Kater nach TA ängstlich und tränende Augen

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
W

Warhol

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 September 2016
Beiträge
13
Hallo liebe Katzenfreunde.
Ich habe nun seit einer Woche mein Katerchen. Er war seit dem ersten Tag enorm zutraulich und absolut verschmust. Ein Lottogewinn.
Sein Vorbesitzer hatte weder Impfpass noch sonstige Info's und wollte den dünnen Kater einfach loswerden.

Ich habe bereits am ersten Abend seine tränenden Augen bemerkt. Dachte aber es kam von der Zugluft im Auto. Es war letzten Samstag ja noch tropisch warm.

Leider sind seine Augen nicht besser geworden, so ging ich am Donnerstag zum Tierarzt.
Katerchen hat alles still über sich ergehen lassen. Er hat Antibiotikum und eine Salbe bekommen. Weil es wohl ein Infekt ist. (?!)
Besser sind seine Augen nicht geworden.
Aber ich habe noch einen Termin für ihn Ende September.

Was mich sehr traurig macht, ist die Tatsache, dass der kleine Tiger seit Donnerstag komplett ausgewechselt ist.
Er ist schreckhaft, ängstlich, teilweise aggressiv und scheu geworden.
Er wirkt sauer und verschreckt.
Ich hatte jahrelang einen Kater, der aber nie so zerstreut war nach dem TA.

Natürlich war es etwas viel für Katerchen. Trotzdem hoffe ich, ich habe sein Vertrauen nicht verloren?!

Soll ich ihn erstmal in Ruhe lassen?
Oder ganz normal mit ihm umgehen?

Danke im Voraus und viele Grüße.
Toby*
 
Werbung:
kymaha

kymaha

Forenprofi
Mitglied seit
4 August 2010
Beiträge
6.540
Ort
Hamburg
Ich denke du solltest schnellstens nochmal zum Tierarzt gehen , ich glaube kaum das sein Verhalten vom Tierarztbesuch kommt
 
Cat Fud

Cat Fud

Forenprofi
Mitglied seit
16 September 2008
Beiträge
5.857
Ort
Berlin
Hallo Warhol, bitte die Mods doch darum, dein Thema ins Unterforum http://www.katzen-forum.net/augen-ohren-zaehne/ zu verschieben. Vielleicht lehne ich mich zu weit aus dem Fenster, aber ich denke auch nicht, dass der TA-Besuch deinen Kater so nachhaltig verschreckt hat, vielleicht verträgt er die Salbe nicht o. Ä. Ist es eine cortisonhaltige Salbe?
 
W

Warhol

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 September 2016
Beiträge
13
Danke für eure Antworten.

Bis Donnerstag war er völlig lieb und ist mit ständig hinterher gelaufen. Er hat sogar am ersten Tag schon auf meinem Bauch geschlafen.
Deswegen befürchte ich, es ist der Tierarztbesuch gewesen.

Ich habe vorhin die Transport-Box erstmal komplett aus der Wohnung geschafft.
Als er die Box in Aktion sah, ist er erstmal stiften gegangen.

Die Salbe ist wohl ohne Cortison.
Aber ich schreibe den Namen später auf.

Könnte es auch das Antibiotikum gewesen sein?
Was ihn evtl körperlich etwas geschafft hat?
Bei mir verursachen Antibiotika immer Übelkeit und Müdigkeit.
Vielleicht geht es Katerchen ähnlich?

Gruß und Dank*
 
kymaha

kymaha

Forenprofi
Mitglied seit
4 August 2010
Beiträge
6.540
Ort
Hamburg
gibt es hier was neues ?
 
Maxxi

Maxxi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 Februar 2015
Beiträge
277
Ort
Heidenau bei Dresden
nicht jeder Tierarzt ist gleich, google doch vorher mal welche gute Bewertungen haben , das hab ich auch gemacht.
einfach so antbiotika geben find ich jetzt auch nicht so gut , vor allem bei einem Infekt mit viren hilft es ja gar nicht und auf verdacht ist auch nicht so toll.
und warst du denn nicht mit im Behandlungszimmer? da würd ich drauf bestehen es sei denn es muss operiert werden.
ich würde auch nicht so viele medikamente ins katerchen geben. lieber erst mal genau untersuchen lassen .
 

Ähnliche Themen

Antworten
10
Aufrufe
8K
Bea
Antworten
9
Aufrufe
14K
FrauFreitag
F
Antworten
3
Aufrufe
4K
furtessmaus
F
Antworten
4
Aufrufe
1K
MäuschenK.
MäuschenK.
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben