Kater leckt und kratzt sich wund

  • Themenstarter vhnkns
  • Beginndatum
  • Stichworte
    allergie hautkrankheit juckreiz juckreiz - haut - unruhe tierarzt

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
V

vhnkns

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. Februar 2021
Beiträge
4
Hallo,
ich habe im April 2020 einen Kater aus dem Tierheim geholt, zu mir kam er mit aufgekratzten Gesicht, da meinte man aber es sei der Stress. Seitdem renne ich regelmäßig zum Tierarzt. Erst wegen dem Gesicht, dann hatte er sich die Brustwarzen wund gekratzt und seit Dezember nun die Pfoten und den Kopf. Die Stellen sind richtig offen, ohne Fell und wenn man drüber streicht kann man das Fell am Rand problemlos samt Wurzeln entfernen.

Habe Anfang Januar deshalb eine Hautbiopsie machen lassen, es kam raus dass er wohl eine Allergie hat. Hab daraufhin mal beim Futter angefangen und füttere Real Nature fresh water (einzige Proteinquelle Fisch) und Cosma Pacifik tuna. Erst schien es besser zu werden, doch seit einigen Tagen sind jetzt alle 4 Pfoten haarlos und teilweise offen, der Kopf und jetz fängt es auch am Rücken an.

Anbei noch ein paar Bilder.

IMG_20210111_165718_compress48.jpgIMG_20210111_170630_compress9.jpgIMG_20210127_215806_compress49.jpgIMG_20210208_000443_compress24.jpgIMG_20210208_000833_compress38.jpgIMG_20210208_004251_compress13.jpg
 
Werbung:
Kiara_007

Kiara_007

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Januar 2020
Beiträge
731
Puh, das sieht übel aus!

Ist es dieses TroFu?
REAL NATURE WILDERNESS Fresh Water Adult Fisch 4kg | FRESSNAPF

Sofort weglassen, da TroFu allgemein Allergien auslösen kann (und auch für Nieren etc nicht gut ist). In dem oben verlinkten ist u.a. Kartoffel, die könnte ein Auslöser sein; Getreide generell, Huhn und Rind sind ebenfalls häufig Auslöser.

Und ist das Cosma Pacifik tuna ein Alleinfutter- oder Ergänzungsmittel?

Ich lege dir dringend ans Herz, eine richtige Ausschlussdiät zu machen: nur Nassfutter, nur 1 Proteinquelle (nicht Fisch, nicht Geflügel allg., am besten etwas, das es noch nie gab, Kanguruh oder so) und auch keine anderen Leckerlis o.ä. zu geben. Mjamjam fällt mir da als gut vertragene Marke ein.

Evtl wäre auch Barf eine Option, manchmal liegt es nicht an der Proteinquelle, sondern an Zusatzstoffen.

Manchmal hat Lecken auch mit Stress zu tun, ein zusätzlicher Feliway Stecker schadet sicher nicht 🙂

Ich drücke euch die Daumen, das ihr das schnell in den Griff bekommt!
 
Sahera

Sahera

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Januar 2021
Beiträge
285
Hallo und herzlich Willkommen!

Also ich habe auch eine Allergikerin und nach langer Recherche und Ausschlussverfahren empfehle ich Dir - bei den heftigen Bildern - mit Känguru (war bei mir absolut der Sieger) oder Ente von Select Gold zu beginnen.

Thunfisch löst bei uns ganz heftige Schübe aus.

Schau mal auf der "mein-allergie-portal.com" Internetseite unter "Futtermittelunverträglichkeit: Wenn die Katze das Futter nicht verträgt" ('Tschuldige, aber das verlinken kann ich noch nicht). Mir hat das sehr geholfen. Zitat: "Häufige Allergene bei der echten Nahrungsmittelallergie der Katze sind Rind, Geflügel, Fisch, Milchprodukte, Lamm, Weizen, Maiskleber...."

Bei Melli ist es vor allem Huhn, Pute, Lamm, Gans aber auch alles andere, was Probleme bereitet. Nur Ente, Kaninchen und Känguru (Ausschlussdiät) waren erfolgreich. Trockenfutter würde ich nicht füttern, nur Nassfutter.

Außerdem ist eine gute Darmflora auch wichtig. Vor allem Wurmkuren und Antibiotika sind da echte Killer! Manchmal müssen die aber ja sein, oder? Nachdem ich Darmbakterien bei meiner Melli mit ins Futter gegeben habe (nachdem der erste Versuch missglückt ist, habe ich mit geringer Dosierung angefangen), hat sich nach einiger Zeit auch einiges gebessert.

Es hat übrigens immer mindestens 2 Wochen bei Melli gedauert, bis die bei der Provokationsfütterung im Rahmen der Ausschlussdiät aufgetretenen Symptome alle wieder verschwunden waren. Bei Thunfisch sogar drei Wochen. Das war echt heftig... ein Löffel war es nur!

Hoffe Du findest das richtige Futter :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Gigaset85

Gigaset85

Forenprofi
Mitglied seit
15. Februar 2019
Beiträge
9.171
Ort
an der schönen Bergstrasse
Schließe mich den Tipp meiner Vorschreiber an UND ich würde dem TH, die dir das angedreht haben mal aufs Dach steigen bzw. was meinen die dazu? Falls die Katze ursprünglich aus dem Ausland ist könnte es auch sein sie hat eine Krankheit/Virus/Bakterium was es hier nicht gibt. Das bedeutet leider auch,dass TÄ das gar nicht auf dem Schirm haben und deshalb falsch behandeln.
 
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2017
Beiträge
9.097
Ort
Vorarlberg
Gigaset, was soll dieses permanente Tierheim-Bashing?

Bei dem Budget, das die teilweise zur Verfügung haben wundert es mich nicht, wenn sie keine großzügigen Untersuchungen machen wenn sie es nicht als unumgänglich ansehen.
Wenn Dich das stört würde ich Dir dringend empfehlen öfters eine zweckgebundene Spende an Tierheime zu machen für Tierarztkosten.

So, genug gemosert.

vhnkns, willkommen im Katzenforum. :smile:

Ich möchte Dir auch empfehlen, eine richtige Ausschlussdiät anzufangen. Trockenfutter ist dafür wegen der vielen verschiedenen Inhaltsstoffe leider ganz allgemein nicht gut.

Frisst er denn Nassfutter? Wenn Du uns sagen kannst, was grundsätzlich in ihn hinein zu bekommen ist können wir Dir hier Tipps geben, welche Futtermarken/sorten Du verwenden kannst.

Oder würde er (rohes oder gekochtes) Fleisch fressen? Dann könnte man tatsächlich über Barf nachdenken, wenn Du Dich drüber traust.
 
  • Like
Reaktionen: Grinch2112
Kiara_007

Kiara_007

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Januar 2020
Beiträge
731
Dazu noch eine kleine Anekdote:
Meine Tizia kam mit chron. Durchfall, Ohrentzündung und blutig gekratzten Ohren/Gesicht zu mir.
Nach Kotprofil/Hautgeschabsel usw. war klar, das alles zusammenhängt & zwar höchstwahrscheinlich vom Futter (übrigens: falls bereits ein Blutbild gemacht wurde: erhöhte Eosiniphile können für eine Allergie sprechen).

Sensitivfutter, Diätfutter, Monoproteinfutter - nichts hatte Erfolg. Dann fing ich an mit Barfen.
Dadurch weiß ich, das Tizia gegen Möhren (und ich hab ihr zuvor so viel Futter mit Möhren gegeben, weil die eigentlich gut für die Verdauung sind); jegliches Getreide, Kartoffeln und Bierhefe allergisch ist. Sowas lässt sich mit Barf super rausfinden (wenn Miez es denn frisst).

Ich hab auch gleich selbst supplementiert, weil die Kombipräparate ja auch wieder Raum für Allergieauslöser lassen...

Wenn es dich interessiert, schau doch mal bei dubarfst.eu vorbei 😊
 
  • Like
Reaktionen: Irmi_
V

vhnkns

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. Februar 2021
Beiträge
4
Hallo ihr lieben, erstmal vielen Dank für die ganzen Antworten!

Oskar kam zu mir als 8kg Kater, er hatte enorm übergewicht, weil er im tierheim so angst vor menschen hatte, dass er sich kaum aus seinem Versteck getraut hat.

Um sein Gewicht zu reduzieren habe ich seit er bei mir ist das Winston Trockenfutter Sensitiv gefüttert. Da ist kein Getreide drin und die Proteinquelle ist Huhn. Da er darauf ja so Probleme bekam habe ich auf Fisch umgestellt, das hat auch erstmal gut 3 Wochen recht gut ausgesehen, die Ohren wurden besser und er hat die Pfoten in Ruhe gelassen. Jetzt scheint aber alles dreimal so schlimm wieder los zu gehen. Generell frisst er alles was er bekommt. Er kommt aus einem Messie Haushalt und war es gewohnt auch Müll zu fressen.

Das Cosma war ein Ergänzungsfuttermittel. Dachte eigentlich Real Nature wäre eine recht gute Marke für Trockenfutter, da da ja laut Verpackung auch kein Getreide drin ist.

Wegen des Futters noch: Ich kann ihn auch ausschließlich mit Nassfutter füttern, finde es nur schwer eine Sorte zu finden, die nur eine Proteinquelle hat, die dann aber auch noch bezahlbar ist (mich hat Corona leider in die Arbeitslosigkeit getrieben) und von den Inhaltsstoffen recht gesund und nachvollziehbar wäre und eben kein Ergänzungsfutter ist. Vielleicht habt ihr da Tipps? Mit Fisch habe ich ja anscheinend die falsche Proteinquelle gewählt.
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
10.531
Ort
Oberbayern
Wegen des Futters noch: Ich kann ihn auch ausschließlich mit Nassfutter füttern, finde es nur schwer eine Sorte zu finden, die nur eine Proteinquelle hat, die dann aber auch noch bezahlbar ist (mich hat Corona leider in die Arbeitslosigkeit getrieben) und von den Inhaltsstoffen recht gesund und nachvollziehbar wäre und eben kein Ergänzungsfutter ist. Vielleicht habt ihr da Tipps? Mit Fisch habe ich ja anscheinend die falsche Proteinquelle gewählt.

Ein paar Marken, die du dir anschauen könntest wären z.B. Ropocat Sensitive Gold und MjamMjam Pur (bieten beide Pferd und Känguru an, was für Ausschlussdiäten gut geeignet ist) oder Feringa Pure Meat (Lamm oder Kaninchen wären eventuell eine Option). Würde das noch im Budget liegen oder eher nicht?
 
  • Like
Reaktionen: Grinch2112 und Lirumlarum
Lirumlarum

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22. Mai 2017
Beiträge
5.608
Ort
Alpenrand
Bei Trockenfutter, ganz egal wie hochwertig oder grottig, besteht immer die Gefahr, dass Futtermilben sich rasch einschleichen bzw. schon Produktionsseitig mit in der Packung stecken. Diese Futtermilben sogen bei vielen Katzen für allergische Reaktionen.
Schon alleine aus diesem Grund, wäre es gut bei eurer Problematik, auf Trockenfutter gänzlich zu verzichten.

Fisch..allen voran Thunfisch ist manchmal auch ein zweischneidiges Schwert. Thunfisch ist durch seine Schwermetalbelastung nur in sehr geringen Dosen zu verfüttern. Füttert man regelmässig Thunfisch kann das schnell zu "vergiftungs"-Erscheinungen führen.

Ein Nassfutter mit nur einer Fleischsorte und am besten Einer, welche noch nie verfüttert wurde wie z.B Pferd, Strauß, Ziege, Kängaru etc. sind hier gut geeignet um sich herranzutasten gegen was reagiert wird.

Gute Erfahrungen haben hier viele mit den Monoproteinsorten von MjamMjam.
Preislich gesehen bietet z.B Animonda Carny eine Linie mit Single-Protein Futter an. Ebenso gibt es von der Zoo+ Eingemarke Feringa die pure Meat Menues.
Aber auch Ropocat Sensitiv, Taffy's (beide Marken findet man beim onlineshop Sandras Tieroase) könnte man z.B nehmen.

Edit: ohh Überschneidung mit bohemian muse..zwei Dumme ein Gedanke 🤣
 
  • Like
Reaktionen: bohemian muse
Kiara_007

Kiara_007

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Januar 2020
Beiträge
731
  • #10
Immerhin ist er nicht mäkelig 😊

Das Select Gold pur von Fressnapf ist ganz gut, die 400g Dosen kosten 4,99€/kg

Macs Mono 24x200g für 5,32/kg

Feringa (nur bei zooplus) bei 24x400g 4,78€/kg.
Allerdings stört mich da persönlich, das neben der Monoproteinquelle immer noch irgendwelches Grünzeug bei ist.

Mjamjam schon teurer 6x400g für 6,66€/kg

Evtl könntest du auch mal bei Sandras Tieroase stöbern, dort gibt es viele Moniprotein-Futterauswahl.

Edit: ich reihe mich bei den Überschneidern ein 😊
 
Zuletzt bearbeitet:
V

vhnkns

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. Februar 2021
Beiträge
4
  • #11
Ihr lieben, werde mir die vorgeschlagenen Marken mal ansehen, von Feringa hab ich auch schon viel positives gehört. Warte aktuell auch noch auf Rückmeldung vom Tierheim, habe nachgefragt ob er das dort schonmal hatte und was die gefüttert haben.
 
Werbung:
Sahera

Sahera

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Januar 2021
Beiträge
285
  • #12
Also... ich bin ja kein Experte, aber ich habe auch schon einiges an Erfahrung. Trockenfutter ist ein Dickmacher, also würde ich davon abraten. Zumal meistens als Inhaltsstoffe Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (meist nur 4 % bis 20 % ... was ist dann der Rest?) angegeben ist.

MjamMjam wird oft empfohlen und ist auch gut, bei uns leider ein Reinfall gewesen. Select Gold ist preislich bei einer 350 g pro Katze pro Tag mit 1,99 €/400 g Dose nicht zu teuer, finde ich. Inhaltsstoffe sind: Ente 72 %(aus Herzen, Lebern, Hälsen, Fleisch), Trinkwasser (26,9 %), Mineralstoffe(1%), Inulin (0,1%)

Wichtig ist, das du den Bedarf deiner Katze kennst und wenn sie abnehmen soll (weil übergewichtig) dann solltest Du das langsam und konsequent über eine hochwertige Monoproteinquelle (wegen der Allergie) machen. Was die Futterkosten betrifft: Günstiges Futter, das aufgrund des geringen Fleischanteils nicht satt macht und daher öfter und mehr gefüttert wird, ist letzten Endes teurer, als das etwas hochwertigere Futter, wovon weniger Futter ausreicht (da Fleischanteil höher ist).

Bei unseren ersten Katzen haben wir der Werbung nachgegeben (Wiskas und Kitekat). Charly hat am Tag locker 800 g Kitekat gefressen und war noch nicht satt. Nach umstellen auf Carny war das alles vorbei und auch gesundheitlich ging es ihm viel, viel besser. Danke an die nette Beratung des Futterhauses, in dem ich damals aufgeklärt wurde :)
 
V

vhnkns

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. Februar 2021
Beiträge
4
  • #13
Hallo ihr, kleines Update. Nachdem der Ikea Karton (sein Geheimversteck) aus der Wohnung flog, wird es jeden Tag besser! Werde definitiv nie wieder einen Karton als Katzenhöhle umbauen
 
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2017
Beiträge
9.097
Ort
Vorarlberg
  • #14
Er ist auf irgendwas in/an dem Karton allergisch? Wow. :verstummt:

Ich freue mich für Euch, dass ihr das gefunden habt.
 
FindusLuna

FindusLuna

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2017
Beiträge
3.240
Alter
29
Ort
Schweiz
  • #15
Hallo,

ich bin froh, dass es bereits Besserung gegeben hat! Ich kenne eine Katze, welche allergisch auf Hausstaubmilben ist und da ist momentan alles ziemlich schwierig, von daher bin ich froh, dass es hoffentlich am Karton gelegen hat! Und willkommen hier im Forum :)
 

Ähnliche Themen

purehead
Antworten
24
Aufrufe
39K
U
S
Antworten
18
Aufrufe
775
Petra-01
Petra-01

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben