Kater pinkelt auf Sofa - mit dem Latein am Ende :-(

B

butterfly7

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Mai 2015
Beiträge
7
Hallo ihr lieben Katzen-Profis,
ich bin neu hier und hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen.

Vor knapp 8 Wochen haben mein Freund ich unsere Familie vergrößert: zwei bildhübsche einjährige Kater (keine Geschwister, aber miteinander aufgewachsen, kastriert, geimpft, entwurmt) sind bei uns eingezogen. Zeus (am Anfang super scheu und schien über alles erhaben) und Snoopy (apportiert gerne und kaut Schnürsenkel) haben für ihr junges Alter schon eine richtige Oysee hinter sich: im Tierheim geboren, dann bei einer Frau, die sie aufgrund einer beruflichen Veränderung abgab, dann bei einem Pärchen wo sie nur 3 Wochen waren (er kam mit den beiden nicht klar) und dann kamen wir. Wir haben uns lange (Jahre!) überlegt, ob wir uns Katzen/Kater holen und alles - wie ich finde - sehr gut durchdacht. Da wir (momentan) keine Möglichkeit haben, die Kater rauszulassen, war es mir wichtig, reine Wohnungskatzen zu holen und zwar keine Kitten. Die Vorgänger hatten Probleme mit Zeus, da er sich von ihnen überhaupt nicht anfassen lies und fauchte. Zu Snoopy sagten sie nicht viel.

Zeus ist bei uns jetzt schon ein richtiger Schmusekater. Snoopy war von Anfang an sehr fixiert, legte sich gleich zu uns aufs Sofa und wollte bei uns im Bett schlafen - was er auch darf. Wenn wir morgens zur Arbeit gehen, kriegt er seine Schmuseanfälle und reibt sein hübsches Köpfchen geräuschvoll an einem, sodass es einem noch schwerer fällt, das Haus zu verlassen. :)

Die kleinen Fellschleudern machen allerhand Unsinn und haben auch schon sämtliche Deko-Sachen als Spielzeug umformatiert und zerstört - aber darauf war ich eingestellt. Auf das Streu und dass das Fell überall klebt auch. Auch das mein schwarzes Hochglanzklavier gerne als Aussichtsplattform und Schlafplatz genutzt wird und über und über voller hübscher Pfotenabdrücke ist - ist ja eigentlich mehr süß als ärgerlich (und war ja auch zu erwarten :)). Seit die beiden da sind, leiden wir unter akutem Schlafmangel, da Snoopy jeden Morgen zwischen 5:00 - 5:30 einen riesen Zirkus veranstaltet und seine Dose geöffnet haben will. Auch damit haben wir uns arrangiert und gehen jetzt einfach schon um 7 arbeiten und haben eine längeres Wochenende, da wir ja nicht mehr ausschlafen können :D

Womit wir aber überhaupt nicht klar kommen: Snoopy fing nach ein paar Wochen an zu pinkeln: 2x auf einen Stuhl im Bad und ansonsten (ca. 15 Mal inzwischen) auf unser (teures) Sofa. Er macht das meistens morgens, wenn ich im Bad bin. Einige Tage war es jetzt auch mal ganz gut, jetzt ist es aber wieder täglich. :-(

Wir haben schon soooo viel probiert: Ein paar Wochen Inkontinenzdecken mit Alufolie, zusätzliches Katzenklo, anderes Futter, noch mehr spielen (damit er ausgepowert ist, falls ihm langweilig sein sollte), Sprays, Feliway, auf dem Sofa füttern undundund.... Tierarzt war auch schon da: gesundheitlich alles im Lot. Ganz ehrlich: Ich bin echt fertig und weiß nimmer weiter. Seit ein paar Wochen nutzen wir unser Sofa nicht mehr. Es müffelt, obwohl wir es mit Spezialreinigern behandeln und in den letzten Tagen ware es JEDEN MORGEN voll gepinkelt :-(

Die Tierärztin meinte, dass er vielleicht einfach ein geborener Freigänger ist und dass wir ihm und uns keinen Gefallen tun, wenn wir ihn behalten.
Es sind meine ersten Katzen und ich hab mich echt in beide verliebt. Es tut mir total weh, wenn ich daran denke, dass sie schon wieder umziehen sollen. Die Armen sind doch erst ein Jahr alt und schon bei der 4. Stelle :-( Mal davon abgesehen: Wer nimmt sie denn so???

Fallen euch vielleicht noch die ultimativen Tipps ein? Ging/geht es jemandem ähnlich?
 
Werbung:
JeLiGo

JeLiGo

Forenprofi
Mitglied seit
20. Januar 2012
Beiträge
14.497
Hallöchen :)
Oje, das ist natürlich unschön mit der Pieselei. Da dies häufig passiert bei Blasenentzündung (Katze sucht sich weiche Unterlagen, da sie den Klogang mit Schmerzen verbindet), meine Frage: was genau wurde beim TA untersucht? In jedem Fall würde ich den Urin untersuchen lassen, das ist der sicherste Weg, Blasenentzündung festzustellen bzw. auszuschließen.

Und damit kein Aspekt unbeleuchtet bleibt, sei so gut und fülle den Fragebogen aus (einfach kopieren und mit den Antworten hier einstellen):

http://www.katzen-forum.net/unsauberkeit/15126-fragebogen-unsauberkeit.html#post300147
 
B

butterfly7

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Mai 2015
Beiträge
7
wow, vielen Dank für die schnellen Antworten:

Hier der ausgefüllte Fragebogen bei Unsauberkeit

Die Katze:
- Name: Snoopy
- Geschlecht: männlich
- kastriert (ja/nein): ja
- wann war die Kastration: wissen wir leider nicht
- Alter: 1 Jahr
- im Haushalt seit: Mitte März 2015
- Gewicht (ca.): 3,5 Kg
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß): Durchschnitt

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: 6. Mai 2015 Tierarzt hat ihn nur abgetastet
- letzte Urinprobenuntersuchung: -
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt: -
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: nein

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 2
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: 11 Monate
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): Tierheim, Vorbesitzerin 1, Vorbesitzer 2, dann wir
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: abends 1 Std
- Freigänger (ja/Nein): nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel): nein
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, liegensie gemeinsam, ignorieren sie sich eher usw.): sie kuscheln ab und zu, putzen sich ab und an gegenseitig und selten liegen sie zusammen.

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: 2 (die Vorbesitzer hatten nur eines und haben gemeint, sie hätten das zweite weggestellt, weil es nicht genutzt wurde und eines würde reichen. Wir hatten daher am Anfang auch nur eines. Beide Klos werden nun aber von den Katern genutzt.)
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): am Anfang war es mit Haube, nun sind beide offen. Sie können die beiden Klos jederzeit nutzen. Das eine ist eher geschützt (neben einer kleinen Trennwan im Bad), das andere steht unter dem Waschbecken).
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: gereinigt wird immer nachdem sie drauf waren und wir es mitbekommen haben. Unter der Woche Mo - Do: morgens nach dem Aufstehen, dann bevor wir arbeiten gehen, dann wenn wir nach Hause kommen und im Schnitt im Laufe des abends noch 2x. Komplett erneuert wird das Streu alle paar Tage.
- welche Streu wird verwendet: Catsbest (haben nun mal zum ausprobieren das neue, feinere Green Power, bestellt).
- wie hoch wird die Streu eingefüllt: bin schlecht im schätzen, würde aber sagen, ein paar cm hoch?
- gab es einen Streuwechsel: nein, auch die Vorbesitzer haben dieses Streu verwendet.
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): nein
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): 1: unter dem Waschbecken, seitlich zur Wand. 2: etwas versteckter unter einem Stuhl (sie können da aber problemlos rein und raus, neben einer Zwischenwand, ebenfalls im Bad)
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau: nein. Futterplatz ist in der Küche

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: ca. 2 Wochen nach dem Einzug bei uns.
- wie oft wird die Katze unsauber: sehr unregelmäßig: am Anfang war es ab und an, mal morgens, mal wenn wir von der Arbeit kamen. Dann war eine ganze Zeit lang ruhe (8 Tage als wir die Alufolie drauf hatten - er pinkelte dann auch nicht woanders hin), seit letztem Wochenende jeden Tag :-(
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot:nur durch Urin
- Urinpfützen oder Spritzer: Urinpfützen
- wo wird die Katze unsauber: verschiedene Stellen auf dem Sofa (außer die Stelle, wo er selbst gerne liegt)
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): Couch horizontal
- was wurde bisher dagegen unternommen: s. letzer Post
 
B

butterfly7

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Mai 2015
Beiträge
7
Hallo Geisterkatze,

habe deine Fragen über den Frabo oben beantwortet.

Da er immer wieder Phasen hat, wo er ganz normal aufs Katzenklo geht, vermuete ich eher, dass er sich über etwas beschwert? Vielleicht Protestpinkeln? Nur was passt ihm nicht??

Unser Sofa wird erst mit destiliertem Wasser behandelt, dann haben wir zwei Sprays: beaphar Geruchsstopper und Simple Solution Extreme (Katzenflecken- und Geruchsentferner).

Hast du noch ne Idee?
 
B

butterfly7

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Mai 2015
Beiträge
7
Hallo JeLiGo,

meinst du, es könnte dennoch eine Entzündung vorliegen? Die Tierärztin schloss es aus, weil er es nicht dauernd und willkürlich macht, sondern eben ab und an und immer nur aufs Sofa. Wenn wir ihn rechtzeitg erwischen, dann trottet er ins Bad und geht aufs Katzenklo.

Ich habe überhaupt kein Problem, noch mal oder zu einem anderen Tierarzt zu gehen. Es ist nur so, dass wir uns extra für eine Ärztin entschieden hatten, die nach Hause kommt. Beide haben tierische Angst vor den Transportboxen und da sie noch nicht so lange bei uns sind, wollte ich sie nicht stressen oder ihnen Angst machen, von wegen jetzt müssen sie schon wieder umziehen. :-(
 
B

butterfly7

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Mai 2015
Beiträge
7
Haben jetzt mal das neue (wohl ganz feine) Green Power von CatsBest bestellt. Vielleicht hilft's? Von meinem Verständnis her würde er doch aber dann eher gar nicht drauf gehen und wenn er nicht aufs Sofa kann woanders hin pinkeln?
Da ich aber erst seit 8 Wochen Katzenmama bin, ist mein Erfahrungsschatz halt echt gering :-(
 
K

katdina

Forenprofi
Mitglied seit
29. März 2013
Beiträge
1.035
Ich würde auch als erstes eine frische Urinprobe abgeben und untersuchen lassen, obs nicht doch eine Blasenentzündung ist.
Unabhängig davon aber parallel auch das Streu wechseln. Vielleicht vorerst in einem Klo. Dann sieht man besser, welches sie bevorzugen.

Edit: Kenne das andere Streu nicht, würde aber auch besser feines Bentonitstreu versuchen. Das CBÖP mögen viele Katzen nicht und werden dadurch unsauber.
 
JeLiGo

JeLiGo

Forenprofi
Mitglied seit
20. Januar 2012
Beiträge
14.497
butterfly, um ganz sicherzugehen, würde ich den Urin untersuchen lassen. Ihr könntet das Pipi selbst auffangen (wenn das klappt) mittels einer ausrangierten Suppenkelle oder aber beim TA ein Spezialstreu besorgen (dann wird der Urin nicht aufgesaugt) und mit einer Pipette oder Spritze aufziehen. Die Probe sollte dann allerdings relativ frisch beim TA abgegeben werden. Dann bräuchtet ihr den Kater nicht eintüten bzw. die TÄ nicht extra vorbeikommen.

Und wie Geisterkatze schon schrieb, auf ein feines Klumpstreu wechseln, Catsbest wird von vielen Katzen zunächst akzeptiert, um es dann später als bäh zu ignorieren. Vielleicht erstmal in einer der Toi's ausprobieren, ob das neue Streu gut angenommen wird.

Wegen Reinigung: besorgt Euch einen Reiniger auf Enzymbasis (z. B. Biodor Animal, gibt's bei A*azon), damit bekommt man normalerweise den Uringeruch gut aus Textilien raus (ist auch ein prima Reiniger fürs Katzenklo). Kann sein, weil es eben noch nach Pipi riecht, dass der Kater immer wieder deswegen drüber markiert...

Viel Glück und berichte doch mal :)
 
Jubo

Jubo

Forenprofi
Mitglied seit
4. Dezember 2008
Beiträge
3.933
Hallo butterfly,

Unsauberkeit bei Katzen kann echter Horror sein. Es tut mir leid, daß ihr gerade solchen Streß habt.

Auch ich würde dringend anraten, schnellstens eine frische, streufreie Urinprobe vom Kater beim TA abzugeben. Nur durch die Urinuntersuchung kann z.B. eine Blasenentzündung und/oder Stein- bzw. Kristallbildung zweifelsfrei ausgeschlossen werden (nicht durch bloßes Abtasten :confused:). Als erstes sollten bei Unsauberkeit immer organische Ursachen ausgeschlossen werden. Gerade das Pinkeln auf weiche Untergründe kann ein Hinweis auf eine Erkrankung sein.

Für die Pinkelstellen solltet ihr einen Enzymreiniger verwenden. Der spaltet den Katzenurin auf, so daß es für die Katze nicht mehr nach Klo riecht. Auch wenn ihr nichts mehr riechen könnt, die Katze allemal. Und ganz vorsichtig solltet ihr evtl. die Entsorgung des Sofas in Betracht ziehen. Womöglich ist es schon von Urin durchdrungen.

Dann würde ich mind. noch ein weiteres Klo aufstellen, an einen ruhigen, diskreten Ort, ohne Durchgangsverkehr. Das Streu sollte mind. 10 cm hoch eingefüllt sein. Ich würde auch mal ein feineres Bentonitstreu ausprobieren. Manche Katzen mögen die Grobkörnung nicht.
 
JeLiGo

JeLiGo

Forenprofi
Mitglied seit
20. Januar 2012
Beiträge
14.497
  • #10
Achso, noch eine Anmerkung: 2 meiner Katzen hatten bisher einmal ne Blasenentzündung - beide haben sowohl die Katzenklos benutzt als auch auf weiche Unterlagen gepinkelt ;)
 
V

vente

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2013
Beiträge
1.606
  • #11
Ich kann immer wieder hier im Forum bei diesem Thema von meiner Katze erzählen.

(sorry Altuser, ich will nicht nerven, lach)

Aber meine super saubere Katze, die nie, nie , seit ca 8 Jahren irgend wie unsauber wurde, immer als Freigängerin ihre "Entsorgungsgeschäfte" im Garten erledigte, pullerte plötzlich in mein Bett!!!!!!!
Vor meinen Augen, ----Protest----?
Nein, Katzen können nicht aus "Protest" etwas tun, einfach zu menschlich!
Aber aus Schmerzen oder Angst /starkes Unwohlfühlen, da ändern sie schon ihre Gewohnheiten.

Meine Katy hatte Schmerzen und suchte so die Geborgenheit--pullern nur noch am liebsten Platz. (Schutzgefühl?))
Jedesmal, wenn Katy eine Blasenentzündung hat, pullert sie in mein Bett.
Ich brauch bald keinen TA mehr, nur noch ein Rezept. (etwas übertrieben...)

Ich stelle dann sofort eine Katzentoilette unter das Bett und gehe zum Tierarzt mit ihr.

Ach ja,sie pullerte mir vor ein paar Tagen auf meinen Schoss.
Es knallte draußen richtig doll -Geburtstagsfeuerwerk von Nachbar-


An eurer Stelle würde ich das Sofa nachts voller unbequemer Dinge stellen,
(Kisten, Bücher usw)
Dann eine Katzentoilette daneben und zum TA.

Und ich würde Nachts so viel Nassfutter den Beiden hinstellen, dass sie mich um 5.00 Uhr nicht wegen Hunger wecken.

Achja, irgendwie eine frische Urinprobe mit zum TA wäre sehr hilfreich.
(aus einer Urinpfütze in eine Spritze ziehen???)


Ich drücke Euch meine Daumen.
 
Werbung:
Reni89

Reni89

Forenprofi
Mitglied seit
13. März 2012
Beiträge
1.822
Ort
Nähe Karlsruhe
  • #12
Ich würde auch sagen, als erstes eine Urinprobe sammeln, da muss die Katze dann nicht zum Tierarzt :D Wenn er pinkeln muss und das zulässt einfach eine Suppenkelle drunter halten so geht es find ich am besten. Dann einfach in ein Uringefäß rein (kriegst auch beim Tierarzt direkt, wir hatten dann so ein Röhrchen und eine Pipette bekommen)

Dann ein normales Betonitstreu ausprobieren. Ich habe das auch schon hier ab und an gelesen dass manche Katzen das Ökostreu einfach doof finden.

Ich würde auch noch ein zusätzliches Klo woanders hinstellen du hast geschrieben die zwei sind im Bad, vielleicht mag er den Trubel im Bad morgens nicht und da wäre ein anderes Klo woanders sicherlich nicht schlecht. Vielleicht wäre da auch eins im Wohnzimmer gut.
was als Reiniger wohl auch sehr gut sein soll ist Wodka :D

Edit zur Anmerkung wegen Kisten auf Sofa: Ich würde raten keine Kartons aufs Sofa zu stellen. Wir haben deswegen unser Gästesofa entsorgt wir hatten da leere Kisten stehen mit der eine Katzenkartonburg gebaut werden sollte. Und tja das hat dann Puschel als Klo angesehen und das Sofa war durch mehrmaliges pieschern dann hinüber. Der geht sogar auf Kartons mit Altpapier alles was aussieht wie ein Klo ist in seinen Augen eines ;)

Aber ich denke das kriegt ihr schon hin, vielleicht hat er ja einfach gesundheitliche Probleme.
 
Zuletzt bearbeitet:
B

butterfly7

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Mai 2015
Beiträge
7
  • #13
Vielen, vielen Dank für eure Antworten!! Es tut wirklich gut, dass ihr das alle so ernst nehmt und versucht zu helfen!! DANKE!


Jetzt habe ich ja doch noch mal einiges, was wir versuchen können.
Tierarzt (ein anderer) hat heute Nachmittag wieder offen, dann kläre ich das mal wg. der Urinprobe, die wir selbst hinbringen (super Idee - danke!!!) Vielleicht rennt er deshalb auch immer wieder rum und "meckert"? Wäre ja echt schlimm, wenn er Schmerzen hat. Zumal die Tierärztin ja da war :confused:n Sie hatte eine gesundheitliche Ursache komplett ausgeschlossen, aber ohne Urinprobe vielleicht echt farhlässig...

Habe schon alle meine Deko-Kissen (und das waren viele schöne kuschelige Teile) entsorgt, da er am Anfang auf die Kissen gepinkelt hat. Seit sie aber weg sind, ist nun das Sofa direkt dran.

Ist jetzt blöd, dass wir das neue Streu ebenfalls vom Catsbest bestellt haben:-/ aber gut, wir können das ja trotzdem in dem einem verwenden und für das andere einfach ein feines Bentonitstreu besorgen. Ich dachte immer, wenn sie das Streu nicht mögen, dann merkt man das gleich und immer. War mir nicht klar, dass sich das auch erst so entwickeln kann (wer weiß, vielleicht haben sie bei den Vorbesitzern auch schon gepinkelt und die hatten uns das einfach nur nicht erzählt...)

JeLiGo, gut, dass du das sagst. Das war eben der Punkt. Ich dachte, wenn es ihm weh tut, aufs Katzenklo zu gehen, dann macht er das eben gar nicht mehr, aber nicht mal so, mal so:wow:

Vente, das hatte ich irgendwo aufgeschnappt und letztlich hat es auch die Tierärztin gesagt: ihm passt was nicht, deshalb protestiert er :( aber das wäre schon ein sehr krasses Verhalten. Zumal er sich sonst glaub ich echt wohlfühlt bei uns (?) und ein super lieber verschmuster Kater ist.

Gibt es eigentlich schüchterne Kater? Also er geht nie aufs Klo, wenn wir dabei sind - Zeus macht das hingegen überhaupt nichts. Der geht im Gegenteil eher aufs Klo, wenn grad jemand im Bad ist (und setzt am liebsten eine Stinkbombe ins Katzenklo, wenn ich in der Wanne liege :D)
Vielleicht sollten wir die Idee aufgreifen, ein Klo ganz woanders hinzustellen.. Das mit dem zu viel Trubel im Bad (wobei da nur ich bin, mein Freund schläft da immer noch) könnte sein. Allerdings war es heute morgen nicht parallel zu meiner Badzeit... :-/

Haha, den Wokda könnten wir dann auch gleich nutzen, um unseren Ärger/Verzweiflung/Verwunderung/Ratlosigkeit runter zu spülen :)

Kartons hätte ich keine drauf gelegt (trotzdem noch mal danke für die Warnung), da Snoopy die gerne in winzige Einzelteile zerrupft :)

Denkt ihr, es könnte sein, dass er ein Freigänger ist oder sich bei uns nicht wohlfühlt? Gibt es für so etwas Indizien?
 
JeLiGo

JeLiGo

Forenprofi
Mitglied seit
20. Januar 2012
Beiträge
14.497
  • #14
Sie hatte eine gesundheitliche Ursache komplett ausgeschlossen, aber ohne Urinprobe vielleicht echt farhlässig...

Das zumindest sollte man bei Wildpinkeln als erstes abchecken - und das sollte ein TA eigentlich wissen...

Gibt es eigentlich schüchterne Kater? Also er geht nie aufs Klo, wenn wir dabei sind

Gibt es :D Und die beiden sind ja noch nicht so lange bei Euch, vielleicht ist der eine deshalb noch ein bisschen unsicher. Ein zusätzliches Klo in einer Ecke, wo es sehr ruhig ist und kaum ein Zweibeiner vorbeikommt, schafft zusätzliche noch einen Vertrauensbonus.

Denkt ihr, es könnte sein, dass er ein Freigänger ist oder sich bei uns nicht wohlfühlt? Gibt es für so etwas Indizien?

Kenne ich wenn eher so, dass die Katzen dann an sämtlichen Fenstern und Türen Radau veranstalten und versuchen, sich durch jeden noch so kleinen Spalt zu zwängen, um rauszukommen. Oder zerlegen aus Frust die ganze Bude. Aber es ist relativ schwierig, man kann sie ja leider nicht fragen...

Vielleicht könnt Ihr ja einen vernetzten Balkon/Terasse oder entsprechend gesicherte große Fenster anbieten, wo sie sich sonnen und Frischluft schnappen können.
 
Jubo

Jubo

Forenprofi
Mitglied seit
4. Dezember 2008
Beiträge
3.933
  • #15
Vente, das hatte ich irgendwo aufgeschnappt und letztlich hat es auch die Tierärztin gesagt: ihm passt was nicht, deshalb protestiert er :( aber das wäre schon ein sehr krasses Verhalten.

Mit dem Protestieren ist das so eine Sache. Katzen "protestieren" nicht, sie stellen keine Kausalketten her, an denen am Ende der organisierte Widerstand steht. Wenn so reinliche Tiere wie Katzen unsauber werden, ist das immer ein Zeichen höchster Not. Ursache sind in der Regel Probleme mit der Gesundheit, dem Klomanagement und/oder den Haltungsbedingungen. Keine Katze pinkelt planvoll überlegt wild.

Gibt es eigentlich schüchterne Kater? Also er geht nie aufs Klo, wenn wir dabei sind -

Meine Ella war von der ersten Minute an pingelig mit ihrem Klogang. Sie ging nicht aufs Klo, wenn ich im Bad war. Kam ich aus Versehen drauf zu, unterbrach sie den Klogang und lief raus. Ebenso, wenn sie sich von Jule gestört fühlte. In der neuen Wohnung habe ich ein "totes" Bad mit automatischer Lüftung. Sie betrat das Bad NIE, wenn die Lüftung lief. Ella hatte regelmäßig Blasenentzündungen. Und sie hatte Struvitsteine.
 
K

Kandosinge

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. November 2013
Beiträge
265
  • #16
Hier gab es auch mal ein Unsauberkeitsproblem wegen dem falschen Katzenstreu. Ich war mehrere Wochen wegen einer Knie-OP außer Gefecht und meine Mutter hatte das Streu gekauft, dass sie gut fand.

2 - 3 Tage wurde das Klo ganz oder zumindest teilweise genutzt - dann war das Bett fällig.:massaker:

Da ich zu diesem Zeitpunkt keine Leitern ins obere Stockwerk hoppeln konnte hatte ich es nur daran gemerkt, das im Klo so wenig drin war....

Wir hatten dann versucht noch was zu retten - aber die Matratze und die Bettdecke waren so eckelig, da hätte ich nie mehr drauf schlafen wollte.

Als ich alles neu hatte, habe ich die ersten Wochen tagsüber immer mit Plastikplane abgedeckt (schöner wohnen ist anders) - das wäre vielleicht eine Lösung für Dein Sofa. Das solltest Du aber erst mit Enzymreiniger behandeln -sonst geht der Junge einfach weiter auf sein gewohntes Klo.

Ich hatte mich damals beraten lassen, was man machen kann. Aussage war das die Plastikplane auf der einen Seite ein Schutz wäre, auf der anderen Seite würde die Katze ggf. mit den Füssen einmal im eigenen Pipi stehen, dass würden die wenigsten mögen.
 
B

butterfly7

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Mai 2015
Beiträge
7
  • #17
Alsoooo, wir werden ein Katzenklo umstellen an einen sehr ruhigen Ort. Zudem probieren wir anderes Streu und werden unser Sofa wieder mit Inkontinenzdecken/Plastikplane + Alufolie umwickeln und sie weiter auf dem Sofa füttern.
Haben jetzt auch noch ein anderes Spray bei einem großen Online-Händler bestellt (vielen Dank für die Empfehlung! :)).

Beim Tierarzt (ein anderer) habe ich auch angerufen. Dort sagte man mir, dass sein Verhalten untypisch wäre für eine Blasenentzündung. Hätte er eine, so würde er voll oft, aber immer nur eine kleine Menge pinkeln (was er nicht tut).
Sie sagte, es sei eine Verhaltensstörung und wir sollen nächste Woche mit ihm vorbei schauen, dann könne man besprechen, was wir vielleicht noch machen können. :-/ Irgendwie stellt mich das nicht zufrieden. Aber gut. Dann machen wir das halt. :(
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
  • #18
Emily hatte nicht voll oft und nur kleine Mengen gepinkelt, aber eben auch außerhalb des Katzenklos. Sie hatte dann Blasenentzündungen.
Ganz ehrlich? Ich würde zusehen, dass du flugs Urin auffängst und zur Untersuchung vorbeibringen. Das hatte ich auch einfach mal so machen müssen, da mein damaliger Kater angeblich auch nur aus "Protest pinkeln würde".

Von wegen: Er hatte eine dicke Blasenentzündung und auch noch Struvitsteine.
Vielleicht hat er keine Blasenentzündung, aber WENN, dann tut es irre weh und er sollte damit nicht weiter unbehandelt herumlaufen müssen. :(
Unsauber waren die Katzen nach behandelten Blasenentzündungen dann nicht mehr.
 
Tilawin

Tilawin

Forenprofi
Mitglied seit
24. September 2012
Beiträge
4.184
Ort
Oberbayern
  • #19
Wildpinkeln ist die Hölle :(

Ich hatte das auch 2x bei 2 Katern:
Mogli pinkelte (nicht immer, aber ca. 1x tgl.) aufs Bett / Couch. Lösung: feines Bentonitstreu, er mochte das Cats Best einfach garnicht!

Nico pinkelte jede Nacht aufs Bett, immer riesige Mengen.
Lösung: Blasenentzündung, der arme Schatz hatte dolle Schmerzen :( Nach AB, Schmerzmittel und gründlichem Reinigen mit Enzymreiniger war der Spuk vorbei.

Ich würde also beides parallel angehen. Alles Gute!! :)
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #20
Also die Ta machen bei dir ziemlichen Quatsch. Der einw untersucht nix und der andere spricht direkt von Verhaltensstörung.
Mein einer Kater hatte schon mehrmals eine BE und ich kann dir sagen, er hat direkt große Seen "wild" gepinkelt. Nichts mit ständig auf Klo oä. Manche Tiere sind sehr feinfühlig und reagieren direkt auf Schmerzen. Andere Katzen pinkeln erst wild, wenn schon Blut im Urin ist.
Ruf mal in einer TK an, die stellen sich normalerweise nicht so wegen Urinuntersuchungen an.

Ansonsten wurden ja schon wichtige Tipps gegeben.

Im übrigen befürchte ich, dass ihr eure Vouch wegschmeißen könnt. Die wird für den Kater jetzt auf ewig nach Urin riechen.
Ich würde euch auch empfehlen, sie erstmal aus der Wohnung zu entfernen. Der Geruch "triggert" sonst extrem bei ihm.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Lunny
Antworten
24
Aufrufe
3K
Lunny
V
Antworten
4
Aufrufe
566
Petra-01
Z
Antworten
20
Aufrufe
2K
Petra-01
L
Antworten
5
Aufrufe
548
AnjamitLoki
A
G
2
Antworten
27
Aufrufe
1K
Kittieeee
Kittieeee

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben