Kater mit Katze zusammenführen- Hilfe?! :-/

S

spank_tobi

Benutzer
Mitglied seit
19. März 2015
Beiträge
31
Hey Leute!
Seit ersten Dezember haben wir Charlie (einen Kater) bei uns. Er wurde im September 2014 geboren.
Wir haben uns schon seit längeren dazu entschieden ihm einen Spielgefährten dazu zu holen,allerdings war dies krankheitsbedingt nicht machbar. Seit gestern haben wir nun einen kleine Katze ( aus dem selben Wurf und sterilisiert) bei uns.

Könnt ihr mir eventuell ein paar Tips geben,wie die vergesellschaftung für beide Katzen funktionieren könnte?
Die Katze ist recht ruhig und gibt keinen Ton von sich.
Charlie,der Kater dagegen faucht öfter mal,aber er ist trotzdem sehr neugierig und geht auf die Katze zu.

Danke schon einmal :)

Lg Tobi
 
Werbung:
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
8.929
Ort
Mittelfranken
Hallo Tobi

Schön dass ihr eine zweite Katze dazu geholt habt.

Hier gibt es einen Faden, der heißt "die langsame Zusammenführung"
Lies den Dir. mal durch, auch wenn ihr die Katzen schon zusammengesetzt habt, da steht doch sehr viel hilfreiches drin

Ich wünsche dir viel Spaß mit deinen Katzen
 
Arosa582

Arosa582

Forenprofi
Mitglied seit
2. November 2013
Beiträge
3.468
Ort
Nordhessen
Da die beiden ja noch recht jung sind, denke ich dass du sie gleich komplett zusammen lassen kannst.

Du musst nur drauf achten ob die Katze eben auch auf Katerart rauft.
Katze und Kater haben unterschiedliche Spielbedürfnisse. Während die Jungs sich gern kloppen, spielen die Mädels eher fangen und so. Also, hab da ein Auge drauf.

Ist die Katze sterilisiert oder kastriert? Der Kater ist aber kastriert, oder?
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.924
Ort
35305 Grünberg
Du musst sehr drauf achten, dass das Mädel nicht überfordert und der Kater unterfordert ist. Kater und Katzen haben ein anderes spielverhalten.
Besser wäre ein zweiter Kater gewesen.
Notfalls musst du einen weitern Kater dazu holen, damit die Herren raufen können und die Dame ihre Ruhe hat.
 
Lenny+Danny

Lenny+Danny

Forenprofi
Mitglied seit
18. Mai 2012
Beiträge
9.450
Alter
54
Ort
Nähe Frankfurt
Dir wurde im März zu einem Zweitkater geraten,
die Entscheidung jetzt doch eine Katze zu nehmen
kann natürlich auch in die Hose gehen.
Wie gesagt kann, muß aber nicht.

Es kann passieren je älter die beiden werden
um so mehr ist die Katze mit dem Spielverhalten des
Katers überfordert.

Ist der Kater mittlerweile kastriert ?
Ansonsten bitte zeitnah erledigen, das ist sehr wichtig.
Und laß beim Tierarzt abklären das die Katze auch kastriert
und nicht bloß sterilisiert ist.

Trennen würde ich die beiden jetzt auch nicht mehr, in dem
Alter sollte es nach einigen Tagen mit der Zusammenführung
gewesen sein. Solange kein Blut fließt oder die Katze unter sich macht
laß sie zusammen. Etwas fauchen und mal mit der Pfote schlagen
ist normal. Viel Erfolg :)
 
S

spank_tobi

Benutzer
Mitglied seit
19. März 2015
Beiträge
31
Also Charlie wurde noch nicht kastriert. Der Tierarzt wollte erstma abwarten,bis Charlie wieder gesund ist. In den letzten Wochen waren wir dort dauergast, da sich nun heraus gestellt hat dass Charlie kleine Kristalle an der Harnröhre hat.

Die Katze würde bis jetzt sterilisiert. Gibt es zwischen sterilisieren und kastrieren bei den Katzen einen Unterschied?
 
Arosa582

Arosa582

Forenprofi
Mitglied seit
2. November 2013
Beiträge
3.468
Ort
Nordhessen
Ja das ist ein ganz gewaltiger Unterschied.

Bei der Sterilisation werden nur die Eileiter durchtrennt, während bei einer Kastration die komplette Gebärmutter entfernt wird.

Der Kater sollte nun auch kurzfristig kastriert werden. Ich hoffe, er ist wieder komplett gesund.
 
S

spank_tobi

Benutzer
Mitglied seit
19. März 2015
Beiträge
31
Wir warten noch auf das "spezialfutter" vom Tierarzt, die gegen diese Kristalle wirken sollen.

Werden auch zum nächsten Termin beim Tierarzt mal eine Kastration ansprechen und dies auch zeitnah durchführen.

Also die kleine Katze bekommt langsam mehr Vertrauen zu uns. Allerdings sitzt sie immernoch hinter einem kleinen Schrank und isst nicht wirklich viel.
Meint ihr,dass es ratsam wäre die beiden zusammen zu lassen?
Charlie geht zwar ab und zu mal schnuppern, aber er faucht dann natürlich auch.
 
Arosa582

Arosa582

Forenprofi
Mitglied seit
2. November 2013
Beiträge
3.468
Ort
Nordhessen
Warten auf Spezialfutter von einem TA? Hm.. normal haben die gerade das immer da, damit sie Kasse machen damit.
Lass dir aber bitte kein Trockenfutter aufschwatzen.

Klär das mal das er kurzfristig kastriert wird. Oder willst du dass er anfängt dir in der Wohnung zu markieren?

Auch weiß ich nicht, ob es so gut ist sie zusammen zulassen, wenn sie wirklich nur sterilisiert ist. Auch das klär bitte dringend ab.
 
S

spank_tobi

Benutzer
Mitglied seit
19. März 2015
Beiträge
31
  • #10
Also der kleine isst lieber trockenfutter.
An nassfutter geht er nicht ran. Haben da echt schon viel durch probiert.

Wieso sollten wir die beiden noch nicht zusammen lassen,bevor er kastriert ist?
 
Arosa582

Arosa582

Forenprofi
Mitglied seit
2. November 2013
Beiträge
3.468
Ort
Nordhessen
  • #11
Du solltest ihn auf Nassfutter umstellen. Wenn er jetzt schon Probleme mit der Harnröhre und Kristallen hat ist Trockenfutter das letzte, was ihm hilft.

Wenn er noch nicht kastriert ist und sie wohl nur sterilisiert?? ist, könnte es wohl Probleme geben.
 
Werbung:
S

spank_tobi

Benutzer
Mitglied seit
19. März 2015
Beiträge
31
  • #12
Du solltest ihn auf Nassfutter umstellen. Wenn er jetzt schon Probleme mit der Harnröhre und Kristallen hat ist Trockenfutter das letzte, was ihm hilft.

Wenn er noch nicht kastriert ist und sie wohl nur sterilisiert?? ist, könnte es wohl Probleme geben.



Laut Tierarzt ist es nicht weiter schlimm,dass er fast nur trockenfutter frisst, solange er genügend trinkt und das macht er auch.
Wie gesagt, haben ihn schon viele Sorten nassfutter angeboten, aber nirgends ist er so richtig ran gegangen und zwingen kann ich ihn auch nicht.

Aber inwiefern kann es zu Problemen kommen?!
 
Cha Ginger

Cha Ginger

Forenprofi
Mitglied seit
3. August 2014
Beiträge
3.986
Ort
im hohen Norden :)
  • #13
Hallo,

Trockenfutter ist für Katzen schädlich/ungesund. Viele Tierärzte empfehlen Trockenfutter, weil sie wenig Ahnung von artgerechter Katzenernährung haben, oder sie vermarkten in der Praxis Trockenfutter und erhalten pro Verkauf eine Provision! Selbstverständlich wird zum Verzehr von Trockenfutter geraten :rolleyes:

Bitte! -> stell deine Katze unbedingt auf Nassfutter um.

Auch wenn man meint Katzen können den Wassergehalt durchs Trinken ausgleichen - NEIN - können sie nicht.
Katzen fressen lieber Trockenfutter, ja. Wenn ich hier Leckerlies verteile, dann wird sich darauf gestützt ;) Aber das sind seltene Ausnahmen, wenn sie Trockenfutter in Minimengen bekommen.

Trockenfutter kann zB zu Harnsteinen und Nierenschäden führen.

Es ist ganz wichtig, dass du Nassfutter ohne Zucker fütterst. Das ist für die Katze auch nicht gesund.

Eine Futterumstellung benötigt manchmal etwas Geduld und Zeit und vorallem starke Nerven, aber es gibt nichts wichtigeres, als die Gesundheit unserer Katzen, nicht wahr?!
 
S

spank_tobi

Benutzer
Mitglied seit
19. März 2015
Beiträge
31
  • #14
Ihr wart wohl alle mal Katzen im vorherigen Leben und könnt ganz genau sagen,dass jede Katze gleich ist und das jede Katze sich gleich verhält.

Wenn jeder Tierarzt so schlecht sein soll,wieso nehmt ihr dann eine Kastration nicht selber durch?

Sorry,aber ich frage hier nach, wie wir uns verhalten sollen und jedesmal wird einfach nur sinnlos herum gemeckert. Ich frag mich wirklich, ob einige von euch nichts besseres zutun haben.
Ich habe absolut nichts gegen lieb gemeinte Tips, aber langsam nimmt das herum gehörte echt überhand.
 
Brickparachute

Brickparachute

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2014
Beiträge
5.999
  • #15
Ihr wart wohl alle mal Katzen im vorherigen Leben und könnt ganz genau sagen,dass jede Katze gleich ist und das jede Katze sich gleich verhält.

Wenn jeder Tierarzt so schlecht sein soll,wieso nehmt ihr dann eine Kastration nicht selber durch?

Sorry,aber ich frage hier nach, wie wir uns verhalten sollen und jedesmal wird einfach nur sinnlos herum gemeckert. Ich frag mich wirklich, ob einige von euch nichts besseres zutun haben.
Ich habe absolut nichts gegen lieb gemeinte Tips, aber langsam nimmt das herum gehörte echt überhand.


Na du bist ja ein Früchtchen. Wenn wahrheitsgetreu geantwortet wird, ist das also sinnlos meckern bei Dir? Warum fragst du dann, wenn du nicht gut beraten werden willst? Die Antworten sind doch kein persönlicher Angriff gegen dich?

Ich kann dir sagen, daß unsere Tierärzte hier auch den gleichen Blödsinn quasseln mit dem Trockenfutter. Sie verkaufen es auch selber und je mehr sie verkaufen, umso günstiger bekommen sie es im Einkaufspreis von der Firma. Sie verdienen sehr gut daran. Das ist aber auch schon alles.

Es dauert etwas, bis sie sich an Nassfutter gewöhnt haben, das ist bei vielen so und verlangt etwas Geduld und Nerven. Deswegen wirft man nicht gleich die Flinte ins Korn, wenn man die Katze anständig ernähren will und ich bin sicher, das willst du.

Aber pöbel mal schön weiter, wenn du meinst, das hilft den Tieren. Und nochmal: Du hast schon alles gesagt bekommen, wenn du dich lieber aufregst und angegriffen fühlst, was soll man da sagen?
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #16
Hi spank_tobi,

Sorry,aber ich frage hier nach, wie wir uns verhalten sollen und jedesmal wird einfach nur sinnlos herum gemeckert.

"gemeckert" ist Auslegungssache, aber "einfach nur sinnlos" ist nun mal nicht richtig.
Die User haben auch in Deinem anderen Thread erklärt, warum ein zweiter Kater wichtig und passend ist.

Ich drücke Euch jetzt die Daumen, dass es zwischen den Tieren gut passt :)
 
Cha Ginger

Cha Ginger

Forenprofi
Mitglied seit
3. August 2014
Beiträge
3.986
Ort
im hohen Norden :)
  • #17
Ihr wart wohl alle mal Katzen im vorherigen Leben und könnt ganz genau sagen,dass jede Katze gleich ist und das jede Katze sich gleich verhält.

Wenn jeder Tierarzt so schlecht sein soll,wieso nehmt ihr dann eine Kastration nicht selber durch?

Sorry,aber ich frage hier nach, wie wir uns verhalten sollen und jedesmal wird einfach nur sinnlos herum gemeckert. Ich frag mich wirklich, ob einige von euch nichts besseres zutun haben.
Ich habe absolut nichts gegen lieb gemeinte Tips, aber langsam nimmt das herum gehörte echt überhand.

Ich frage mich gerade ernsthaft, wer mit dir "gemeckert" hat? :confused:

Ich denke, hier haben alle versucht dir sachlich und vernünftig deine Fragen zu beantworten, die du gestellt hast.

Wer hat denn behauptet, dass jeder Tierarzt schlecht ist?

Es ist nunmal so, dass die meisten Tierärzte wenig bis gar keine Ahnung von artgerechter Katzenernährung haben, aber dafür behandeln sie unsere Tiere gut, wenn sie krank sind o.ä.
Daher sollte man den TA besser nicht um Ratschläge bzgl. des Katzenfutters bitten. Da empfehlen die meisten eben schlechtes Trockenfutter.

Ich würde es toll finden, wenn du dich da noch ein bisschen einliest und eventuell selbst feststellst, dass Trockenfutter wirklich nicht gut ist und dauerhaft zu Krankheiten führen kann.
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
32.017
  • #18
Bei der Sterilisation werden nur die Eileiter durchtrennt, während bei einer Kastration die komplette Gebärmutter entfernt wird.
.

Eigentlich werden im Normalfall nur die Eierstoecke entfernt.
Ist es angezeigt, wird auch die Gebaermutter entfernt, z.B. bei Kastra waehrend der Traechtigkeit oder bei Entzuendungen, Vereiterungen, Tumorverdacht der Gebaermutter.

Liebe TE, Du hast sehr nuetzliche Ratschlaege bekommen, keine Ahnung, warum Du Dich auf den Schlips getreten fuehlst.
Katzen, und dazu noch ihre Ernaehrung, sind ein verschwindenst kleiner Teil in der Ausbildung und Taetigkeit eines TAs. Und TroFu ist eben das Bequemste.

Versuche mal, zerbroeseltes TroFu uebers NaFu zu streuen, ob Dein Kater es dann frisst.
Bierhefe uebers NaFu wird auch gern angenommen.
Ein wenig (geschmolzene) Butter oder Gaenseschmalz kann auch helfen.
Verschiedene Sorten NaFu durchprobieren (Fisch, Huhn, Lamm z.B., auch unterschiedliche Marken.
Du kannst das Futter auch mit selbstgekochter Huehnerbruehe vermischen und somit schmackhaft machen.
 
S

spank_tobi

Benutzer
Mitglied seit
19. März 2015
Beiträge
31
  • #19
Ich kann euch ja verstehen,allerdings kommt die Meinung von vielen so rüber als ob man ein katzenschänder wäre...

Waren gerade beim Tierarzt. Entgegen der Aussage der Züchterin würde das Mädel schon sterilisiert. Der Arzt hat in seinen Aufzeichnungen nach geschaut. Außerdem unternimmt er nur Kastration bei den Mädels. Sterilisationen macht er nur auf ausdrücklichen Wunsch des Besitzers.
Haben auch gleich für nächsten Mittwoch einen Termin zur Kastration von Charlie ausgemacht.
 

Ähnliche Themen

Philies
Antworten
100
Aufrufe
6K
Catma
C
BeateK
Antworten
121
Aufrufe
21K
BeateK
E
Antworten
16
Aufrufe
3K
E
K
Antworten
8
Aufrufe
1K
killernuesschen
K
M
Antworten
76
Aufrufe
7K
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben