Kater kratzt sich blutig vor den Ohren

  • Themenstarter Hexeleviosa
  • Beginndatum
  • Stichworte
    juckreiz kratzen ohren

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
H

Hexeleviosa

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31. August 2021
Beiträge
10
Hallo,
Ich habe einen 11 Jahre alten Kater (und eine Katze, leben bereits seit 6 Jahren zusammen) und wir haben seit ca 10 Monaten Probleme mit ihm. Er hat sich im November begonnen, den Bereich zwischen Ohren und Augen aufzukratzen. Damals wurde nach Milben u. Ä. Geschaut, er bekam Cortison und Clotrimazol Salbe, danach wars gut. Ca seit März haben wir wieder das Problem, inzwischen aber massiver. Wenn das Thema irgendwann durch ist, werde ich in allen Räumen Blutspritzer überstreichen müssen, weil er sich nach dem aufkratzen schüttelt..
Es wurde inzwischen auf ein antiallergenes Futter von Royal Canin umgestellt, Spot on gegen Hautmilben etc verabreicht, obwohl auf Hautproben nichts zu sehen war, Allergietabletten bekam er auch. Einen Kragen können wir ihm wohnungsbedingt nicht dran machen, aber wir haben ihm aus gewaschenen Socken Bandagen gemacht, das hat kurz geholfen aber nicht auf lange Sicht. Zwei Tierärztinnen sind am Ende mit ihrem Latein. Die letzte Aussage war Stress, da haben wir sogar erwogen, ihn zu meinen Eltern zu geben. Wir haben ihm jetzt wieder Freigang gewährt, was ebenfalls kurz zu wirken schien, aber nun ist es wieder schlimm.
Kurz zu den äußeren Umständen:
Wir haben im Mai ein Baby bekommen, viel Geschrei ist nicht da, aber natürlich bekommt es mehr Aufmerksamkeit als er. Er wird aber nicht vergessen und die Kratzerei war ja schon in meiner Schwangerschaft da. Ansonsten leben wir ruhig auf dem Land, die Schwiegereltern unter uns haben einen Pudel, die zwei liegen aber sogar ohne Probleme mit etwas Abstand zusammen auf der Couch.
Wichtig für die Futterthematik: Balu bekommt schon seit vielen Jahren ein Spezialfutter von Royal Canin, weil er in der Blase Calciumoxalat Kristalle bildet und die gehen leider mit "normalem" Urinary Futter nicht weg. Davon nutzen wir jetzt seit ca 3-4 Monaten die Hypoallergene Variante. Ansonsten bekommt er so alle 2 Wochen mal ein Döschen Purina Gourmet Gold Huhn und alle paar Tage mal ein paar Whiskas Knuspertaschen. Und ab und zu einen Fetzen Putenfleisch, wenn ich koche. Wasser trinkt er aus dem Trinkbrunnen oder gerne aus dem Napf auf dem überdachten Balkon.
Achja und er scheint Pollenallergiker zu sein. So ab dem Frühjahr bekommt er vermehrt Asthmaanfälle, seit ich Pollens Globuli gebe, ist das besser.
Ich hoffe ich habe nichts vergessen und hoffe wie wahnsinnig, dass jemand eine Idee hat. Es ist furchtbar, wie der arme sich juckt und kratzt...
 
Werbung:
Kubikossi

Kubikossi

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2019
Beiträge
6.534
Alter
48
Ort
Leonberg
Klingt nach allergischer Reaktion. Hat mein Morpheus mittlerweile 4x durchgemacht. Immer der Bereich zwischen Ohr und Auge blutig gekratzt mit anschließendem Fellausfall an der Stelle. Bekam dann jedes mal nen Kragen.
Am besten mal zum Tier-Dermatologen, hab ich dann auch gemacht. Es kann ja trotzdem irgendwas im Futter sein, was er nicht verträgt. Auch Hausstaub oder Streu kann als Auslöser in Frage kommen, oder Leckerli... das kann mitunter zur Sisyphusarbeit ausarten.
Bei mir war es wohl die Malzpaste, auf die Morpheus dann reagiert. Daher blieb mir bis jetzt die Ausschlussdiät zum Glück erspart.
 
biveli john

biveli john

Forenprofi
Mitglied seit
27. März 2011
Beiträge
7.350
Ort
Steiermark
Ohrmilben, befinden sich im inneren des Gehörganges. Und verursachen starkes Jucken.
Ich weiß nicht ob dein Tierarzt in den Gehörgang geschaut hat und den auch gereinigt hat.
Das ist eine mehrmalige Prozedur. Diese Milben befinden sich nicht auf der Hautoberfläche.
Mit einem Spot on ist es da nicht getan.
Hoffentlich wird die Ursache bald gefunden.
Alles Gute.
 
  • Like
Reaktionen: cakehole
H

Hexeleviosa

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31. August 2021
Beiträge
10
Ohrmilben, befinden sich im inneren des Gehörganges. Und verursachen starkes Jucken.
Ich weiß nicht ob dein Tierarzt in den Gehörgang geschaut hat und den auch gereinigt hat.
Das ist eine mehrmalige Prozedur. Diese Milben befinden sich nicht auf der Hautoberfläche.
Mit einem Spot on ist es da nicht getan.
Hoffentlich wird die Ursache bald gefunden.
Alles Gute.
Nach Ohrmilben wurde leider auch schon mehrmals geschaut, die Ärztin hat auch eine Probe aus dem Gehörgang genommen und extra unters Mikroskop gelegt, aber auch da nichts..
Wir hatten früher schonmal einen Befall, den hab ich über Wochen mit einem Gel behandelt, aber diesmal sinds wohl keine
 
  • Like
Reaktionen: biveli john
H

Hexeleviosa

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31. August 2021
Beiträge
10
Klingt nach allergischer Reaktion. Hat mein Morpheus mittlerweile 4x durchgemacht. Immer der Bereich zwischen Ohr und Auge blutig gekratzt mit anschließendem Fellausfall an der Stelle. Bekam dann jedes mal nen Kragen.
Am besten mal zum Tier-Dermatologen, hab ich dann auch gemacht. Es kann ja trotzdem irgendwas im Futter sein, was er nicht verträgt. Auch Hausstaub oder Streu kann als Auslöser in Frage kommen, oder Leckerli... das kann mitunter zur Sisyphusarbeit ausarten.
Bei mir war es wohl die Malzpaste, auf die Morpheus dann reagiert. Daher blieb mir bis jetzt die Ausschlussdiät zum Glück erspart.
Tier Dermatologe, das hör ich zum ersten Mal. Werde mal schauen obs einen in der Gegend gibt. Hat der dann einen Allergietest gemacht oder war das nur körperliche Untersuchung und Gespräch?
 
Katzenliebhaberin77

Katzenliebhaberin77

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. September 2020
Beiträge
713
Ist das Futter von Royal Canin Trockenfutter oder Nassfutter, was er bekommt?
 
  • Like
Reaktionen: cakehole
Vyshr

Vyshr

Forenprofi
Mitglied seit
11. Juli 2021
Beiträge
1.582
Als ich für die Ausschlussdiät von meinem Katerchen rechercbierte, habe ich bei diesen hypoallergenen Futtern ordentlich gerätselt, warum die sich so nenne dürfen, da, auch wenn das Fleisch mehr verarbeitet wird und quasi 'vorverdaut', keine klar ersichtlich Deklaration in Sachen, was für Fleisch und Proteinen sich denn darin befinden, existiert. Sagen wir eine Katze ist auf Huhn allegisch und es hat im hypoallergenen Futter Geflügelleber, dann bringt das Futter höchstwahrscheinlich gar nichts.

Ich würde aber trotzdem auch darauf tippen, dass die Ohren noch einmal ordentlich unterucht werden müssen. Er kratzt sich sonst nirgends übermässig oder?
 
  • Like
Reaktionen: cakehole und Grinch2112
H

Hexeleviosa

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31. August 2021
Beiträge
10
Ist das Futter von Royal Canin Trockenfutter oder Nassfutter, was er bekommt?
Das ist Trockenfutter. Nass Futter mag er nicht so sehr, das frisst er nur wenn es selten gibt, ganz genau das richtige und selbst dann lässt er es gerne noch trocknen bevor er es frisst..
 
H

Hexeleviosa

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31. August 2021
Beiträge
10
Als ich für die Ausschlussdiät von meinem Katerchen rechercbierte, habe ich bei diesen hypoallergenen Futtern ordentlich gerätselt, warum die sich so nenne dürfen, da, auch wenn das Fleisch mehr verarbeitet wird und quasi 'vorverdaut', keine klar ersichtlich Deklaration in Sachen, was für Fleisch und Proteinen sich denn darin befinden, existiert. Sagen wir eine Katze ist auf Huhn allegisch und es hat im hypoallergenen Futter Geflügelleber, dann bringt das Futter höchstwahrscheinlich gar nichts.

Ich würde aber trotzdem auch darauf tippen, dass die Ohren noch einmal ordentlich unterucht werden müssen. Er kratzt sich sonst nirgends übermässig oder?
Nein sonst gar nicht.
Puh das wäre übel, wenn er auf einen Bestandteil allergisch wäre, wie du sagst.. Kann ihm ja nichts anderes geben, der kriegt ja sofort blasengriess und pinkelt mir die Wohnung voll🙈
 
Vyshr

Vyshr

Forenprofi
Mitglied seit
11. Juli 2021
Beiträge
1.582
  • #10
Bei unserem London geht man von einer Futtermittelallergie aus, wir machen eine Ausschlussdiät mit Monoprotein, weil oft Allergien auf Proteine (meist von Fleisch) bestehen. Monoprotein bedeutet, dass es nur eine tierische (von einer Tierart) und eine pflanzliche (ein Gemüse/Getreide) Proteinquelle im Futter hat. Wir füttern unserer Katze Monoprotein Pferd. Bei ihm war die Reaktion aber sowohl Durchfall als auch Juckreiz und auf der Haut sichtbar mit Ausschlag und Fellausfall.
Solange auf dem Futter einfach Fleisch mit 4% Huhn o.Ä steht, kann es und wird es da Fleisch von anderen Tieren drin haben. Aber ob man vielleicht einfach eine Ausschlussdiät macht, würde ich auch mit TA besptechen.
 
  • Like
Reaktionen: Lirumlarum, cakehole, biveli john und eine weitere Person
Katzenliebhaberin77

Katzenliebhaberin77

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. September 2020
Beiträge
713
  • #11
Das ist Trockenfutter. Nass Futter mag er nicht so sehr, das frisst er nur wenn es selten gibt, ganz genau das richtige und selbst dann lässt er es gerne noch trocknen bevor er es frisst..
Okay, könnte auch eine Allergie gegen Milben im Trockenfutter sein, die man mit bloßen Augen nicht sieht.
Och mensch, der arme Kerl hat aber auch viele Baustellen 😕
 
  • Like
Reaktionen: Lirumlarum, cakehole und biveli john
Werbung:
H

Hexeleviosa

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31. August 2021
Beiträge
10
  • #12
Okay, könnte auch eine Allergie gegen Milben im Trockenfutter sein, die man mit bloßen Augen nicht sieht.
Och mensch, der arme Kerl hat aber auch viele Baustellen 😕
Jaa an die Futtermilben hatte ich auch schon gedacht. Hab dann frische Schälchen, eine neue Box, frischer Futtersack genommen aber auch kein Erfolg,leider
 
basco09

basco09

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2014
Beiträge
762
  • #13
Ich kann nur den Hinweis beitragen, dass es auch spezialisierte Dermatologen unter den TÄ gibt, da waren wir auch schon mal kurz davor...
 
  • Like
Reaktionen: Lirumlarum, cakehole, Hexeleviosa und eine weitere Person
cakehole

cakehole

Forenprofi
Mitglied seit
20. Dezember 2020
Beiträge
2.628
Ort
NRW
  • #14
Vielleicht habe ich es überlesen - ist für Balu ein Blutbild erstellt worden, mit den Nierenwerten, Leberwerten und so weiter?
Um weitere mögliche Ursachen für den Juckreiz auszuschließen, wäre das sicherlich äußerst vorteilhaft. Beispielsweise kann eine beeinträchtigte Niere ebenfalls zu Juckreiz führen.

Grundsätzlich ist es zusätzlich so, dass es wesentlich gesündere Katzennahrung gibt, als Trockenfutter.
Das ist Nassfutter mit hohem Fleischanteil, ohne Getreide, ohne Zucker.

Zum Thema Wasser und Trockenfutter:
Wasser für Katzen: Das Lebenselixier schlechthin – Haustiger

Hier eine Nassfutter-Tabelle mit Hinweisen zu unterscheidlichen Futterqualitäten:
Futterampel
 
  • Like
Reaktionen: biveli john
basco09

basco09

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2014
Beiträge
762
  • #15
Es hilft nur bei den Syptomen, lindert also nur, aber wurde mal Apoquel versucht? Wenigstens bis man weiß woher?
 
Kubikossi

Kubikossi

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2019
Beiträge
6.534
Alter
48
Ort
Leonberg
  • #16
Ja sowas gibt es wirklich, wußte ich auch nicht. Glücklicherweise bietet das bei mir meine Haustierarztpraxis mit an.
Ich hab mich dann halt erst letztes mal, also beim 4. Auftreten an ihn gewandt. Hatten dann ein ausführliches Gespräch, es wurden Abstriche genommen und untersucht.
Er hat mir dann auch gesagt, dass das finden der Ursache mitunter sehr langwierig werden kann, da es quasi nur im Ausschlussverfahren geht. Es gibt da nicht den einen Test, der dir dann genau zeigt, gegen was er allergisch ist.
Beim Futter z.B. geht es quasi nur über eine Ausschlussdiät.
 
  • Like
Reaktionen: Hexeleviosa
H

Hexeleviosa

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31. August 2021
Beiträge
10
  • #17
Es hilft nur bei den Syptomen, lindert also nur, aber wurde mal Apoquel versucht? Wenigstens bis man weiß woher?
Ja ich glaube das war sogar genau das allergiemedikament, was wir gegeben haben. Ging über gut 2 Wochen, glaube ich. Hat leider nur mäßigen Erfolg gezeigt
 
H

Hexeleviosa

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31. August 2021
Beiträge
10
  • #18
Vielleicht habe ich es überlesen - ist für Balu ein Blutbild erstellt worden, mit den Nierenwerten, Leberwerten und so weiter?
Um weitere mögliche Ursachen für den Juckreiz auszuschließen, wäre das sicherlich äußerst vorteilhaft. Beispielsweise kann eine beeinträchtigte Niere ebenfalls zu Juckreiz führen.

Grundsätzlich ist es zusätzlich so, dass es wesentlich gesündere Katzennahrung gibt, als Trockenfutter.
Das ist Nassfutter mit hohem Fleischanteil, ohne Getreide, ohne Zucker.

Zum Thema Wasser und Trockenfutter:
Wasser für Katzen: Das Lebenselixier schlechthin – Haustiger

Hier eine Nassfutter-Tabelle mit Hinweisen zu unterscheidlichen Futterqualitäten:
Futterampel
Ja ein Blutbild wurde gemacht, im Mai. Da war alles prima, Glucose ganz leicht erhöht aber das lag wohl an seiner Aufregung. Fahre zu dieser Praxis halt auch ne halbe Stunde, das findet er nicht so prickelnd.

Naja leider frisst er halt sehr ungern Nassfutter.. Meist bleibts liegen bis es trocken ist oder er frisst es gleich gar nicht. Schon eine kleine Diva, dieser Kater
 
biveli john

biveli john

Forenprofi
Mitglied seit
27. März 2011
Beiträge
7.350
Ort
Steiermark
  • #19
Es liegt in deiner Hand diese Diva auf hochwertiges Nassfutter umzustellen.
Es gibt hier so tolle Tipps von erfahrenen Usern, die auch bei Nahrungsunverträglichkeiten
viele Erfahrungswerte haben.
Wenn du da nichts änderst und alles ausprobierst,
wirst du viel Geld in die Hand nehmen müssen um die Tierarztkosten zu bezahlen.
Erspare deiner Diva diesen Stress und befolge die gutgemeinten Ratschläge.
Halbherzigkeit bringt hier nichts. :unsure:
 
biveli john

biveli john

Forenprofi
Mitglied seit
27. März 2011
Beiträge
7.350
Ort
Steiermark
  • #20
Was mir noch so einfällt
ist ein Eosinophiler Granulomkomplex, weil der Kater anscheinend auf Cortison angesprochen hat.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Yukari
Antworten
6
Aufrufe
4K
superruebe
superruebe
C
Antworten
5
Aufrufe
2K
doppelpack
doppelpack
G
Antworten
5
Aufrufe
1K
G
G
Antworten
4
Aufrufe
5K
Jessy_89
Jessy_89
Tinchen1005
Antworten
26
Aufrufe
4K
Tinchen1005
Tinchen1005

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben