Kater kratzt sich "blutig"

M

Minikatze+Knödel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. März 2014
Beiträge
155
Ort
Mainz
Hallo, ich muss euch noch einmal wegen etwas nerven... :(

Also mein Katerchen, ein Norweger (ca. 3,5 Jahre alt), kratzt sich schon "immer" (habe ihn seit ein paar Monaten) eher häufig, jedenfalls weit häufiger als die Mieze. Er hat generell auch mehr Unterwolle und braucht mehr Hilfe bei der Fellpflege, gerade jetzt in der Übergangszeit, als Madame. Sein Fell ist auch rauer als ihres.

Jedenfalls hatte ich zunächst Angst, dass evtl. Flöhe bei uns eingezogen sein könnten, habe aber selbst nichts gefunden u der TA auch nicht. Nun habe ich so weiße Schuppen bei ihm entdeckt, diesmal TA angerufen u er meinte, das sei "normal" beim Fellwechsel, gerade bei Langhaarkatzen u ich soll ihn häufiger Kämmen (auch z.B. mit dem Furminator) und Lachsöl ins Futter machen. Letzteres stellt eine gewisse Schwierigkeit dar, da beide ziemliche Pienzköbbe sind was das Futter angeht... aber das bekommen wir hin.

Nun ist es zusätzlich so, dass er sich gerade am Hals-/Brustbereich auch gerne mal ein wenig blutig kratzt. Beim kraulen erfühle ich dann regelmäßig so 1-3 "Knubbel", die dann bei genauerem Untersuchen kleine Krusten darstellen, heute erstmalig eine etwas größere Kruste. Auch das ist laut TA noch normal und kein Grund zur Sorge..

Aaaaaaber ich mache mir trotzdem Sorgen, kann das wirklich "ok" sein? Ich bin vllt ein wenig paranoid aber hatte noch nicht mit so etwas zu tun und würde sehr sehr gerne mal eure Meinungen dazu hören... Tatsächlich abwarten oder lieber schleunigst zum TA? Was könnte das denn sein, wenn es nun nicht nur der Fellwechsel ist? Allergie? Pilzerkrankung? Von Hauterkrankungen hab ich leider wirklich genau null Ahnung u das Googeln hat mich völlig verwirrt bzw. in helle Aufregung versetzt, ich sah uns alle drei schon wochenlang synchron in diversen Hautkliniken sitzen...

Liebste Grüße u im Voraus danke für die Antworten :)
 
Werbung:
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2009
Beiträge
13.440
Was fütterst du?
Es kann durchaus etwas mit dem Futter zu tun haben.
Hast du ihn mal mit einem Flohkamm gekämmt?
Liegen auf seinen Schlafplätzen schwarze Krümel?
 
M

Minikatze+Knödel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. März 2014
Beiträge
155
Ort
Mainz
Huhu, danke für die schnelle Antwort :)

Japp, auf Flöhe hab sowohl ich beide Miezen untersucht als auch der TA, da ich meinen Suchfähigkeiten nicht getraut habe.. Habe sie auf weißen Handtüchern geschubbelt *g* u auch weiße Handtücher auf die Bettchen gelegt, war nichts zu finden.

Die beiden sind Trofu bzw. RC Junkies gewesen, mittlerweile klappts soweit, dass es 3 mal täglich Nafu gibt u 1 mal täglich Trofu in diversen Fummeldingern.

Ich füttere hauptsächlich (70 %) Miamor Ragout Royale, das ist die einzige Sorte, die von Anfang an gut angenommen wurde. Feline Porta 21 und Miamor feine Filets zwischendurch und Cachet 200g Dosen von Aldi.

Trofu Applaws Chicken u Sanabelle No Grain (es ist wirklich sooo bitter, dass das Zeug schlecht für die Miezen ist, die fahren da so drauf ab...)

Plan ist, auf Grau, Animonda Carny und MACs umzusteigen, das bin ich gerade am versuchen durch unauffälliges dazumischen. Funktioniert bei meinen Mäkelis allerdings bisher mäßig, v.a. die Mieze ist so eine "am vollen Napf Verhungerin".
 
Grace_99

Grace_99

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2014
Beiträge
760
Hatte Keks auch mal, so eine Stelle am Hals, auch knubbelig und blutig gekratzt. War ein Streßekzem, gab es eine Salbe vom TA. Wundert mich das deiner das als "normal" ansieht. :confused:
 
Isbl90

Isbl90

Forenprofi
Mitglied seit
15. Januar 2011
Beiträge
5.090
Ort
Jena
Könnte er sich nicht auch wegen einer Allergie kratzen?
 
M

Minikatze+Knödel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. März 2014
Beiträge
155
Ort
Mainz
Hmm ich weiß es nicht.. Hab mich jetzt aber dazu entschlossen, dass ich nächste Woche einen Termin mache.. Evtl. dann halt woanders, ne zweite Meinung kann ja sowieso nie schaden. Wie bekomme ich denn das mit der Allergie raus?
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben