Kater mutiert zum Streuner??? 😳

N

Nachteule

Benutzer
Mitglied seit
2. Juli 2011
BeitrÀge
46
Hallo ihr 😉
Ich habe zwar keine FreigÀnger, aber meine Schwester und folgendes hat sich zu getragen:
Meine Schwester hat 2 Katzen (Kater und Katze, beide kastriert).
Beide Fellnasen sind FreigĂ€nger, bleiben nachts auch mal draußen, finden aber regelmĂ€ĂŸig heim und fressen auch.
Mittwochabend habe ich meine Schwester besucht und wie ich wieder gegangen bin, wollte der Kater raus. Ganz, wie gewöhnlich. Nun hat meine Schwester mir heute erzÀhlt, dass der Kater immer noch nicht wieder aufgetaucht ist...
Jetzt werden die Temperaturen ja auch nicht gerade wĂ€rmer und wir machen uns echt Sorgen, was mit dem Tier sein könnte, da er sonst immer vor der TĂŒr gewartet und wenn er gesehen hat, dass Licht angegangen ist, dann hat er sich krĂ€ftig angekĂŒndigt und hat auch sein Futter im Haus bekommen...

Meine Schwester hat ihn gerufen und hat auch mit Futter gelockt, aber bisher ohne Erfolg. Sie geht regelmĂ€ĂŸig raus, guckt die Strasse lĂ€ngs und ruft ihn, aber nix...

Es sind jetzt also 2 Tage vergangen und das ist fĂŒr die Vermisste Fellnase total untypisch, dass er jetzt so lange weg ist...

Habt ihr da Erfahrungen, wie lange die Tiger weg sein können? Meine Schwester war auf der Internetseite von TASSO, da ist ihr Kater aber nicht als Fundtier angegeben ( zum GlĂŒck sind beide Fellnasen gechipt und registriert).

Habt ihr da Erfahrungen? Sollte man sich mal bei TASSO melden und den Kater als vermisst angeben oder ist es normal, dass die Katzen fĂŒr ein paar Tage weg sind?

Die aktuelle Situation ist momentan etwas nervenaufreibend, da wir sowas von dem Kater halt nicht kennen....
Vielleicht habt ihr so was Àhnliches auch schon mal durch gemacht???
 
Werbung:
BĂ€rli_29

BĂ€rli_29

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Juli 2010
BeitrÀge
929
Ort
Am JurasĂŒdfuss
Hoi
Tja, bei FreigĂ€ngern gibt es keine Regeln, wie lange sie draussen sind. Oft kommen die Fellnasen wie ein Uhrwerk heim und dann... machen sie was immer sie wollen (meine Erfahrung, bestimmt nicht allgemein gĂŒltig).

Ich hab auch schon Suchaktionen gemacht nach meinem Tigerli und Madame kam dann nach 5 :massaker: Tagen heim, als ob nix gewesen wÀre...

Dann gibt es wieder die Uhrwerkphasen....

Und dann machen sie wieder was sie wollen...

Jedenfalls sind alle Daumen und Pfötli gedrĂŒckt, dass das «Streunerli» ganz bald heim kommt, mit dem unschuldigsten Gesichtsausdruck der Welt ;)

Liebe GrĂŒsse von Andrea mit Tigerli und TĂŒĂŒfeli
 
S

Steffi_S

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. Oktober 2012
BeitrÀge
249
Ort
Hamburg
Ich wĂŒrde mich auf jeden Fall nicht nur auf Tasso verlassen.
Viele Leute gucken ja eben nicht nach CHip oder so, sondern packen eine vermeintliche Streunerkatze ein und nehmen sie mit, behalten sie erstmal, geben sie im Tierheim ab oder sagen beim FundbĂŒro Bescheid.
Ich wĂŒrde an der Stelle deiner Schwester in der NĂ€he Flyer aufhĂ€ngen und auf den Flyern die Anwohner auch bitten mal in Schuppen, Kellern, Garagen nachzuschauen.
Grade bei dem Wetter kann sich ne katze schnell mal irgendwo ins Warme setzen und wird dann aus Versehen eingesperrt.
Und eben auch bei nahen Tierheimen und bei der Stadt (FundbĂŒro) nachfragen.

DrĂŒcke ganz fest die Daumen, das der Kater wieder auftaucht.
 
N

Nachteule

Benutzer
Mitglied seit
2. Juli 2011
BeitrÀge
46
Leider hat es ein trauriges Ende genommen.
Gestern haben wir BamBam im Straßengraben gefunden.
Er ist ganz böse angefahren worden und achtlos in den Graben gelegt worden ( lag vorher noch auf der Strasse).

Wir hoffen, dass er nicht lange leiden musste und sind froh, dass er jetzt gefahrlos im Katzenhimmel rumtollen kann.

Meine Schwester ist etwas enttĂ€uscht, dass keiner sich die MĂŒhe machte, irgendwo anzurufen und Bescheid zu sagen, dass man ein Tier angefahren hat. Dass man manchmal nicht mehr bremsen und ausweichen kann, ist ja klar, wegen UnfĂ€lle etc.
Aber, ich glaube, jeder Tierhalter wÀre froh und dankbar Gewissheit zu haben...
Naja, jedenfalls wird die 2. Katze jetzt ordentlich verwöhnt, damit sie sich nicht alleine fĂŒhlt und spĂ€ter kommt dann wohl ein neuer Kamerad...

Ich drĂŒcke allen FreigĂ€ngerkatzen die Daumen, dass sie nie in so eine Situation kommen!
 
BĂ€rli_29

BĂ€rli_29

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Juli 2010
BeitrÀge
929
Ort
Am JurasĂŒdfuss
Oje, das tut mir leid fĂŒr den armen BamBam :sad: Ich hoffe, er musste nicht lange leiden und ist gut im Regenbogenland angekommen und tollt nun mit den anderen Sternchen herum. Deiner Schwester wĂŒnsche ich viel Kraft und das so etwas nie wieder geschieht.
Liebe GrĂŒsse
Andrea mit Tigerli und TĂŒĂŒfeli
 

Ähnliche Themen

C
Antworten
18
Aufrufe
2K
Lenny+Danny
Lenny+Danny
P
Antworten
15
Aufrufe
2K
Mikesch1
Mikesch1
wilumi
Antworten
16
Aufrufe
2K
SamtbÀllchen
S
Lenny Der Kater
Antworten
11
Aufrufe
418
Louisella
Louisella
F
Antworten
2
Aufrufe
834
Fellnase 22
F

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei NotfĂ€llen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur VerfĂŒgung und unterstĂŒtzen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen RatschlĂ€gen.
Oben