Kater leidet unter Tod von Katze - neuen Partner holen ?

  • Themenstarter rico2007
  • Beginndatum
R

rico2007

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. Juni 2011
Beiträge
15
Hallo zusammen,

vor drei Tagen musste unsere Katze eingeschläfert werden, sie war 16 Jahre alt und hatte Krebs.:reallysad: :reallysad: :reallysad: Das als Hintergrund für meine Frage, denn hier geht es mir um unseren Kater.

Vor 2 Jahren haben wir ihn aus einer Notfallsituation heraus zu uns genommen, nun ist er knapp 3 Jahre alt (und kastriert, natürlich). Bei uns können die Katzen raus, werden aber gegen Abend rein gerufen und verbringen die Nacht im Haus. Die beiden waren zwar keine wirklichen Freunde, aber wenn sie abends/nachts im Haus waren, war sie halt auch "irgendwo" und nun ist sie weg.

Er maunzt die ganze Zeit, läuft immer hin und her - ich glaube, er sucht sie und ist traurig, dass er sie nicht findet. Von uns muss ich da wohl nicht reden :reallysad:

Mein Mann kam gestern mit der Idee, von einer Kollegin eine Katze zu nehmen, die ca. 1,5 Jahre alt ist, überwiegend draußen rumläuft aber sehr zutraulich ist. Auf dem Firmengelände ist wohl eine Hütte, in der sie sich auch mit anderen aufhalten kann, aber überwiegend ist sie halt "ihr eigener Herr"..

Nun wollte ich mich hier mal schlau machen, was Ihr davon haltet ?? Ich bin so unsicher.

Wenn überhaupt, wollen wir das erst in 2 Wochen in Angriff nehmen, da wir nun erst mal ein paar Tage wegfahren. Außerdem müssen wir alle erstmal etwas verdauen, dass unsere geliebte Mieze nicht mehr da ist....

Vielen Dank schon mal für Eure Tipps.
LG
rico
 
Werbung:
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
Hallo und willkommen,

es tut mir sehr leid, dass ihr eure Katze gehen lassen musstet. :( Aber sie hat ein tolles Alter erreicht, und sie ist durch eine Krankheit gestorben, nicht verunglückt wie in letzter Zeit so viele hier.

Es wär sicher gut, wenn ihr einer neuen Mieze ein Zuhause geben würdet. Sie müsste sich halt mit eurem Kater verstehen, aber wenn der prinzipiell mit anderen Katzen auskommt, dann ist das gar nicht so unwahrscheinlich. Katzen sind von Natur aus gesellig und keine Einzelgänger, wie so oft behauptet wird.

Ob es jetzt grad die Katze der Kollegin sein wird ... lässt diese Katze denn erkennen, dass sie an ihrem bisherigen Ort unglücklich ist und lieber Hauskatze wär, oder muss sie da weg?
 
M

Mondsüchtig

Gast
Herzliches Beleid! :(

Ich würde den Tod des Katers auch erstmal versuchen wenigstens etwas zu verarbeiten.

Eine neue Katze ist auch bestimmt ein guter Gedanke und zwei Wochen warten finde ich persönlich ganz gut.

Zu der Katze: Nun ich weiß nicht, wie Ihr den Charakter den 3 jährigen einschätzt, denn ein neue Katze sollte dazupassen. Katze und Kater ist nicht in jedem Fall eine gelungene Kombi. Kommt auf die Tiere an. Das Katzen und Kater ganz unterschiedliche Spielverhalten haben weißt Du?

Firmengelände? Hütte? Weißt Du ob sie geimpft und kastriert ist? Auch könnte es zu Problem werden, wenn Du versuchen würdest sie nun nachts einzusperren, denn offensichtlich kennt sie das gar nicht.

Ich würde noch warten, dann einen charakterlich passenden Kumpel suchen....und mich genauer mit den Lebensumständen der Firmenkatze befassen, vielleicht braucht sie Hilfe.
 
QT77

QT77

Forenprofi
Mitglied seit
6. Februar 2009
Beiträge
4.812
Ort
Regensburg
Hallo,

es tut mir sehr leid für eure Omi, aber sie hat ein schönes Alter erreicht und mußte sich nicht schinden!

Wenn euer Kater so sehr zeigt, daß er einen Artgenossen vermisst, solltet ihr unbedingt einen neuen Kumpel/Kumpelin dazuholen. Ich würde trotz aller Trauer nicht allzu lange warten.

Wäre die Katze auf dem Gelände denn Kastriert etc? Ihr solltet sie auch auf FIV/FelV testen lassen, wenn ihr sie holt, chippen ist bei Freigängern auch immer sehr wichtig. Ist die Miez denn zutraulich oder wäre es für euch nicht schlimm, wenn sie eher schüchtern ist? Und wie ist sie zu anderen Katzen?
Wenn es nicht klappt, mit der Miez, wäre es prima, sie trotzdem bei euch wohnen zu lassen, damit sie mit Futter und auch medizinisch versorgt werden kann und ihr vielleicht einen sozialen Artgenossen für euren Kater dazuholt. Der Tierschutz berät euch da sicher gern!
 
R

rico2007

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. Juni 2011
Beiträge
15
Hallo zusammen,

danke für Eure Anteilnahme !


@Nonsequitur: Die Katze soll vom Gelände weg, weil es zuviele geworden sind :(
Sie ist kastriert und im Umgang mit anderen Katzen/Katern geübt und offenbar klappt es auch ohne große Probleme. Ob sie geimpft ist, weiß man bzw. ich momentan leider nicht.

@QT77: Offenbar ist sie sehr zutraulich, schleicht um die Beine und lässt sich streicheln (kann ich aber nur von Erzählungen berichten)

@Mondsüchtig: Unser Kater ist recht ruhig, versuchte dominant zu sein, aber wenn unsere Mieze ihn angefaucht hat, traute er sich nicht mal mehr an ihr vorbei ;)

Wenn es denn gar nicht klappen würde, gäbe es schon die Möglichkeit, die Katze wieder zurück zum Firmengelände zu geben aber natürlich will ich auch nicht, dass diese Katze hin- und her gerissen wird.....

Hm, die Entscheidung ist wirklich nicht besonders leicht:confused:
 
QT77

QT77

Forenprofi
Mitglied seit
6. Februar 2009
Beiträge
4.812
Ort
Regensburg
Na dann schaut euch die Miez mal an, vielleicht ist sie die passende Kumpeline für euren einsamen Kater.
 
R

rico2007

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. Juni 2011
Beiträge
15
Ja, das werden wir wohl tun.

Wenn es denn sein sollte, wie würdet Ihr denn vorgehen bei der Zusammenführung ??

Wir haben keinen abschließbaren Raum, das will ich mal vorab sagen. Außer dem WC ;) und dem Wintergarten, aber durch den geht der Kater in den Garten, dort kann man also auf keinen Fall länger eine Mieze getrennt halten.

Wie lange sollte ich sie drinnen behalten, bevor sie raus darf ??

LG
rico
 

Ähnliche Themen

L
Antworten
3
Aufrufe
369
tigerlili
tigerlili
K
2
Antworten
31
Aufrufe
4K
mrs.filch
M
Hexe1987
Antworten
7
Aufrufe
8K
Schatzkiste
Schatzkiste
L
Antworten
16
Aufrufe
2K
*Nicole*
*Nicole*
S
Antworten
3
Aufrufe
794
HappyNess
HappyNess

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben