Kater möglichweise krank, kein Geld für TA...

  • Themenstarter nievberry
  • Beginndatum
N

nievberry

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. Juli 2013
Beiträge
14
Hallo Leute,
vor 4 Monaten habe ich 2Kater(Geschwister) von jemandem weggenommen der sich nicht richtig um sie kümmern konnte.
Mit meiner eigenen Katze habe ich jetzt 3 Stück... meine Katze ist 13Monate alt und die beiden anderen auch so um den Dreh.
Die 3 Katzen kommen miteinander klar, schlafen, spielen zusammen und sind super süss, bestimmt findet meine erste Katze es toll, dass sie jetzt zu dritt sind.
Nach den ganzen Impfungen und den Kastrationen der beiden neuen Kater musste ich feststellen, dass es sehr teuer ist, aber als ich die beiden Kater total verkümmert auf dem Balkon gesehen habe, musste ich sie einfach an mich nehmen.
Ich würde am liebsten alle 3 an super liebe Menschen abgeben mit Garten am besten, aber sollche kenne ich leider nicht.
Tierheim kommt auf keinen Fall in Frage, wenn ich mir vorstelle, wie die 3 aufgeteilt werden und alleine in Käfigen traurig vor sich hinsitzen könnte ich anfangen zu weinen.
Das ist ein wenig von mir damit ihr mich nicht zu sehr verurteil.

Alle Kater kommen aktiv und vital rüber, sie essen gut, gehen normal aufs Katzenklo und spielen extrem gerne.
Bei dem verspieltestem Kater ist mir aber in letzter Zeit aufgefallen, dass er sehr schnell atmet, ich habe es mehrmals gezählt und bin auch schon auf 45Atemzüge pro Minute gekommen, er weitet auch das Näschen auf und ab, so wie sie es immer tun wenn sie was riechen, ausserdem schnurrt er auch nicht so oft wie die beiden anderen.
Oft atmet er aber auch nur ein wenig schneller als die beiden anderen.
Ich habe total Angst... bestimmt hat er was am Herzchen oder was mit der Lunge.
Ich habe wenig Geld zur Verfügung und kann mir nichteinmal den Tierartz und Taxi um dahin zu kommen leisten um spontan eine Untersuchung anzuordenen.
Ich esse weniger und gebe mein ganzes Geld für die Katzen aus was mir persönlich sehr schadet, aber ich kann das hinnehmen.
Ein Bienenstich bei einem anderem Kater hat mich z.B. letzten monat 90€ gekostet...
Wenn die 3 gesund wären könnte ich das guten Gewissens weiter machen, aber was ist jetzt wenn der eine was schlimmes hat... ich kann das unmöglich bezahlen, das soll mal einer sagen Geld ist nicht alles.
Aufjedenfall weiss ich nicht wie ich weiter mit der Situation umgehen muss...

Meine erste Katze hängt auch sehr an mir, wenn ich lange weg bin und nach Hause kommen, springt er mir in die Arme und schnurrt wie verrückt(er springt wirklich in meine Arme), er schläft seitdem ich ihn bekommen habe wo er winzig war so gut wie immer neben mir, wie kann ich den bitte weggeben?
Man darf ihn doch nicht mehr weggeben wenn er so eine starke Bindung zum einem hat =(
 
Werbung:
Kalintje

Kalintje

Forenprofi
Mitglied seit
2. Mai 2012
Beiträge
9.773
Ort
Amsterdam
Hoi,

hier sagt keiner, dass Geld nicht wichtig ist. Im Gegenteil. Tierhaltung ohne genügend Geld für artgerechte Haltung und dazu gehört nicht nur tierärztliche Versorgung, sondern auch hochwertiges Futter, geht nicht. Nur von "Liebe" und guten Absichten alleine kann man kein Tier artgerecht halten.

Du kannst hier im Forum ein Vermittlungsgesuch aufgeben für die zwei Katzen, die Du aus schlechter Haltung ubernommen hast.
Allerdings musst Dir auch klar sein, dass Du Deinen Kater nicht alleine halten kannst oder ist er mit seinen 15 Monaten Freigänger?
 
Pearl Polaria

Pearl Polaria

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Januar 2011
Beiträge
983
Ort
Essen u. Kreis Heinsberg
Wo kommst du denn her?
In Essen gibt es die Möglichkeit sich von dem Katzenschutzbund helfen zu lassen, das ist aber natürlich auch keine Dauerlösung.
 
P

puckih

Forenprofi
Mitglied seit
17. Oktober 2006
Beiträge
9.484
Hast du dir, gerade wenn es finanziell eng ist, mal Gedanken über eine Krankenversicherung für die drei gemacht?
Gibt es von der Agila oder der Uelzener.

Hier im Forum auch schon einige Beiträge dazu.
Denn was machst du, wenn wirklich mal was ist?
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Sry, aber du kannst dich ja auch nicht richtig um sie kümmern. Geld für Ta-Besuche muss man haben, da gibt's kein wenn und aber. Was erhoffst du dir von diesem Thread?
Du kannst es mal in der vermittlungsrubrik versuchen, aber 3 Katzen zusammen ist nahezu unmöglich, allerdings kann man sie ja auch einzeln als Zweitkatze vermitteln. Tier gewöhnen sich da im Normalfall schnell um.
 
Nike74

Nike74

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2012
Beiträge
8.924
Entschuldigungm du übernimmst Katzen von jemanden der sich nicht kümmern kann, aber du kannst es leider selber nicht.

Deine eigene Katze ist 13 Monate und lebt alleine...

Ist es dir möglich schnell deine Situation zu ändern? Ansonsten trenne dich bitte von allen, denn allen kannst du finanziell nicht gerecht werden und eine Katze alleine geht garnicht..



Meine erste Katze hängt auch sehr an mir, wenn ich lange weg bin und nach Hause kommen, springt er mir in die Arme und schnurrt wie verrückt(er springt wirklich in meine Arme), er schläft seitdem ich ihn bekommen habe wo er winzig war so gut wie immer neben mir, wie kann ich den bitte weggeben?
Man darf ihn doch nicht mehr weggeben wenn er so eine starke Bindung zum einem hat

Ich nehme an du hast ihn viel zu Jung übernommen und ihn allein in deine Wohnung gesetzt. Also du hast ihn komplett abhängig gemacht von dir. Das ist unfair und ihn aus den Gründen zu behalten rein egoistisch.
Noch ist er Jung genug in einem Haushalt der ihm gerecht wird ein schönes Leben zu führen mit anderen Katzen, evtl mit Glück Freigang..noch ist er unkompliziert zu vergesellschaften, je älter er wird desto schwieriger..
So ist er total abhängig von dir, deiner Anwesenheit, Zuwendung und Kreativität seinem Alltag Abwechslung zu verschaffen die nächsten 20 Jahre...

Wenn du dein Tier liebst dann entweder setzt du JETZT Himmel und Hölle in Bewegung sein Leben artgerecht zu gestalten und auch zu sichern oder du gibst ihn an Menschen die das können und das wäre dann ein Beweis echter Liebe, als ihn so zu zwingen zu leben.

Ich weiss das das ziemlich schwer sein muss, aber die Katzen haben nicht gebeten bei dir leben zu dürfen..du hast dich entschieden und nun musst du ihnen gerecht werden, so hart das auch nun ist.

LG
 
N

nievberry

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. Juli 2013
Beiträge
14
Es ist ja nicht so, dass ich mich nicht um sie kümmere...alles ist Katzengerecht eingerichtet.
Ich habe ein Balkon wo sie immer rauskönnen mit einem Katzengras Beet, 2 Toiletten, 2 Futterplätze, 2 Wasserpläze, mehrere Kratzbäume und im Wohnzimmer habe ich oben mit Stoff bedeckte Platformen montiert wo sie gerne rumklettern, Spielzeug haben sie sowieso ohne Ende und sie bekriegen gerne den Roboterstaubsauger den ich mir Mal zugelegt habe wo die Zeiten besser waren.
Also ich denke Mal, das ist schon ein Unterschied als wenn sie jemand 24/7 auf dem Balkon hält wie Hasen, das war auch der Grund warum ich die beiden weggenommen habe.
Ich bin jetzt im 3. Ausbildungsjahr und kriege grade Mal 870€im Monat, nachdem die Miet-, Wasser- und Strom-Kosten abgezogen worden sind habe ich kaum mehr als ein Arbeitsloser zur Verfügung... da kann es leicht passieren dass man zum Monatsende kein Penny mehr hat.
Nachdem ich bei mehreren Tierärtzten war, bin ich ehrlich gesagt auch enttäuscht wie sie das handhaben, der eine will einem Futter für 100€andrehen und der andere sagt, dass es alles okay ist...
Ich würde sie ja gerne weggeben, aber nur wenn sie jemand alle drei aufnimmt und diese Leute ein Haus haben und am besten keine Kinder.
Es hat auch nichts mit Egoismus zu tun, aber es ist allgemein bekannt, dass man eine Katzenbindung nicht durchtrennen sollte, die Katze verliert am meisten dabei.
Aufjedefall habe ich den Kater weiter beobachtet, er sieht gesund aus, aber die Atmung gefällt mir immernoch nicht, ich sollte definitiv sofort zum TA wenn mein Gehalt kommt.
 
P

punishermen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. März 2013
Beiträge
144
Es ist ja nicht so, dass ich mich nicht um sie kümmere...alles ist Katzengerecht eingerichtet.
Ich habe ein Balkon wo sie immer rauskönnen mit einem Katzengras Beet, 2 Toiletten, 2 Futterplätze, 2 Wasserpläze, mehrere Kratzbäume und im Wohnzimmer habe ich oben mit Stoff bedeckte Platformen montiert wo sie gerne rumklettern, Spielzeug haben sie sowieso ohne Ende und sie bekriegen gerne den Roboterstaubsauger den ich mir Mal zugelegt habe wo die Zeiten besser waren.
Also ich denke Mal, das ist schon ein Unterschied als wenn sie jemand 24/7 auf dem Balkon hält wie Hasen, das war auch der Grund warum ich die beiden weggenommen habe.
Ich bin jetzt im 3. Ausbildungsjahr und kriege grade Mal 870€im Monat, nachdem die Miet-, Wasser- und Strom-Kosten abgezogen worden sind habe ich kaum mehr als ein Arbeitsloser zur Verfügung... da kann es leicht passieren dass man zum Monatsende kein Penny mehr hat.
Nachdem ich bei mehreren Tierärtzten war, bin ich ehrlich gesagt auch enttäuscht wie sie das handhaben, der eine will einem Futter für 100€andrehen und der andere sagt, dass es alles okay ist...
Ich würde sie ja gerne weggeben, aber nur wenn sie jemand alle drei aufnimmt und diese Leute ein Haus haben und am besten keine Kinder.
Es hat auch nichts mit Egoismus zu tun, aber es ist allgemein bekannt, dass man eine Katzenbindung nicht durchtrennen sollte, die Katze verliert am meisten dabei.
Aufjedefall habe ich den Kater weiter beobachtet, er sieht gesund aus, aber die Atmung gefällt mir immernoch nicht, ich sollte definitiv sofort zum TA wenn mein Gehalt kommt.

Eine ehemalige Freundin meines Mannes musste auch mal zum TA, die konnte es dann später bezahlen. Wenn man immer beim gleichen TA ist, kann es sein, dass er vllt ein Auge zudrückt.
 
Manuela48

Manuela48

Forenprofi
Mitglied seit
10. Oktober 2009
Beiträge
2.307
Ort
Berlin
Du sagst, du bist im 3. Lehrjahr. Wie sieht es denn danach aus bzw. wann endet Deine Ausbildung

TA muss sein, aber vielleicht kannst Du mit Deinem TA Ratenzahlung vereinbaren. Wenn er dich kennt, läßt er sich vielleicht darauf ein.

Auf alle Fälle ist eine Tierkrankenversicherung ein guter Vorschlag.

Du hast die zwei Kater aus schlechten Verhältnissen übernommen, dass find ich echt toll, nur solltest Du jetzt alles daran setzen, dass es Dir und den Katzen auch gutgeht, d.h. wenn Du das nicht schaffst, dann gib sie wirklich lieber in ein gutes Zuhause ab.

Ich wünsch Dir und den Katzen alles Gute und drück Euch die Daumen.

LG Manuela
 
Heirico

Heirico

Forenprofi
Mitglied seit
25. Februar 2011
Beiträge
9.033
Ort
Hessen
  • #10
Wo wohnst du? Vlt kann jmd aus dem forum dich zum TA fahren, dann sparst du das Taxi/ Fahrtkosten.
 
philjosyhenry

philjosyhenry

Forenprofi
Mitglied seit
22. Juni 2013
Beiträge
1.660
Ort
saarland
  • #11
Hallo!
Also idt nicht böse gemeint, aber bevor man 2 Katzen zu seiner holt, sollte man sich das mal durchrechnen.
Weil TA kommt immer mal dazwischen.
Und wenn du so schon weniger essen musst um sie zu versorgen, das geht doch einfach nicht.
Kannst du dir nicht vllt wo was leihen?
 
Werbung:
N

nievberry

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. Juli 2013
Beiträge
14
  • #12
Ich wohne in NRW/Hattingen und meine Ausbildung geht noch 1 1/2 Jahre ca. danach muss ich was neues finden.
Mir war von Anfang an klar dass es schwer wird mit 3 Katzen, aber es war eine spontane Aktion... als ich die beiden aneinander gedrückt sah und hörte, dass man sie im Wald aussetzen wollte habe ich sie erstmal bei mir aufgenommen, da ich sowieso noch eine weitere Katze für meine erste Katze wollte damit sie nicht so einsam ist, habe ich sie dann behalten.
 
M

Mayumi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Oktober 2010
Beiträge
196
  • #13
Bei den Temperaturen im Moment kann es gut sein, dass sein Atmen damit zusammen hängt. Und nur weil er anders/weniger schnurrt, als die anderen beiden würd ich mir keinen Kopf machen. Meine 3 Tiger schnurren auch alle verschieden ;)
Zum Tierarzt solltest du natürlich trotzdem mit ihm. Ich kann mir aber gut vorstellen, dass er ihn nur einmal abhorcht und es dann garnichts ist. Da wäre dann auch die Rechnung nicht so hoch ;)
Guck doch mal wie es nächste Woche, wenn die Temperaturen fallen, mit seiner Atmung ist, vor nächster Woche würdest du ja vermutlich eh nicht zum TA fahren.
Hier gibts auch irgendwo ein Unterthema für Fahrketten. Schreib da doch mal ein gesuche rein, vielleicht findet sich ja wirklich jemand, der dich fahren kann.
Wenn sich nichts ergibt, kannst du dich sonst ja mal mit dem Tierschutzverein Bochum, Hattingen in Verbindung setzenhttp://www.tierheim-bochum.de/index.html. Schildere ihnen die Lage, sag ihnen auch aus was für einer Haltung die beiden kommen und das du die KAtzen, wenn das finanzielle nicht wäre, gerne behalten würdest. Die können dir bestimmt mit der Vermittlung der KAtzen, der Vermittlung von nem TA der Ratenzahlung anbietet oder von sonstiger Hilfe behilflich sein.
Vielleicht gibt es bei euch ja auch eine Tiertafel?
 
Zuletzt bearbeitet:
Manuela48

Manuela48

Forenprofi
Mitglied seit
10. Oktober 2009
Beiträge
2.307
Ort
Berlin
  • #14
1 1/2 Jahre ist ja doch noch ganz schön lange. Wirst Du denn noch unterstützt von Deinen Eltern?
 
Riari

Riari

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2013
Beiträge
2.182
Alter
33
Ort
Hamburg
  • #15
Also es ist doch gut dass sie die beiden mitgenommen hat, wenn es ihnen wirklich so schlecht ging wie sie sagt. Nun muss eben nur noch eine passende lösung her wie es weiter gehen soll.
In welchen momenten atmet dein kleiner denn so? Bei meinem kleinen kater ist es in den letzten tagen auch so,dass er schnell atmet und hechelt, aber nur wenn er es mit dem spielen übertreibt und weil es eben so heiß ist.Trotzdem sollte da natürlich mal ein tierarzt nach dem rechten sehen.
Drei katzen sind wahrscheinlich wirklich zu viel. Ich geh mal davon aus,dass deine wohnung auch nicht so groß sein wird, da ist es mit drei kitten schwierig.
Wahrscheinlich wäre eine versicherung für dich wirklich sinnvoll, oder aber du musst dich von mindestens einer katze trennen.
 
Heirico

Heirico

Forenprofi
Mitglied seit
25. Februar 2011
Beiträge
9.033
Ort
Hessen
  • #16
Schade! Bin zu weit weg von NRW, hätte dich sonst gern gefahren.
Alles gute!
 
consti

consti

Forenprofi
Mitglied seit
10. Oktober 2012
Beiträge
7.003
Ort
Leipzig
  • #17
Bitte fahr unbedingt zum Tierarzt. Eine einfache Untersuchung kostet ersteinmal wenig Geld.
Es könnte auch Asthma sein, so wie du das beschreibst. Das kann man mit bronchienerweiternden Tabletten prima beeinflussen.
Und das Tolle, diese Tabletten kosten nur ganz wenig Geld.

Ich war mal in einer ganz ähnlichen Lage wie du. Damals hat mir meine Mutter Geld geliehen, als es meinem Kater so schlecht ging.
Kann dir eventuell jemand aus der Familie helfen?

Ich wünsche dir und deinen Dreien alles Liebe und Gute.
 
Cat Fud

Cat Fud

Forenprofi
Mitglied seit
16. September 2008
Beiträge
6.104
Ort
Berlin
  • #18
Ich würde sie ja gerne weggeben, aber nur wenn sie jemand alle drei aufnimmt und diese Leute ein Haus haben und am besten keine Kinder.
Es hat auch nichts mit Egoismus zu tun, aber es ist allgemein bekannt, dass man eine Katzenbindung nicht durchtrennen sollte, die Katze verliert am meisten dabei.

Ich sehe kein Problem darin, wenn man die beiden Neuzugänge wieder von deiner Katze trennen würde. So tief dürfte die Bindung nicht sein. Deine Katze sollte allerdings auch nicht allein leben müssen... Ehrlich, ich sehe schwarz, was Tierhaltung in deiner aktuellen Situation angeht. :( Eine Untersuchung mit Ultraschall beim Kardiologen wird mind. 200 Euro kosten.
 
Frau Sue

Frau Sue

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juni 2010
Beiträge
12.066
Ort
NDS
  • #19
Eine Untersuchung mit Ultraschall beim Kardiologen wird mind. 200 Euro kosten.

Herzschall mit Farbdoppler?

Das muss nicht mind. 200€ kosten, das ist quatsch - da erkundige dich lieber direkt bei der Klinik der Wahl. Hier hat's nämlich "nur" 100€ gekostet.
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #20
Ich habe wenig Geld zur Verfügung und kann mir nichteinmal den Tierartz und Taxi um dahin zu kommen leisten um spontan eine Untersuchung anzuordenen.
Du kannst
- alle 3 abgeben
- die 2 Kater zusammen abgeben und für die Katz einen Kumpel holen
- den Kater erst einmal oberflächlich untersuchen lassen
- eine Versicherung abschließen (ev. nur für den Kater) und abwarten, bis die Wartezeit vorbei ist. Ob die Versicherung dann eine Verdachtsuntersuchung zahlt, mußt du abklären.
- nichts machen und abwarten.

Was genau möchtest du?

Hier wird dir keiner Geld für die tierärztliche Versorgung von 3 Katzen in den nächsten Monaten/Jahren schenken oder vorstrecken können.

Wenn du eine Vermittlung willst, mußt du dir überlegen, wie du es am besten anstellst. Dazu kann man dir Ratschläge geben.

Aber auch das kann nicht sofort erfolgen, auch da sollten die Katzen untersucht werden (einen Teil der Kosten bekommst du mit der Schutzgebühr, allerdings nicht alles und erst im nachhinein).

Eine Versicherung würde ich dir unter diesen Umständen auf jeden Fall raten.

Bezügl. Atemfrequenz findet man unterschiedlichste Angaben, von 30-40 Atemzüge pro Minute ist da alles drin (in Ruhe).
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Cookie79
Antworten
4
Aufrufe
613
Cookie79
C
Antworten
3
Aufrufe
249
Mrs. Marple
M
F
Antworten
27
Aufrufe
2K
N
T
Antworten
35
Aufrufe
3K
Tuxedo_Fan
T
M
Antworten
49
Aufrufe
4K
Hilflos am Wochenende
H

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben