Kater benimmt sich die letzten Tage merkwürdig -
seit 3 Tagen ist er nicht mehr so viel wie sonst und seit Sonntag hat er das Katzenklo nicht mehr genutzt. Mir ist außerdem aufgefallen, dass er die Treppen ganz komisch hochläuft: er schleicht und ist ganz langsam, vorher ist er immer ganz schnell gerannt.
Auch sein Verhalten mir gegenüber hat sich geändert: Er ist sonst super verschmust und kommt eig. immer zu mir aber jetzt hält er sich eher von mir fern.
Ich war dann heute nachmittag beim Tierarzt und der hat mir gesagt, dass die Blase sehr voll ist und das er unbedingt pinkeln muss sonst wird es gefährlich. Er hat dann ein Schmerzmittel gespritzt bekommen, dass er keine Schmerzen beim Wasser lassen hat, falls es eine Blasenentzündung ist.
Wir waren dann auf dem Rückweg vom TA und dann hat er auch schon direkt ins Auto gepinkelt (hab mich aber trotzdem drüber gefreut D).
Zuhause hat er dann extrem gesabbert (von den Schmerzmitteln) und jetzt trinkt er sehr sehr viel. Trotz leerer Blase läuft er aber immer noch sehr komisch und kommt auch nicht zu mir...
Ist das normal ? Hat Jemand auch schon mal Ähnliche Erfahrungen damit gemacht ?
Ich mache mir totale Sorgen und weiß nicht was er hat

Danke schon mal
 
Werbung:
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
10.049
Ort
Oberbayern
Was soll heißen "falls es eine Blasenentzündung ist"? Hat der Tierarzt der Urin nicht darauf untersucht?
Wurden überhaupt irgendwelche Untersuchungen angestellt, um eine Ursache für die Probleme des Katers herauszufinden?
An eurer Stelle würde ich morgen auf jeden Fall einen kompetenten Tierarzt oder eine Tierklinik aufsuchen und nach einer anständigen Diagnostik verlangen.

Ich wünsche dem armen Kerl eine gute Besserung!
 
Taddel

Taddel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2013
Beiträge
799
Alter
33
Ort
Sereetz (bei Lübeck)
Hallo!

Schön, dass er zumindest erstmal seine Blase entleeren konnte.
Ich schließe mich allerdings bohemian muse an. Ursachenforschung sollte betrieben werden, von einem kompetenten TA!!
Selbst wenn es eine Blasenentzündung ist, hilft ein Schmerzmittel auch nur temporär. Das ist reine Symptombehandlung, ändert aber an der Ursache gar nichts.
Bitte lass den Urin untersuchen, lass die Blase schallen!
Es geht ihm offentsichtlich schlecht. Sonst würde er nicht komisch laufen und sich komisch verhalten!

Liebe Grüße, Natalie
 
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.275
Fahr mit deinem Kater in die Tierklinik.
Und laß ihn dort genau Untersuchen.

Wenn dein Kater keinen Urin ausscheiden kann ist die Gefahr sehr groß das es einen Rückstau in die Nieren gibt.
Das viele Trinken könnte auf eine Niereninsufiziens hindeuten.
Laß bitte den Urin untersuchen und ein Blutbild machen.

Was hat den euer TA für Untersuchungen gemach?.
Hat er auser Schmerzmittel noch andere Medikamente bekommen?
 
K

kthrna

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. November 2014
Beiträge
9
Danke für die schnellen Antworten!
Er hat den Bauch abgetastet, das Maul untersucht und Fiebergemessen.
Das Problem war, dass mein Kater ja nicht pinkelt deswegen auch kein Urin aber ich kenn mich da ja auch gar nicht aus und bin überfordert :(
Ich denke ich werde dann morgen nochmal zum TA gehen und wenn wieder keine richtige Antwort kommt, fahre ich direkt zur Klinik.
Mein Kater regt sich bei Fahrten zum TA immer fürchterlich auf deswegen wird das morgen noch mal anstrengen für den Kleinen :(
 
K

kthrna

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. November 2014
Beiträge
9
Hallo Birgitt,
er hat nur Schmerzmittel bekommen.
Ansonsten wurde Fieber gemessen, der Bauch abgetastet und ins Maul geschaut..
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
10.049
Ort
Oberbayern
Man hätte die Blase punktieren können, um an eine Urinprobe zu kommen. Allerdings weiß ich nicht, ob das bei dieser angestauten Menge an Urin und den dadurch entstanden Schmerzen auch problemlos machbar gewesen wäre.

Es ist auf jeden Fall gut, dass du morgen noch einmal zum Tierarzt fährst! Dein Kater ist definitiv krank und das Schmerzmittel allein wird die Ursache leider nicht beheben können :(
 
K

kthrna

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. November 2014
Beiträge
9
Ja der TA hat auf jeden Fall versucht an das Urin zukommen bzw ihn dazu zubringen Wasser zulassen aber das ging einfach nicht :/
Ja ich werde auf jeden Fall nochmal hingehen, ich hoffe, dass sie ihm dann schnell helfen können und er nicht so leiden muss :(
danke nochmal für die Hilfe !
 
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.275
Dann solltest du auf jeden Fall mit ihm zum TA gehen.
Denn wenn nicht nach der Ursache gesucht wird ,ist das Problem ja nach wie vor Vorhanden.
Und ich würde damit auch nicht bis morgen warten.

Wie gesagt kann es einen Rückstau in die Nieren geben wenn er nicht Pinkeln kann.
Das bedeutet das dein Kater die Giftstoffe die über den Urin ausgeschieden werdennicht ausscheiden kann,und er sich dadurch selbst vergiftet.

Davon mal abgesehen ist das ganze sehr schmerzhaft und das Schmerzmittel das er bekommen hat wirkt ja nicht ewig.
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #10
Wie alt ist dein Kater?

Bitte beobachte ihn weiterhin und es sollte der Urin untersucht werden.
 
K

kthrna

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. November 2014
Beiträge
9
  • #11
Birgitt: Er hat ja direkt nach dem TA gepinkelt und das ziemlich viel, deswegen ist der erste Druck erstmal weg. Ich gehe morgen früh direkt nochmal zum TA :)

Bea: Mein Kater ist erst 3 :)
 
Werbung:
Miausüchtel

Miausüchtel

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2014
Beiträge
8.288
Ort
Dortmund
  • #12
bevor du zu dem gleichen TA gehst ruf vorher an ob er Ultraschall machen kann in seiner Praxis.
Ansonsten ab zur Tierklinik.
Er kann Blasensteine oder Gries haben. Oder etwas Anderes verursacht den Urinstau.
Versuch vorher etwas Urin mit einer Kelle aufzufangen und nimm den mit.

Wenn das nicht gelingt müsste der TA die Blase ausdrücken oder punktieren.

Ich würde e zu einer Klinik fahren. Da ist alles vorhanden was nötig ist zum Untersuchen.
 
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.275
  • #13
Fahr besser gleich mit ihm in die TK.

So kannst du sicher sein das auch alles nötige gleich gemacht werden kann.

Laß bitte einen der beiden Threads schließen.
Wird sonst zu unübersichtlich.
 
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.275
  • #14
Geht es deinem Kater wieder besser?
 
GulZiyenne

GulZiyenne

Benutzer
Mitglied seit
16. November 2014
Beiträge
53
Ort
Bremen
  • #15
Hallo Kthrna,

leider kommt mir Deine Schilderung sehr bekannt vor. Sind beim TA evt. die Begriffe 'Harngries' bzw. 'Struvit- Steine' oder 'Feline Lower Urinary Tract Disease (FLUTD)' gefallen? Mein Kater Casey hat dies vor einigen Jahren gehabt und hat sich ähnlich wie Dein Kater verhalten. Es ist sehr schmerzhaft und die Kristalle können die Harnwege blockieren (Lebensgefahr!). Hat der TA bereits den ph- Wert des Urins geprüft? Wenn Du Dich in der bisherigen Praxis nicht mehr wohlfühlst, würde ich einen anderen TA suchen und die Rechnung mitnehmen damit der neue Veterinär sehen kann, was schon gemacht wurde. Ich wünsche Euch alles Gute! :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Norbthecat
Antworten
6
Aufrufe
2K
Pieper
P
S
Antworten
9
Aufrufe
10K
valentinery
V
Tenlia
Antworten
11
Aufrufe
5K
Zugvogel
Z
D
Antworten
10
Aufrufe
3K
Inge59

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben