Kater macht überall hin

F

frent

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28 August 2013
Beiträge
8
Hallo Katzenfreunde,
wir haben mit unserem BKH Kater ein Problem. Er macht im Prinzip überall hin. Größtenteils fühlt er sich von Zeitungen bzw. Papier oder auch Lederunterlagen wie Taschen angezogen und uriniert dann einfach auf sie. Meine Eltern wissen einfach nicht mehr was sie mir ihm machen sollen und wollen ihn daher nun wieder abgeben. Wir haben zwei BKH Katzen, ein Männchen und ein Weibchen und beide sind von einer Züchterin. Sie macht sowass einfach garnicht. Der Kater wurde schon relativ früh kastriert, falls das eine Rolle spielt.

Habt ihr irgendwelche Tipps warum er das macht oder was man dagegen tun kann? Meine Mutter sagt, dass es nur ein psychologisches Problem ist, da er es nicht aus der Notwendigkeit macht, wenn hier alle Türen offen und das Katzenklo somit immer benutzbar ist.

Ich hoffe hier kann wer helfen.

Lg
 
Werbung:
F

frent

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28 August 2013
Beiträge
8
Danke für den Hinweis, hier ist der ausgefüllte Fragebogen:

Die Katze:
- Name: Lennox
- Geschlecht: Männlich
- kastriert (ja/nein): ja
- wann war die Kastration: mit 5 Monaten
- Alter: 1 1/2 Jahre
- im Haushalt seit: 12. Juli 2013
- Gewicht (ca.): /
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß): Durchschnitt bis Groß

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: Bei der Kastration
- letzte Urinprobenuntersuchung: Bei der Kastration
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt: nein
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: nein

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: zwei
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: 13 Wochen alt
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): Züchterin
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: täglich immer wieder
- Freigänger (ja/Nein): Nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel): Ja. Als die Katze und Kater zu uns kamen, war ca. ein Jahr lang immer jemand in der Wohnung, jeden Tag durchgehend. Seit vier Wochen sind sie täglich in der Woche 6-8 Stunden alleine. Das unkontrollierte pinkeln trat aber schon vorher auf.
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, liegensie gemeinsam, ignorieren sie sich eher usw.): Sie spielen gemeinsam, "streiten" sich zwischen wobei ich das eher als Spaß empfinde, sie putzen sich etc.

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: 3
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): Offen
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: täglich mehrfach
- welche Streu wird verwendet: Ökostreu
- wie hoch wird die Streu eingefüllt: 2/3
- gab es einen Streuwechsel: Nein
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): nein
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): 1x im Badezimmer, 1x im Dachgeschoss und 1x im Treppenhaus
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau: Ist in der Küche

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: Traten zwischendurch immer wieder auf, seit ca. 6 Monaten öfters
- wie oft wird die Katze unsauber: unterschiedlich, manchmal 1-2x am Tag und manchmal garnicht
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Urin
- Urinpfützen oder Spritzer: Pfützen
- wo wird die Katze unsauber: überall. Auf dem Boden, auf Zeitungen bzw. Papier, im Bett, in Blumentopfen etc.
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): Eigentlich nur auf horizontale Flächen
- was wurde bisher dagegen unternommen: mehr Katzenklos, größere Katzenklos, noch engere Kontrolle + saubermachen, nichts mehr auf dem Boden liegen lassen, noch intesiveres und liebevolleres kümmern

Bis auf das Gewicht konnte ich alles beantworten und hoffe auf Hilfe. Wir haben uns jetzt mal dieses Feliway bestellt und gehen Montag erneut zum Tierarzt. Den Besuch beim Tierarzt haben wir bisher teilweise vermeidet, da wir davon ausgegangen sind, dass er einfach hinpinkeln will wo er will und das es nichts körperliches wie eine Blasenschwäche etc. ist.

Lg
 
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3 Februar 2012
Beiträge
7.162
Bitte den Urin auf eine Blasenentzündung und Kristalle untersuchen lassen. Kristalle sind zwar in diesem Alter eher unwahrscheinlich, aber trotzdem. Der Urin sollte zusätzlich in einem Labor untersucht werden (Bakteriologie). Du kannst versuchen, den Urin mit einer Suppenkelle aufzufangen während er pinkelt oder eine spezielle Streu verwenden. Er sollte er nicht älter als 2 Stunden sein. Funktionieren diese Möglichkeiten nicht, kann der TA den Urin ausmassieren oder die Blase punktieren.

Außerdem würde ich die Streu wechseln. Die Vorlieben von Katzen können sich diesbezüglich durchaus ändern. In der Regel lieben Katzen feine Klumpstreu. Die Pinkelstellen solltest du mit einem Enzymreiniger entduften.

Ist die Katze kastriert?

Edit: Die Einfüllhöhe der Streu sollte ca. 15cm sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
F

frent

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28 August 2013
Beiträge
8
Danke für die Antworten. Ja der Kater ist kastriert und die Katze ist sterilisiert. Das mit dem auffangen des Urins probiere ich Morgen kurz vor dem Besuch beim Tierarzt.
 
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3 Februar 2012
Beiträge
7.162
Ja der Kater ist kastriert und die Katze ist sterilisiert.

Warum wurde die Katze nur sterilisiert? Dadurch ist sie zwar unfruchtbar, aber die Hormonproduktion, samt ihrer negativen Auswirkungen, findet weiterhin statt...

Auch dieser Umstand KÖNNTE eventuell die Ursache für das Pinkeln des Katers sein. Unabhängig davon sollte die Katze nachträglich kastriert werden, da sie ansonsten dauerrollig werden kann. Zusätzlich kann sie dadurch schlimme Krankheiten entwickeln (Gebärmuttervereiterung, Krebs usw. ....).
 
Zuletzt bearbeitet:
F

frent

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28 August 2013
Beiträge
8
Warum wurde die Katze nur sterilisiert? Dadurch ist sie zwar unfruchtbar, aber die Hormonproduktion, samt ihrer negativen Auswirkungen, findet weiterhin statt...

Auch dieser Umstand KÖNNTE eventuell die Ursache für das Pinkeln des Katers sein. Unabhängig davon sollte die Katze nachträglich kastriert werden, da sie ansonsten dauerrollig werden kann. Zusätzlich kann sie dadurch schlimme Krankheiten entwickeln (Gebärmuttervereiterung, Krebs usw. ....).

Ich werde meiner Mutter später mal Fragen ob sie wirklich nur sterilisiert wurde und melde mich dann. Seit dem habe ich aber nicht gemerkt, dass sie auch nur irgendwelche Anzeichen dafür äußert.
 
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3 Februar 2012
Beiträge
7.162
Falls sie tatsächlich nur sterilisiert wurde: Katzen können auch still rollen....
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.211
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Wie ist es denn hier weiter gegangen?

Eine Urinuntersuchung wäre als erstes wichtig, das ist immer das was man als erstes machen sollte!!

Und dann wäre mein Gedanke die Streu, die würde ich umgehend wechseln auf feines Klumpstreu. Das könnte schon die Ursache sein.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
15
Aufrufe
2K
knuddel06
Antworten
14
Aufrufe
2K
Catma
C
2 3
Antworten
40
Aufrufe
4K
CatClaw
Antworten
11
Aufrufe
4K
Piper2
Antworten
4
Aufrufe
602
soul589
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben