Kater pinkelt ins Haus

  • Themenstarter Nicht registriert
  • Beginndatum
  • Stichworte
    gelegentliche unsauberkeit hilfe kater unsauberkeit
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
7.685
Ort
35305 Grünberg
  • #61
Was genau wurde beim Urin untersucht? Blasenentzündung, Harnkristalle…..
 
  • Like
Reaktionen: Nicht registriert
A

Werbung

minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
30.408
Alter
54
Ort
NRW - Münsterland
  • #62
es gibt sowas wie eine chronische blasenentzündung, ursächlich oft stress. welcher art auch immer. und das problem tritt nicht über nacht auf sondern ist ein schleichender prozess.
 
  • Like
Reaktionen: Nicht registriert
N

Nicht registriert

Gast
  • #63
Danke an die Personen, die sich mit dem Problem befasst haben. Ich werde die Tipps bezüglich des Problem umsetzen und schauen, ob sich etwas verbessert. ❤️

Wer sich weiterhin auf einem völlig anderen Thema versteifen möchte, kann das gerne im privaten für sich tun, muss den Thread hier jedoch nicht damit füllen. Ich habe nicht nach Fütterungsmeinungen gefragt, und habe da auch kein Interesse dran.
 
  • Like
Reaktionen: Wildflower
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
30.408
Alter
54
Ort
NRW - Münsterland
  • #64
N

Nicht registriert

Gast
  • #65
Was genau wurde beim Urin untersucht? Blasenentzündung, Harnkristalle…..
Das kann ich dir leider nicht sagen. Ich weiß nur, dass der Urin untersucht wurde und der Tierarzt sagte, dass da alles in Ordnung sei. :/
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #66
es gibt sowas wie eine chronische blasenentzündung, ursächlich oft stress. welcher art auch immer. und das problem tritt nicht über nacht auf sondern ist ein schleichender prozess.
Ich werde mit der Info nochmal zum Tierarzt und schauen, dass er Taps mal darauf untersucht. 👍🏼
 
Freewolf

Freewolf

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2017
Beiträge
4.163
Ort
Unterfranken
  • #67
Dann brauch ich ja gar keine Tipps mehr geben, nirgendwo, wenn man meint, dass das Forum ein reiner Antwort-Automat ist.

Wünsche alles gute :)
 
  • Like
Reaktionen: cakehole und Yarzuak
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
30.408
Alter
54
Ort
NRW - Münsterland
  • #68
Ich werde mit der Info nochmal zum Tierarzt und schauen, dass er Taps mal darauf untersucht. 👍🏼
urin untersuchen lassen, ggf punktieren um urin zu erhalten. und die blase mal schallen lassen. Irgendwann erkennt man verdickte blasenwände, wenn es länger probleme gibt.

hunger bzw. nicht häppchen fressen können, wirkt sich auch aus. einmal stresst das bzw wirkt sich auf den ph- wert im urin aus (daher bin ich überhaupt aufs thema füttern gekommen, auch wenn dich das nervt. sorry)
 
Lionne

Lionne

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. März 2012
Beiträge
3.103
  • #69
Man ist gestresst weil man keine Lösung findet und bei jeder neuen Nachricht hofft man auf die ultimative Idee und findet dann etwas das gerade gedanklich gar nicht weiterhilft, das versteh ich und das ist auch öfter mal tatsächlich so, aber hier finde ich das gerade nicht unbedingt so...
Du hast so viel versucht und dich bemüht und hast gefragt was es denn sein könnte, weil all das was naheliegend ist schon versucht/abgeklärt wurde und du teilweise schon ans Weggeben denken musst. Wenn das, worauf man schnell tippt, abgehakt ist, dann muss man doch zwangsläufig versuchen um Ecken zu denken, sonst finden sich ja gar keine Ideen mehr was versucht werden kann und da gab's jetzt ja immerhin schon überhaupt Ideen und Überlegungen...wissen tut es ja niemand und wenn es dann auch nicht ausschließlich auf die Frage bezogen den Hinweis gibt, dass es gut wäre von verschiedenen Herstellern Futter anzubieten weil jeder Hersteller vielleicht seine ganz eigene Mischung an Zusätzen hat und das manchmal vielleicht dann von x zu viel und von y zu wenig zugesetzt ist und man das ausgleicht durch verschiedene Hersteller, dann ist das für mich etwas das im Sinne der Gesundheit nicht gänzlich unwichtig ist...
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: cakehole, TiKa und Yarzuak
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
7.685
Ort
35305 Grünberg
  • #70
Danke an die Personen, die sich mit dem Problem befasst haben. Ich werde die Tipps bezüglich des Problem umsetzen und schauen, ob sich etwas verbessert. ❤️

Wer sich weiterhin auf einem völlig anderen Thema versteifen möchte, kann das gerne im privaten für sich tun, muss den Thread hier jedoch nicht damit füllen. Ich habe nicht nach Fütterungsmeinungen gefragt, und habe da auch kein Interesse dran.
Wenn du nicht bereit bist, das ganzheitlicher zu betrachten, dann wirst du keine ordentliche Lösung finden.
Es sind manchmal Kleinigkeiten, welche ineinander übergehen, eins hängt minimal vom anderen ab.
Gerade Katzen können da sehr komplex sein.

Glaube einfach mal, dass auch weitreichende Ursachen wie fehlerhafte Fütterung schon zu pinkeleien geführt haben.
Die Katze entscheidet quasi, ob du richtig fütterst oder nicht….nicht der TA und auch nicht die Aufschrift auf der Dose.
 
  • Like
Reaktionen: cakehole, Tiffy02, Freewolf und eine weitere Person
N

Nicht registriert

Gast
  • #71
Wenn du nicht bereit bist, das ganzheitlicher zu betrachten, dann wirst du keine ordentliche Lösung finden.
Es sind manchmal Kleinigkeiten, welche ineinander übergehen, eins hängt minimal vom anderen ab.
Gerade Katzen können da sehr komplex sein.

Glaube einfach mal, dass auch weitreichende Ursachen wie fehlerhafte Fütterung schon zu pinkeleien geführt haben.
Die Katze entscheidet quasi, ob du richtig fütterst oder nicht….nicht der TA und auch nicht die Aufschrift auf der Dose.
Wie gesagt, du darfst dich gerne privat auf das Thema versteifen.
 
Werbung:
T

Tiffy02

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Juni 2021
Beiträge
180
  • #72
Danke an die Personen, die sich mit dem Problem befasst haben. Ich werde die Tipps bezüglich des Problem umsetzen und schauen, ob sich etwas verbessert. ❤️

Wer sich weiterhin auf einem völlig anderen Thema versteifen möchte, kann das gerne im privaten für sich tun, muss den Thread hier jedoch nicht damit füllen. Ich habe nicht nach Fütterungsmeinungen gefragt, und habe da auch kein Interesse dran.
Ich könnte mir vorstellen, dass es vielleicht mehrere Punkte sind, die deinen Kater unsauber werden lassen. Ich würde zunächst auch die naheliegendsten Themen angehen. Wenn dies nichts bringt, muss vielleicht auch in eine andere Richtung ermittelt werden. Bevor ein Tier ins Tierheim abgegeben wird, sollte man alle Eventualitäten ausgeschöpft haben. Und ein wirklich freundlich gemeinter Rat: nicht immer blind auf die Tierärzte hören! Wenn du einen Rechtsanwalt brauchst, gehst du ja auch nicht zum Bäcker.
Alles Gute für euch
 
  • Like
Reaktionen: cakehole, Benny*the*cat, Lionne und 3 weitere
Benny*the*cat

Benny*the*cat

Forenprofi
Mitglied seit
23. April 2009
Beiträge
2.197
  • #73
Also ich sehe im ersten Beitrag eine Menge Gründe warum er unsauber sein könnte und das muss nicht mit den Gründen zusammen hängen die vor dem Umzug schon da waren. Zum Beispiel:
Punkt 1: Unsicherheit (eigener Geruch gibt Sicherheit)
Punkt 2: andere Katzen in der Umgebung (fremde / Sichtkontakt)
Punkt 3: nicht immer saubere Katzentoiletten

Stress und Unsicherheit musst Du halt versuchen zu reduzieren wo es nur geht. Ich würde einen Feliway Stecker besorgen, gut aufpassen, dass die Katzentoiletten öfter gereinigt werden. Mit nem Litter Locker daneben dauert das nur Sekunden. ;)

Streuhöhe optimieren und immer Futter stehen haben, kann auch ich Dir nur empfehlen! Denn das stresst unsichere Katzen wirklich sehr! Mein Zorro musste auch nie hungern, aber als ich einen Futterautomat für ihn angeschafft habe, da habe ich erst gesehen was das bewirkt.
Dein Kater wird ganz sicher niemals richtig dick. Er hat ein Haus und darf raus und er hat einen Bruder den er liebt. Spiel und Spaß, viel Bewegung. Alles super!
Vielleicht hat der arme Kerl aber auch wirklich Grieß oder Kristalle in der Blase und der Tierarzt betitelt das noch als nichts, weil wenig? Ist wohl leider auch schon mal irgendwem passiert. Ich persönlich würde das auch noch mal untersuchen lassen. Möglicherweise hat sich da ja auch was verändert was vorher nicht da war. Tierkliniken wären da meine erste Wahl, da mehr Erfahrung!
Zu guter letzt: Jackson Galaxy hat eine Menge zu dem Thema, kannste ja schauen ob was bei Euch ähnlich ist und dieses Buch ist wirklich lesenswert: Stille Örtchen für Stubentiger
Würde mich freuen bald lesen zu können was bei Dir geholfen hat! Alles Gute für Euch!
 
  • Like
Reaktionen: Moonstone, Tiffy02, cakehole und 4 weitere
cakehole

cakehole

Forenprofi
Mitglied seit
20. Dezember 2020
Beiträge
2.998
Ort
NRW
  • #74
Hallo und Willkommen! :)

Noch ein paar Ideen:

Wann waren die Katzen zuletzt bei einer/m Tierärzt:in und sind komplett durchgecheckt worden?
Liegt Dir ein großes Blutbild vor, was Du hier einstellen kannst?
Sind die Zähne mal dental geröngt worden? FORL kann heftige Schmerzen verursachen - da werden die Zahnwurzeln im Kiefer aufgelöst. Das tut weh. Katzen verstecken Schmerzen oft sehr gut.
FORL Kann man ohne dentales Röntgen nicht sehen - manchmal gibt es Hinweise am Zahnfleisch, aber auch das kann sehr subtil sein.

Du kannst Dir Uralyt-Indikatorpapier (ich glaube, das ist von Madaus) in der Apotheke holen/bestellen, um den pH-Wert des Katerurins selbst Zuhause kontrollieren zu können. Die Werte kannst Du aufschreiben und der/m TÄ vorlegen.

Gab es in dem Haus vorher Katzen? (Sorry, ich hab gerade keine Ahnung, ob es ein Neubau ist.) Könnte es noch nach Vorgängerkatzen riechen?

Die Streu würde ich auch wesentlich höher einstreuen (wir haben hier ca. 15cm).
Schwarzlichtlampe für eventuelle Urinspuren zur Beseitigung deren.
Versuchsweise mehr Katzentoiletten aufstellen, und zwar dahin, wo er hinmacht.
Eventuell neue, feinere Streu ausprobieren.

Was ich hier gerade faktisch durchführe, ist ein Ratespiel. ;)
Das tun wir alle, was soll auch sonst?

Einige Forenmitglieder arbeiten oder engagieren sich in Tierheimen, als Pflegestellen, in Vereinen/im Tierschutz/im Katzenschutz, manche hatten schon/haben noch viele Katzen, in ihrem Leben... oder Kombinationen davon.
Die haben echt Ahnung. 😲

Du warst bei einer/m Tierärzt:in, da soll alles okay sein, was gecheckt worden ist.
Trotzdem bist Du hier, weil irgendwas eben nicht okay ist - und wir suchen nach möglichen Auslösern. :)

Du hast geschrieben:
Der Tierarzt ist absolut nicht hilfreich, wir bekommen immer nur die Standardtipps
Also suchst Du ja nach abweichenden Ideen, oder? :)
Nach allem, was auslösend sein könnte?

Das Futter kann da nunmal durchaus zu gehören. 🤷‍♂️
Hunger ist schlimm.
Nahrung ist essentiell. Damit wird ein Grundbedürfnis gedeckt.
Das ist eine Resource, um die konkurriert wird - außer, es ist immer genug da.

Tierärzte sind i.d.R. Ärzte für Tiere, nicht Ernährungsberater. Manche haben echt null oder wenig Ahnung.
Im Studium kam und kommt Ernährung zu kurz - man muss sich aber auch einfach mal überlegen, wie viele Tierarten hier anatomisch, medizinisch abgedeckt werden müssen/sollen. :oops:
Dann noch Ernährung? Ernährungswissenschaften für Menschen ist ein gesonderter, eigener Studiengang, ein kompletter Studiengang.
Menschenärzte haben i.d.R. ebenfalls keine Ahnung von Menschenernährung.
Das sind einfach völlig unterschiedliche Studiengänge und Jobs. :)

Hungrige Katzen sind gestresst und grantig. (Das passiert sogar bei mir als Mensch. :ROFLMAO:)
Hungrige Katzen sind stressig und grantig miteinander. (Ja, ich werde auch hangry und ich würde sagen, dass Menschen das durchaus merken... :whistle:)

Unsere 3 kastrierten, weiblichen Wohnungskatzen (3, 3 und 4 Jahre alt) futtern teils zusammen 900g Nassfutter pro Tag, mal mehr, mal weniger.
Die sind aber hier drin, nicht draußen, bei Wind und Wetter. Und keine Kater. Kater im Wachstum.

Hier im Forum gibt es Kater, die wesentlich mehr futtern, als Deine.
Sogar ausgewachsene Kater.
Falls das hier jemand liest: Könntet ihr dazu nochmal was schreiben? Zu den Mengen, was bei euch so gemampft wird/wurde? :)

Wenn die Katzen rauskönnen, dann können sie bei dem Futter andererleuts Flauschers zugreifen - und manchmal füttern Leute Freigänger.
Das kann mieses Futter sein, das kann Trockenfutter sein. :cautious:
Und es ist schwierig, das zu ändern, Falls das so sein sollte.
Fällt unter Freigängerrisiko.

Aber ich denke, wenn ich das Risiko minimieren wollte, aber Freigänger hätte, dann würde ich dafür sorgen, dass sie möglichst pappsatt sind, so satt sie bei mir sein können, damit sie nicht oder nicht so viel von irgendwas von irgendwem mampfen. 🤷‍♂️

Edit: Ergänzung
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Poldi, Sancojalou, minna e und eine weitere Person
B

Bummel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. Juli 2018
Beiträge
208
  • #75
Ich würde auf jeden Fall die Streu-Sorten mal wechseln, sowohl Granulat als auch Naturklumpstreu sind heiße Kandidaten dafür, bei Katzen nicht sonderlich beliebt zu sein. Hatten wir auch gerade erst nach einer Vermittlung: Katze, vorher zuverlässig sauber - nach Vermittlung Verhalten wie bei Dir. Es war das Granulat ...

Auf der sicheren Seite ist man da eigentlich immer mit einem feinen Bentonit Streu ohne Duft. Premiere sensitive, Extreme classic ohne Duft, bei Lidl gibt es ein ganz ordentliches dieser Art...
 
  • Like
Reaktionen: cakehole, Poldi und Sancojalou
BaTaYa

BaTaYa

Forenprofi
Mitglied seit
31. August 2021
Beiträge
4.726
  • #76
Falls das hier jemand liest: Könntet ihr dazu nochmal was schreiben? Zu den Mengen, was bei euch so gemampft wird/wurde?
Meine Rabauken (11 Monate) fressen im Durchschnitt 500-600g/Tag jeder (Bail wog heue morgen 4kg, Tarkin 3,6kg - hatte aber die letzten Tage leichten Schnupfen, seit gestern ist er wieder Fressmade ☺️). Auch habe ich, nachdem ich das über die verschiedenen Marken hier las (und für mich sehr plausibel klingt), auf mehrere NaFu-Marken umgestellt. Immer eine Kiste (6x400g) verfüttern, dann wieder andere Marke. Bye the way… ich wiege sie ganz einfach, indem ich mich erst mit ihnen, dann ohne sie wiege 😉. Kontrolliere regelmäßig das Gewicht, aber weniger wegen zu dick/zu dünn, sondern einfach nur, weil plötzlicher Gewichtsverlust Anzeichen für Krankheit sein kann. Auch ich glaube, dass es für bestimmte Verhalten verschiedenste Gründe geben kann, die sich manchmal sehr abwegig anhören. All in all muss ich sagen, dass mir die User hier mit ihren langjährigen Erfahrungen sehr helfen, meine Haltung zu optimieren und eigene Fehler/Misstände zu entdecken (wobei meine Monsterle immer einen zufriedenen Eindruck machen, vielleicht aber auch nur, weil sie es nicht anders kennen?). Und… wenn ich eine Frage stelle und ich OT-Tips bekomme, dann nehme ich sie gerne an, denn sie helfen, den Allgemeinzustand zu verbessern. Zu TÄ: Auch mein Gedanke ist, dass diese keine Ernährungsberater sind und würde mich auch nicht an meinen Orthopäden wenden, wenn ich wissen will, wie ich mich gesund und ausgewogen ernähren kann.
 
  • Like
Reaktionen: cakehole und Lionne
Lirumlarum

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22. Mai 2017
Beiträge
6.217
Ort
Alpenrand
  • #77
Die ersten Maßnahmen die man ergreifen kann wurden schon genannt, damit würde ich anfangen:
-Klo's minidestens 2x pro Tag reinigen
-Streu so hoch es geht einfüllen
-in Eines oder zwei Klo's alternativ ein feines, klumpendes, duftloses Betonitstreu anbieten (da kann man dann sehen, was mehr genutzt wird, das SR-Klos mit dem Grnulat, die Klo's mit dem Maisstreu oder das Bentonit)

Tierarztuntersuchungen:
-erkundigen, was für ein Urintest es war (Schnelltest in der Praxis? Umfassender in einem externen Labor?) Falls Schnelltest bitte eine Laboranalyse in Auftrag geben.
-Blase-/Harnwege mal schallen lassen
-ggf. auch mal die Zähne untersuchen lassen (wiederkehrende Gingivitis z.B tut weh und kann zur Unsauberkeit führen, Forl kann bei jeder Katze immer jederzeit einfach ausbrechen..etc.)

Weiter wäre noch interessant, wie ihr darauf reagiert, wenn der Kater unsauber ist?
Setzt ihr ihn auf's Klo?
Schimpft ihr ihn?
Reagiert ihr gar nicht darauf?
Wie reagiert er, wenn brav ins Kistchen macht?

Führt mal eine Art Tagebuch.
Notiert euch wann der Kater unsauber war, wo er unsauber war, was davor oder währenddessen bei euch geboten war. z.B irgendwo Geräusche wie z.B Waschmaschine, was hat der zweite Kater zu dieser Zeit gemacht? War irgendwas draußen vor den Fenstern los (z.B Lärm, andere Tiere wie Nachbarshund oder Katze vor euren Fenstern unterwegs), waren die Klo's gereinigt oder gerade nicht? Wurde davor getobt oder gechillt? Wurde davor gefuttert... etc.
Schreibt euch da wirklich Alles auf, was euch in den Sinn kommt, auch wenn es euch erstmal erscheint, dass das nichts mit dem Klogang zu hat..
So kann mitunter nach einer Weile ein Muster erkennen, eine Regelmäßigkeit, eine gemeinsamen Nenner ...

Edit: lasst auch bitte die Nieren schallen/genauer untersuchen. Einfach weil Perser (gerade wenn die Elterntiere vor Deckung nicht darauf untersucht wurden) anfällig für PKD und Nierenprobleme sein können und angeborene oder beginnende Nierenprobleme sich auch gerne in Unsauberkeit bemerkbar machen können.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Feli02, minna e, cakehole und eine weitere Person
cakehole

cakehole

Forenprofi
Mitglied seit
20. Dezember 2020
Beiträge
2.998
Ort
NRW
  • #78
Taps pinkelt öfter in Ecken, wenn sein Bruder sein großes Geschäft in einem KK verrichtet, was Taps nur für kleine Geschäfte nutzt. Taps pinkelt öfter in Ecken, wenn die KK nicht jeden Tag gereinigt werden, wenn es einen Tag vergessen wurde, ist eine Pfütze davor garantiert.
-Klo's minidestens 2x pro Tag reinigen
Hatte ich überlesen: Ja, öfter reinigen, mehrmals täglich!
Wir haben einen einfachen Rhythmus: Morgens nach dem Aufstehen, Abends vor dem Schlafengehen - und zwischendurch so oft, wie möglich/nötig. :)
Und:
Versuchsweise mehr Katzentoiletten aufstellen, und zwar dahin, wo er hinmacht.
Eventuell neue, feinere Streu ausprobieren.
- die Streu ohne Duft. Bentonit testen. Silikat weglassen.
Ihr könnt auch andere Toiletten ausprobieren, z.B. größere Toiletten. Wir haben die SAMLA-Boxen von IKEA:
SAMLA Box mit Deckel, transparent, 57x39x28 cm/45 l - IKEA Deutschland
Günstig und stabil, schön hoch.

Haben die Kater (außer der sichtbaren Kratztonne auf dem Bild) weitere Kratzbäume, Kratzecken, Pappkratzliegen, Bettchen, Spielzeuge, etc., die durch Kratzen markiert werden und/oder nach ihnen riechen? Auf allen Ebenen im Haus?
 

Ähnliche Themen

K
Antworten
9
Aufrufe
587
Petra-01
Petra-01
K
Antworten
4
Aufrufe
2K
Lady_Rowena
Lady_Rowena
C
Antworten
18
Aufrufe
5K
Petra-01
Petra-01
S
Antworten
5
Aufrufe
978
Petra-01
Petra-01
S
Antworten
17
Aufrufe
1K
Polayuki
Polayuki

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben