Kater pinkelt auf weiche Dinge, die auf dem Boden liegen

  • Themenstarter Kiribo
  • Beginndatum
  • Stichworte
    decke kater unsauberkeit urin
K

Kiribo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. Juni 2021
Beiträge
6
Hallo zusammen,

ich hoffe ihr könnt uns helfen, wir haben schon echt viel recherchiert, aber keine Lösung für unseren lieben Hugo gefunden.

Hugo ist ein total liebevoller, kuscheliger und verspielter Kater. Man merkt ihm auch sonst keine gesundheitlichen Probleme an. Er geht auch auf die Toilette, nur halt immer wenn etwas auf dem Boden liegt und sich als Pinkelstelle anbietet, erleichtert er sich darauf.

Zu seiner Geschichte:
Er kam aus einer spanischen Familie zu einem Tierschutzverein und dann 16 Stunden in einem Transporter nach Deutschland. Die genauen Gründe warum er zu dem Tierschutzverein kam sind unbekannt. Wohl wegen einer Trennung. Und er soll vorher wohl auch einen Bruder gehabt haben. Keine Ahnung warum oder wann sie getrennt wurden.
Eine Freundin hat sich damals für Hugo interessiert, weil sie sich zu ihrer eigenen Katze einen Freund holen wollte.
Das hat leider überhaupt nicht geklappt, die andere Katze hat total panisch reagiert und dementsprechend hat sie beide erstmal räumlich getrennt und dabei hat Hugo auf das Bett bei ihr gemacht, aber nur, weil sie vergessen hat das Klo mit in das Zimmer zu stellen.
Dann habe ich mich angeboten, Hugo zu adoptieren, weil das Problem mit beiden Katzen nicht besser wurde.
Die Freundin hat mir Streu und Katzenklo (mit Klappe) mitgegeben und dann hat er hin und wieder irgendwo hin gepinkelt. Anfangs dachten wir, dass er logischerweise etwas betroffen vom Umzugsstress war. Dann dachte wir, es ist vllt die Katzenklappe und wir haben sie abmontiert. Dann Streu gewechselt und so weiter.
Vor seinem Umzug wurde vom Tierschutzverein mit dem Tierarzt noch ein Gesundheitscheck gemacht, deswegen sollte da eigentlich auch alles ok sein.
Nun hat es aber trotzdem nicht aufgehört. Immer wenn man mal aus Versehen was liegen lassen hat oder man den Wäschekorb stehen lässt um in beim nächsten Mal mit in den Waschkeller zu nehmen. Es wurde sogar leeider schon auf die Bettwäsche gepinkelt, während meine Schwester auf der Gästematraze auf dem Boden geschlafen hat.
Ich kann das vielleicht damit begründen, dass der Hugo einfach seehr sensibel ist und das nicht mag, wenn mal was auf dem Boden liegt. Aber ich denke, dass das nicht normal ist und auch echt nicht so sein sollte.

Was meint ihr dazu?
Unten seht ihr den Fragebogen zu dem Thema.

Ansonsten schonmal vielen Dank im Voraus! :)

Kira


Die Katze/Kater der/die unsauber ist
- Name: Hugo
- Geschlecht: männlich
- kastriert (ja), wenn kastriert wann: ca. 6 Monate her
- Alter: 12 Monate
- im Haushalt seit: 3 Monaten
- Gewicht (ca.): Normalgewicht
- Größe und Körperbau: Ausgewachsen, Normal groß

Gesundheit
- wann war der letzte Tierarzt-Besuch: vor 4 Monaten
- wurde der Urin untersucht, wann das letzte Mal, mit welchem Befund: Nein
- bisherige Erkrankungen soweit bekannt: Keine

Lebensumstände
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: Zwei
- wie alt war die Katze beim Einzug bei dir/euch: 9 Monate
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, von privat, Tierschutzverein): Tierschutzverein in Spanien
- Freigänger (Ja/Nein): Nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. neue Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Berufswechsel): Neuer Kater kam nach ein 1 1/2 Monaten dazu, aber das Problem war schon davor.
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, kuscheln sie und putzen sich, ignorieren sie sich eher usw.): Sie verstehen sich super, sie kuscheln, putzen sich und sie kämpfen und spielen miteinander.

Klo-Management
- wie viele Klos gibt es: Eins
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): Offen
- wie oft wird gereinigt und wie oft das Streu komplett erneuert: Jede Woche bis anderthalb Wochen
- welche Streu wird verwendet (bitte genaue Marke und Sorte!): Gerade Rewe Hygienestreu (Probieren aber gerade immer wieder ein anderes aus mit der Hoffnung, das es besser wird.
- wie hoch wird die Streu eingefüllt, ca. in cm: ca. 4 cm
- gab es einen Streuwechsel: ja
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): Joa, erst wenn mehr rein uriniert wird, dann wie Ammoniak, schon etwas streng.

- wird ein Klo-Deo benutzt: nein.

- wo steht das Klo bzw. die Klos (welcher Raum, an der Wand, in der Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes Katzenklo):

- mit welchem Reinigungsmittel wird das Klo gereinigt: Wasser und Natron.
- wo ist der Futterplatz, liegt er in der Nähe der Klos, wenn ja wie nah: Nein das Klo ist im Bad und Napf ist im Wohnzimmer.

Unsauberkeit
- Wann sind die Probleme das erste Mal aufgetreten, wie lange bestehen die Probleme:
Nach dem Umzug in unsere Wohnung. Erst hatte das Klo noch eine Klappe und die haben wir dann abmontiert, als wir gemerkt haben, dass es ihm vielleicht nicht passt und dann war es auch kurz besser, aber dann passierte es doch wieder und wieder.
- wie oft wird die Katze unsauber: Alle ein zwei Wochen bzw. immer wenn man aus Versehen eine Decke oder Jacke oder Wäsche auf dem Boden hat liegen lassen.
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Urin
- Urinpfützen oder Spritzer: Pfützen
- wo wird die Katze unsauber: Schwerpunkt Schlafzimmer aber anfangs auch im Wohnzimmer
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich, Bett usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Ecken): Boden bzw. Dinge die auf dem Boden liegen.
- was wurde bisher dagegen unternommen: Mehrmals Katzenstreu-Art gewechselt, Position des Klos gewechselt, Katzenkumpel besorgt, alle bepinkelten Stellen mit Feliway besprüht. Er wurde einmal mit Feliway besprüht als wir mitbekommen haben, dass er das macht. Feromone eingesetzt. Ihn zu der Stelle geholt und ernst "Nein!" gesagt.
 
Werbung:
bitoftoni

bitoftoni

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Februar 2021
Beiträge
163
Hallo, es melden sich bestimmt auch noch erfahrenere User, aber als Salem einmal vor ein paar Wochen auf unsere weiche Decke gepinkelt hat, hab ich ihn geschnappt und bin zum TA - mit dem Gedanken, dass hier im Forum oft berichtet wird, pinkeln auf weiche Gegenstände deutet meist auf eine Blasenentzündung hin.
Ich würde dir also empfehlen ihn mal beim Tierarzt vorzustellen und eine Urinprobe untersuchen zu lassen. Unsere TA hat dann auch gleich eine Blasenentzündung diagnostiziert und die Sache war schnell behandelt und war nach ein paar Tagen auch weg. Seit dem hat er das nie wieder gemacht (vorher auch nicht). Vielleicht hilft euch das ja. LG

Edit: vermutlich müsste man auch an eurem Klomanagement Schrauben, darin bin ich aber kein Profi 😄 meldet sich sicher noch jemand dazu.
 
  • Like
Reaktionen: Pitufa
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
10.567
Ort
Oberbayern
Edit: vermutlich müsste man auch an eurem Klomanagement Schrauben, darin bin ich aber kein Profi 😄 meldet sich sicher noch jemand dazu.

Ja, müsste man definitiv.
Ich würde die Zahl der Klos auf mindestens drei Stück erhöhen, das Streu wechseln (feines Bentonitstreu, z.B. Premiere Sensitive oder Carbon Control) und viel höher einstreuen (10-15cm).
Außerdem müssen die Pinkelstellen mit einem Enzymreiniger (z.B. Biodor oder Bactodes) gesäubert werden. Feliway hilft nicht gegen Uringeruch.
Und bitte den Kater nicht mehr ansprühen! Was soll das bringen?
 
  • Like
Reaktionen: ElfiMomo, biveli john, Poldi und eine weitere Person
Christian89

Christian89

Forenprofi
Mitglied seit
11. April 2020
Beiträge
1.258
Ort
NRW
Ihr solltet mal zwei Klos dazustellen (Eins ist viel zu wenig für zwei Katzen).
Streuhöhe solltet ihr anpassen, 10-15 cm währe okay, da habt ihr auch viel zu wenig. Das Kaklo stinkt auch bei heherer Streuhöhe deutich weniger.
Ich weiß nicht, ob es so gemeint ist, aber Urin und Kot solltet ihr mehrmals täglich aus dem Klo entfernen.
Als Streu könnt ihr am Besten geruchsloses Klumpstreu benutzen, Premiere von Fressnapf zum Beispiel. Dann könnt iuhr auch die Urinklumpen entfernen (Ist für Katzen nicht so toll, wenn sie da reintreten müssen).
Pinkelstellen mit Feliway zu reinigen bringt auch nichts, ihr braucht Enzymreniger, Biodor animal zum Beispiel.

Einen Kumpel besorgen war trotzdem goldrichtig, davon werdet ihr trotzdem profitieren.

Wenn es nicht schnell besser wird, zum Tierarzt Urin untersuchen lassen!
 
  • Like
Reaktionen: biveli john und Poldi
K

Kiribo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. Juni 2021
Beiträge
6
Ja, müsste man definitiv.
Ich würde die Zahl der Klos auf mindestens drei Stück erhöhen, das Streu wechseln (feines Bentonitstreu, z.B. Premiere Sensitive oder Carbon Control) und viel höher einstreuen (10-15cm).
Außerdem müssen die Pinkelstellen mit einem Enzymreiniger (z.B. Biodor oder Bactodes) gesäubert werden. Feliway hilft nicht gegen Uringeruch.
Und bitte den Kater nicht mehr ansprühen! Was soll das bringen?
Vielen Dank für die Tipps!
Bei Streu haben wir schon eecht viel durch, aber ich werde es auf jeden Fall höher einfüllen. Und hochwertigeres kaufen.
Wir hatten am Anfang noch zwei Klos auf den Rat, dass der Kater dann in dem einen dann groß machen würde und in dem anderen pinkelt, aber er hat einfach nur beide benutzt plus irgendwo hingepinkelt.
Ich kenne auch echt viele Katzen-Haushälte mit zwei oder mehr Katzen, die alle ein Klo benutzen und es funktioniert super. Wieso benötigt man dann ganze drei davon?
Enzymreiniger wird schon immer benutzt, die Flasche ist auch schon fast leer. :/
Das Feliway Spray haben wir nur einmal bei Hugo angewendet auf den Rat einer Freundin. Ich persönlich bin auch überhaupt kein Freund von solchen Mitteln...
 
K

Kiribo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. Juni 2021
Beiträge
6
Hallo, es melden sich bestimmt auch noch erfahrenere User, aber als Salem einmal vor ein paar Wochen auf unsere weiche Decke gepinkelt hat, hab ich ihn geschnappt und bin zum TA - mit dem Gedanken, dass hier im Forum oft berichtet wird, pinkeln auf weiche Gegenstände deutet meist auf eine Blasenentzündung hin.
Ich würde dir also empfehlen ihn mal beim Tierarzt vorzustellen und eine Urinprobe untersuchen zu lassen. Unsere TA hat dann auch gleich eine Blasenentzündung diagnostiziert und die Sache war schnell behandelt und war nach ein paar Tagen auch weg. Seit dem hat er das nie wieder gemacht (vorher auch nicht). Vielleicht hilft euch das ja. LG

Edit: vermutlich müsste man auch an eurem Klomanagement Schrauben, darin bin ich aber kein Profi 😄 meldet sich sicher noch jemand dazu.

Vielen Dank! Ich denke, wir werden Montag direkt zum Tierarzt gehen. Ich hatte halt gedacht, dass man das Hugo noch anders irgendwie anmerken müsste, aber bei Katzen weiss man ja nie. 😬Nicht dass sich das noch auf die Nieren auswirkt.
 
  • Like
Reaktionen: rassekatze
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
10.567
Ort
Oberbayern
Wir hatten am Anfang noch zwei Klos auf den Rat, dass der Kater dann in dem einen dann groß machen würde und in dem anderen pinkelt, aber er hat einfach nur beide benutzt plus irgendwo hingepinkelt.
Ich kenne auch echt viele Katzen-Haushälte mit zwei oder mehr Katzen, die alle ein Klo benutzen und es funktioniert super. Wieso benötigt man dann ganze drei davon?

Naja, bei euch funktioniert es im Moment ganz offensichtlich nicht. Da bringt es wenig sich an anderen Haushalten ohne Probleme zu orientieren.
Manche Katzen gehen nicht gerne auf eine Toilette, die zuvor schon benutzt worden ist und werden deshalb unsauber. Und vor allem mit Hygienestreu, das nicht klumpt, wird ein einziges Klo für zwei Kater ziemlich schnell eklig.

Wir haben hier im Forum sehr oft Unsauberkeitsprobleme, die sich durch ganz einfache Lösungen wie anderes Streu oder ein zusätzliches Klo lösen lassen.
 
  • Like
Reaktionen: Petra-01
ElfiMomo

ElfiMomo

Forenprofi
Mitglied seit
30. September 2020
Beiträge
3.022
Es kann mit weniger Klos funktionieren, muss aber nicht. Manche Katzen trennen ihre Hinterlassenschaften, einige gehen nicht gern, wenn vorher die andere Katze drauf war...Ich an eurer Stelle würde es ausprobieren.

Edit: du hast geschrieben, einmal/Woche wird das Klo gereinigt. Damit war Komplettreinigung gemeint, nicht das normale Entfernen von Kot und Urin?
 
  • Like
Reaktionen: Kiribo
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
10.567
Ort
Oberbayern
Edit: du hast geschrieben, einmal/Woche wird das Klo gereinigt. Damit war Komplettreinigung gemeint, nicht das normale Entfernen von Kot und Urin?

Oben steht, dass Hygienestreu verwendet wird. Das klumpt nicht, so dass man den Urin auch nicht entfernen kann.
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
7.238
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #10
Hallo, bei dem Klomanagement wundert es mich nicht das der Kater unsauber ist.
Die Faustregel für Katzenklos ist pro Katze ein Klo, plus ein Extraklo.
Du fragst warum?
Viele Katzen trennen ihre Hinterlassenschaften, Kot in einem Klo und Urin im anderen Klo.
Dann sollten die Klos groß und offen sein. Meine Empfehlung ist eine Aufbewahrungsbox, wie die Samlaboxen von IKEA.
Hygienestreu empfiehlt sich nur für Katzenbabies, die noch das Klo lernen.
Am besten ist feines, geruchloses Klumpstreu, 10 -15 cm hoch einstreuen. Und täglich die Hinterlassenschaften entfernen.
Die Stellen müssen mit einem Enzymreiniger gesäubert werden, ansonsten riecht es dort für die Katze nach Klo.
Alles waschbare mit dem Enzymreiniger waschen, was nicht gewaschen, oder gereinigt werden kann, sollte entsorgt werden.
Enzymreiniger, den man zum waschen nehmen kann, sind Produkte von Biodor Animal.
 
  • Like
Reaktionen: Kiribo und TiKa
ElfiMomo

ElfiMomo

Forenprofi
Mitglied seit
30. September 2020
Beiträge
3.022
  • #11
Oben steht, dass Hygienestreu verwendet wird. Das klumpt nicht, so dass man den Urin auch nicht entfernen kann.
Danke für den Hinweis. Das Konzept dieses Streus ist mir, außer bei kranken Katzen oder Minikitten, irgendwie suspekt.
 
Werbung:
Cloverleave

Cloverleave

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. Mai 2020
Beiträge
779
Ort
Hessen
  • #12
Vielen Dank für die Tipps!
Bei Streu haben wir schon eecht viel durch, aber ich werde es auf jeden Fall höher einfüllen. Und hochwertigeres kaufen.
Wir hatten am Anfang noch zwei Klos auf den Rat, dass der Kater dann in dem einen dann groß machen würde und in dem anderen pinkelt, aber er hat einfach nur beide benutzt plus irgendwo hingepinkelt.
Ich kenne auch echt viele Katzen-Haushälte mit zwei oder mehr Katzen, die alle ein Klo benutzen und es funktioniert super. Wieso benötigt man dann ganze drei davon?
Enzymreiniger wird schon immer benutzt, die Flasche ist auch schon fast leer. :/
Das Feliway Spray haben wir nur einmal bei Hugo angewendet auf den Rat einer Freundin. Ich persönlich bin auch überhaupt kein Freund von solchen Mitteln...
Ganz einfach: Weil es bei euch nicht funktioniert ;)
Ich habe hier auch nicht das optimale Klomanagment (2 Klos für 2 Katzen und beide mit Haube). Aber das funktioniert und deshalb kann ich es beibehalten. Wenn es irgendwann nicht mehr funktioniert, werde ich es ändern müssen.
Ich empfehle euch: 2-3 Klos ohne Haube, Streu so hoch einfüllen, wie es geht*, Betonit-Streu**, mind. 1 mal täglich reinigen, besser sofort, wenn etwas drin ist***

*Am besten eignen sich dafür nicht die Klos vom Zoobedarf, sondern einfach große Plastikkisten von Ikea (z.B. die Samla-Kisten) oder Baumarkt. Die lassen sich auch schon mit 15 bis 20 cm befüllen.
**Zum Beispiel von Premiere. Das ist relativ teuer, aber funktioniert bei den allermeisten. Auf etwas günstigeres könnt ihr ja dann umsteigen, wenn es funktioniert und ihr in Ruhe ausprobieren könnt
***Reinigen heißt hier nicht, dass das ganze Streu ausgetauscht wird. Sondern, dass man mit einem Scheufelchen mit Gitter drin die entstandenen Klumpen rausnimmt. Die Klos sollten immer hübsch glatt und unbenutzt wirken.

Das klingt erstmal alles viel, aber ich bin sicher, das Pinkeln ist anstrengender. Und wenn ihr erstmal alles gelöst hat, könnt ihr bei manchen Sachen auch vorsichtig zurück schrauben (weniger Klos, nur noch 1mal am Tag reinigen, anderes Streu) und schauen, womit der Kater gut klar kommt.
 
  • Like
Reaktionen: TiKa
K

Kiribo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. Juni 2021
Beiträge
6
  • #13
Ganz einfach: Weil es bei euch nicht funktioniert ;)
Ich habe hier auch nicht das optimale Klomanagment (2 Klos für 2 Katzen und beide mit Haube). Aber das funktioniert und deshalb kann ich es beibehalten. Wenn es irgendwann nicht mehr funktioniert, werde ich es ändern müssen.
Ich empfehle euch: 2-3 Klos ohne Haube, Streu so hoch einfüllen, wie es geht*, Betonit-Streu**, mind. 1 mal täglich reinigen, besser sofort, wenn etwas drin ist***

*Am besten eignen sich dafür nicht die Klos vom Zoobedarf, sondern einfach große Plastikkisten von Ikea (z.B. die Samla-Kisten) oder Baumarkt. Die lassen sich auch schon mit 15 bis 20 cm befüllen.
**Zum Beispiel von Premiere. Das ist relativ teuer, aber funktioniert bei den allermeisten. Auf etwas günstigeres könnt ihr ja dann umsteigen, wenn es funktioniert und ihr in Ruhe ausprobieren könnt
***Reinigen heißt hier nicht, dass das ganze Streu ausgetauscht wird. Sondern, dass man mit einem Scheufelchen mit Gitter drin die entstandenen Klumpen rausnimmt. Die Klos sollten immer hübsch glatt und unbenutzt wirken.

Das klingt erstmal alles viel, aber ich bin sicher, das Pinkeln ist anstrengender. Und wenn ihr erstmal alles gelöst hat, könnt ihr bei manchen Sachen auch vorsichtig zurück schrauben (weniger Klos, nur noch 1mal am Tag reinigen, anderes Streu) und schauen, womit der Kater gut klar kommt.
Danke dir vielmals! Ich hoffe das bringt was! :)
 
K

Kiribo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. Juni 2021
Beiträge
6
  • #14
Es kann mit weniger Klos funktionieren, muss aber nicht. Manche Katzen trennen ihre Hinterlassenschaften, einige gehen nicht gern, wenn vorher die andere Katze drauf war...Ich an eurer Stelle würde es ausprobieren.

Edit: du hast geschrieben, einmal/Woche wird das Klo gereinigt. Damit war Komplettreinigung gemeint, nicht das normale Entfernen von Kot und Urin?
Danke dir!
Ja genau, das normale entfernen von Urin und Kot mache ich mehrmals täglich.
 
K

Kiribo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. Juni 2021
Beiträge
6
  • #15
Oben steht, dass Hygienestreu verwendet wird. Das klumpt nicht, so dass man den Urin auch nicht entfernen kann.
Das Streu benutzen wir gerade zum ersten mal, vorher auch Klumpstreu. Wir testen wie gesagt viel durch um hoffentlich eine Lösung zu finden. :)
 

Ähnliche Themen

N
Antworten
9
Aufrufe
1K
Lirumlarum
Lirumlarum
L
Antworten
5
Aufrufe
2K
Petra-01
Z
Antworten
12
Aufrufe
2K
Petra-01
Petra-01
H
Antworten
5
Aufrufe
870
Petra-01
K
Antworten
22
Aufrufe
3K
Slimmys Frauli
Slimmys Frauli

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben