Kater macht mich wahnsinnig...

B

BobbyRuby

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 Dezember 2012
Beiträge
13
Hallo miteinandern,

ich bin neu hier und hab mich registriert weil ich mal euren Rat brauche.

Bobby unser Kater wohnt jetzt seit fast einem Jahr bei uns. Im August ist er ein Jahr geworden und kommt aus dem Tierheim.

Mein Problem:
Er ist überall drann, macht alles kaputt, akzeptiert keine Grenzen usw....

Pflanzen will er anfressen, jetzt hab ich eh nur mehr im Wohnzimmer ganz oben die Pflanzen stehn, aber sobald ich kurz das Wohnzimmer verlasse, springt er rauf und fängt an zu fressen.

Sie Sockelleiste vom Fussboden hat er uns rausgerissen usw.... ich war schon so weit das ich ihn hergebe, habe mich dann aber für ne zweite Katze entschieden damit ihm nicht so langweilig ist.

Ja daraufhin ist heuer im August unsre Ruby eingezogen. Es war Liebe auf den ersten Blick bei den beiden. UNd ich muss sagen das er zwar schon etwas ruhiger geworden is. Also er läuft nicht mehr so oft wie ein Irrer durch die Wohnung, und schreit auch nimmer wenn wir weggehen oder nach Hause kommen.

Aber seine blöden Ideen sind leider geblieben. Er schmeisst alles von Tischen, Schränken usw... runter und geht dann (also er spielt dann nichtmal damit). Wasserflasche bringt nur bedingt was. 100x runtersetzen ist ihm auch egal, er machts wieder.

Er hat mir die ganze Küche versaut, Tag für Tag. Jez hab ich mir ne Schiebetür gekauft damit er nimmer in die Küche kann. Jetzt schiebt er die Türe auf obwohl ich schon Sachen davorgestellt hab das es schwer geht, er schaffts immer wieder.

Ich dreh schon durch mit ihm, jeden Morgen und jedes Mal wenn ich von der Arbeit heimkomm fürcht ich mich schon was mich als nächstes erwartet....

Vielleicht kennt das ja jemand von euch. Denn ich bin schon verzweifelt. :sad:
 
Werbung:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.336
Ort
NRW
Hallo,

Mit einem Jahr ist Bobby noch im besten Rüpelalter, da ist so ein Verhalten relativ normal. Auch wenn er sich mit Ruby gut versteht, könnte ich mir vorstellen, dass er nicht ausgelastet genug ist und mehr Beschäftigung braucht. Wieviel spielt ihr mit ihm und was spielt ihr?

Schau Dich hier mal in der Spielerubrik um, da findest Du jede Menge Anregungen, wie Du ihn auf Trab halten und mehr fordern kannst.

Und noch etwas zum Nachdenken: Meine Katzen sind schon älter und haben mittlerweile das eine oder andere Wehwechen. Und manchmal würde ich gerne die Uhr zurückdrehen, um mich über drei wilde Hummeln zu freuen, die jede Menge Unsinn im Kopf haben. Denn das heißt, dass es der Katze gut geht :)

LG Silvia
 
Zuletzt bearbeitet:
B

BobbyRuby

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 Dezember 2012
Beiträge
13
Mach es dir selber doch einfacher und

1. entsorge die Pflanzen
2. räume alles weg, was runtergeworfen werden kann
3. mach ein Schloss an die Küchentüre - wobei hier die Frage ist, ob das Ausschließen an sich sinnvoll ist, denn ich bin relativ sicher, er wird dir dann die Türe ruinieren. Besser wäre es, die Küchentüre aufzulassen und halt alles vernünftig wegzuräumen.

... damit hast du viele Reizthemen schon mal ausgeschlossen.

4. mach dich schlau über Klickern

... damit würdest du ihn fordern und mehr auslasten.


Außerdem:
- Wie alt ist er genau?
- Wieviel spielst du mit ihm und mit was?
- Wieviel und was bekommt er zu fressen


Generell: es gibt einfach leider sehr agile Katzen und auch Katzen, die Unordnung - oder nennen wir es mal für Menschen Deko - generell abräumen. Manche fressen alles, was nicht niet- und nagelfest ist usw. Das ist zwar ärgerlich, aber schau, es gibt doch wirklich Schlimmeres. Meine Wohnung war früher ein grünes Paradis, inzwischen steht hier nur noch gaaaaanz wenig, der Nippes ist weggestellt, eine große Ordnung hier eingezogen. Und wenn doch mal was "angestellt" wird, ist das zwar manchmal nervig (je nachdem, wie man selber gerade drauf ist, weil es einem nicht gut geht etc.), aber wirklich -also WIRKLICH - schlimm ist es doch nicht ;) :)


Nein die Pflanzen entsorg ich sicher nicht, ich hab in der ganzen Wohnung nur noch die 3 Pflanzen stehen, ich bin ein totaler Pflanzenliebhaber und ich finds schon schade das ich nur die 3 habe :(

Schloss kann ich in die Küchentür nicht machen das es eine Glastüre is. Und das Problem in der Küche war ja nicht das er was runtergeschmissen hat sondern alles verdreckt, angefangen von der Spüle bis zum Ceranfeld usw...

Geklickert hab ich ihn schon, das intressiert ihn nicht. :(

Im August isser ein Jahr geworden sprich er ist jetzt 1 Jahr und 4 Monate.

Wieviel ich mit ihm spiele? Hmmmm verschieden. Da er großteils die ganze Zeit mit Ruby spielt. Mit uns will er eher nur schmussen.

Er bekommt von Animonda Carny Nassfutter zu fressen, zusammen bekommen sie ca. 1 1/2 Dosen am Tag und zusätzlich Trockenfutter von Pure.
 
M

Merlin2005

Forenprofi
Mitglied seit
17 Januar 2010
Beiträge
1.899
Hallo,

versuche deine Katze auszulasten! Geistig und körperlich. Ballspiele, Angelspiele, Fummelbretter und vor allem rate ich dir zum Clickertraining. Ich denke, dass dem Kater einfach langweilig ist:cool:

Vllt. habt ihr ihm bisher einfach die falschen Spiele angeboten... Und das mit dem Clickertraining würde ich auf jeden Fall nochmal versuchen! Und nur Schmusen reicht einfach nicht.

Bitte achte darauf, dass die Pflanzen nicht giftig sind.
 
Zuletzt bearbeitet:
B

BobbyRuby

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 Dezember 2012
Beiträge
13
Hallo,

versuche deine Katze auszulasten! Geistig und körperlich. Ballspiele, Angelspiele, Fummelbretter und vor allem rate ich dir zum Clickertraining. Ich denke, dass dem Kater einfach langweilig ist:cool:

Vllt. habt ihr ihm bisher einfach die falschen Spiele angeboten... Und das mit dem Clickertraining würde ich auf jeden Fall nochmal versuchen! Und nur Schmusen reicht einfach nicht.

Bitte achte darauf, dass die Pflanzen nicht giftig sind.

Ja ich weiß das nur Schmusen nicht reicht, aber wenn wir nach Hause kommen will er nur das, da will er nicht spielen oder sonstiges.

Fürs Clickern isser nicht verfressen genug find ich, das is eher was für unsre Ruby. So Angelspiele und derartiges Spielzeugs liegt alles in der WOhnung herum. Intressiert ihn kurz dann nimmer :( Auch wenn wirs gemeinsam spielen.

Er is ja auch nicht mein erster Kater, aber der erste der mich echt komplett ratlos macht :(
 
B

BobbyRuby

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 Dezember 2012
Beiträge
13
Das Futter klingt sehr wenig. Bleibt noch was übrig davon oder fressen sie es bis auf das letzte Krümelchen?

Ich empfehle dir, das TF mal kpl. wegzulassen und solche Unmengen an NF hinzustellen, dass auf jeden Fall noch was übrig bleibt. Hunder macht unglücklich, unzufrieden und auftriebig.

Was meinst du mit "verdreckt" die Küche?

Er frisst eher weniger, die Nassfutter Reste frisst eher Ruby und er stürzt sich mehr aufs Trockenfutter.

Naja verdreckt, überall die Katzentatzer (hab ne ganz dunkle Arbeitsfläche wo man alles sieht), dadurch das sie immer mit der Wasserschüssel mit dem Wasser spielen, sind die Pfoten auch immer ein bissl feucht und wenns dann im Kistchen waren und wieder auf die Anrichte gesprungen bin kann man sich glaub ich ungefähr vorstellen wie das alles ausgesehn hat.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.336
Ort
NRW
Fürs Clickern isser nicht verfressen genug find ich, das is eher was für unsre Ruby. So Angelspiele und derartiges Spielzeugs liegt alles in der WOhnung herum. Intressiert ihn kurz dann nimmer :( Auch wenn wirs gemeinsam spielen.

Geistig sehr regen Tieren reichen ein paar Angeln und Bällchen, die in der Wohnung herumliegen, meistens nicht. Die langweilen sich schnell und brauchen immer wieder neue Anregungen.

Ich würde sowieso kein Spielzeug herumliegen lassen, sondern in einem Karton etc. verstauen und immer wieder etwas Neues für das gemeinsame Spiel hervorzaubern.

Manche Katzen mögen Jagd- und Tobespiele, anderen wiederum fummeln lieber unter Teppichen etc. herum, da muss man als Halter erst einmal so einiges ausprobieren, um herauszufinden, was der Katze am besten gefällt.

LG Silvia
 
B

BellaCiao

Gast
Ja ich weiß das nur Schmusen nicht reicht, aber wenn wir nach Hause kommen will er nur das, da will er nicht spielen oder sonstiges.

Fürs Clickern isser nicht verfressen genug find ich, das is eher was für unsre Ruby. So Angelspiele und derartiges Spielzeugs liegt alles in der WOhnung herum. Intressiert ihn kurz dann nimmer :( Auch wenn wirs gemeinsam spielen.

Er is ja auch nicht mein erster Kater, aber der erste der mich echt komplett ratlos macht :(

Spielzeug immer weg räumen, dass es nicht 24Std zur verfügung steht, damit es immer etwas spannendes und neues spannendes bleibt. Nach jeder gemeinsamen Nutzung es wieder wegräumen.. So verlieren sie nicht so schnell das interesse daran
 
B

BobbyRuby

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 Dezember 2012
Beiträge
13
Geistig sehr regen Tieren reichen ein paar Angeln und Bällchen, die in der Wohnung herumliegen, meistens nicht. Die langweilen sich schnell und brauchen immer wieder neue Anregungen.

Ich würde sowieso kein Spielzeug herumliegen lassen, sondern in einem Karton etc. verstauen und immer wieder etwas Neues für das gemeinsame Spiel hervorzaubern.

Manche Katzen mögen Jagd- und Tobespiele, anderen wiederum fummeln lieber unter Teppichen etc. herum, da muss man als Halter erst einmal so einiges ausprobieren, um herauszufinden, was der Katze am besten gefällt.

LG Silvia

Ja i werd mi mal in de Spielbereich da im Forum einlesen, vl is ja was dabei was meinem ADHSler entspricht ;)
 
Medea1

Medea1

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 Oktober 2012
Beiträge
543
Ort
Görsroth
  • #10
Hm, für mich klingt das nach junger Katze. Als Muckelmäuse in dem Alter waren, hat bei mir auch keine Pflanze überlebt und die konnten wirklich alles gebrauchen. Inzwischen ist Kassiopaia 11 und Sirrah 9 und sie können immer noch vieles gebrauchen, wenn auch nicht mehr so viel wie damals. Seit ca. einen dreiviertel Jahr habe ich auch wieder Pflanzen, die alle noch leben.

Nach wie vor kann ich nichts offen rumstehen lassen und ja, es sind auch regelmäßig Tapsen auf dem Ceranfeld. Ich schmeiße sie aus der Küche raus, wenn sie zu viel helfen wollen beim Kochen. Manchmal klaut Kassiopaia trotzdem was und wir haben alle einen Heidenspaß, wenn wir dann durchs Haus rennen....

Viel Spielen kann sicher zur Besserung beitragen. Futtermenge klingt für mich OK, die sollen ja nicht übergewichtig werden und dadurch träge werden. Generell wirst Du aus Deinen Katzen keine Hunde machen, die aufs Wort hören.
 
B

BobbyRuby

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 Dezember 2012
Beiträge
13
  • #11
Naja Ruby ist eine "normale" junge Katzen - hat genauso Flausen im Kopf is aber ausgeglichener. Bobby is einfach komplett verrückt.

Ja sProblem in der Küche war halt das ich keine Tür hatte und somit sie 9 Stunden am Tag halligalli in der Küche hatten :/

Ja leider kann ich aus den Katzen keinen Hund machen ;) Denn mein Hund hab ich definitiv viiiel besser im Griff ;)
 
Werbung:
B

BobbyRuby

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 Dezember 2012
Beiträge
13
  • #12
Besorg dir auf jeden Fall einen DaBird, es gibt wenige Katzen, die da nicht drauf abgehen. Hast du einen Laser-Pointer schon mal versucht?. Und Versuch das trotzdem mit dem Futtertipp von mir.

wegen der Küche... schau, du musst eh die Arbeitsfläche abwischen, bevor zu anfängst vorzubereiten etc. Außerdem leg einen Vorleger o.ä. vor die Toilette, so dass sie ggf. dort schon die Feuchtigkeit ein wenig abgetreten wird - gänzlich wirst du damit das Problem natürlich nicht los.

Ansonsten schließe ich mit Maiglöckchen an... sie sind jung und agil. Versuch dir darüber zu freuen. Und... das ist mein Ernst und nicht bös gemeint... versuch etwas gelassener zu werden. Mit Katzen ist das wie mit kleinen Kindern, da ist die Wohnung nicht mehr das, was sie mal war, und vor allem ist sie nicht clean, nicht mal im Ansatz ;)

was ist das ein DaBird???

Laserpointer hab ich gelesen soll ned gut sein, da die Katzen nie ein Erfolgserlebnis haben beim Fangen.

Arbeitsfläche abwischen ja - polieren vorm Kochen neeeein, Küchentür wird noch irgendwie angeschweisst so das sie da gar nimmer rein können ;).

Naja Futtertipp lässt sich nicht umsetzen. Ruby frisst bis sie platzt. Bobby is kein großer Esser und somit wär nur Ruby ruhig gestellt die sowieso nicht so die Probleme macht.

Gelassener, ja ich habs schon aufgegeben ihn vom Esstisch oder Kastl im Vorraum runterzujagen. Is mir jetzt wurscht - soll er draufliegen. Aber ein paar kleine Kleinigkeiten will ich einfach nicht und auf das darf ich ja auch pochen - andre Katzenbesitzer haben auch normale Wohnungen und kein Schlachtfeld :/
 
Akane

Akane

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 Oktober 2011
Beiträge
610
Ort
Lummerland
  • #13
Hey,
Deine Katze ist weder verrückt noch hat sie ADHS. Ich finde es furchtbar, wenn sofort psychische Erkrankungen unterstellt werden.

Das ist ganz normales Katzenverhalten. Mein Kater hüpft auch überall hoch, wenn er seine 5 Minuten hat und reißt auch so einiges runter. Und ein paar Tatzenwasserabdrücke kann man wegwischen. Ich glaube, von einem Austellungs/Vorzeige Haushalt sollte man sich verabschieden, wenn man Katzen hält. Es sei denn man Putzt mehrmals täglich.

Kannst Du Deinen Katzen Freigang gewähren?
 
B

BobbyRuby

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 Dezember 2012
Beiträge
13
  • #14
Hey,
Deine Katze ist weder verrückt noch hat sie ADHS. Ich finde es furchtbar, wenn sofort psychische Erkrankungen unterstellt werden.

Das ist ganz normales Katzenverhalten. Mein Kater hüpft auch überall hoch, wenn er seine 5 Minuten hat und reißt auch so einiges runter. Und ein paar Tatzenwasserabdrücke kann man wegwischen. Ich glaube, von einem Austellungs/Vorzeige Haushalt sollte man sich verabschieden, wenn man Katzen hält. Es sei denn man Putzt mehrmals täglich.

Kannst Du Deinen Katzen Freigang gewähren?

Doch er is verrückt und ADHS is auch mehr scherzhaft gemeint ;)
Mein KAter hat halt keine 5 Minuten sondern seine 13 Stunden ;)

Freigang is leider nicht möglich.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.336
Ort
NRW
  • #15
Naja verdreckt, überall die Katzentatzer (hab ne ganz dunkle Arbeitsfläche wo man alles sieht), dadurch das sie immer mit der Wasserschüssel mit dem Wasser spielen, sind die Pfoten auch immer ein bissl feucht und wenns dann im Kistchen waren und wieder auf die Anrichte gesprungen bin kann man sich glaub ich ungefähr vorstellen wie das alles ausgesehn hat.

Das wird auch nicht schlimmer aussehen als Matschpfotenabdrücke auf frisch bezogenen Betten und blutige Mäusereste auf dem Teppich:D.

Als Katzenhalter wird man es niemals auf die Titelseite von "Schöner wohnen" bringen, aber was soll's.

LG Silvia
 
B

BellaCiao

Gast
  • #16
Mach dir nix raus, meine ein Jährige hat nur blödsinn im Kopf und das 24Std am Tag.

Sie hat gestern den Badezimmerschrank aufbekommen und komplett ausgeräumt um an Q-Tips zukommen..

Die Divise heißt wegräumen, wegschließen und auspowern bis es keinen morgen mehr gibt.. und die nerven behalten.

Hast du mal probiert ob er Aportiert? Das wäre eine Möglichkeit ihn laufen zu lassen..

Eine Laufbahn mit Ball sorgt auch für wildes getobe, was gut ermüdet..
 
B

BobbyRuby

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 Dezember 2012
Beiträge
13
  • #17
Das hier ist ein Da Bird http://www.pfotenshop.com/Katzenbed...erikanische-Wedel/Da-Bird-Angelspielzeug.html

Über Laserpointer mag man sich streiten, aber meine Katzen sind danach zumindest ausgepowert und wirken nicht frustriert. Du kannst ja auch an zwei Stellen in der Wohnung ein kleines TF-Nest machen und den letzten Strahl darauf werfen, dann haben sie ihr Erfolgserlebnis.

Ich bin penetrant, ich weiß :D ... versuch das mit dem Futtertipp! Gerade junge Katzen - wie du sie hast - dürfen soviel fressen wie sie wollen. So erhälst du ihnen das natürliche Sättigungsgefühl. Wenn deine Ruby im Moment "so drauf ist", bekommt sie definitiv zu wenig, d.h. sie hat ständig Hunger. Setz das mit dem Übermaß an Futter um (aber nur bitte mit NF) und du wirst in Kürze feststellen, dass diese unbändige Gier nachlässt. Ich schätze mal, sie ist in ähnlichem Alter wie dein Kater oder noch jünger... das verwächst sich alles, sie wird nicht fett werden(!) und mit der Zeit reguliert es sich von alleine, meist so im Alter von nach 14 Monaten.

Ich kann ihnen aber nicht mehr füttern als sie morgens bekommen, danach sind weder ich noch mein Freund zuhaus um "nachzureichen".
Warum soll ich nur NF nachreichen das versteh ich auch nicht?!

Ruby is ein halbes Jahr alt und Bobby is 16 Monate alt.
 
P

Plüschpower

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22 September 2012
Beiträge
18
Ort
Schleswig-Holstein
  • #18
Guckst du hier, vielleicht hilft dir der Thread für´s Verständnis:

http://www.katzen-forum.net/ernaehrung-sonstiges/136903-unersaettliches-katzenkind.html

Mir geht es ähnlich wie dir, obwohl meiner Freigang hat:alien:
Er will bloß im Moment nicht wirklich raus....
Wobei ich noch das Problem habe, das meine Beiden sich nicht wirklich vertragen.
Es gibt hier keine Fläche mehr im Haus, wo keine Katzentatzen zu sehen sind, es wird mit Vorliebe alles runtergeschubst was geht und von meinen Hunden dann entweder gefressen oder apportiert:smile: Und ja , Hunde sind wesentlich leichter zu erziehen;)
Ich kann halt nicht mehr alles liegen lassen, die Aloe kann ich mir neu kaufen, der Dreck wird weggewischt.... es ist halt wie es ist. Ein jeder nach seiner Art.
Die Weihnachtsdeko wurde angepasst und der Weihnachtsbaum steht dieses Jahr draussen:D Warum soll ich mir das Leben unnötig schwer machen. Dann hätten alle Beteiligten nur dauerhaft Stress, da würde ich dann eine Abgabe vorziehen.
 
B

BobbyRuby

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 Dezember 2012
Beiträge
13
  • #19
Du brauchst ihnen nicht nachzureichen, sondern einfach den Teller entsprechend voll machen, dass es den Rest eures Arbeitstages für die Tiere ausreicht.

Warum? Deshalb:



Es geht in diesem Punkt nicht um's Aufgedrehtsein, sondern um's Sattwerden. Ruby ist ja noch ein Baby mit 6 Monaten... sie brauchen in dem Alter jede Menge Energie, zum Wachsen, zum Auspowern, zum Sattwerden! Wenn deine Kleine mehr fressen würde, hat sie noch Hunger, und das darf nicht sein. Gib ihr genug zu fressen (ich hab's ja oben schon beschrieben) und du kannst sicher sein, dass du dir keinen Neid- und Gierfresser erziehst, sondern eine glückliche zufriedene Katze, die nicht ständig hungrig ist.


Ok, aber das Problem is ja nicht Ruby, die is ja eh ne ganz normale Jungkatze.
Das Problem is ja Bobby und der frisst halt nicht soviel.

Und ich verstehs immer noch nicht warum ich nur das Nassfutter anfüllen soll? Is ja dasselbe nur das eine in Nass und das andre in Trockenkonsistenz. ... und Trockenfutter haben sie ja immer zur Verfügung.
 
B

BobbyRuby

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 Dezember 2012
Beiträge
13
  • #20
Das "TF immer zugänglich" ist praktisch für den Menschen, aber äußerst ungesund für die Katzen, denn TF ist ungesund. Das ist jetzt aber ein neues Fass und dazu gibt es wirklich viele Infos. Arbeite dich einfach mal in Ruhe durch die Fütterungsthreads.

Freu dich einfach, dass deine Ruby NF bevorzugt und gibt ihr mehr davon. Auch wenn dein jetziges Problem der aufgedrehte Kater ist, ist zu wissen, dass die Kleine hungrig ist, ja nicht weniger wichtig.



Ich werds mal probieren, obwohl ich ganz ehrlich skeptisch bin ob das was hilft ;) Aber ich probiers mal :)
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben