Kater pinkelt bei jeder Gelegenheit auf das Bettzeug

Cats2

Cats2

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. August 2014
Beiträge
6
Die Katze:
- Name: Leonardo
- Geschlecht: m
- kastriert (ja/nein): n
- wann war die Kastration: -
- Alter: geb. 29.04.2014 - also ca. 14 Wochen
- im Haushalt seit: 06.07.2014
- Gewicht (ca.): 1,8kg
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß): Durchschnitt

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: 11.08.2014
- letzte Urinprobenuntersuchung: -
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt: -
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: nein

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 2
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: 10 Wochen
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): privat
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: ca. 1-2 Stunden
- Freigänger (ja/Nein): n
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel): n
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, liegensie gemeinsam, ignorieren sie sich eher usw.): fechten noch Rangfolge aus, aber schlafen zusammengekuschelt (Brüder)

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: 2
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): Haube - von Anfang an so gewöhnt, schon beim Muttertier kennengelernt
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: 1-2x täglich Klumpen raus, alle 1-2 Wochen Komplettreinigung
- welche Streu wird verwendet: Klumpstreu
- wie hoch wird die Streu eingefüllt: ca. 7-10cm
- gab es einen Streuwechsel: n
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): leicht blumig
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): kleiner Nebenraum, unterm Regal, windgeschützt, dunkel
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau: nein

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: Bettzeug bei jeder Gelegenheit
- wie oft wird die Katze unsauber: bisher 3-4 mal
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Urin
- Urinpfützen oder Spritzer: Pfütze
- wo wird die Katze unsauber: Bettzeug
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): horizontal
- was wurde bisher dagegen unternommen: Tür zu, Katze auf Bettzeug mit Leckerlis gefüttert

Hi Leute!

Ich bin etwas ratlos. Ich hab seit ca. 5 Wochen 2 Katerbrüder.
Einer ist problemlos, der andere pinkelt wild. Zuerst verschiedene Stellen. Kartzbaum, Sofa, Bettzeug, Körbchen ... Kratzbaum war nur einmal, Sofa hatten wir nach einer Wochen auch hinbekommen. Körbchen läuft noch Experiment. Nachdem es der KAter anscheinend normal fand, da zu pinkeln (sogar vor mir!) hab ich ihnen Trofu drauf gestreut und Leckerlis (natürlich nach dem reinigen). Ich bin mir nicht 100%ig sicher, ob er nich nochmal nen Tropfen in die Mitte gesetzt hat, das Trofu hat einen starken Eigengeruch. Aber Sturzbäche wie vorher sind definitiv ausgeblieben. Ansonsten gehen sie brav aufs Klo. Hab vor ca. 2 Wochen einen weiteren Raum katzensicher gemacht und für sie geöffnet. Da gab es überhaupt keine Probleme.
Nur das Schlafzimmer bleibt ein Problem. Sobald er 2 min unbeobachtet drin ist pinkelt er auf das Bettzeug. Hab es auch hier mit Leckerlis probiert. In einer Trofuwolke wollte ich nicht schlafen. Heute hat er nach den Leckerlis einen halben Meter von mir entfernt den Arsch gesenkt. Ich weiß nicht weiter. Sonst macht er nirgendwo hin. Aufgrund dessen bleibt die Tür zu. Dabei würde ich den beiden den zusätzlichen Raum gern zur Verfügung stellen.

Vielleicht habt ihr Ideen, danke im Voraus!
 
Werbung:
Arosa582

Arosa582

Forenprofi
Mitglied seit
2. November 2013
Beiträge
3.468
Ort
Nordhessen
Hauben abnehmen, 2 Klos mehr aufstellen.
Hast du die bepinkelten Stellen mit Enzymreiniger gereinigt? Das ist ganz wichtig, sonst riechen sie das immer wieder.
Streu höher einstreuen.

Sie sind noch jung und mit 10 Wochen mindestens 2 Wochen zu früh zu euch gekommen.

Lasst es auch von TA abchecken, das es keine Blasenentzündung ist.

Was auch wichtig ist, du schreibst Trockenfutter. Lass das ganz weg und geb nur Nassfutter.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.360
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Bitte Haube abnehmen.
Es kann sein daß sie das als Kitten akzeptiert haben aber wenn Kater dann größer werden stört sehr oft die Haube. Katzen sind keine Höhlenpinkler sondern pinkeln gerne im Freien so daß sie einen Rundumblick haben (um Gefahren schneller sehen zu können).

Bei Kitten sollte man generell mehr Klos aufstellen, am besten in jeden Raum eins. Wenn die dann eine Weile ohne Probleme genutzt werden kann mit mit der Zeit wieder reduzieren.

Streu bitte höher einfüllen.

Was für Streu benutzt du?
Bitte den Namen und ob es eher grob oder fein ist.

Von einer gesundheitlichen Ursache gehe ich hier ausnahmsweise nicht als erstes aus weil das Problem ja von Anfang an bestand.
Mit 10 Wochen war die Sauberkeitserziehung durch die Mutter leider noch nicht abgeschlossen, es kann sein daß er da noch einen Mangel hat.

Bitte nie schimpfen, wenn er aber in sein Klo macht sehr loben. Das hilft auch.

Zum entduften der Stellen bitte weiter oben den Beitrag zum Thema Entduftungspräparate lesen!!
 
Cats2

Cats2

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. August 2014
Beiträge
6
Was mich wundert ist ja, dass sie nur dahin machen. Wenn die Tür zu ist pinkeln sie ausschließlich in das Klo.
Ich wasch das bettzeug immer in der Waschmaschine durch. Sofa hab ich damals mit Extrareiniger getränkt, der auch für Tierarztpraxen empfohlen wird. Aber am Bettzeug will ich halt nichts, was so riecht.
Die Klos stehen auch beide in einer Ecke unter einem Regal. Drei Seiten wären also auch mit Haube zu :-/
Streu ist ausm Fressnapf (weiß grad nicht den Namen, bin auf Arbeit) und mittelfein bis fein.
 
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
25.093
Aber am Bettzeug will ich halt nichts, was so riecht.

Wirst du aber müssen, wenn sie da nicht mehr drauf pinkeln sollen.
Solange du das Bettzeug nur mit normalen Waschmittel wäschst und ggf. noch mit Weichspüler spülst, pinkeln sie weiter darauf, da sie ihren Urin immer noch riechen.

Das Bettzeug kann ja nach dem Waschgang nochmal extra gespült werden.


1. TA, Urinprobe

2. noch zusätzliche Klos aufstellen, insbesondere in Nähe der Schlafplätze. Kitten verschlafen / verspielen oftmals, dass sie müssen ... und wenn sie dann müssen, lassen sie laufen.

3. Streu viel höher einfüllen. Ideal sind um die 15 cm.

4. Die Standorte verändern. Viele Katzen mögen es nicht, wenn sie zu sehr eingekeilt sind.
Deshalb auch die Hauben wegnehmen !!

5. Bald kastrieren lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Uhrenteddy

Uhrenteddy

Forenprofi
Mitglied seit
1. April 2011
Beiträge
1.526
Ich würde auch mal - auch wenn die Schwiegermutter schreit - überall in der Wohnung Klos aufstellen, mal in der Ecke, mal freier in allen Variationen, mit verschiedener Einstreu...davon dass man selber lieber das Klo in der Ecke stehen hat, gefällt es der Mieze noch lange nicht. Ich habe in der Anfangsphase, wenn neue Katzen kommen, auch immer ein Klo im Schlafzimmer stehen und nehme es halt vorübergehend in Kauf, dass es ein bißchen riecht und dass ich öfters mal Katzenstreu aus dem bett entfernen muss.
Katzen haben manchmal Schiss davor, in Klos zu gehen, die zu sehr geschlossen sind (egal ob Haube oder in der Ecke), sie wollen auch auf dem Klo Aussicht haben (auch wenns doof klingt), manchmal fühlen sie sich auch von den anderen bedrängt, wenn sie in irgendein Eckchen gehen müssen, aus dem sie nicht schnell mal abhauen können.
Eine Frühkastration hätte ich jetzt eventuell auch in Betracht gezogen.
 
Cats2

Cats2

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. August 2014
Beiträge
6
So, streu ist multifit bio fresh.
Hatte das Klo schonmal umgestellt, als sie das erste mal unsauber waren. Hat keinen unterschied gemacht.
Frühkastra hab ich erst Mo mit meinem TA besprochen. Er meinte, er macht es wenn der halter drauf besteht, aber er favorisiert eigentlich den 7. Lebensmonat für die kastra.
Werd mal ein zusatzklo im schlafzimmer aufstellen. Vlt hilft das ja schon. Und hauben abnehmen. Macht aus meiner Menschen Sicht zwar keinen unterschied, aber was solls.
Ich dachte das es eher ein kopfding ist. Sie dürfen nicht in das Zimmer also demonstrieren sie ihren Anspruch. So in der art..

Achso, sie haben mal auf ein sofakissen gemacht, das hab ich normal gewaschen und da kam nix nach. Bettzeug haben sie bisher auch nicht auf die gleiche stelle gemacht, aber ich werd die stelle beim nächsten Mal mit dem tierarztpraxenzeug vorbehandeln.

Mal ehrlich, weil hier alle auf ta drängen, dann würden sie doch überall kleine pfützen machen. Hatte die Katze von meiner schwägerin. Und ich hatte es auch schon.. Hab aber nicht überall hingemacht, aber ihr wisst sicher was ich meine.
 
Uhrenteddy

Uhrenteddy

Forenprofi
Mitglied seit
1. April 2011
Beiträge
1.526
Ob Haube oder nicht macht für Katzen einen gewaltigen Unterschied, manche mögen es halt nicht, auf dem Klo eingesperrt zu sein, anderen ist das völlig egal.
Wenn eine Katze so früh rumpinkelt, würde ich auf jeden fall auch nam den TA drauf schauen lassen, vielleicht ist es ja nicht eine Blasenentzündung, sondern evtl. sogar eine Missbildung oder so. Dass momentan nur im Schlafzimmer gepinkelt wird, könnte auch Zufall sein ... oder der Anfang größerer Feuerwehreinsätze.
 
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
25.093
So, streu ist multifit bio fresh.
Nimm mal ein anders Klumpstreu. Z. B. das Ultra Klumpstreu vom DM.
Es sollte keinen Duft haben. Bio fresh liest sich nach Duft. Viell. mögen sie das nicht.


Hatte das Klo schonmal umgestellt, als sie das erste mal unsauber waren. Hat keinen unterschied gemacht.
Egal. Trotzdem ausprobieren.
In der Ursachenfindung muss man ein Detektiv sein.


Frühkastra hab ich erst Mo mit meinem TA besprochen. Er meinte, er macht es wenn der halter drauf besteht, aber er favorisiert eigentlich den 7. Lebensmonat für die kastra.
Kastra um den 4. Monat herum ist keine Frühkastra mehr.
Lass es bald machen.


Werd mal ein zusatzklo im schlafzimmer aufstellen. Vlt hilft das ja schon. Und hauben abnehmen. Macht aus meiner Menschen Sicht zwar keinen unterschied, aber was solls.
Aus Menschensicht ist bei Katzen immer schlecht gedacht.
Katzen sind keine Höhlenpinkler. Ganz viele mögen es gar nicht. Die Hauben schränken sie ein, sie haben keinen Fluchtweg, können die Umgebung nicht beobachten etc. etc..


Ich dachte das es eher ein kopfding ist. Sie dürfen nicht in das Zimmer also demonstrieren sie ihren Anspruch. So in der art..
Vergiss es. Ist keine Kopfsache.
Wenn irgendwas mit Unsauberkeit ist, ist immer etwas am Klomanagement unstimmig. Manchmal steckt auch eine Blasenentzündung dahinter.



Mal ehrlich, weil hier alle auf ta drängen, dann würden sie doch überall kleine pfützen machen. Hatte die Katze von meiner schwägerin. Und ich hatte es auch schon.. Hab aber nicht überall hingemacht, aber ihr wisst sicher was ich meine.
Nein, würden sie nicht. Es gibt Katzen, die haben eine BE und pullern nur auf bestimmte Materialien oder werden nur 1x am Tag unsauber oder oder oder.
Feste Schemata gibt es da nicht.
*********************
 
Cats2

Cats2

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. August 2014
Beiträge
6
  • #10
Wieso feuerwehreinsatz? :O

Zu dem Zufall schlafzimmer käme auch noch hinzu, dass es dazwischen immer mehrere tage abstand sind, weil ich ja erst wieder ein bettzeug durchwaschen und trocknen muss um eins für ne pinkelattacke in der hinterhand zu haben. Glaub das bezieht sich schon arg aufs bettzeug. Nuja, falls er da nochmal drauf pinkelt, trotz klo, kann ich ja schnell ne schüssel drunter schieben. Auf dem katzenklo mag ich ihn nicht stören, das verschlimmert vlt alles...

Ich mag allgemein nicht viel ändern. Leo ist echt n sensibelchen und reagiert auf zuviel veränderung vlt mit noch mehr pinkeln. Im Moment ist es wenigstens "nur" das bett. Da bin ich schon schlimmeres durch.. Darum bin ich da echt vorsichtig geworden.
 
Cats2

Cats2

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. August 2014
Beiträge
6
  • #11
Glaub das letzte mal wildpinkeln stand mit streuwechsel in zusammenhang. Wusste nicht, dass sie das so mitnimmt.
 
Werbung:
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.360
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #12
Du wirst einiges ändern müßen wenn du möchtest daß es auf Dauer gut geht.
Und auch in deinem Kopf!
Du meinst du weißt schon alles, hört sich zumindest so an. ;)

Aber wenn hier 8 mal gesagt wird Klos auseinander stellen und Hauben ab dann sagen es die 8 Leute nicht aus Spaß und weil sie keine Ahnung haben sondern weil da teilweise jahrelange Erfahrung und 1000fache Wirksamkeit dahinter stecken.
Mach dich bitte mal frei von deinen Ansichten die du für genug und richtig hältst und probier die Tipps aus die du bekommst. :)

Also mehr Klos aufstellen, am besten in jeden Raum eines.
Hauben ab.
Feines Klumpstreu, z.B. Premiere excellent aus dem Freßnapf.
Streu hoch einfüllen.
Bettzeug kochen oder mit einem speziellen Reinigungsmittel behandeln.

Trotz gibt es nur bei Menschen, Katzen sind nicht trotzig, sie haben keine andere Möglichkeit uns zu zeigen daß etwas in ihrem Leben nicht stimmt, daß sie unglücklich sind oder Schmerzen haben.
Und es ist unsere Pflicht darauf zu reagieren und die Sitution zu verändern.

Kastration ist übrigens mit 5 Monaten ideal bei Katern!
Und bei Katern die schon vorher nicht ausschließlich in ihr Klo pinkeln würde ich da kein Risiko eingehen und mit knapp 5 Monaten kastrieren lassen.
 
Cats2

Cats2

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. August 2014
Beiträge
6
  • #13
Ja stimmt, so richtig glauben kann ich daran nicht.
Es kommt mir so vor, wie bei mittelalterlichen ärzten, die sofort aderlass anordnen, statt sich die Symptome anzuschauen. Ich kenne viele katzenhalter, die völlig andere Erfahrungen gemacht haben. Ein freund von mir hat ein geschwisterpärchen das sich von Anfang an 1 haubenklo teilt. Eine Freundin von mir hat 2 Kater mit 2 klos. Bei keinen von denen war ein klo in jedem raum nötig. Keiner streut so hoch ein. Wenn meine wühlen scharren sie nicht den Boden frei. Sie kommen nicht so tief. WARUM dann noch mehr streu? Wenn es an einer Krankheit liegt, WARUM dann nur das bettzeug? Und dazwischen tagelang nichts?
Und das mit der kastra muss eh gemacht werden, aber ich habe mich informiert und soll nun entgegen dem ratschlag meines tierarztes handeln.
Ihr verlangt hier ja und amen ohne auf meine Zweifel einzugehen. Da braucht sich auch keiner wundern das ich welche hab.
 
Lusci

Lusci

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Februar 2014
Beiträge
932
Ort
Gießen
  • #14
Bezüglich der Blasenentzündung kann ich dir meine Erfahrung schildern.

Unsere Yuna hat auch nur ins Bett gemacht und auch nur alle paar Tage. Und die Ursache war tatsächlich eine Blasenentzündung.

Ich würde es einfach mal testen lassen, dann hast du Gewissheit. Es kostet ja jetzt auch nicht Welt...
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.360
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #15
Ja stimmt, so richtig glauben kann ich daran nicht.
Es kommt mir so vor, wie bei mittelalterlichen ärzten, die sofort aderlass anordnen, statt sich die Symptome anzuschauen. Ich kenne viele katzenhalter, die völlig andere Erfahrungen gemacht haben. Ein freund von mir hat ein geschwisterpärchen das sich von Anfang an 1 haubenklo teilt. Eine Freundin von mir hat 2 Kater mit 2 klos. Bei keinen von denen war ein klo in jedem raum nötig. Keiner streut so hoch ein. Wenn meine wühlen scharren sie nicht den Boden frei. Sie kommen nicht so tief. WARUM dann noch mehr streu? Wenn es an einer Krankheit liegt, WARUM dann nur das bettzeug? Und dazwischen tagelang nichts?
Und das mit der kastra muss eh gemacht werden, aber ich habe mich informiert und soll nun entgegen dem ratschlag meines tierarztes handeln.
Ihr verlangt hier ja und amen ohne auf meine Zweifel einzugehen. Da braucht sich auch keiner wundern das ich welche hab.


Lies dich doch einfach mal selber durch alle Beiträge der letzten Monate und Jahre die ähnlich lauten, bei denen es um eine ähnlich oder gleiche Problematik geht. Dann wird du sehen daß es wirklich ganz oft um ähnliche Dinge geht.
Und daß wir dir keinen Müll erzählen und uns das nicht aus den Fingern saugen.
Ich bin seit Jahren hier und es gibt im Schnitt täglich drei neue Themen um Unsauberkeit.
Was ich rate dass rate ich aus tausendfacher Erfahrung.

Ich habe nicht immer Recht (leider :D) aber oft
und ich kann nicht allen helfen, auch leider, aber in den meisten Fällen hilft es was ich rate und was die anderen Fories hier raten denn das ist oft gleich oder ähnlich. Weil es sich bewährt hat.

Aber es bleibt dir überlassen dich weiter selber schlau zu lesen und dann zu machen was du für richtig hältst.
Nur komm dann nicht in einigen Monaten und sag uns daß es sich jetzt verschlimmert hat oder wieder aufgetreten ist.
:cool:
 
Uhrenteddy

Uhrenteddy

Forenprofi
Mitglied seit
1. April 2011
Beiträge
1.526
  • #16
Wenn man lange Jahre Katzen hat, merkt man erst mal, wie unterschiedlich sie doch von ihren Vorlieben und ihrem Chrakater her sind. Das, was bei meinen Freunden vielleicht gut geht, geht bei meinen eigenen Katzen noch lange nicht gut. Die Probleme, die halt einfach mal auftreten, verändern sich schon sehr. Bei uns baut sich gerade nach ungefähr 12 Jahren Sechserpack eine völlig neue Katzengruppe auf, in der leider nur noch unsere alte Dame aus dem alten Bestand übrig geblieben ist. Plötzlich gehen hier Dinge, die früher undenkbar waren: Es gibt für sechs Katzen nur noch eine Sorte Futter, niemand mäkelt mehr... es ist egal, ob Hauben auf den Klos sind oder nicht, alle Klos werden gleichermaßen genutzt... nur noch unsere Lilly ist manchmal undicht, aber das schiebe ich auf ihr Alter, alle anderen sind sauber....es wird so gut wie nie rumgekotzt, hatte ich vorher praktisch täglich... unser Kachelofen ist zum Klettergerüst geworden, das ist acht Jahre lang nicht passiert... hier versucht keiner mehr, Türen aufzumachen... unsere Steckdosen bleiben trocken, die Kindersicherungen sind überflüssig geworden...dafür kann ich keine Leckereien in irgend welchen Küchenschubladen aufbewahren, weil die ständig aufgemacht werden...

Was ich damit sagen will: Wenn man Katzen hat, muss man ihre Vorlieben und Schwächen Stück für Stück erkunden und immer wieder neue Wege gehen und neue Dinge ausprobieren, wenn sie zeigen, dass irgendetwas nicht passt. Dabei können einem Tipps anderer Katzenhalter immer wieder die Augen öffnen und auf Dinge hinweisen, die man vielleicht vorher nicht wusste...oder einen auf Ideen bringen, die einem selbst nie kommen würden...

Ach übrigens: Bezüglich der Frühkastration gibt es seeeeehr viele verschiedene Meinungen und nicht jeder Tierarzt ist unfehlbar.
 

Ähnliche Themen

Maxin1918
Antworten
9
Aufrufe
363
Maxin1918
Maxin1918
E
2
Antworten
24
Aufrufe
3K
Emmy212
E
Hideki Ryuga
2
Antworten
25
Aufrufe
3K
Zugvogel
Z
M
Antworten
2
Aufrufe
2K
Zugvogel
Z
V
Antworten
5
Aufrufe
2K
Majanne
Majanne

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben