Kater Mundgeruch. HILFE!

  • Themenstarter Jimmy95
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
J

Jimmy95

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. Januar 2013
Beiträge
12
Hey das hier ist mein erster Beitrag. Ich habe mich hier angemeldet weil mein kleiner Kater ( 1 1/2 jahre alt) schon sehr lange Mundgeruch hat. Riecht nach Fisch. Und er hat auch einen roten kleinen Streifen entlang der Zähne. Und er leckt sich auch einfach so am Maul. Wir waren zum impfen im Oktober 2012 bei TA und ich habe ihn darauf angesprochen, er meinte nur das wäre noch im normalen Maße und ich sollte Leckerlis zur Zahnpflege kaufen. Habe ich auch gemacht. Ich finde es trotzdem eigenartig das er so doll aus dem Maul riecht und es einfach nicht weg geht. Und seine kleinen unteren Zähne zwischen den Reißzähnen stehen total schief und er hat dort auch kleine Lücken. Fressen tut er ganz normal und so geht es ihm prima. Mein Kater ist sehr wählerisch bei der Fressneauswahl er leckt wenn überhaupt beim nassfutter nur die soße ab und frisst überwiegend Trockenfutter. Ich mache mir Sorgen das es irgendetwas schlimmeres sein kann. Woher könnte die Entzündung kommen und was kann ich tun damit es weg geht?
 
Werbung:
Lady_Rowena

Lady_Rowena

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2011
Beiträge
4.967
Ort
Niedersachsen
Das ist alles kein gutes Zeichen. Gut, dass du das ernst nimmst:

Ich sehe da entweder chronische Zahnfleichentzündung (ZFE abgekürzt) oder FORL in Verdacht.

Lies mal hier:
http://www.katzen-forum.net/augen-ohren-zaehne/3431-f-o-r-l.html

Bestes Vorgehen:
speziellen Zahntierarzt aufsuchen, dann Dentalröntgen anfertigen lassen!

Dann siehst du, ob die Zähne z.B. durch FORL zerstört sind. Das betrifft i.d.R. zuerst die Backenzähne.


Da hilft leider nur, dass alle (Backen-)Zähne gezogen werden.
Aber: die Katzen kommen damit sehr gut klar. :)


LG
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Hatte der Kater schon diese massiven Probleme, bevor er letztes Jahr geimpft wurde, war da schon ein roter Zahnfleischsaum zu sehen?
Die wievielte Impfung war es und was wurde geimpft? Wie lange sind die Katzen schon bei Dir?


Zugvogel
 
J

Jimmy95

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. Januar 2013
Beiträge
12
Also mein Kater ist seit er 12 wochen ist bei mir. wir haben ihn oktober 2011 geholt. er war schon damals anfällig hatte auch starken durchfall als baby und ohrmilben. wir lassen alles außer tollwut impfen und ich glaube er hatte diesen mundgeruch schon immer. die ärzte haben ihn auch immer ins maul geschaut aber auch so nie etwas auffälliges festgestellt. das ist das problem mit dem tierarzt weil ich bin erst 17 und kann deshalb das nicht selbst bezahlen und meine eltern waren damals schon so abgenervt als er ständig durchfall hatte und ich glaube nicht das sie mit mir extra zu einen tierzahnarzt fahren. Ich weiss deswegen nicht so richtig was ich tun soll...
 
Lady_Rowena

Lady_Rowena

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2011
Beiträge
4.967
Ort
Niedersachsen
Also mein Kater ist seit er 12 wochen ist bei mir. wir haben ihn oktober 2011 geholt. er war schon damals anfällig hatte auch starken durchfall als baby und ohrmilben. wir lassen alles außer tollwut impfen und ich glaube er hatte diesen mundgeruch schon immer. die ärzte haben ihn auch immer ins maul geschaut aber auch so nie etwas auffälliges festgestellt. das ist das problem mit dem tierarzt weil ich bin erst 17 und kann deshalb das nicht selbst bezahlen und meine eltern waren damals schon so abgenervt als er ständig durchfall hatte und ich glaube nicht das sie mit mir extra zu einen tierzahnarzt fahren. Ich weiss deswegen nicht so richtig was ich tun soll...

Der Mundgeruch ist aber ein sehr oft ein schlimmes Zeichen dafür, dass da wirklich was nicht stimmt! Oftmals sind eben die Zähne unter dem Zahnfleisch schon sehr zerfressen und man sieht von außen nur den charakteristischen roten Zahnsaum.

Schau mal hier, das ist aus dem FORl-Thread:
Bea war so nett und hat mir gute Fotos von den am Montag rausoperierten Fang-Zähnen meiner Kleinen gemacht. Ein Zahn ist gesund, sprich hat eine gesunde Wurzel; der andere hat Forl. Die Bilder sind selbsterklärend, leider :(

Ich wusste theoretisch, was Forl ist. Ich habe die Röntgenbilder und die Auflösungen gesehen. Theoretisch war alles klar. Als ich dann diese beiden Zähne nebeneinander sag, war ich geschockt, Theorie ist halt doch etwas anderes als Praxis.

Vielleicht bewirken die Bilder, dass der ein oder andere doch umgehend zum TA geht und nicht noch diverse Mittelchen und Verfahren versucht. Ich weiß, dass es vielen (auch mir) schwerfällt, der Katze die Zähne ziehen zu lassen, aber ich glaube bei diesen Bildern erübrigt sich die Diskussion.

Übrigens wurde der Forl-Zahn im Januar per Röntgenbild als in Ordnung diagnostiziert. Das war vor 3 Monaten. Wenn man den Zahn jetzt betrachtet wird klar, wie aggressiv Forl ist und welche Qualen so ein Tierchen durchmachen muss. Deshalb... bitte handelt und wartet nicht!











So sah der Fangzahn vor der OP aus. Da es in dem Foto nicht um ihn geht, steht er zwar nicht im Mittelpunkt, aber es ist dennoch relativ deutlich zu sehen, dass die ZFE gar nicht so großartig war, dafür war an den Wurzeln im wahrsten Sinne des Wortes die "Hölle".


Geh zu einem Zahn-TA www.tierzahnaerzte.de , lass ihn sedieren, auf Forl röntgen und wenn es Forl ist, alles Zähne ziehen.

Ja, genau so. Wenn beim Röntgen Forl entdeckt wird, sofort (zumindest) alle Backenzähne raus. Allerdings würde ich das nicht bei einem normalen TA machen lassen. Und es stellt sich auch die Frage, ob dein TA ein entsprechendes digitales Röntgengerät hat. Ich würde mir einen spezialisierten TA in der Nähe suchen und das bei ihm machen lassen www.tierzahnaerzte.de wobei das Procedere dann das gleiche wäre, d. sedieren, röntgen, wenn Forl, dann Narkose einleiten und die Zähne raus. Wenn nicht ersichtlich ist eben nur den Zahnstein wegmachen.


Sowas geht immer mit Schmerzen einher!
Zeig deinen Eltern doch bitte die Bilder!


LG

PS:
Vergiss das mit dem Impfen- das hat nichts damit zu tun! ;)
 
J

Jimmy95

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. Januar 2013
Beiträge
12
Ja das sieht echt schlimm aus. Ich habe sie erstmal überzeugt zu unserem TA zu gehen. Ich habe eben nochmal geschaut und bemerkt das er auch leicht abgenommen hat und heute kaum was gefressen hat. Ich versuch ihn zu drängeln was zu unternehmen und ihn auch auf die beiden krankheiten anzusprechen. Und auch wegen so einen Zahntierarzt zu fragen weil wenn ein Arzt etwas sagt machen es meine Eltern dann meist auch. Ich habe vorher noch nie was von einen Zahntierarzt gehört und ich weiß auch gar nicht wo in meiner Nähe welche sind. Ich habe meinen kleinen echt richtig lieb und angst das es wirklich was schlimmes ist wir hatten schon 2 Katzen die würden aber beide totgefahren weil wir an einer viel befahrenen strasse wohnen und mein kleiner Jimmy ist jetzt nur noch drin und ich mach mir echt sorgen...
 
F

FannyPrice

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Januar 2013
Beiträge
365
Ort
Berlin
Also ich weiß gar nicht so recht, wo ich da anfangen soll.
Ein gewisser leichter Mundgeruch bei Katzen ist durchaus normal. Starker Mundgeruch und ein roter Rand an den Zähnen deutet auf eine Entzündung hin. Das sollte vom Tierarzt abgeklärt werden. Manchmal hilft da Antibiotika, man kann auch gezielt die Zähne reinigen lassen, wenn es ganz schlimm kommt, müssen die Zähne gezogen werden. Was mich wundert ist, dass er Kater das quasi von klein auf hatte. Normalerweise bekommen die meisten Katzen mit dem Alter Zahnprobleme, sind aber als Jungtiere beschwerdefrei. Ob und wann sie Zahnprobleme bekommen, ist oft Veranlagung.
Lässt dein Kater sich anfassen, auch am Maul? Wenn ja, wäre es ganz sinnvoll, wenn du dir das Ganze mal genau anschaust und möglichst Fotos macht. Ist das Zahnfleisch glatt oder hubbelig? Siehst du Blut? Sind die Zähne gelblich oder sogar schwarz verfärbt? Ist das Zahnfleisch druckempfindlich? Wackeln die Zähne? All das kann Aufschluss darüber geben, ob ein Besuch beim Tierarzt erstmal ausreicht, oder ob du dich gleich an einen Zahnarzt für Tiere wenden solltest.
Trockenfutter ist übrigens nicht gut für die Zähne, genauso wie Futter mit Soße. In beidem sind normalerweise mindestens Getreide, häufig sogar Zucker und diese beiden Sachen führen zu Belägen auf den Zähnen, dadurch können sich Bakterien wunderbar vermehren. Zur Vorbeugung von Zahnproblemen kann man regelmäßig frisches Fleisch oder Trockenfleisch füttern. Durch die Kaubewegungen und die Struktur des Fleisches werden Beläge entfernt. Ich füttere gerne mal schön zähes, sehniges Rindfleisch.

Ich möchte dir außerdem noch empfehlen, mal über Katzengesellschaft nachzudenken und dich intensiv beim Futter einzulesen, damit es deinem kleinen Kater wieder besser geht.
 
J

Jimmy95

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. Januar 2013
Beiträge
12
was mich jetzt wieder verwundert ist das Jimmy zwar nicht fressen mag aber sein Spielzeug in dem Maul rum trägt...
 
Lady_Rowena

Lady_Rowena

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2011
Beiträge
4.967
Ort
Niedersachsen
Ja das sieht echt schlimm aus. Ich habe sie erstmal überzeugt zu unserem TA zu gehen.
Das ist schonmal gut.
Ich würde dir aber schon empfehlen dich selber vorher ein wenig einzulesen, denn leider haben normale TÄ auch nicht immer unbedingt Ahnung von FORL u.ä.
Da gibts übrigens kein tolles Spezialfutter für, also lass dir das bitte nicht einreden/aufschwatzen!


Ich habe eben nochmal geschaut und bemerkt das er auch leicht abgenommen hat und heute kaum was gefressen hat.
Das ist übrigens wirklich ein schlechtes Zeichen.
Denn der Spruch: solange die Katze noch frisst, ist alles in Ordnung. stimmt nicht unbedingt!
Eine Katze verbirgt viel an Schmerzen und wenn sie nicht mehr frisst, ist allerhöchste Eisenbahn!


Ich habe vorher noch nie was von einen Zahntierarzt gehört und ich weiß auch gar nicht wo in meiner Nähe welche sind.
Oben findest du einen Link zu Zahntierärzten ;)



Was mich wundert ist, dass er Kater das quasi von klein auf hatte. Normalerweise bekommen die meisten Katzen mit dem Alter Zahnprobleme, sind aber als Jungtiere beschwerdefrei. Ob und wann sie Zahnprobleme bekommen, ist oft Veranlagung.
Gerade FORL fällt meist bei Katzen im Alter von 1-2 Jahren auf.
Da ist nix mit: im "Alter" ;)

Ansonsten stimme ich dir sehr zu:
Zum Futter gibts noch einiges zu lesen.
Auch zum Thema "Einzelkatzen"



LG
 
Lady_Rowena

Lady_Rowena

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2011
Beiträge
4.967
Ort
Niedersachsen
  • #10
was mich jetzt wieder verwundert ist das Jimmy zwar nicht fressen mag aber sein Spielzeug in dem Maul rum trägt...

Naja, wenn Menschenkinder zahnen (also auch Schmerzen da haben), dann mögen sie auch oft einen Kauring zum draufrumkauen ;)


LG
 
F

FannyPrice

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Januar 2013
Beiträge
365
Ort
Berlin
  • #11
Wenn Katzen weniger fressen und abnehmen, sollte man sofort zum Tierarzt! Katzen leiden stumm und gerade, wenn man noch nicht so katzenerfahren ist, merkt man daran am häufigsten, dass etwas nicht stimmt.
Sag deinen Eltern mal, dass man als Tierhalter dazu verpflichtet ist, seine Tiere angemessen medizinisch versorgen zu lassen. Das ist keine Option für sie, die sie wahrnehmen KÖNNEN.
Wo wohnst du denn? Vielleicht kann dir hier ja jemand einen kompetenten TA empfehlen, deiner bringt es offensichtlich nicht, wenn er "zahnpflegende Leckerlis" empfiehlt.
 
Werbung:
J

Jimmy95

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. Januar 2013
Beiträge
12
  • #12
Er lässt sich nicht gern aber schon am maul anfassen. Das Zahnfleisch ist glatt und eben leicht rötlich. Das größte Problem ist ja eben das ich noch selber nichts verdiene und kein auto hab etc. Meine eltern haben immer rohes Rindfleisch am wochenende mitgebracht. Aber das hat er auch nur die erste Zeit gefressen und dann nicht mehr deswegen kaufen wir es nicht mehr.
 
J

Jimmy95

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. Januar 2013
Beiträge
12
  • #13
Ich wohne in Thüringen am Harz
 
F

FannyPrice

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Januar 2013
Beiträge
365
Ort
Berlin
  • #14
Er hat es vermutlich einfach nicht mehr geschafft, das rohe Fleisch schmerzfrei zu kauen, denn das ist ja richtig Arbeit für die Zähne. Meine Katze ist schon was älter und hat auch Zahnprobleme, die haben wir aber mittlerweile im Griff und sie bearbeitet rohes Fleisch mit viel Gusto. Es dauert aber eine ganze Weile, bis sie das so in Stücke gerissen hat, dass sie es schlucken kann.
Ich wohne leider in Berlin und kann dir da örtlich keine Tipps geben, aber hoffentlich kommt hier bald jemand vorbei, der da wen kennt.
Sprich doch mal mit deinen Eltern und lege ruhig deine Argumente dar: Der Kater frisst schlecht, hat unnormalen Mundgeruch, nimmt ab, es stimmt etwas nicht. Die logische Folgerung ist der Tierarzt. Da können sie doch nicht nein sagen.
 
J

Jimmy95

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. Januar 2013
Beiträge
12
  • #15
Ja ich habe es ihnen ja gesagt und meine mama hat gesagt dann müssen wir nochmal zum TA es ist ja nicht so das sie sich nicht kümmern aber ich bin die einzige die auf sowas achtet. Ich habe schon meinen Freund gefragt und er fährt mit mir zum Tierarzt. Nur es kostet ja auch Geld und das müssen eben meine Eltern bezahlen. Und ich hab eigentlich immer den Eindruck gehabt das mein TA schon ein guter ist. Bis jetzt hat er ja auch immer was unternommen nur mit den zahnfleisch hat er es nicht ernstgenug genomm damals hatte jimmy ja noch kein gewicht verloren.
 
F

FannyPrice

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Januar 2013
Beiträge
365
Ort
Berlin
  • #16
Dann ist dein Tierarzt wohl einfach nicht auf Zahnbehandlung ausgelegt und daran interessiert. Du solltest dir jemanden suchen, der auf Zähne spezialisiert ist, das wurde ja schon gesagt, und dann dort hinfahren. Im Notfall lässt du dir halt dein Taschengeld für die nächsten drei Monate auszahlen oder knackst dein Sparschwein, das sollte dir der Kater Wert sein. Oder du leihst dir von irgendjemandem Geld. Wo ein Wille ist... und so. Wenn du sagst, dass der Kater kaum noch frisst und Gewicht verliert, bekommst du sicher schnell einen Termin. Eine vernünftige Transportbox habt ihr? Ist der Kater normalerweise brav beim Tierarzt? Wenn nicht, solltest du das vorher anmelden.
 
J

Jimmy95

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. Januar 2013
Beiträge
12
  • #17
Ja wir haben eine gute Transportbox und brav ist er auch immer. Ich gehe immer ohne Termin hin weil mit Termin wartet man genauso lange wie ohne... Er scheint ja erst seit heute wirklich wenig zu fressen. Es war ja sonst nie so schlimm er hatte den Mundgeruch und den roten Rand gefressen hat er sonst immer. Wenn der TA mich nicht zufrieden stellt dann frage ich ihn nach einen Zahntierarzt und ich würde natürlich alles für meinen Tiger bezahlen er ist mir wirklich wichtig.
 
Lady_Rowena

Lady_Rowena

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2011
Beiträge
4.967
Ort
Niedersachsen
  • #18
Ich möchte dir noch einen Ratschlag mit auf den Weg geben:

Lass dir keine Paste gegen die ZFE mitgeben, die du aufs Zahnfleisch schmieren sollst. Das funktioniert i.d.R. nicht und kostet dich ca. überflüssige 20 Euro....


Und:
Im schlimmsten Fall, nämlich dem Ziehen sämtlicher Backenzähne, nach FORL-Diagnose, zahlst du ungefähr 300 Euro.


Was dir eventuell noch beim TA verschrieben wird:
Antibiotika, evtl. Interferontherapie (schweine teuer und nicht hilfreich).


Ich würde mich darauf nicht einlassen und erst ein Röntgen haben wollen.


LG
 
F

FannyPrice

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Januar 2013
Beiträge
365
Ort
Berlin
  • #19
Wenn der Tierarzt schon beim ersten Mal nichts gemacht hat, wird er wohl kaum jetzt tätig werden. Und wenn er Leckerlis zur Zahnreinigung empfiehlt hat er - grob gesagt - keine Ahnung.
Du bezahlst bloß doppelt, wenn du da mit dem Kater zuerst hingehst. Der nimmt dir dann vielleicht 20 Euro ab, weil er einmal ins Maul schaut und dich entweder aus Unwissenheit beruhigt oder an einen Kollegen weiterverweist. Für den Kater - der sicher Schmerzen hat - ist das nur unnötiger Stress. Je mehr komische fremde Leute seine Zähne anschauen wollen, desto bockiger könnte er werden.
 
J

Jimmy95

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. Januar 2013
Beiträge
12
  • #20
Röntgen normale Tierärzte auch ? und wieviel kostet das?
 
Werbung:

Ähnliche Themen

T
Antworten
43
Aufrufe
2K
Ayleen
oneironautin93
Antworten
6
Aufrufe
354
Wildflower
Wildflower
L
Antworten
10
Aufrufe
1K
Razielle
Razielle
S
Antworten
6
Aufrufe
4K
J.R. 1981
J
A
Antworten
29
Aufrufe
3K
Adrian H.
A

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben