Kater läuft im Kreis/ epileptischer Anfall??

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Werbung:
Noun

Noun

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Oktober 2011
Beiträge
580
Hallo,
mein Kater Kleines hatte den Verdacht ein Vestibularsyndrom zu haben.
Er drehte sich zeitweise im Kreis und kam nicht zur Ruhe.....wollte nicht fressen, nicht trinken.
Ich habe ihn dann von den anderen Katzen separiert und ihn möglichst nicht alleine gelassen, weil er auch vom Bett und vom Sessel fiel, wenn er sich drehte.
Nach ein paar Stunden war dann alles vorbei. Er behielt eine leichte Schiefhaltung des Köpfchens.
Hier findest du vielleicht noch weitere Infos: http://www.tierarztpraxis-rogalla-rummel.de/wiss_krank_vestibulsyndr.html
 
Bastet3

Bastet3

Benutzer
Mitglied seit
13. April 2015
Beiträge
62
Vielen Dank für die Information.
Das könnte natürlich auch sein, denn bevor er gestern Nacht begann sich zu drehen, kratzte er ständig am linken Ohr herum und schüttelte sich zwischendurch. Vielleicht hat er eine Verletzung am Mittelohr. Allerdings passt das irgendwie nicht mit den Muskelzuckungen und den Augenkotraktionen zusammen. Er will sich dann immer hinten am Rücken lecken. Als hätte er Halluzinationen. Hatte dein Kater das auch in dieser Form? Ich setzte ihn immer auf ein dickes Daunenkissen, dimme das Licht und halte die anderen jetzt auch von ihm fern. Kann mir vorstellen dass ihm das unangenehm ist während der Dreherei von den anderen gemustert zu werden.
liebe Grüße
 
Noun

Noun

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Oktober 2011
Beiträge
580
Nein, Kleines leckte sich nicht. Es stellte sich dann aber heraus, dass er Tumore in den Augen hatte.
Ich würde schnellstens zum TA gehen und ihn checken lassen. Mit Beruhigungsmitteln wirst du ja nicht an die Ursache kommen...nicht wahr?
 
Zuletzt bearbeitet:
D

dani-marlene

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Mai 2016
Beiträge
2
kreis laufen epilepsie

Hatte genau das selbe Problem. Mein Pacco wurde immer seltsamer. Er maunzte sehr oft, lief hektisch im Kreis, erschrak sich oft, hatte glasige Augen und zum Schluss über einen sehr langen zeitraum alle 4 Tage einen Anfall. Die ersten Anfälle gingen los kurz nach der Kastration. Kommt dir das bis dahin bekannt vor? Ich ging zu verschiedenen Tierärzten. Ergebnis: Hohe Dosis Anti Epileptika. Trotzdem wurde es schlimmer...
Außerdem war ich auch ständig auf Futter suche da er sein altes Fressen nicht mehr mochte. Ich hab das beste Futter gekauft und konnte es wegschmeißen. Dann versuchte ich es mit Billigfutter. Iams. Plötzlich dauerte es 14 Tage bis zu seinem nächsten Anfall. Dachte dann er hat von zeit zu zeit Unterzucker. Die Symptome würden passen. Kurz um.... Kaufe jetzt Aldi Futter. Er frisst gerne die Pasteten. habe gesehen das kein Taurin drin ist. Der letzte Anfall ist jetzt 4 1/2 Wochen her. Er läuft nicht mehr im Kreis, ist nicht mehr schreckhaft, spielt und hat wieder seine 5 min. :grin:
 
D

dani-marlene

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Mai 2016
Beiträge
2
Dachte ich mir schon. Na vielleicht hat ja noch jemand das Problem und liest das. :yeah:
 

Ähnliche Themen

K
Antworten
76
Aufrufe
167K
allymcbeal67
A
S
Antworten
8
Aufrufe
5K
Sharon13
S
D
Antworten
10
Aufrufe
11K
Dani die Katzenmami
D
A
Antworten
26
Aufrufe
3K
ashina
A
F
Antworten
13
Aufrufe
9K
anjaII

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben