Kater nimmt ab

F

finn92

Benutzer
Mitglied seit
7 Mai 2014
Beiträge
45
Guten Tag,

ich habe vor einer Weile nachgefragt, wie es mit Kater und markieren in der Wohnung aussieht. Thema durch, Kater kastriert, benimmt sich super, ist noch schmusiger und redet noch mehr mit uns. Außerdem hat er jetzt angefangen eine Maus (Spielmaus) im Maul herumzutragen und überall und lange damit zu spielen. Das hat er vorher noch nie gemacht.

Der kleine wird Anfang April 2 und wurde Anfang dieses Monats kastiert.
Ich habe ihn bisher mit TroFu gefüttert, da er einfach irgendwann aufgehört hat egal welches NaFu anzunehmen. Das habe ich jetzt mithilfe von irgendwelchen Billigbeutelchen geschafft die meine Mama noch übrig hatte - er hat tatsächlich gefressen. Seitdem füttere ich Animonda Carny. Jetzt kommen bald noch Hermanns Beutelchen und GranataPet zur Abwechslung. Dazu dann für Nachts oder zum werfen Applaws Trofu mit Huhn. (Acana & Orijen sind mir zu leider teuer ..)
[An NaFu Sortiment möchte ich immer Applaws, animonda, catzfinefood, Herrmann, feline porta 21 & grau /macs als Frischebeutel dahaben. Als Dosenfutter gibt es almo Nature, animonda carny, granata pet, feringa, grau, macs & terra faelis. Ist denke ich viel und einfach durchprobieren bis ich ein paar habe die er mag.] Ich bin wirklich froh, dass er wieder NaFu annimmt.
Dazu gibts fast täglich einen Katzenstick zum werfen.

Nun ist leider das Problem, ich habe das Gefühl - und ich denke damit liege ich richtig - dass es ihm nach der Kastration viel besser geht. Er ist noch anhänglicher, schmusiger, aber spielt etwas häufiger mit Maus und Ball. Alles in allem ausgeglichener.
Nur fiel mir auf, dass wenn man von oben auf ihn runterschaut hinten richtig eine 'Delle' zu sehen ist... Er kommt mir viel zu dünn vor! Er war noch nie dürr aber zumindest 'eine Linie' ohne dass es irgendwo so tief reingeht. Und ich meine ein bisschen Fett um die Rippen ist verschwunden.
Nun, da er endlich NaFu frisst, was kann ich da machen? Ich gebe ihm immer alles was er haben möchte als Leckerli wo ich denke da ist viel Fettgehalt o kalorienreich. Auch Griebenschmalz unters Futter (findet er bah). Ich habe mal über andere Threads geschaut, wollte aber doch noch mal fragen.
Auch wenn ich nicht immer alles beherzigen kann oder will - ich bin wirklich froh fragen zu können. Denn der Tierarzt tut das ab mit 'lass ihn fressen sovie er will'. Tja leider frisst er wie er will und wieviel..
Vielleicht gibts ja irgendein 'Wundermittel' als Paste oder Futter was ich dazufüttern/-geben kann!

Danke fürs durchlesen & antworten im Voraus!!
 
Werbung:
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Zunächst einmal wiege ihn doch einfach. Stell Dich 1 x mit ihm zusammen auf die Waage und danach allein. Die Differenz ist sein Gewicht. Du weißt sicher noch, was er Anfang des Monats gewogen hat, oder?

Sollte da eine Differenz sein, recherchiere nicht hier im Forum, sondern geh zum TA. Gewichtsverlust ist immer ein schlechtes Zeichen.

Vielleicht nimmt er auch ab, weil er unglücklich ist, da er sein Dasein ohne Kumpel fristen muss?
 
F

finn92

Benutzer
Mitglied seit
7 Mai 2014
Beiträge
45
Nein, ich habe leider keine Waage da. Also schon aber die tariert nicht mehr vernünftig.

Leider sagt der TA mir nichts vernünftiges. Er hat demletzt noch nicht mal richtig die Zähne angeschaut, obwohl er unten eine Zahnfleischentzündung hatte. [Ich kenne den TA seit ich klein bin, deswegen würde ich ungerne einen neuen suchen - was ich aber denke ich muss, da ich mir wirklich Sorgen mache.] Ich kann hächstens noch mal Termin fürs wiegen und anschauen machen - aber das hätte ich dann sowieso vor gehabt sobald Auto wieder verfügbar ist.

Da er bisher auch keinen Kumpel hatte und das driekt nach der Katration angefangen hat bringe ich das eher nicht mit einer anderen Katze in Verbindung.
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Nun, dann ab zum anderen TA. Mit Gewichtsabnahme ist wirklich nicht zu spaßen.
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Ach so, und ob Du den TA kennst seit Du klein bist oder nicht - das wäre mir in diesem Fall egal. Entweder der TA spricht mit mir und untersucht vernünftig oder nicht. Wenn nicht, sofort den TA wechseln. Besonders bei einer vorliegenden ZFE.
 
F

finn92

Benutzer
Mitglied seit
7 Mai 2014
Beiträge
45
Ja, das weiß ich auch selber, ansonsten hätte ich nicht hier reingeschrieben um mir auch hier Rat zu holen. Denn die Helferin sagte mir bereits dass sie durch eine Kastration ab- oder zunehmen können, da nach einer Kastration das Empfinden bei der Futteraufnahme anders ist/sein kann. Bei der Nachuntersuchung vor einer Weile war auch noch alles okay.

Aber unabhängig davon was TAs mir raten würde ich trotzdem gerne wissen, was da los sein könnte / helfen könnte. Vielleicht bekomme ich ja noch andere Erfahrungen mitgeteilt?
 
F

finn92

Benutzer
Mitglied seit
7 Mai 2014
Beiträge
45
Ja, da war aber auch schon viel viel Besserung in Sicht gewesen, ich war nur wütend, dass sie da nicht direkt von selber nachgeschaut hat. (Ich will sie jetzt nicht in Schutz nehmen.) Trotzdem fand ichs richtig unproffessionel. Sobald mein Auto wieder da ist werde ich sowieso zum Arzt. Geschaut hatte ich eh schon wer sonst infrage kommt....
 
F

finn92

Benutzer
Mitglied seit
7 Mai 2014
Beiträge
45
Soo.. Termin leider erst Ende nächster Woche ..

Hat nicht doch jemand nen Tipp was ich machen könnte? :(:(
 
J

Jessue

Forenprofi
Mitglied seit
10 November 2013
Beiträge
1.537
Ort
Monschau
Nen anderen TA anrufen und nicht abwimmeln lassen.

Wir können den Kater nicht anfassen und unterscuhen, sind keine Tierärzte und kennen ihn garnicht.. wir können garnicht wissen, was du utn solltest, weil wir das Problem nicht kennen und nicht rausfinden können.

Dass er ohne Kumpel ist kann allerdings sehr wohl auch jetzt der Grund sein. Viele Katzen überbrücken Leidensstrecken eine Weile,, aber dann kommt noch eine Kleinigkeit (Stress durch die Kastra) dazu und dann reicht es und es wird offenkundig, wie schlecht es ihnen geht. Und Einzelkatzen geht es schlecht.
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #10
Mhm - evtl. schlägt da gerade auch einfach die Trockenfutter-Nassfutter-Umstellung zu.
Kannst du mal ein Foto von oben einstellen? Wie viel frisst er denn pro Tag?

Ich würde aber auch auf jeden Fall zum Tierarzt gehen und das abklären lassen - es kann ja immer auch was ernsthaftes dahinterstecken.
 
F

finn92

Benutzer
Mitglied seit
7 Mai 2014
Beiträge
45
  • #11
Foto werde ich mal versuchen.

Er frisst das, was er kann, ich versuche ihm soviel wie möglich portionsweise täglich zu geben.
Leider ist er ein schlechter NaFu esser .. bekommt meistens keine 200g carny runter. Dafür bekommt er dann noch Pouch Beutel mit 'optisch' viel Fleisch in Soße .. (Schmusy)
 
Werbung:
N

Nicht registriert

Gast
  • #12
Das heißt, er bekommt dann zusätzlich zu den knapp 200 g Carny noch den Beutel? Das wäre dann schon ok von der Fressmenge her.
 
F

finn92

Benutzer
Mitglied seit
7 Mai 2014
Beiträge
45
  • #13
Ja, ich dachte als Hauptfutter das und dann haöt noch etwas mit viel Soße, das mag er gerne. Müssen 'unterernährte' Katzen denn generell mehr fressen ?
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #14
Naja - das kommt drauf an ob sie wirklich nur "unterernährt" sind oder ob eine Krankheit dahintersteckt oder sonstwas. Aber um zuzunehmen ist das bei Katzen genauso wie bei Menschen - sie müssen halt mehr Kalorien aufnehmen als verbraucht werden.

Ich hab nur gefragt weil es ja auch sein hätte können, dass ihm das Nassfutter nicht so besonders schmeckt und er zu wenig frisst und deswegen abnimmt.
Anders herum wäre es auch ein Zeichen für eine Erkrankung, wenn er sehr viel frisst und trotzdem abnimmt.
200 - 300 g sind aber völliges Mittelmaß, da kann man weder in die eine noch in die andere Richtung was ableiten.
 
matilda20

matilda20

Benutzer
Mitglied seit
28 August 2012
Beiträge
38
  • #15
Unser Kater hat nach der Kastrierung erst mal zugenommen. Also klar, nach der OP war ein bisschen Gewichtsverlust.. Aber nach drei Wochen hat er dann deutlich zugenommen. Das liegt an der hormonellen Umstellung sagte TA und ist normal. Ist natürlich nicht so schön, wenn er abnimmt (Ich wünschte mir das für mich, einfach so abnehmen, meine eine muss dafür eine Diät machen :grummel: )
Es gibt auf jeden Fall auch hochkalorische Pasten, die Du ihm immer wieder zwischendurch als leckerli füttern kannst. Allerdings solltest Du das wirklich mal mit dem TA klären. Kannst Du Dir nicht irgendwo mal eine Wage besorgen. Dann weisst Du erstmal ob Dein Eindruck auch wirklich stimmt
 
F

finn92

Benutzer
Mitglied seit
7 Mai 2014
Beiträge
45
  • #16
Es ist halt blöd dass ich noch so lange warten muss und würde ihm so gerne was gutes tun ..

Aber nach den Pasten werde ich auf jeden Fall fragen.

Also eine Sorte von dem Carny schmeckt ihm wirklich nicht so gut.. Aber den Rest nimmt er eigentlich gut an - es sieht auch wirklich mehr danach aus als würde er es wirklich nicht schaffen mehr zu essen.. - und ja eine Waage wird demnächst beschafft! !
 
F

finn92

Benutzer
Mitglied seit
7 Mai 2014
Beiträge
45
  • #17
Seit ein paar Tagen habe ich jetzt beobachtet, dass wann immer er eine bestimmte Menge TroFu frisst, diese - fast sofort - wieder vollständig erbricht :confused: ..
Das NaFu bleibt im Magen.. Es ist kein anderes TroFu und wird auch nicht anders gegeben...
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #18
Dann lass das TroFu weg. Vielleicht reagiert er darauf allergisch (Getreide o. Ä.). NaFu ist eh besser. Wenn er mag, gib ihm davon mehr.

Welches TroFu fütterst Du denn?
 
F

finn92

Benutzer
Mitglied seit
7 Mai 2014
Beiträge
45
  • #19
Das bekommt er schon immer - das Purina One.. Weil er das so gern frisst. (Würde dann bald gerne Applaws füttern)
NaFu frisst er nicht mehr als an die 100g .. mit oder ohne TroFu :/
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #20
Hm, und wenn Du zumindest auf ein getreidefreies TroFu wechselst? Und ihn dann langsam an mehr NaFu gewöhnst? Zum Beispiel am Anfang ein paar Krümel TroFu auf das Nafu und dann "ausschleichen". Hast Du das schon mal versucht?

Und bis dahin gib ihm halt nicht auf einmal diese bestimmte Menge, die er scheinbar nicht verträgt. Vielleicht teilen in mehrere Portionen. Wie viel Gramm sind das denn, die er erbricht?
 

Ähnliche Themen

Antworten
9
Aufrufe
4K
Katja2cv
Antworten
1
Aufrufe
12K
Maiglöckchen
Antworten
18
Aufrufe
5K
JK600
Antworten
14
Aufrufe
19K
KrüMor
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben