Kater pinkelt alles an

B

blaucaro87

Benutzer
Mitglied seit
23. Juni 2014
Beiträge
52
Hallo, ich weiß nicht genau wo ich das posten soll, aber ich brauche dringend Hilfe. Also mal von Anfang an vor 1,5 Monaten habe ich zugestimmt die zwei Katzen von meinem neuen Freund für seinen Urlaub für drei Wochen in Pflege zu nehmen nun gut ihr seht selbst mittlerweile sind 1,5 Monate um und die zwei sind immer noch da^^ Denn leider kann mein Freund die Katzen nicht mehr halten aus beruflichen Gründen verbringt er fünf Tage die Woche in einer anderen Stadt. Leider hat sich herausgestellt das das auch noch lange so bleiben wird. Somit müssen die Katzen jetzt weg. Bei mir können sie auch nicht bleiben. Denn mal abgesehen davon dass wir wirklich noch nicht lange zusammen sind und ich das ganze jetzt schon ziemlich krass von ihm finde und ich mich auch ein bisschen ausgenutzt fühle habe ich selbst einen Hund und eine Katze. Ich tu mein bestes die zwei zu vermitteln und eine von den beiden ist auch schon so gut wie vermittelt, aber gerade der Kater der meine eigene Katze ärgert wird wohl noch bleiben. Mittlerweile habe ich auch einen Vertrag mit einem Tierschutzverein gemacht bzw. ich habe meinen Freund unterschreiben lassen und es dann zu dem Verein gebracht. Nun gut er wird also bald auf der Homepage unter den Vermittlungstieren landen. Am Dienstag wird ihm noch ein Zahn gezogen und er wird gechipt und geimpft das bezahlt auch alles noch mein Freund. Das Problem ist nur, dass ich nicht weiß wie ich die Zwischenzeit organisieren soll. Denn es ist wohl schwierig geeignete Pflegestellen zu finden. Und vor allem der Kater ist 14 Jahre alt keine Ahnung ob überhaupt jemand einen so alten Kater will. Das wäre alles auch nicht so schlimm, wenn er nicht so wäre wie er eben ist. Er ist einerseits ein Engel lieb verschmust macht Kunststücke, aber auf der anderen Seite ein Kotzbrocken. Sobald ich schlafe oder nicht aufpasse oder einfach in der Arbeit bin verjagt er meine Katze. Das heißt es geht soweit das sie schon vor der Klappe umgedreht ist, weil er da stand. Deshalb bin ich wieder einen Schritt zurück gegangen und habe entweder ihn zusammen mit der zweiten Katze oder auch alleine wieder ins Büro gesperrt, zumindest für die Zeit, wenn ich nicht aufpassen kann. Aber das funktioniert auch nicht mehr denn da er ja schon draußen war will er jetzt nicht mehr eingesperrt werden und pinkelt wirklich alles an. Ich bin echt verzweifelt weil er wirklich das Büro zerstört er pinkelt die Vorhänge an den Glastisch einfach alles. Es stinkt widerlich. Aber die Ganze Zeit draußen lassen geht auch nicht denn spätestens, wenn ich eingeschlafen bin liegt er auf meinem Bett und wehe meine Katze kommt durch die Klappe. Dazu kommt einfach noch das die einzige Möglichkeit zu separieren das Büro ist denn am Schlafzimmer hab ich keine Türe nur eine Wendeltreppe die für keine Katze ein Problem ist. Heute habe ich tatsächlich weil ich zu meinen Eltern gefahren bin mit schlechtem Gewissen mein Katzenhaus wieder in Position gebracht und den Kater ja für die Zeit in den Garten verbannt. Denn ich wollte nicht das er wieder alles voll pinkelt! Jetzt ist es spät ich will langsam schlafen gehen und wieder frag ich mich was mach ich jetzt. Draußen regnet es. Raus sperren geht nicht krieg ich nicht übers Herz. Also wieder ins Büro mit der Frage was wird er morgen kaputt gepinkelt haben. Kann mir irgendjemand einen Tipp geben wie ich das gemanagt bekomme. Und vorneweg es liegt nicht daran, dass er nicht stubenrein ist sondern wirklich nur an dem einsperren sonst pinkelt er nie was an nur wenn er ins Büro gesperrt wird
 
Werbung:
~Selena~

~Selena~

Forenprofi
Mitglied seit
29. Dezember 2008
Beiträge
2.772
bitte den Fragebogen Unsauberkeit ausfüllen


axo... und Absätze im Text würde das Lesen doch erheblich erleichtern
 
Zuletzt bearbeitet:
B

blaucaro87

Benutzer
Mitglied seit
23. Juni 2014
Beiträge
52
Geht leider nicht.
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Ich würde den Kater mal ordentlich beim TA untersuchen lassen. Kaputter Zahn (Zähne?), das kann Pinkelei auch begünstigen. Bevor man so ein altes Tier vermittelt, sollten auch mal die Blutwerte gecheckt werden, niemand will "die Katze im Sack", die ggf. noch krank ist.
Das mit deinem "Freund" klingt alles sehr dubios, erst schiebt er die Katzen bei dir ab und nimmt sie dann nichtmehr zurück und überlässt dir die Vermittlung. Seine Jobveränderung in diesem Ausmaß kam sicher auch ganz plötzlich. ;) Ich glaube eher, da veräppelt dich jemand...

Man kann dir nur bedingt einen Vorwurf machen, letztlich sind es nicht deine Tiere. Aber entweder die Haltung wird adäquat angepasst oder du solltest das Tierheim bitten, den Kater aufzunehmen.
Wenn es mit deiner Katze nicht funktioniert, dann ist dauerhaftes wegsehen und hin und her für alle Tiere sehr viel Stress.

Warum sollen die beiden Kater getrennt vermittelt werden?
 
B

blaucaro87

Benutzer
Mitglied seit
23. Juni 2014
Beiträge
52
Also kleines update.
Hemmi ist mittlerweile adoptiert, zwar von jemand anderem wie ursprünglich gedacht, aber sie hat ein schönes zu Hause gefunden. Ruhig gelegen mit Garten und Teich.

Nur Knops ist noch da, er hat allerdings tatsächlich seit der Zahn OP nirgends mehr hin gepinkelt. Waren wohl tatsächlich die Zahnschmerzen. Wie gesagt der Rest wurde ja auch alles gecheckt Blut usw war alles Okay. Er ist immer noch Stehpinkler, aber mit den beiden Stapelboxen die ich für ihn gekauft hab ist das kein Problem.
Leider darf er mittlerweile bei mir gar nicht mehr aus dem Büro raus, weil er gestern obwohl ich mit im Raum war heftig auf meine Katze losgegangen ist. Er hat sie zu Boden gerissen und sie hat vor Angst alles verloren Fell, Urin, Kot. Das ging so schnell. Daher darf er jetzt auch nicht mehr raus, auch wenn ich daheim bin.
Naja mittlerweile ist er auch auf der Homepage vom Tierschutz. Ich hoffe einfach er findet schnell ein zu Hause. Denn er ist mal abgesehen, dass er andere Katzen nicht mag nur lieb und verschmust gibt Pfote und hüpft einen auf Klatschen hin entgegen, lässt sich bürsten. Er ist halt einfach nur alt. Schade, dass niemand alte Katzen will. Wenn er nicht so böse zu Ronja wäre, hätte er auch bleiben dürfen :sad:
 
B

blaucaro87

Benutzer
Mitglied seit
23. Juni 2014
Beiträge
52
Ach ja zum Thema getrennt vermitteln. Die zwei sind 11 Jahre auseinander, mein Freund hat die zweite Katze damals nur dazu geholt, weil es da schon los ging, dass er mehr arbeiten musste. Außerdem hatte sich seine Freundin von ihm getrennt, weil sie nicht mit ihm umziehen wollte. Er dachte dann wäre Knops nicht so allein!
Nicht so schlau, ich weiß!
Er hat Hemmi damals nur akzeptiert, weil sie ein Baby war das ist eben jetzt der Unterschied. Aber durch den hohen Altersunterschied waren die zwei jetzt auch nicht so dicke. Und getrennt ist die Wahrscheinlichkeit eben höher jemanden zu finden. Vor allem für Hemmi, die ist ja jetzt bereits adoptiert.
 

Ähnliche Themen

T
Antworten
14
Aufrufe
613
Cloverleave
Cloverleave
K
2
Antworten
35
Aufrufe
3K
ottilie
ottilie
Santina
Antworten
43
Aufrufe
9K
Das Manu
Das Manu
N
Antworten
14
Aufrufe
1K
Maeuse
R
Antworten
22
Aufrufe
2K
b3b3

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben