Kater niest häufig

  • Themenstarter kisu
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
kisu

kisu

Forenprofi
Mitglied seit
21. Januar 2010
Beiträge
1.693
Ort
Bayern
Hallo ihr Lieben,

ich habe schon die SuFu bemüht, aber nichts zufriedenstellendes gefunden.

Mein Kater (bissl über 1 Jahr alt) niest zur Zeit häufig.
Ansonsten ist er fit, frisst, spielt, keine Ausflüsse aus Nase oder Augen. Er macht einen gesunden Eindruck.

Er niest häufig, wenn er in irgendwelchen Ecken/Kisten rumkriecht, aber auch wenn er sich nach dem Essen putzt.

Evtl. reagiert er auf Staub? Ist sowas gefährlich?

Ich habe gelesen, dass evtl. auch die trockene Heizungsluft (wir haben jeden Tag die Heizung an) zu häufigem Niesen führen kann.
Wenn die Heizung schuld wäre, nach welcher Zeit müsste sich eine Besserung zeigen, wenn sie aus ist?
Bzw. wie kann ich dafür sorgen, dass die Heizung laufen kann ohne ihn zu stören? Für feuchte Luft sorgen (zB nasse Handtücher)?

Salbei/Salzdampfbäder sollen ganz gut sein...kann ich das einfach mal machen, oder kann ihm das irgendwie schaden?

Danke schon mal für eure Antworten.
 
Werbung:
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
Hallo,
unsere niesen zur Zeit auch vermehrt - sind aber nicht krank -denke,
es liegt einfach an der trockenen Luft in unseren Wohnungen.

Selbst Wasserverdunster bringen da nicht viel.:(

Wenn man mit einem Hygrometer mal nachmißt, kommt man selten über 35%.
40 - 60% wären aber optimal.....


LG
 
Zuletzt bearbeitet:
kisu

kisu

Forenprofi
Mitglied seit
21. Januar 2010
Beiträge
1.693
Ort
Bayern
Krankheiten müssten dann mit anderen Anzeichen einhergehen, oder?

Schadet ihnen die Heizungsluft oder ist es "nur" das Niesen?
Der Katze macht es komischerweise gar nichts aus, nur dem Kater.

Kann ich so ein Dampfbad trotzdem mal ausprobieren?
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Jo, ich denke, Salbei-Salz-Dampfbad ist für alle gut. Kannst einen großen Topf voll machen und auf die Heizung stellen, das verdunstet dann allmählich und alle haben was davon ;)

Zugvogel
 
SugarIslands

SugarIslands

Forenprofi
Mitglied seit
10. September 2010
Beiträge
1.299
Salz im Wasser kannst du dir sparen, denn die Salze sind zu schwer und steigen mit dem Dampf nicht auf!

Nießen kommt selten von Staub oder trockener Luft. Trockene Luft fördert schließlich nicht die Sekretbildung, sondern mildert sie.
Nießen hat meist mit leichtem Katzenschnupfen zu tun oder mit Würmern.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Salz löst sich im Wasser und steigt mit dem Dampf auf ;)

Niesen kann von Staub kommen, sogar von Sonnenlicht, von Allergenen (Heuschnupfen) und Heizungsluft kann - wenn sie zu trocken ist - die Schleimhäute über Gebühr austrocknen.
Niesen ist eine Abwehrreaktion des Körpers auf Fremdkörper in der Atemluft, das können auch Krankheitserreger sein, die natürlich mit dem heftigen Niesstoß gleich wieder entfernt werden.

Zugvogel
 
Zuletzt bearbeitet:
SugarIslands

SugarIslands

Forenprofi
Mitglied seit
10. September 2010
Beiträge
1.299
Salz löst sich im Wasser und steigt mit dem Dampf auf ;)

In Chemie nicht aufgepasst??? Salz löst sich natürlich in Wasser, aber nicht in Kochendem. Inhalieren mit einer Kochsalzlösung über einen Zerstäuber/Inhalator funktioniert. Dabei wird aber nichts gekocht. Salz steigt in kochendem Wasser nicht auf. Trotzdem löst der aufsteigende Wasserdampf Schleim. Mit dem Salz hat das aber nichts zu tun.

Niesen kann von Staub kommen, sogar von Sonnenlicht, von Allergenen (Heuschnupfen) und Heizungsluft kann - wenn sie zu trocken ist - die Schleimhäute über Gebühr austrocknen.

KANN. Ist aber meist nicht so, wenn eine Katze auffallend oft niest.
 
felicitas 81

felicitas 81

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Juni 2009
Beiträge
380
Ort
Bayreuth
In Chemie nicht aufgepasst??? Salz löst sich natürlich in Wasser, aber nicht in Kochendem. Inhalieren mit einer Kochsalzlösung über einen Zerstäuber/Inhalator funktioniert. Dabei wird aber nichts gekocht. Salz steigt in kochendem Wasser nicht auf. Trotzdem löst der aufsteigende Wasserdampf Schleim. Mit dem Salz hat das aber nichts zu tun.

Ähm, darf ich anmerken das das Wasser, wenn es auf der Heizung steht nicht mehr kocht! Von daher wird es ja dann auch wieder mit verdampfen wie beim Inhalator. Ich mache das für meine Nebenhölen auch immer ... gut dabei steht der Topf nicht auf der Heizung ... und das Wasser riecht salzig und das beste ist ES HILFT ;)

Lg
 
Antinori

Antinori

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Oktober 2010
Beiträge
112
Also mein Kater hatte in den letzten Wochen auch häufige Niesanfälle. Ich habe mir aber nichts dabei gedacht, schob es auch auf trockene Heizungsluft bzw. Staub, zumal er keinerlei andere Krankheitssymptome zeigte.
Anfang der Woche hatte er dann plötzlich ein entzündetes Auge, was sich dann auch rasant verschlechterte.
Ich bin mit dem armen Tier natürlich sofort zum Tierarzt und der meinte, es sei eindeutig eine Chlamydieninfektion. Jetzt bekommt er Antibiotika und eine Augensalbe und ist auf dem Weg der Besserung.
Riecht dein Kater denn auch aus dem Mund? Laut TA sei das nämlich, neben dem häufigen Niesen, ein Zeichen für diese fiesen Dinger.
Drücke dir die Daumen, dass es deiner Fellnase bald besser geht.

Britta
 
kisu

kisu

Forenprofi
Mitglied seit
21. Januar 2010
Beiträge
1.693
Ort
Bayern
  • #10
@Antinori
Aus dem Mund riecht er eigentlich immer ein bisschen, aber wirklich nur ganz minimal.
Und die Niesanfälle sind schon wieder weniger geworden (bilde ich mir zumindest ein :))

Aber danke für deine Antwort...ist gut sowas zu lesen, dann kann ich darauf achtgeben, ob er solche Anzeichen zeigt.
Und lieben Dank fürs Daumendrücken :)
 
die_ananas

die_ananas

Forenprofi
Mitglied seit
23. März 2010
Beiträge
1.751
Ort
Sachsen-Anhalt
  • #11
Ginny niest auch öfters mal...mal mehr mal weniger aber schon seit ihrem Einzug vor 6 Wochen bei mir... Würmer hatse keine (Wurmkur bekommen) und sonst is sie auch fit...kein Ausfluss an Augen und Nase etc...wer weiß... :rolleyes:
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #12
Niesen kommt selten von Staub oder trockener Luft. Trockene Luft fördert schließlich nicht die Sekretbildung, sondern mildert sie.
Nießen hat meist mit leichtem Katzenschnupfen zu tun oder mit Würmern.
Neee, ganz so ist es nicht, Staub (oder auch Blütenpollen...) können auch heftige Niesattacken auslösen.
Und wenn in einer Wohnung z.B. feinste Duftpartikel sind, die der Nase nicht behagen, führt auch das oft zur Abwehrreaktion 'Niesen'.

Zugvogel
 

Ähnliche Themen

M
Antworten
1
Aufrufe
2K
tokaroma
tokaroma

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben