kater markiert immer wieder wohnzimmer bitte um hilfe

anjaschl

anjaschl

Benutzer
Mitglied seit
25. April 2008
Beiträge
85
hallo ihr lieben.

ich versuche es so kurz zu fassen wie möglich.
ich habe 2 kater beide seit klein an kastriert. seit 3 jahren wohnen wir im haus von meinem mann. zwischendurch vor 2 jahren haben wir iene katze aufgenommen. die konnte mein älterer kater nicht leiden und es wurde im wohnzimmer uriniert sowie im büro. von der katze und danach vom kater nehme ich an.

die katze haben wir dann weg gegeben nachdem wir es ein halbes jahr versucht hatten.

dann war wieder alles ok.

nun haben wir seit einem jahr ein baby. anfangs durften die katzen nciht im schlafzimmer schlafen war mir nicht sicher genug sonst durften sie das immer.
aus dem büro wurde ein kinderzimmer. da hat er markiert. habe ihn auhc schon dabei erwischt er hat es direkt vor uns gemacht.

haben den teppich raus geschmissen und neuen gekauft.
gestern habe ich wieder im kinderzimmer ein urinfleck im neuen teppich gerochen.

er hat eigentlich kinderzimmerverbot doch unter aufsicht darf der kater mit rein.

manchmal lag er aber noch kurz allein drin im kinderzimmer bis ich es bemerkte.

seit längerem wird regelmäßig im wohnzimmer markiert. der neue fernsehschrank der nicht mehr ganz so neu ist aber als neues möbelstück einzog wird dazu genutzt. der fernseher wird in regelmäßigen abständen angepinkelt sowie die ecke des sofas. danach ist uns aufgefallen dass er vllt ein schlaganfall hatte laut tierarzt. er wird behandelt sprich durchblutungsfördernde tabletten. die setze ich jetzt ab um zu schauen ob es besser geworden ist. und er bekommt seit kurzem besseres futter wegen schilddrüse etc alter verdauung.

ich habe auch gelesen dass sich die laune des besitzers auf die katzen umschlagen kann und sie sich nicht mehr wohl fühlen. ich bin sehr angespannt schreie manchmal viel rum wegen dem kind etc. weil der eine kater da hin kotzt der andere pinkelt alles voll uind jeden aufs neue versuche ich irgendwie das chaos zu beseitigen.
ich weiß dass ich völlig unentspannt bin aber das war meist so und es hat eigentlich nie auf die katzen abgefärbt aber vllt täusche ich mich auch.

sie dürfen wiede rim schlafzimmer schlafen schon ne ganze weile.

habe mit uf2000 katzenurinentferner alles eingesprüht. die sofaecke riecht meiner meinung nach, jetzt nach dem uf2000. alles andere wie die schränke wo das urin runter gelaufen ist haben wir auch damit behandelt und mit folie beklebt.

falls mal wieder so wie heute darauf uriniert wird.

was kann ich tun damit es aufhört? ich bin am ende mit meinen nerven.
letztens hat er auf terrasse meien gartenliege angepieselt. ich weiß nicht mehr was ich machen soll mit ihm. es sind wohnungkatzen und ich will sie nicht raus lassen. sie haben eine terrasse wo sie jedxerzeit außer im winter raus können. hier wurden erst vor kurzem 2 nachbarskatzen vergiftet. und damit könnte ich dann auch nicht leben. habt ihr erfahrungen gemacht mit homöopathischen mitteln die helfen?

wollte jetzt das feliway im wohnzimmer rein stecken und das mal probieren.

es kostet alles ein vermögen und helfen ? man weiß es nicht.

hoffe auf antworten und hilfe..

danke liebe grüße anja
 
Werbung:
HappyKerky

HappyKerky

Forenprofi
Mitglied seit
5. Januar 2010
Beiträge
10.963
Alter
38
Ort
NRW
uf2000 kenne ich nicht, hast du es mal mit Wodka (ja, ernsthaft!) oder mit Myrtheöl versucht, die Stellen zu entduften?

Wurde der Urin vom Tierarzt untersucht? Es könnte eine Blasenentzündung dahinterstecken.
 
Freigängerin

Freigängerin

Benutzer
Mitglied seit
7. September 2011
Beiträge
89
Wenn ein Kater kotzt und der andere punkelt, würde ich beide beim TA vorstellen. Wenn man selbst sehr eingespannt ist, kann sich bei den Katzen eine Krankheit einschleichen ohne dass man das direkt merkt. Ein TA wird aber feststellen, ob körperliche Ursachen vorliegen und diese behandeln.
 
Patrizia

Patrizia

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. April 2012
Beiträge
27
Hallo,

meine Katze hat das auch mal gemacht, aber nachdem ich sie mit der Nase in ihren Urin gesteckt habe, und sofort auf ihr Katzenklo gesetzt habe, hat sie es nicht mehr getan. Ich denke sie machen das, weil ihnen etwas nicht passt und wollen damit ihre Unzufriedenheit ausdrücken. Es könnte Eifersucht auf das Baby und die Veränderungen dadurch sein.

Gruß Patrizia
 
Freigängerin

Freigängerin

Benutzer
Mitglied seit
7. September 2011
Beiträge
89
nachdem ich sie mit der Nase in ihren Urin gesteckt habe, und sofort auf ihr Katzenklo gesetzt habe, hat sie es nicht mehr getan

Davon abgesehen dass solche Erziehungsmethoden in den Randbereich der Tiermisshandlung gehören und NICHT geegnet sind, würde Nasetunken einer kranken Katze nicht helfen. Blasenentzündungen, die häufigste Ursache für Pinkeln auf weiche Möbel, müssen vom TA mit AB behandelt werden, und zwar möglichst schnell.
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
*seufts*

Den Rat, die Katze in ihren Urin zu tunken, befolgst du hoffentlich nicht.

Ich lese da viel Unsicherheit bei dem Kater. Erst ändern sich die Gewohnheiten (Zimmer bleiben verschlossen), dann Nachwuchs und deine Nerven liegen ja offensichtlich auch blank.
So generell: Wie sieht der Tag für die Katzen aktuell aus und wie vorher? Wie sieht es aus mit Ritualen, Spieleinheiten? Vorher und jetzt?

Kot und/oder Urin nicht im Klo abzusetzen und auch markieren sind ggf. eher ein Hilfeschrei, als böse Absicht! Katzen machen das nicht, weil sie berechnend sind. Genauso sind sie nicht eifersüchtig, sondern es ist eher Verunsicherung. Katzen sind in der Regel eher keine Tiere, die gravierende Veränderungen schätzen bzw. das locker wegstecken.

Ich würde wohl auch zuerst eine organische Ursache ausschließen lassen. Zur Sicherheit.
 
anjaschl

anjaschl

Benutzer
Mitglied seit
25. April 2008
Beiträge
85
danke euch

hallo ihr lieben.

also ich weiß dass sie das nicht mit absicht machen. ich bin ihnen auch nicht böse in dem sinne ihr wisst was ich meine. aber die möbel das geld alles war neu und wurde renoviert das ärgert mich.

also ich habe einen siam der kotzt gelegentlich weil er entweder einen empfindlichen magen hat oder der meinung ist das er rum toben muss nach dem fressen. es ist nicht oft aber gelegentlich. oder er hat zu sehr geschlungen was auch immer. beim ta war ich deswegen mit ihm. er hat globuli bekommen die die verdauung fördern sollten. ich habe sie abgesetzt als es weniger wurde. ich habe sie aber noch da.
muss nur überlegen wieviel das waren ;)
dem siam traue ich es nicht zu da ich den anderen erwischt habe beim markieren und als mal die toilette nicht sauber war hat der siam sich in die badewanne über den ausguss gesetzt. also sehr reinlich der markiert nicht.

es ist der andere 13 jahre alte kater mit dem evtl schlaganfall. den urin sollte ich noch untersuchen lassen. ich habe es dem ta gesagt der meinte erstmal das machen katzen die ein bißchen "gaga" sind in dem alter schon mal.

wie kommt er an das urin ist das schmerzhaft für den kater? geht hoffentlich ohne betäubung.
hab dasn och nie gemacht ;)

das baby war am anfang denke ich der punkt. das geschrei mag er nicht sie ist zu laut. aber mittlerweile setzt er sich neben uns und sie und lässt sich streicheln etc.
ich denke es ist besser geworden mit dem kind.
wenn wir mittag schlaf machen baby im großen bett und ich. schläft er auch mit da drin.

auf das uf2000 bin ich über google gestoßen. bin aber nicht sehr überzeugt davon. wie gesagt.
die stellen werden trotzdem neu markiert obwohl eingesprüht und beklebt etc.

jetzt ist meine hoffnung noch feliway die stecker. und nochmal zum ta wegen urin nach fragen. ansonsten denke ich nur noch an homöopathische mittel evtl.

der alltag vorher war wesentlich ruhiger für die katzen. ich war ruhiger sie durften überall hin in jedes zimmer wurden mehr bespielt als jetzt.

jetzt bin ich sehr gestresst, das kind die katzen der dreck das chaos dann nerven sie mich und sie werden öfter weg geschickt als vorher.

ich weiß auch dass es sicherlich viel mit mir zu tun hat aber ich komme momentan nicht aus dem teufelskreis raus ruhig zu bleiben und entspannter zu werden.

vllt sollte ich erstmal globuli nehmen :yeah:

ich habe dran gedacht sie raus zu lassen aber dann dürfern sie nicht mehr im bett schlafen zwecks ungeziefer mag ich nicht. und das würde sie wundern da sie immer im bett schlafen durften und dann haben sie ja wieder ein problem was sie nicht verstehen.

bei mir gibts nur entweder hauskatze mit terasse oder nur draußen und nicht mehr drin.

aber ich will sie nicht raus lassen. zuviel gefahren und ich hab dann nen schlechtes gewissen wenn sie breit gefahren in der einfahrt liegen etc.

muss ich nicht haben. ich weiß dass schimpfen und eintunken überhaupt nichts hilft. es soll es noch schlimmer machen. erstaunlich dass es funktioniert hat bei der katze mit dem eintunken.

man soll einfach so tun als hat man nichts gesehen und es weg machen. aber ich bin so belastet momentan dass ich das nicht hin bekomme.
ich habe mich ja an den typischen katzengeruch gewöhnt aber wenn ich das urin rieche im wohnzimmer dann fällt ein anderer der keine katen hat um in meinem wohnzimmer. das ärgert mich so sehr.

hat jemand von euch feliway ausprobiert?

ich rufe auf alle fälle nochma den ta an wegen dem urin.
und bestelle das feliway.

liebe grüße an euch und frohe ostern
 
anjaschl

anjaschl

Benutzer
Mitglied seit
25. April 2008
Beiträge
85
blutbild ist da

blutbild habe ich machen lassen. nieren ok. leberwerte ein bißchen erhöht. schliddrüse überfunktion. daher auch anderes futter jetzt. sonst hat er nichts auffälliges gesehen bis dato.

3 monate anderes futter dann erneut blutbild. aber das pinkeln geht ja deswegen nicht weg :sad:
 
anjaschl

anjaschl

Benutzer
Mitglied seit
25. April 2008
Beiträge
85
ps

so wie es der beschreibung nach klingt handelt es sich um harnmarkieren. schwanz steil nach oben und vertikale sachen anspritzen. sofaecke vertikal. den fernseher von der seite. und im kinderzimmer den vorhang an gepieselt.

also ich bin sicher es handelt sich um markieren. und das wäre dann psychisch nehme ich mal an.

ohwe weiß nicht ob mir da organisch lieber wäre das kann man einfacher behandeln. nein nein war nicht so ernst gemeint. aber psychisch ist nicht einfach. gerade wenn es soviele ursachen sein können auf einmal. meine laune das baby dazu. neue möbel. umräumen.

etc.

das ist sehr viel -.-
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
  • #10
Verstehe ich. Ich finde das auch ohne Baby (Glückwunsch übrigens :) ) anstrengend. Tarzan hatte dauerhaft markiert. Bei ihm lagen aber andere Gründe vor, als ein unruhiger Haushalt und ich konnte ihm Freigang ermöglichen. Wie gesagt...andere Geschichte, aber ich verstehe, wenn das an die Substanz geht.

Du führst die Gründe für die Markiererei ja schon selbst an und ich denke schon, dass ihm Bachblüten zB. helfen können. Ich teste nun Zylkene für meinen sehr unsicheren Kater. Hast du davon schon mal was gehört?

Wäre es dir möglich, für die beiden ein paar Rituale einzuführen? Das gibt Sicherheit und auch Vertrauen. Ich meine damit zB. in einer ruhigen Minute (ich weiß...gibts sicher nicht viele momentan), einfach volle Konzentration auf die Katzen.
Leckerchen werfen, kleine Spieleinheiten...sie spüren ganz sicher, dass du gestresst bist und verständlicherweise erst mal "nebenher" laufen. Dazu wirst du entsprechend angespannt sein, wenn der Kater ins verbotene Zimmer geht.

Vielleicht klappt positive Verstärkung. Wenn er mit dir ins Zimmer darf und alles ruhig abschnuppert, bestärke ihn darin. Lobe ihn dafür. Bei Harnmakierung, ignoriere ihn. Er wird durch die Konditionierung merken, was ihm Aufmerksamkeit verschafft. Momentan das Gepinkel.

Das geht alles nicht von heute auf morgen, aber man liest, wie sehr du deine Katzen liebst. Du schiebst sie nicht ab und willst ihnen helfen. Das finde ich großartig.

Man weiß nun auch nicht, was die Erkrankung auslöst. Sie brauchen dich und wollen sicher deine Zuneigung spüren. Ist für dich derzeit sicher eine Zerreißprobe.
 
KiaraMN

KiaraMN

Forenprofi
Mitglied seit
27. Juni 2009
Beiträge
3.074
Ort
Saarland
  • #11
meine Katze hat das auch mal gemacht, aber nachdem ich sie mit der Nase in ihren Urin gesteckt habe, und sofort auf ihr Katzenklo gesetzt habe, hat sie es nicht mehr getan.

Das sind ja mittelalterliche Erziehungsmethoden.
Wie kommen solche Folter-Ideen zustande?
 
Werbung:
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
  • #12
Das hält sich scheinbar so hartnäckig wie das Märchen von der Katze, die einmal geworfen haben muss vor der Kastration. :rolleyes:
 
KiaraMN

KiaraMN

Forenprofi
Mitglied seit
27. Juni 2009
Beiträge
3.074
Ort
Saarland
  • #13
Das hält sich scheinbar so hartnäckig wie das Märchen von der Katze, die einmal geworfen haben muss vor der Kastration. :rolleyes:

Ja.
Es kann aber nicht toleriert werden, dass > wie hier geschehen < solche Horror-Ratschläge einem anderen User erteilt werden.
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
  • #14
Hat ja auch niemand. Ich hatte es auch kommentiert u.a. Selbst die TE hatte geschrieben, dass sie das nicht tun wird. :)

Da hilft nur "melden", damit dieser "Tipp" verschwindet.
 
KiaraMN

KiaraMN

Forenprofi
Mitglied seit
27. Juni 2009
Beiträge
3.074
Ort
Saarland
  • #15
Hat ja auch niemand. Ich hatte es auch kommentiert u.a. Selbst die TE hatte geschrieben, dass sie das nicht tun wird. :)

Da hilft nur "melden", damit dieser "Tipp" verschwindet.

Mein Beitrag hatte weder mit Dir noch mit der TE etwas zu tun - siehe mein Zitat in # 11.
Davon abgesehen, melde ich grundsätzlich nicht, sondern setze mich direkt mit anderen Usern auseinander.

Frohe Ostern @alle

;)
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
  • #16
Ich glaube, dass wir da beide "aneinandervorbeischreiben". ;)

Dir auch Frohe Ostern! :)
 
Benny*the*cat

Benny*the*cat

Forenprofi
Mitglied seit
23. April 2009
Beiträge
2.136
  • #17
Verstehe ich. Ich finde das auch ohne Baby (Glückwunsch übrigens :) ) anstrengend. Tarzan hatte dauerhaft markiert. Bei ihm lagen aber andere Gründe vor, als ein unruhiger Haushalt und ich konnte ihm Freigang ermöglichen. Wie gesagt...andere Geschichte, aber ich verstehe, wenn das an die Substanz geht.

Du führst die Gründe für die Markiererei ja schon selbst an und ich denke schon, dass ihm Bachblüten zB. helfen können. Ich teste nun Zylkene für meinen sehr unsicheren Kater. Hast du davon schon mal was gehört?

Wäre es dir möglich, für die beiden ein paar Rituale einzuführen? Das gibt Sicherheit und auch Vertrauen. Ich meine damit zB. in einer ruhigen Minute (ich weiß...gibts sicher nicht viele momentan), einfach volle Konzentration auf die Katzen.
Leckerchen werfen, kleine Spieleinheiten...sie spüren ganz sicher, dass du gestresst bist und verständlicherweise erst mal "nebenher" laufen. Dazu wirst du entsprechend angespannt sein, wenn der Kater ins verbotene Zimmer geht.

Vielleicht klappt positive Verstärkung. Wenn er mit dir ins Zimmer darf und alles ruhig abschnuppert, bestärke ihn darin. Lobe ihn dafür. Bei Harnmakierung, ignoriere ihn. Er wird durch die Konditionierung merken, was ihm Aufmerksamkeit verschafft. Momentan das Gepinkel.

Das geht alles nicht von heute auf morgen, aber man liest, wie sehr du deine Katzen liebst. Du schiebst sie nicht ab und willst ihnen helfen. Das finde ich großartig.

Man weiß nun auch nicht, was die Erkrankung auslöst. Sie brauchen dich und wollen sicher deine Zuneigung spüren. Ist für dich derzeit sicher eine Zerreißprobe.

Super Tipps!

Dazu passt Clickertraining:
http://www.lasercats.de/clickertraining.html
 
anjaschl

anjaschl

Benutzer
Mitglied seit
25. April 2008
Beiträge
85
  • #18
hallo

danke für deine liebe antwort.
also ich habe mir auch eiegntlch vorgenommen mich am tag mal hin zu setzen und mit beiden zu spielen. zwischendurch habe ich das auch mal hinbekommen. aber nicht jeden atg halt leider.
ich muss mich irgendwie damit anfinden erst kind dann katzen und irgendwann der haushalt oder ich -.-

aber anders geht es halt nicht.
ich habe davon noch nicht gehört. habe feliway bestellt und versuche es im wohnzimmer und kinderzimmer. letztens hat er ja im kinderzimmer vor meiner nase den schwanz angehoben und gezittert. iche aufgesprungen den kater genommen und auf die toilette gebracht ohne zu schreien oder so.
ich dachte er hat nichts gemacht da ich nichts gefunden habe unn gerochen habe.
ich habe mich gefreut dass er nebenmbei auch ins kinderzimmer kam und sich hat streicheln lassen. aber ich habe ein ungutes gefühl jetzt wo ich wieder eine stelle gefunden habe. ich will es einfach nicht im kinderzimmer haben.
das stört mich sehr. und der neue teppich war 150 euro kotz :grummel:
noch mal sowas geht nicht.

wenn das feliway nicht hilft werde ich bei meiner anderen tierärztin mal nach fragen wegen homöopathiezeugs die ist darauf glaube ich ein bisschen spezialisiert.

sicherlich liebe ich meine katzen und ich kann andere leute auch nicht verstehen sobald sie schwanger sind die haustiere gleich abzuschaffe oder gleich weg mit den katzen weil gepinkelt wird.

sicherlich ist es #ärgerlich die möbel und alles neu und das noch nicht mal lange her.

aber deswegen schmeiße ich meine katzen nicht raus.
sicherlich kann man ihnen in dem moment den hals umdrehen aber wer macht das schon ;)

gut ich versuche feliway und mich mehr zu kümmern sprich spielstunde täglich.
und ich hoffe es bessert sich.

wenn nicht bleibt erstmal nur noch die homöopathie übrig. mehr lösungen habe ich dann nicht mehr.

liebe grüße
 
anjaschl

anjaschl

Benutzer
Mitglied seit
25. April 2008
Beiträge
85
  • #19
nase in urin drücken

hallo kiara glaube ich war das. te versteh ich nith eure chatabkürzungen da ihr hier öfter seid ;) aber ich verstehe TE bin ich ;)

nein ich habe gelesen dass nicht funktioniert und es nur schlimmer macht. und es ist normal dass dies vllt bei einem hund funktionieren mag auch wenn ich es nciht gut heiße. aber katze ist katze.

und die ticken anders ;)

frohe ostern an alle :grin:
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
  • #20
Hi,

ich denke, dass Bachblüten zB. auch jetzt schon zum Einsatz kommen können. Feliway ist sicher gut, aber erwarte da bitte, bitte keine Wunder.

Es ist schwer, allen gerecht zu werden. Das kann ich mir vorstellen.

Auch die Katzen müssen sich daran gewöhnen, dass in ihrer kleinen Welt nun alles anders ist, als vorher. Sie haben ja nur euch und die Wohnung. Das meine ich nicht als Vorwurf, sondern als Erklärung.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

pixiedust
Antworten
77
Aufrufe
10K
Mikesch1
Mikesch1
pixiedust
Antworten
2
Aufrufe
662
Kaly
R
Antworten
6
Aufrufe
706
real_Maestro
R
Mobeto
Antworten
12
Aufrufe
1K
Mobeto
S
Antworten
3
Aufrufe
1K
K

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben