Kater Linus bekommt Morgen Zuwachs / Vergesellschaftung

B

Bigbinie76

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. August 2011
Beiträge
23
Hallo liebes Forum,

so nun ist es so weit. Die Entscheidung ist letzte Woche gefallen, es soll ein kleiner Kater sein, 14 Wochen alt, BKH und ganz schön putzig! :pink-heart:

Morgen Abend holen wir den Neuankömmling ab und ich bin gespannt was unser Linus (6 Jahre, kastriert) dazu sagt :eek:

Ich bin sehr aufgeregt, hab so was noch nie gemacht und hab total Angst, dass die zwei sich nicht mögen oder der Große den Kleinen irgendwie angreift! Normal ist er eins ehr verträglicher, ruhiger Vertreter aber man weiß ja nie!

Ich habe schon beim letzten Besuch des Neuankömmlings ein Tuch mitgenommen und es an ihm gerieben. Anschließend habe ich Linus dran schnuppern lassen zu Hause. Er schien recht aufgrergt aber normal!

Ich habe so viel über Vergesellschaftung gelesen, dass ich mittlerweile gar nicht mehr weiß was nun richtig ist, ich denke ich mach es einfach nach Gefühl und schau wie die beiden sich verhalten.

Ich werde wieder berichten…….

LG
 
Werbung:
O

ollo1109

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. Januar 2011
Beiträge
226
Ort
Bei Rosenheim
hallo, du wirst hier sicher hören, dass das nicht zusammen passt und du ein kitten dazu holen sollst, aber wir bekommen am Mittwoch auch ein Kätzchen zu unserer Pflegekatze ca 4-5 Jahre dazu, die eher Katzenscheu ist , allerdings Freigänger.
ich freue mich auf deinen bericht , lass mal was hören und viel spass
 
B

Bigbinie76

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. August 2011
Beiträge
23
Ja ich habe auch schon den Rat bekommen entweder zwei Kleine dazu zu holen (da meint mein freund aber drei sind zu viel und zwei sind unserem Kater dann zu viel, 85qm Wohnung) oder aber eine ältere Katze.
Andere wiederrum sagen das es kein Problem darstellt. So hat halt jeder seine Meinung.
Ich persönlich finde es aber wichtig, dass Linus nicht mehr allein ist tagsüber und ein älteres Tier würder er glaub ich nicht akzeptieren.

Wir werden sehen ..... Ich hoffe das Beste :smile:
 
SweetGwendoline

SweetGwendoline

Forenprofi
Mitglied seit
10. März 2011
Beiträge
2.602
Alter
36
Ort
Leipzig
Das ist aber so, wie wenn du zu einem Teenie ein Kleinkind setzt... Die würden auch nicht miteinander spielen wollen, weils einfach nicht passt.
 
A

amylein

Forenprofi
Mitglied seit
4. Juni 2010
Beiträge
2.851
Das ist aber so, wie wenn du zu einem Teenie ein Kleinkind setzt... Die würden auch nicht miteinander spielen wollen, weils einfach nicht passt.

Schön dass es einer sagt!

Aber in aller erster Linie zählt ja der Wunsch des Menschen, nicht der des Tieres.. traurig aber wahr.
 
B

Bigbinie76

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. August 2011
Beiträge
23
Der Wunsch des Menschen, also mir ist in erster Linie dass Linus nicht mehr den ganzen Tag allein ist und ich finde es schade, jetzt hier als "böse Katzenmammi" hingestellt zu werden :-(

Es kann jeder gerne seine Meinung sagen, dazu dient ja das Forum aber mich zu verurteilen wenn man mich gar nicht kennt finde ich schade!

Ich habe schon überlegt zwei Kleine zu nehmen ist aber schlecht möglich. Und dann doch lieber so Gesellschaft für Linus als weiterhin alleine!

Lg
 
A

amylein

Forenprofi
Mitglied seit
4. Juni 2010
Beiträge
2.851
Der Wunsch des Menschen, also mir ist in erster Linie dass Linus nicht mehr den ganzen Tag allein ist und ich finde es schade, jetzt hier als "böse Katzenmammi" hingestellt zu werden :-(

Es kann jeder gerne seine Meinung sagen, dazu dient ja das Forum aber mich zu verurteilen wenn man mich gar nicht kennt finde ich schade!

Ich habe schon überlegt zwei Kleine zu nehmen ist aber schlecht möglich. Und dann doch lieber so Gesellschaft für Linus als weiterhin alleine!

Lg

Dein Linus könnte aber vielmehr mit einem gleichaltrigen Tier was anfangen, als mit nem kleinen nervigen Balg. Wie gesagt, du wolltest dich als 16 jähriger auch nicht tagtäglich mit nem 3 jährigen am Rockzipfel rumägern ;)..

Was genau spricht gegen einen gleichaltrigen?
 
SweetGwendoline

SweetGwendoline

Forenprofi
Mitglied seit
10. März 2011
Beiträge
2.602
Alter
36
Ort
Leipzig
Der Wunsch des Menschen, also mir ist in erster Linie dass Linus nicht mehr den ganzen Tag allein ist und ich finde es schade, jetzt hier als "böse Katzenmammi" hingestellt zu werden :-(

Es kann jeder gerne seine Meinung sagen, dazu dient ja das Forum aber mich zu verurteilen wenn man mich gar nicht kennt finde ich schade!

Ich habe schon überlegt zwei Kleine zu nehmen ist aber schlecht möglich. Und dann doch lieber so Gesellschaft für Linus als weiterhin alleine!

Lg

Weder habe ich dich als böse Katzenmami hingestellt noch dich verurteilt.
Ich habe dir lediglich gesagt, wie es für den Kater ist, wenn man ihm so ein Kitten vor die Nase setzt. Nicht mehr, nicht weniger.

Übrigens: Hast du dir schon mal überlegt, was ist, wenn dein Kater den Kleinen überhaupt nicht mag? Falls er grob werden sollte, hat der Kleine ihm körperlich rein gar nichts entgegen zu setzen.
Und: Es gibt so etwas wie Welpenschutz bei Katzen nicht.
 
B

Bigbinie76

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. August 2011
Beiträge
23
Mir wurde geraten es mit einem jungen Tier zu versuchen da die Vergesellschaftung mit einem Gleichaltrigen, und dann noch Linus als 6 Jahre alter Kater sehr schwierig sei.

Wenn ich zwei Kleine nehmen würde, ist es dann nicht so das nur die beiden sich beschäftigen und Linus steht nach wie vor allein da? Oder ist er nicht mit zwei kleinen Terrorkrümeln noch mehr gestresst?

Am liebsten würd ich ihn fragen :wow:
 
SweetGwendoline

SweetGwendoline

Forenprofi
Mitglied seit
10. März 2011
Beiträge
2.602
Alter
36
Ort
Leipzig
  • #10
Wieso sollte es schwieriger sein, ihn mit einem gleichaltrigen, ebenbürtigen Kater zu vergesellschaften? Das Spielverhalten wäre ähnlich und - was nicht unerheblich ist - man kann da den Charakter einschätzen. Das kann man bei einem Kitten noch nicht.
Kitten spielen, raufen, sind nervig - alles Dinge, die dein Kater höchstwahrscheinlich nicht toll finden wird - das kleine Ding wird ihm gehörig auf die Nerven gehen.

2 Kitten, weil die dann gemeinsam spielen und raufen würden und dein Linus sich dann auch mal zurückziehen kann, wenn er die Nase voll hat.
Wenn nur ein Kitten da ist, kann er das nciht, weil dieses Kitten seine ganze Energie (und die wird riesengroß sein) allein auf ihn richten wird.

Verstehst du?
 
B

Bigbinie76

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. August 2011
Beiträge
23
  • #11
Ja das leuchtet mir ein! Dass ein kleiner ihn bedrängen könnte umd bei zwein hätten die kleinen sich!

Ich möchte nur nicht das die zwei kleinen unseren Grossen "ausdotzen" verstehst weil er soll ja was davon haben das noch Zuwachs kommt, is ja quasi für ihn gedacht zum kuscheln und spielen.
 
Werbung:
A

amylein

Forenprofi
Mitglied seit
4. Juni 2010
Beiträge
2.851
  • #12
Ja das leuchtet mir ein! Dass ein kleiner ihn bedrängen könnte umd bei zwein hätten die kleinen sich!

Ich möchte nur nicht das die zwei kleinen unseren Grossen "ausdotzen" verstehst weil er soll ja was davon haben das noch Zuwachs kommt, is ja quasi für ihn gedacht zum kuscheln und spielen.

Du solltest aber nicht nur an deinen Großen denken, sondern auch an das Kitten das womöglich einzieht. Und das sollte bestenfalls mit einem anderen Kitten aufwachsen dürfen.
 
SweetGwendoline

SweetGwendoline

Forenprofi
Mitglied seit
10. März 2011
Beiträge
2.602
Alter
36
Ort
Leipzig
  • #13
Ja, aber so ein Kleiner Fratz will nicht mit dem Großen kuscheln.
Die wollen eigentlich den ganzen Tag nur spielen und toben und rumrennen, zwichendurch mal schlafen.
Das wird deinem Großen bestimmt zu anstrengend - und der Kleine hat auch Bedürfnisse - denk mal darüber nach.
Die ignorierst du so grad völlig...
Der Kleine braucht ein gleichaltriges Kitten, dass genauso toben will und rennen und spielen. Wenn ein Linus das nciht mag, dann wird der Kleine irgendwann frustriert und wenn du Pech hast, zeigt er das durch Tapeten zerkratzen oder Protest-Pinkeln. Und dann?
Muss der Neue dann weg?
Drum raten wir dir hier, nimm einen gleichaltrigen Kater dazu, der vom Charakter her zu deinem Linus passt.
Hier gibt es auch so viele Notfellchen und Katzen auf Pflegestellen - die Leute dort kennen die Tiere meist sehr, sehr gut und können dir ein charakterlich passendes Tier empfehlen und dich ggf. bei der Zusammenführung unterstützen.
 
SweetGwendoline

SweetGwendoline

Forenprofi
Mitglied seit
10. März 2011
Beiträge
2.602
Alter
36
Ort
Leipzig
  • #14
Und was mir noch einfaällt - wo du schreibst zum kuscheln und spielen für deinen Großen.
Was ist, wenn er das mit dem Spielzeug für ihn zu wörtlich nimmt? Wenn er den Kleinen verletzt - denn der kann sich nciht wehren.
Das ist eine denkbar schelchte Konstellation, die du da vorhast.
 
B

Bigbinie76

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. August 2011
Beiträge
23
  • #15
Wenn ich meine zweite Hälfte von zwei kleinen Fellnasen überzeugt bekomme:cool:, meint ihr dass die denn dann auch irgendwann wenn sich mal alles beruhigt hat mit dem Großen "zusammenraufen".
Damit wir irgendwann ein -Dreierfellknäuel- auf der Couch oder am Kuschelplatz haben?!

Natürlich möchten wir auch dem Kleinen gerecht werden und was ihr erklärt ist ja einleuchtend!:)
 
SweetGwendoline

SweetGwendoline

Forenprofi
Mitglied seit
10. März 2011
Beiträge
2.602
Alter
36
Ort
Leipzig
  • #16
Lass ihn den Threamd hier lesen - dass sollte ihn zum Nachdenken anregen, dass eben auch der Kleine neuzugang seine Bedürfnisse hat - die eben anders sind als die des Großen.
Ich denke, es wäre auf jeden Fall der bessere Weg. Dann kann Linus sich zurück ziehen, wenn er die Nase von den Kleinteilen voll hat und mitspielen, wenn ih mdanach ist.
Aber: macht das mit der Zusammenführung bitte langsam!
Irgendwo hier im Forum gibt es auch einen Thread mit diesem Titel, da ist alles sehr gut beschrieben. Besser ganz langsam und behutsam den Großen dran gewöhnen, dann sollte es weniger PRobleme geben :)
 
janine BK

janine BK

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. Juli 2011
Beiträge
433
Ort
Saarland
  • #17
Wenn ich meine zweite Hälfte von zwei kleinen Fellnasen überzeugt bekomme:cool:, meint ihr dass die denn dann auch irgendwann wenn sich mal alles beruhigt hat mit dem Großen "zusammenraufen".
Damit wir irgendwann ein -Dreierfellknäuel- auf der Couch oder am Kuschelplatz haben?!

Natürlich möchten wir auch dem Kleinen gerecht werden und was ihr erklärt ist ja einleuchtend!:)

Hallöle :oops:)

also ich würd es versuchen mit 2 kleinen (wenn du lieber kleine hast als eine etwa Gleichalte Katze).
Der Große wird sich damit bestimmt eher wohl fühlen, als mit einem "Kleinkind" das ihn doch sehr beanspruchen könnte und keine Ruhe lässt. Beschäftigung hat der Große doch dann auch - sei es am Anfang evtl auch nur beim Zuschauen, wenn die kleinen gemeinsam toben.
Ich bin mir sicher, dass das für deinen Großen und auch für den Kleinen das Beste wäre.

Ich verstehe übrigens, dass man sich schnell in kleine Kätzchen verliebt und deshalb lieber kleine süße tapsige Fellknäuel um sich hat als noch einen ausgewachsenen Kater... aber überlege dir bitte wirklich gut, was für alle Beteiligten (also auch für dich und deinen Freund... 2 unglückliche Tiere brechen einem doch auch das Herz...) die sinnvollste Lösung wäre.

Wünsche dir so oder so schonmal ganz viel Spass mit dem Zuwachs - denn 1 od 2 Gefährten für euren Großen ist definitiv eine super Entscheidung!
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #18
Und alles was hier gschrieben wurde, gilt für ollo1109 noch viel mehr.

Außerdem:
1. wenn die Pflegekatze nicht mag, geht sie raus und das Kleine ist allein
2. wenn die Plfegekatze tatsächlich nur zur Pflege ist, zieht sie irgendwann doch aus und das Kleine bleibt allein.
 
SweetGwendoline

SweetGwendoline

Forenprofi
Mitglied seit
10. März 2011
Beiträge
2.602
Alter
36
Ort
Leipzig
  • #19
Und alles was hier gschrieben wurde, gilt für ollo1109 noch viel mehr.

Außerdem:
1. wenn die Pflegekatze nicht mag, geht sie raus und das Kleine ist allein
2. wenn die Plfegekatze tatsächlich nur zur Pflege ist, zieht sie irgendwann doch aus und das Kleine bleibt allein.

Hab ich was verpasst oder steh ich auf dem Schlauch??
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #20
Werbung:

Ähnliche Themen

C
Antworten
22
Aufrufe
9K
Weidenkätzchen
Weidenkätzchen
B
Antworten
28
Aufrufe
6K
Bigbinie76
B
T
Antworten
9
Aufrufe
411
Thora1978
Thora1978
L
Antworten
18
Aufrufe
427
Lilly2020
L
F
Antworten
1
Aufrufe
343
tiha

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben