Kater läuft durch Kot...

P

praxon

Benutzer
Mitglied seit
22. Oktober 2014
Beiträge
34
Hallo ihr,

ich habe seit Donnerstag meine beiden Kater. Sie sind nun 14 Wochen alt.

Am ersten Tag haben sie mir 1-2 mal auf den Teppich gepinkelt. Da ich nur 1 Katzenklo hatte habe ich ein weiteres gekauft, da ich dachte, dass dies eventuell der Grund sei. War es offenbar auch.

Das erste Klo ist ziemlich groß, nämlich 64,5 x 48 x27

Das zweite Klo, das ich dazu gekauft habe, hingegen ist ziemlich klein. Ich habe die Maße jetzt vergessen aber ich meine heute morgen 40x30 gemessen zu haben.

Das Problem ist nun, dass einer der Kater (ich hoffe es macht nur der eine :D), immer auf dem Rand rumkratzt, um seinen Kot zu verschaufeln. Das klappt natürlich nicht. Das Ergebnis war gestern, dass er entweder mit den Hinterpfoten gegen den Kot getreten hat oder reingetreten ist und dann die Pfote geschüttelt hat. Jedenfalls hatte ich seinen Kot an Wand, sowie Abstellkammertür hängen :(.

Heute morgen fast das gleiche. Ich bin wach geworden durch sein scharren, bin aber nicht aufgestanden. Als er fertig war hat mein Schlafzimmer fürchterlich gestunken. (Ein Klo steht in der Diele VOR dem Schlafzimmer und das andere in der Diele vor der Toilette.)
Als ich knapp 1 1/2 Stunden später aufgestanden bin sah ich eine ziemlich lange Rutschspur im Schlafzimmer... offenbar hatte er Kot unter der Pfote und ist weggerutscht.
Kleine Tatzenabdrücke mit Kot hatte ich auch vor dem Futter- und Wassernapf.

Habt ihr vielleicht eine Lösung, wie ich das in den Griff bekommen kann?

Zweites Klo austauschen gegen ein größeres ?
Das größere Klo an die Stelle des kleinen stellen und umgekehrt?
Oder vielleicht einfach abwarten und hoffen dass sie es selber lernen?

Es passiert nicht bei jedem Mal aber wohl hin und wieder.
 
Werbung:
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.360
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Gut wären auf Dauer drei Klos.
Ich würde dir raten noch ein weiteres großes Klo zu kaufen und alle drei aufzustellen.
Was für Streu nimmst du, wie hoch füllst du es ein?

Feines Streu ist gut und am besten feines Klumpstreu.
Und schön hoch einfüllen damit man gut buddeln kann.

Die Spur kann auch vom rutschen auf dem Boden gekommen sein.
Wo sind die Beiden her, sind sie entwurmt, wann und wie oft?
Bitte auch mal eine Kotprobe von drei Tagen sammeln und beim TA abgeben und auf Darmparasiten testen lassen. Könnten Würmer sein!
 
P

praxon

Benutzer
Mitglied seit
22. Oktober 2014
Beiträge
34
Habe das große Klo bereits nochmal bestellt.

Wollte dafür das kleine wegtun und das neue große dann an diese Stelle stellen.

Drei Klos hier aufzustellen würde etwas gezwungen wirken denke ich.

Streu ist das Ultra-Klumpstreu von DM in den 6 Liter-Beuteln.
Hab es fast bis unter den Rand gefüllt. Unter dem ganzen Streu habe ich so Plastiksäcke zum einfacheren Wechseln.

Habe sie von der Züchterin, dort wurden alle Untersuchungen/Impfungen/Schall(Elterntiere) durchgeführt.

Bis jetzt ist kein weiteres Missgeschick passiert, hoffentlich bleibts so.

Dafür hab ich ein anderes Problem und zwar stinken die Klos. Besonders das große riecht bestialisch wenn man im Streu rumwühlt.
Liegt das vielleicht daran, dass kleine Kotkügelchen, die von der Schaufel nicht aufgehoben werden, darin liegen?
Es ist wirklich fast nicht auszuhalten.
 
tigerlili

tigerlili

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2006
Beiträge
13.181
Alter
56
Ort
31... Lehrte
Ich glaub, das liegt eher am Streu.... ;) probier mal verschiedene aus, da hat jeder ein anderes Empfinden. Ich benutze Golden Grey Masters.

Edit: und so Zwerge haben einen enormen Durchsatz, ich hab auch durch meine Pflegis wieder das Vergnügen, ständig hinterherzuschaufeln! *seufz*
 
P

praxon

Benutzer
Mitglied seit
22. Oktober 2014
Beiträge
34
Heute morgen hat ers wieder gemacht...

Diesmal wars allerdings im großen Klo, am kleinen kanns also nicht liegen.

Er hat ganz hinten in die Ecke gemacht, sich gedreht, dabei reingestampft und dann geschaufelt oder mit der Pfote geschleudert.

Am Streu glaube ich ehrlich gesagt liegt es auch nicht. Die kennen das seit der Geburt, die Züchterin nutzte das gleiche.

E: Allerdings meine ich, dass sein Kot etwas heller und nicht ganz so fest wie der meines anderen Katers war.
 
Zuletzt bearbeitet:
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31. Juli 2014
Beiträge
2.911
Tigerlili meinte, dass das Klo so stinkt wegen dem Steu ;)

Ich kenne dein Problem, sehr gut sogar. Die beiden sind noch so klein, da passiert das schon mal. Gib ihm noch ein bißchen Zeit, der bekommt den Bogen schon noch raus. Bis dahin würde ich versuchen überall abwaschbare Unterlagen an die Wände zu stellen.

Sollte sein Kot wirklich weicher sein, bitte lass ein Kotprofil machen.
 
P

praxon

Benutzer
Mitglied seit
22. Oktober 2014
Beiträge
34
Tigerlili meinte, dass das Klo so stinkt wegen dem Steu ;)

Ich kenne dein Problem, sehr gut sogar. Die beiden sind noch so klein, da passiert das schon mal. Gib ihm noch ein bißchen Zeit, der bekommt den Bogen schon noch raus. Bis dahin würde ich versuchen überall abwaschbare Unterlagen an die Wände zu stellen.

Sollte sein Kot wirklich weicher sein, bitte lass ein Kotprofil machen.

Achso :D. Hm es hieß eigentlich, dass das ein gutes Streu sei, naja.
Mir ist aufgefallen dass immer so kleine "Kotfussel" im Klo liegen. Die sind weder mit Streu bedeckt, noch bekomm ich sie mit der Schaufel raus. Vermute auch, dass der Geruch unter anderem daher kommt.

Fällt mir schwer ihnen damit Zeit zu geben :D. Aber ich verstehe was du meinst.
Das Problem wäre auch geringer, wenn er nicht mit der Pfote mit dem Kot drunter durch meine ganze Wohnung über Tisch und Stuhl laufen würde :(.

Was eventuell noch auffällig ist, dass das 3x bisher passiert ist, nur wenn ich zu Hause war. 2x davon als ich ihn beobachtet habe. Stört ihn das vielleicht?
 
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31. Juli 2014
Beiträge
2.911
An deiner Stelle würde ich ein anderes Streu testen. Hatte jetzt auch eine Zeit lang eines was wirklich nach zwei Tagen bestialisch anfängt zu stinken.

Ich denke nicht, dass das was mit deinem "Stalking" zu tun hat. Er kann es einfach noch nicht richtig. Er muss üben. Hier hat das jetzt 4 Monate gedauert, bei euch geht es sicher schneller, da bei meinem noch eine leichte Ataxie dazu kommt. Aber seit ein paar Tagen buddelt er zu wie ein Großer:D
 
P

praxon

Benutzer
Mitglied seit
22. Oktober 2014
Beiträge
34
Na hoffentlich :)

Muss nur irgendwie den Gestank aus der Wohnung bekommen :D

Die Züchterin meinte ich solle mich dazustellen, wenn er groß macht und dann ein Loch darunter buddeln. Aber ich glaube dann bin ich selber voller Kot bevor ich geschaufelt habe.

Bin ja schon relativ froh, dass ich bisher immer zu Hause war wenn er das gemacht hat.

Welches Streu würdest du denn empfehlen?

Ich brauche halt 10x6Liter Säcke um beide Klos aufzufüllen.
 
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31. Juli 2014
Beiträge
2.911
  • #10
Im Moment nehme ich das Coshida vom Lidl, riecht super, ist sofort angenommen worden. Was das kostet kann ich dir nicht sagen, mein Freund kauft immer ein :p aber ich glaube 3 oder 4 Euro pro 6kg.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.360
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #11
Magst du mal meine Frage zur Entwurmung beantworten?

Und wie schon geschrieben, wenn es sehr stinkt würde ich eine Kotprobe sammeln und testen lassen, auch auf Giardien!

Weiterhin würde ich auf gutes Streu umstellen, da stinkt nix und du brauchst weniger wechseln.

Extreme classic oder Premiere excellent sind sehr gut und gut.
 
Werbung:
P

praxon

Benutzer
Mitglied seit
22. Oktober 2014
Beiträge
34
  • #12
Die Entwurmungen, die bei jungen Katzen gemacht werden sollen sind alle von der Züchterin durchgeführt worden. Genaueres kann ich grad leider nicht sagen, bin nicht zu Hause :).


Offenbar hat der kleine "Durchfall". Es ist nicht breeig oder gar flüssig, sondern eben einfach etwas matschiger und heller als der Kot meines anderen Katers.
Bin gestern Abend noch mit beiden zum TA der Züchterin gefahren. Dort hat er eine Spritze bekommen und sie gab mir Antibiotikum für die nächsten 5 Tage mit.
Die Züchterin sagte auch, dass es wohl oft vorkommt, dass kleine Kätzchen durch ihren Kot laufen, wenn sie Durchfall haben.

Das verschleudern des Kots ist gestern Abend und heute morgen gottseidank nicht mehr passiert. Hoffentlich erlebe ich wenn ich gleich zu Hause ankomme keine Überraschung :D

Allerdings hat der Kleine nun weichen Kot am Po kleben und hinterlässt so immer einen kleinen Abdruck, wenn er sich wo hinsetzt... er tritt zudem auch nach wie vor in den Kot rein. Nun aber NACHDEM er ihn zugeschaufelt hat. Dennoch hat er leider manchmal etwas unter den Pfoten.


Über anderes Streu werd ich nachdenken, wenn der Durchfall weg ist. Meine Vermutung ist nun, dass es einfach wegen des Durchfalls so sehr stinkt zur Zeit.
 
Grace_99

Grace_99

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2014
Beiträge
760
  • #13
Durchfall kann übel stinken :( Hatte auch mal das "Vergnügen".

Wir haben keine Klo's, wir haben Kisten aus dem Baumarkt, schöner hoher Rand, sehr groß. Ich habe 3 Katzen und 2 von diesen Boxen, reicht völlig (bei uns zumindest).

Streu nehmen wir Tigerino, bin damit recht zufrieden.
 
elvaza

elvaza

Forenprofi
Mitglied seit
7. Oktober 2013
Beiträge
3.356
Alter
44
Ort
Basel
  • #14
Selbst ein grosses Klo schützt lkeine Katzenkinder nicht immer davor, beim verbuddeln in den eigenen Kot zu treten.
Meiner kleinen Maya ist das Anfangs auch ab und zu mal passiert. Sie hatte immer ein schönes tiefes Loch gebuddelt, sich dann umgedreht und los gelegt.... dabei das Loch aber meistens wieder weitestgehend zugeschüttet.... und wenn sie ihr Geschäft erledigt hatte, dann hat sie sich vor den Haufen gestellt und ihn zugebuddelt. Dabei stand sie dann aber mit dem Hinterfüsschen auch teils drin.
Mittlerweile passiert ihr das nicht mehr. Vielleicht müssen die Kleinen auch erstmal ihre "Technik" perfektionieren. Freiwillig stellen sie sich ja auch nicht rein und sich danach grundlegend saubermachen zu müssen (inkl der Füsse) ist wahrscheinlich auch aus Katzensicht nicht so toll.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.360
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #15
Was hat der Tierarzt gespritzt?
Und warum gibt er ein Antibiotikum?

Wenn schon Durchfall oder weicher Kot da ist gibt man kein Antibiotikum auf Verdacht oben drauf. Das verschlimmert in der Regel den Durchfall nur noch.

Eine Kotprobe mit Untersuchung auf Giardien wäre angebracht gewesen.
Ich würde mir einen anderen Tierarzt suchen und die Kotprobe noch machen lassen. Aber das muß ja jeder selber wissen. :rolleyes:
 
BilBal

BilBal

Forenprofi
Mitglied seit
30. Oktober 2014
Beiträge
5.016
Alter
45
  • #16
Hallo,

ich nehme auch das Klumpstreu vom Lidl und meine beiden 11 Wochen alten Kitten kommen super damit klar.

Riechen tut es hier nicht, liegt aber sicher auch daran, dass ich es, wenn ich da bin gleich wegmache und sie es sonst aber auch zubuddeln.

Der Eine ist auch mal in seinen Kot getreten, aber Schleifspuren und Tapsen gab es dann nicht. Muss ja dann schon arg flüssig sein, wenn das bei deinen so ist :hmm:

Was fütterst du denn ? Hab hier gelesen, dass sich das Futter auch auf den Geruch auswirken kann.

LG
 
BilBal

BilBal

Forenprofi
Mitglied seit
30. Oktober 2014
Beiträge
5.016
Alter
45
  • #17
... Bin gestern Abend noch mit beiden zum TA der Züchterin gefahren. Dort hat er eine Spritze bekommen und sie gab mir Antibiotikum für die nächsten 5 Tage mit.

Hm... was hat er denn ? Ich meine, der TA gibt ja nicht einfach mal so ne Spritze und schon gar nicht einfach so Antibiotika :eek:
 
P

praxon

Benutzer
Mitglied seit
22. Oktober 2014
Beiträge
34
  • #18
So schreibe nun nochmal etwas verspätet, was sich noch zugetragen hat.

Warum die Ärztin was gespritzt hat und Antibiotikum mitgegeben hat weiß ich nicht. Die Praxis hatte schon zu und ich hatte Glück, dass die Ärztin sich mir noch angenommen hat.

Sie sagte, dass der Durchfall auch dadurch kommen könnte, da der Kater vor 1 Woche operiert wurde (offener Nabel), im Zahnwechsel ist und zudem noch der Stress mit dem Umzug dazu kam.

Am nächsten Tag hat dann auch mein anderer Kater Durchfall bekommen... ihr könnt euch nicht vorstellen wie die Wohnung aussah :(.
An dem Abend kam noch die Züchterin vorbei und brachte Tabletten (kann jetzt nicht sagen wie die heißen, da ich nicht zu Hause bin) mit, die den Durchfall lindern sollten. Davon sollte ich 2 Tage immer abends 4 1/4 Tabletten pro Katze verabreichen. Zu fressen habe ich den beiden an diesem Abend erst einmal nichts gegeben.
Weiterhin habe ich den beiden am nächsten Tag Hühnchen gemacht und zu fressen gegeben.
Am Freitag hat mir die Züchterin noch weitere Tabletten zugeschickt. Davon soll ich bis Mittwoch jeweils morgens und abends 1/4 geben...
Neben den Tabletten hat sie mir noch eine Paste mitgegeben, die lebende Darmbakterien beinhaltet. Diese soll dazu dienen, die Darmwände wieder zu kräftigen (o.ä.?). Jedenfalls sagte sie, dass durch die lange Durchfallperiode die Darmwände nicht mehr im Stande sind den Kot ordentlich zu formen.
Diese Paste soll ich bis Samstag geben.

Mittlerweile sieht der Kot der beiden wieder relativ normal aus. Bei dem Kater, der den Durchfall zuerst hatte ist es noch immer etwas matschig, bei dem anderen scheint aber alles wieder in Ordnung zu sein.


Ich weiß es hört sich schrecklich an, die kleinen Kater so mit Medikamenten vollzupumpen. Da ich aber keine Ahnung hatte was ich tun soll, habe ich einfach auf die Empfehlung der Züchterin gehört :(. Scheint ja auch durchaus richtig gewesen zu sein

E: Freitag hat einer der beiden einen Haufen in die Küche gesetzt... Seitdem gabs aber keine Probleme mehr mit verschmiertem Kot auf dem Boden o.ä.
 
Zuletzt bearbeitet:
BilBal

BilBal

Forenprofi
Mitglied seit
30. Oktober 2014
Beiträge
5.016
Alter
45
  • #19
... Warum die Ärztin was gespritzt hat und Antibiotikum mitgegeben hat weiß ich nicht. Die Praxis hatte schon zu und ich hatte Glück, dass die Ärztin sich mir noch angenommen hat...

Bei sowas wäre meine Neugier aber zu groß. Ich selbst würde auch nicht einfach so Medikamente nehmen, ohe zu wissen, warum;)
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.360
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #20
Gibst du denn das Antibiotikum noch dazu?

Denn die Wirkung ist durch all die anderen Medis auf jeden Fall abgeschwächt wenn nicht aufgehoben.

Für mich wäre es auch ein Ding der Unmöglichkeit meinen Katzen etwas zu geben von dem ich nicht mal den Namen weiß, ich will immer alles genau wissen. Wenigstens den Namen, was es ist, was es macht und wie es funktioniert.

Aber wenn es hilft und du so zufrieden bist. :oops:
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Puffy
Antworten
3
Aufrufe
3K
Puffy
C
Antworten
18
Aufrufe
3K
Miausüchtel
Miausüchtel
sapphire&penny
Antworten
0
Aufrufe
513
sapphire&penny
sapphire&penny
T
Antworten
7
Aufrufe
442
Tiffy02
T
K
Antworten
4
Aufrufe
6K
Katzenbedienung
K

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben